1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kim Dotcom: Neues Mega wird Sitz…

"alle Daten automatisch im Browser verschlüsselt und entschlüsselt werden"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "alle Daten automatisch im Browser verschlüsselt und entschlüsselt werden"

    Autor: fratze123 12.11.12 - 12:36

    Hoffentlich Vollbit!
    ^^

  2. Re: "alle Daten automatisch im Browser verschlüsselt und entschlüsselt werden"

    Autor: oBsRVr666 12.11.12 - 13:11

    Alles andere wäre ja auch viel zu unsicher, blöd nur dass der Schlüssel dann immer genau so groß wie die eigentlichen Daten sein muss. :P

  3. Re: "alle Daten automatisch im Browser verschlüsselt und entschlüsselt werden"

    Autor: seifert.andi 12.11.12 - 13:13

    Versteh ich das richtig, dass mein Provider dann NICHT weis, was ich uploade? Bisher war/ist es ja so, dass der Provider deinen Upload nach verdrächtigem Inhalt durchsucht (zumindest manche Provider) Wenn dem so ist bekommst ne Mail, dass du das unterlassen sollst, sonst ist das Inet weg... Da reicht es aber, wenn die Datei einen verdächtigen Namen hat.

    mfg

  4. Re: "alle Daten automatisch im Browser verschlüsselt und entschlüsselt werden"

    Autor: Trollster 12.11.12 - 13:27

    Du meinst Deep Packet Inspection und die kann man auch so einfach umgehen.
    Ist nur eine Frage von Nutzen und Kosten.

  5. Re: "alle Daten automatisch im Browser verschlüsselt und entschlüsselt werden"

    Autor: slashwalker 12.11.12 - 13:35

    Trollster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du meinst Deep Packet Inspection und die kann man auch so einfach umgehen.
    >
    > Ist nur eine Frage von Nutzen und Kosten.


    Kosten? Ein VPN kostet 5-10 Euro im Monat. Damit sieht der ISP gar nichts mehr, außer das du mit einem VPN Server verbunden bist. Der gesamte Traffic ist verschlüsselt.

  6. Re: "alle Daten automatisch im Browser verschlüsselt und entschlüsselt werden"

    Autor: SoniX 12.11.12 - 13:59

    Ja wenns verschlüsselt ist kann der nicht reingucken. Aber das war eh schon immer so.

    Und naja.. Wenn mein Provider mir reingucken würde was ich lade dann war das mal mein Provider.

  7. Re: "alle Daten automatisch im Browser verschlüsselt und entschlüsselt werden"

    Autor: Trockenobst 12.11.12 - 14:04

    seifert.andi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > uploade? Bisher war/ist es ja so, dass der Provider deinen Upload nach
    > verdrächtigem Inhalt durchsucht (zumindest manche Provider) Wenn dem so ist
    > bekommst ne Mail, dass du das unterlassen sollst, sonst ist das Inet weg...
    > Da reicht es aber, wenn die Datei einen verdächtigen Namen hat.

    In welchen Länder machen die Provider dass? Am Namen kann man gar nichts
    festmachen. Und wahrscheinlich nur für das Torrent-Protokoll - aber wer dass
    noch für diese Zwecke nutzt hat sowieso nichts begriffen.

  8. Re: "alle Daten automatisch im Browser verschlüsselt und entschlüsselt werden"

    Autor: Kondom 12.11.12 - 14:05

    slashwalker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kosten? Ein VPN kostet 5-10 Euro im Monat. Damit sieht der ISP gar nichts
    > mehr, außer das du mit einem VPN Server verbunden bist. Der gesamte Traffic
    > ist verschlüsselt.

    Genau, schieben wir doch alle 5-10¤ irgendeinem VPN Anbieter in den Allerwertesten. VPNs sind nicht die Lösung sondern nur eine Umgehung des Überwachungsproblems. Sich hinter VPNs verstecken zu müssen sollte grundsätzlich nicht nötig sein.

  9. Re: "alle Daten automatisch im Browser verschlüsselt und entschlüsselt werden"

    Autor: slashwalker 12.11.12 - 14:09

    Kondom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > slashwalker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kosten? Ein VPN kostet 5-10 Euro im Monat. Damit sieht der ISP gar
    > nichts
    > > mehr, außer das du mit einem VPN Server verbunden bist. Der gesamte
    > Traffic
    > > ist verschlüsselt.
    >
    > Genau, schieben wir doch alle 5-10¤ irgendeinem VPN Anbieter in den
    > Allerwertesten. VPNs sind nicht die Lösung sondern nur eine Umgehung des
    > Überwachungsproblems. Sich hinter VPNs verstecken zu müssen sollte
    > grundsätzlich nicht nötig sein.

    Stimmt. Da ich aber die Ursache (Überwachungswahn) nicht beseitigen kann, nutze ich eben VPN.

  10. Re: "alle Daten automatisch im Browser verschlüsselt und entschlüsselt werden"

    Autor: seifert.andi 12.11.12 - 14:28

    Naja, ich hab mir mal ein Image meiner Officeversion in die Dropbox geladen und am nächsten Tag bekam ich eine Mail meines Providers, dass ich das unterlassen soll (LIWEST, Österreich)

  11. Re: "alle Daten automatisch im Browser verschlüsselt und entschlüsselt werden"

    Autor: a user 12.11.12 - 14:36

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hoffentlich Vollbit!
    > ^^

    meinst du denn vollpfosten hier?
    http://www.kryptochef.de/

    bin mir noch nicht sicher was lustiger ist, seine erklärung warum 256bit die maximal verschlüsselungstiefe auf computern ist oder der beweis, warum sein algo unknackbar ist.

  12. Re: "alle Daten automatisch im Browser verschlüsselt und entschlüsselt werden"

    Autor: SoniX 12.11.12 - 15:03

    Oh man schlimm ist das.

    Ich hoffe du hast deinem Provider gesagt, dass du nichts Unrechtes getan hast...

    Geht ihm ja auch überhaupt nichts an. Die Provider selbst sind es ja sonst, die sich, meies Erachtens zurecht, vor jeder Verantwortung stehlen; und dann kommen sie so und spionieren den Usern nach?

  13. Re: "alle Daten automatisch im Browser verschlüsselt und entschlüsselt werden"

    Autor: Falkentavio 12.11.12 - 16:02

    Bei welchem Provider bist du wenn man mal fragen darf?
    Jeder Mobilfunkanbieter guckt z.B. grundsätzlich rein um Skype und Co. in den kleineren Datentarifen zu blockieren.
    Und im DSL-Bereich schaut die Telekom garantiert rein und bald werden sowieso alle reingucken müssen, weil sie gesetzlich dazu gezwungen sind.

  14. Re: "alle Daten automatisch im Browser verschlüsselt und entschlüsselt werden"

    Autor: SoniX 12.11.12 - 16:10

    Zuhause per Kabel (kabelplus.at); komplett ungedrosselt und ohne Kontrollen.
    Mobil per BOB, gehört zur A1 Telekom (Österreich), auch alles komplett ungedrosselt und ohne Probleme (verwende ich auch ab und an auch als Ersatzverbindung für Zuhause).

  15. Re: "alle Daten automatisch im Browser verschlüsselt und entschlüsselt werden"

    Autor: slashwalker 12.11.12 - 16:21

    a user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fratze123 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hoffentlich Vollbit!
    > > ^^
    >
    > meinst du denn vollpfosten hier?
    > www.kryptochef.de
    >
    > bin mir noch nicht sicher was lustiger ist, seine erklärung warum 256bit
    > die maximal verschlüsselungstiefe auf computern ist oder der beweis, warum
    > sein algo unknackbar ist.

    Ich schmeiß mich weg!

    seifert.andi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, ich hab mir mal ein Image meiner Officeversion in die Dropbox geladen
    > und am nächsten Tag bekam ich eine Mail meines Providers, dass ich das
    > unterlassen soll (LIWEST, Österreich)


    Der hätte noch am selben Tag meine Kündigung vorab per Fax erhalten.
    Kann ja wohl nicht angehen. Ich weiß natürlich nicht 100% was mein ISP so alles treibt, aber er hat mich bisher weder per Mail noch per Post "belästigt".

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KDO Service GmbH, Oldenburg
  2. ING Deutschland, Nürnberg
  3. Technische Universität Berlin, Berlin
  4. DGUV - Deutsche gesetzliche Unfallversicherung e. V., Sankt Augustin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Bis zu 40 Prozent auf ausgewählte Notebooks, Monitore, PCs, Hardware, Smartphones, Zubehör und...
  2. (u. a. ASUS ROG Strix XG43VQ für 799€, ASUS VG255H für 139,90€, Thermaltake View 21 Tempered...
  3. (u. a. Samsung Galaxy Watch Active 2 Under Armour Edition 44 mm Schwarz für 179,34€ und 40 mm...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cowboy 3 vs. Vanmoof S3 im Test: Das Duell der Purismus-Pedelecs
Cowboy 3 vs. Vanmoof S3 im Test
Das Duell der Purismus-Pedelecs

Schwarz, schlank und schick sind die urbanen E-Bikes von Cowboy und Vanmoof. Doch nur eines der Pedelecs liest unsere Gedanken.
Ein Praxistest von Martin Wolf

  1. Montage an der Bremse E-Antrieb für Mountainbikes zum Nachrüsten
  2. Hopper Dreirad mit Dach soll Autos aus der Stadt verdrängen
  3. Alternative zum Auto ADAC warnt vor Überlastung von E-Bikes

Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


    Zwischenzertifikate: Zertifikatswechsel bei Let's Encrypt steht an
    Zwischenzertifikate
    Zertifikatswechsel bei Let's Encrypt steht an

    Bisher war das Let's-Encrypt-Zwischenzertifikat von Identrust signiert. Das wird sich bald ändern.
    Von Hanno Böck

    1. CAA-Fehler Let's-Encrypt-Zertifikate werden nicht sofort zurückgezogen
    2. TLS Let's Encrypt muss drei Millionen Zertifikate zurückziehen
    3. Zertifizierung Let's Encrypt validiert Domains mehrfach