Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kindesmissbrauch…

Kindesmissbrauch...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kindesmissbrauch...

    Autor: Suchiman 06.08.14 - 19:32

    Unter dem Vorwand des Kindesmissbrauch kann wohl jede Art der Überwachung legalisiert werden oder wie?!

    Frei nach dem Motto:
    Blah blah mehrfacher Mord blah blah Banküberfall blah blah Drogenhandel blah blah Kindesmissbrauch, oh Gott oh Gott schaut nur es geht um Kinder und missbrauch, wir müssen sofort alles überwachen

  2. Re: Kindesmissbrauch...

    Autor: Mopsmelder500 06.08.14 - 20:37

    Was soll man als Politiker denn machen wenn die Deutschen einfach keine richtige Angst vor dem Moslens haben und nicht an eine Terrorbedrohung glauben

    Da bleiben nur kleine Kinder und arme Tiere, ein bischen dritte Welthunger über

  3. Re: Kindesmissbrauch...

    Autor: ploedman 06.08.14 - 20:38

    Dann sollten sie mal lieber die Kirche bzw. alle Pfarrer auf Ge­ne­ral­ver­dacht stellen und überwachen...

  4. Re: Kindesmissbrauch...

    Autor: MisterProll 06.08.14 - 21:03

    ploedman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann sollten sie mal lieber die Kirche bzw. alle Pfarrer auf
    > Ge­ne­ral­ver­dacht stellen und überwachen...

    Dann würde man ja die richtigen finden. Aber es geht j adarum welche zu "finden" die man absaegen kann, oder als neue "terrorbedrohung".

  5. Re: Kindesmissbrauch...

    Autor: luzipha 06.08.14 - 21:09

    Ich finde es einfach nur abartig, dass die Kinder erst durch die Pedophilen missbraucht wurden und jetzt ein weiteres Mal durch die Politik. Wie widerlich muss man eigentlich sein um so ein Handeln politisch zu dulden?

  6. Re: Kindesmissbrauch...

    Autor: perryflynn 06.08.14 - 21:22

    https://www.youtube.com/watch?v=0YOh-rpvjYg

  7. Re: Kindesmissbrauch...

    Autor: Perry3D 07.08.14 - 00:12

    +1
    Grandios.

  8. Re: Kindesmissbrauch...

    Autor: Anonymer Nutzer 07.08.14 - 02:18

    luzipha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde es einfach nur abartig, dass die Kinder erst durch die Pedophilen
    > missbraucht wurden und jetzt ein weiteres Mal durch die Politik. Wie
    > widerlich muss man eigentlich sein um so ein Handeln politisch zu dulden?

    Man muss aufjedenfall karrieregeil, moralfrei und absolut skrupellos sein, um es in der Politik heute zu etwas zu bringen.

  9. Re: Kindesmissbrauch...

    Autor: Dwalinn 07.08.14 - 07:28

    Tja jeder hat halt verschiedene Moralvorstellungen

    Ich Beispielsweise finde es abartig wenn jemand lieber seine E-Mails schützt als Kinder.... aber sind ja nicht die eigenen und mann will ja nicht das jemand die Landschaftsbilder aus dem letzten Frankreich Urlaub sieht.

    Mir ist es egal ab wirklich bloß nach Fotos in meinen Mails gesucht wird oder ob die sich ne Kopie auf ihren Server machen und jemanden bezahlen meine geistigen Ergüsse zu lesen. Solange keine kriminellen da rankommen ist für mich alles okay.

  10. Re: Kindesmissbrauch...

    Autor: Fregin 07.08.14 - 07:38

    Generell kann ich dich schon verstehen, nur: Diese ganze Überwacherei bringt nichts. Damit fängt man höchstens ein paar "Dumme", die es nicht schaffen diese Mails zu verschlüsseln. Schlimmer noch, es eignet sich hervorragend, um unbequeme Menschen zu diskreditieren. Einfach ein paar solcher Bilder schicken und schon kann man ihn ohne Probleme aus dem Verkehr ziehen.

    Aber selbst wenn man nicht soweit gehen will derartige Absichten zu unterstellen bleibt das Ganze blinder Aktionismus. Da wird ein bisschen an Symptomen herumgedoktert, statt das Übel an der Wurzel zu packen. Ja, es ist unendlich viel schwerer die Täter und die Opfer zu identifizieren und zu finden. Aber nur so kann man die Herstellung des Materials wirksam unterbinden und den Kindern auch tatsächlich helfen. Ginge es wirklich um die Kinder, würden diese Politiker die Kosten und Mühen nicht scheuen. Aber da es nur genutzt wird, um weitere Überwachung zu forcieren, ist das schlichtweg pervers.

  11. Re: Kindesmissbrauch...

    Autor: elgooG 07.08.14 - 07:58

    Tja, bei dem Thema Pädophile und Terrorismus traut sich eben niemand etwas zu sagen, deshalb werden die Themen selbst nur zu oft für eigene Zwecke missbraucht.

    Das Tollste ist noch dazu, dass die Geschädigten auch noch darüber jubeln wenn die Vergewaltigung von Kindern oder die Ermordung Unschuldiger für Interessen von korrupten Individuen missbraucht wird. Das muss ein tolles Gefühl für die Betroffenen sein, wenn ihr eigenes Schicksal für solche Zwecke missbraucht wird!

    Klaaaar...alles nur für die armen Kinder. Blinder Aktionismus und Hexenverfolgung sind da willkommen! Egal wenn ein paar Unschuldige alles im Leben verlieren, weil heutzutage schon die Anschuldigung reicht damit man umziehen muss! Hauptsache es denkt jemand an die Kinder UND TUT IRGENDWAS, EGAL OB NÜTZLICH ODER NICHT UND EGAL WIE VIEL KOLLATERALSCHADEN FÜR UNSERE GESELLSCHAFT DABEI ENTSTEHT.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  12. Re: Kindesmissbrauch...

    Autor: MalbynaTOR 07.08.14 - 10:25

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja jeder hat halt verschiedene Moralvorstellungen
    >
    > Ich Beispielsweise finde es abartig wenn jemand lieber seine E-Mails
    > schützt als Kinder.... aber sind ja nicht die eigenen und mann will ja
    > nicht das jemand die Landschaftsbilder aus dem letzten Frankreich Urlaub
    > sieht.
    >
    > Mir ist es egal ab wirklich bloß nach Fotos in meinen Mails gesucht wird
    > oder ob die sich ne Kopie auf ihren Server machen und jemanden bezahlen
    > meine geistigen Ergüsse zu lesen. Solange keine kriminellen da rankommen
    > ist für mich alles okay.

    Ich finde es z.B. abartig, wenn jemand der offensichtlich weder Ahnung von Grundrechten, und warum diese so notwendig sind, noch von Ermittlungstechniken bzw. Ursachenanalysen hat, meint er müsse allen seine kruden Moralvorstellungen aufdrücken.

    Dazu fallen mir ehrlich gesagt nur Worte ein, die sehr nahe am Tatbestand der Beleidung liegen...

  13. Re: Kindesmissbrauch...

    Autor: plutoniumsulfat 07.08.14 - 11:21

    MalbynaTOR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dwalinn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Tja jeder hat halt verschiedene Moralvorstellungen
    > >
    > > Ich Beispielsweise finde es abartig wenn jemand lieber seine E-Mails
    > > schützt als Kinder.... aber sind ja nicht die eigenen und mann will ja
    > > nicht das jemand die Landschaftsbilder aus dem letzten Frankreich Urlaub
    > > sieht.
    > >
    > > Mir ist es egal ab wirklich bloß nach Fotos in meinen Mails gesucht wird
    > > oder ob die sich ne Kopie auf ihren Server machen und jemanden bezahlen
    > > meine geistigen Ergüsse zu lesen. Solange keine kriminellen da rankommen
    > > ist für mich alles okay.
    >
    > Ich finde es z.B. abartig, wenn jemand der offensichtlich weder Ahnung von
    > Grundrechten, und warum diese so notwendig sind, noch von
    > Ermittlungstechniken bzw. Ursachenanalysen hat, meint er müsse allen seine
    > kruden Moralvorstellungen aufdrücken.
    >
    > Dazu fallen mir ehrlich gesagt nur Worte ein, die sehr nahe am Tatbestand
    > der Beleidung liegen...


    made my day ^^

  14. Re: Kindesmissbrauch...

    Autor: fbfb 07.08.14 - 11:29

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja jeder hat halt verschiedene Moralvorstellungen
    >
    > Ich Beispielsweise finde es abartig wenn jemand lieber seine E-Mails
    > schützt als Kinder.... aber sind ja nicht die eigenen und mann will ja
    > nicht das jemand die Landschaftsbilder aus dem letzten Frankreich Urlaub
    > sieht.
    >
    > Mir ist es egal ab wirklich bloß nach Fotos in meinen Mails gesucht wird
    > oder ob die sich ne Kopie auf ihren Server machen und jemanden bezahlen
    > meine geistigen Ergüsse zu lesen. Solange keine kriminellen da rankommen
    > ist für mich alles okay.

    Du meinst das ist eine gute Idee? Okay, schauen wir doch einfach mal nach China. Dort überwacht man alle Bürger, um die Kriminellen einfacher zu finden. Nur dummerweise funktioniert das nicht so gut wie es in der Propaganda klingt. Die Kriminellen sind nicht dumm. Die wissen dass sie überwacht werden und ändern sie ihre Strategie. Und dann findet man die nicht mehr so leicht. Aber damit die Überwachung nicht für die Tonne war, geht man über zu Plan B. Dann sucht man halt nach Regimekritikern und bösen Journalisten. Die sind eh viel leichter zu finden. Die kann man dann unschädlich machen und dann freut sich die Partei.

    Du fragst dich was das mit Deutschland zu tun hat? Wir hatten bis vor 70 Jahren ein totalitäres Regime. Wer garantiert uns, dass das nicht wieder kommt? Mit einer etablierten Überwachungsinfrastruktur ist der weg dorthin jedenfalls deutlich kürzer.

  15. Re: Kindesmissbrauch...

    Autor: Dwalinn 07.08.14 - 12:23

    Naja wenn man es so nimmt würde ich ganz gerne sagen bis vor gut 24 Jahre. Die Stasi war auch nicht gerade nett.

    Man darf aber nicht immer in der Vergangenheit leben und Angst vor der Zukunft haben. Die Kriminalität findet jetzt statt. Und wenn wir in 20 Jahren wieder so ein System haben ist was ganz schön schief gegangen und wir sollten andere sorgen haben als das was wir vor 20 Jahren mal gesagt/geschrieben haben.

    Wer weiß die Forschung beim CERN könnte ja in 50.000 Zeiteinheiten mal zu der Vernichtung der Erde führen, sollten wir deshalb damit aufhören und auf die Verschwörungstheoretiker und Weltuntergangs-spinner hören?

  16. Re: Kindesmissbrauch...

    Autor: spiderbit 07.08.14 - 14:13

    Naja nun Verschwoerungstheorien von Leuten die CERN kritisieren die vor etwas warnen, das irgendwas passieren koennte weil man zu wenig weiss und daher vieleicht die gefahren nicht kennt, ohne das es wissenschaftliche Hinweise darauf gibt das etwas passieren koennte, vs etwas das schon zigfach in nicht allzu weiter Vergangenheit in Duetschland und heute auch in anderen teilen der Welt geschieht.

    Des weiteren selbst wenn der deutsche Staat der tollste der Welt waere, was er definitiv nicht ist, er erlaubt explizit das von hier aus dronen los fliegen um Leute ohne Gerichtsurteil weg zu bomben, inkl. definitiv unschuldiger die daneben stehen.

    Aber nochmal selbst wenn ich das ignoriere, ists natuerlich schon problematisch wenn wir von einem Staat der eine Stasi hat ( Amerika ) Todesstrafe, der Angriffskriege mit falschen vorzeichen fuert, eine Firma die unter dessen recht steht, informationen bekommen die dann zur festnahme von personen fuehrt.

    Das die meisten Hollywood Filme mitlerweile wenige Jahre spaeter die tendenz haben zumindest teilweise real zu werden:

    Minority Report -> Drohnen morde (wobei bei minority report ja wenigstens meistens die richtigen und ausschliesslich diese erwischt wurden, und diese eingesperrt und nicht weg gebobmt wurden, minority report ist also ne verharmlosung der realitaet)

    Faellt leider der Name des Films nicht mehr ein weiblicher Hacker eine fremde Identitaet eines kriminellen aufgedrueckt bekommen hat.

    Also eine Firma die maechtig im IT-Bereich ist wie google, kann eventuell nicht die ganze Identitaet einer person faken, aber sehr wohl kann sie faken was in foren besprochen wurde und was fuer emails ueber ihre server empfangen und versandt wurden.

    Das muss dann nicht mal voellig frei erfunden sein, mal ein kommentar ueber mariuana abgelassen der zu positiv war, oder einmal bei youporn auf nen banner geklickt der auf ne seite zeigt die ein paar bilder von 17 jaehrigen auch dabei hat. Einmal sich ueber ne kmpauschale in der steuererklaerung lustig gemacht, das die das eh nicht kontrollieren, es gibt 1000 solcher beispiele wo sicher ueber jeden irgendwas gibt wo er sich nicht dran haelt.

    Also prinzipiel hat dann erstmal google jeden in der Hand, das einzige was man dann noch hoffen kann, ist das man nicht wichtig genug ist, um als Zielperson ins auge zu kommen, also wirtschaftlich erfolgreich sollte man z.B. besser nicht werden.

    Wieso sollte man einer firma wie google trauen, weil die nur gutes wollen? Es ist eine Firma diese hat per Gesetz nur ein Ziel gewinn maximieren, und echte kriminelle zu schnappen kostet die hoehstens geld, bringt denen rein gar nix.

    Es ist schlicht naiv und man sollte in der Schule lernen das der Kapitalismus keinerlei Moral eingebaut hat, wird ja immernoch gerne von rum gesponnen das Kapitalismus zumindest Demokratie fast vorraussetzt oder sich das gegenseitig beginnt, absoluter bloedsinn, in China und teilweise auch Russland und auch haufenweise andere Laender besonders die wo FIFA und Co gerne veranstaltungen fuert, klappt kapitalimus auch mit Diktaturen wunderbar. Im gegenteil es ist eher erstaunlich wenn in einem Land trotz kapitalismus noch eine kleiner Rest an Demokratie uebrig bleibt.

    Aber ja schweife zu sehr ab, punkt ist, man sollte sich erstmal absolut 100% ssicher sein, das nicht irgend ein klick im internet falsch interpretiert werdcen koennte mit genug boesem willen, und selbst wenn man das weiss kann eine solche firma immernoch schlicht fakten faelschen. Und man muss sehr konform sein, um ab jetzt nicht total erpressbar zu sein, absolut gesetzestreu. kein Privatleben haben im Grunde, oft versenden ja auch anwaelte wie bei Redtube fall, einfgach erpressungsabmahnungen an Leute wo sie dann sozial erpresst werden (Ja widersprech doch, dann kriegst noch mehr post und dein partner kriegt raus das du wegen sowas belangt wirst)...


    Das System ist perfide, tut mir leid. Was natuerlich wirklich verfolgt werden muss, wobei da google hoechstens fuer einen Anfangsverdacht reichen darf, ist wenn dort Leute sich unterhalten wie sie Kinder in die Falle locken und vergewaltigen. Das ist dann auch 100x schlimmer wie Kinderporno, letzteres ist sicher widerlich, aber das alleine wuerde keine Opfer aus loesen, dann wuerden dort halt fuer immer irgendwelche Bilder aus den 70er jahren geatuscht werden und es wuerde fuer diesen zweck kein kind mehr vergewaltigt werden, allerdings muss man schon mal festhalten das dies eher die ausnahme ist, die allermeisten kinder die vergewaltigt werden, werden von nahen verwandten vergewaltigt und schlicht wegen dem akt nicht um davon fotos zu verkaufen.

    UPDATE:

    Grad nochaml gegoogled hatte zum glueck doch die richtige Darstellerin im Kopf sonst haett ichs schwer gefunden, Sandra Bullock in "The Net".

    Ansonsten kann man sich noch Startup anschauen, das bezog sich natuerlich nicht offiziel aber man kanns schon erkennen auf Microsoft, ansosnten der wo die NSA Lage grad am besten eher die Realitaet bzw vielleicht eine Minimal ueberspitzte version von Heute zeichnet ist ne Serie Namens "Person of Interest".

    Also bezogen auf die ueberwachung jetzt, obs da wirklich so viele verschwoerungen gibt und so viel boesartige player die ganz grosse verschwoerungen am laufen haben, sei dahin gestellt, aber die Technik die eingesetzt wird ist das meiste schon da bzw wird dran geforscht das zu bekommen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.08.14 14:22 durch spiderbit.

  17. Re: Kindesmissbrauch...

    Autor: Anonymer Nutzer 07.08.14 - 14:38

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja jeder hat halt verschiedene Moralvorstellungen
    >
    > Ich Beispielsweise finde es abartig wenn jemand lieber seine E-Mails
    > schützt als Kinder.... aber sind ja nicht die eigenen und mann will ja
    > nicht das jemand die Landschaftsbilder aus dem letzten Frankreich Urlaub
    > sieht.
    >
    > Mir ist es egal ab wirklich bloß nach Fotos in meinen Mails gesucht wird
    > oder ob die sich ne Kopie auf ihren Server machen und jemanden bezahlen
    > meine geistigen Ergüsse zu lesen. Solange keine kriminellen da rankommen
    > ist für mich alles okay.

    Und genau weil es den Leuten wie dir egal ist, wenn es ja nur unter einem "guten Vorwand" geschieht, wird es unter genau eben diesem gemacht! <.<' Daß der Zweck nicht die Mittel heiligen kann, hast du leider nicht verstanden und genau deshalb kann man deinen Gemütszustand manipulativ gegen dich ausspielen und dich ausnutzen...

  18. Re: Kindesmissbrauch...

    Autor: Anonymer Nutzer 07.08.14 - 14:49

    Richtig. Das ist pure Instrumentalisierung zur Kriminalisierung von Bürgern. Medien dürften per se nicht illegal sein, niemals. Medien geben nämlich nur Bilder oder Musik wieder. Die Taten sind natürlich als illegal einzustufen und die Täter einzusperren. Aber das mit den Medien dient nur der Kriminalisierung von Bürgern. So kann man einem der niemanden angefasst hat einfach ein Bild unterschieben und ihn damit absägen... Und die Gesellschaft kapiert die Gefahren dabei für sie selbst einfach nicht -.-'

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Zühlke Engineering GmbH, Stuttgart
  2. Friedrich Lütze GmbH, Weinstadt
  3. IT Baden-Württemberg (BITBW), Stuttgart
  4. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 19,99€
  3. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 49,79€ statt 53,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Virtuelles Haustier: Bandai kündigt "Classic Mini"-Version des Tamagotchi an
    Virtuelles Haustier
    Bandai kündigt "Classic Mini"-Version des Tamagotchi an

    Das Tamagotchi hat unser Verständnis von Elektronik in den 90ern mitgeprägt, jetzt kündigt Bandai zum Jubiläum eine neue Version an. Das neue Ei mit dem virtuellen Haustier soll so aussehen wie das Original und die gleichen Funktionen bieten, aber etwas kleiner sein.

  2. News: Facebook testet Abos für Nachrichten-Artikel
    News
    Facebook testet Abos für Nachrichten-Artikel

    In seiner Android-App wird Facebook in den kommenden Wochen in Zusammenarbeit mit zahlreichen Medienhäusern ein neues Abo-Modell testen: Rufen Nutzer Nachrichtenartikel innerhalb der App auf, die sich hinter einer Paywall befinden, können sie direkt ein Abo für die jeweilige Publikation abschließen.

  3. Elon Musk: Baut The Boring Company den Hyperloop?
    Elon Musk
    Baut The Boring Company den Hyperloop?

    Ein unauffälliges, abgezäuntes Gelände nahe Baltimore könnte der Startpunkt für das Transportsystem der Zukunft sein: Eine Aussage des Gouverneurs des US-Bundesstaates Maryland legt nahe, dass Elon Musks Unternehmen The Boring Company hier anfängt, eine Hyperloop-Trasse nach Washington zu bauen.


  1. 11:01

  2. 10:28

  3. 10:06

  4. 09:43

  5. 07:28

  6. 07:13

  7. 18:37

  8. 18:18