Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kindle Storyteller Kids…

warum muss in old-germany immer alles so verkompliziert werden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. warum muss in old-germany immer alles so verkompliziert werden

    Autor: Eligos 03.06.16 - 14:16

    Mensch die Schulbehörden sollen sich mal um was wichtigeres kümmern als um einen Wettbewerb von Amazon. Wenn Amazon es veranstaltet kann es doch auch seine Produkte als Preise anbieten.
    Ob jetzt unbedingt digitale Medien zur Verbesserung beisteuern ist ein anderer Punkt.
    Image aufpolieren ist doch eine gute Sache - warum nicht - und die Preisverleihung im Logistik Zentrum na und ?! Können die kleinen mal dort reinschnuppern.

  2. Re: warum muss in old-germany immer alles so verkompliziert werden

    Autor: plutoniumsulfat 03.06.16 - 14:20

    Und demnächst gibt's dann am besten Whiteboards, die im Unterricht immer mal kurz Werbung einblenden....halb so wild

  3. Re: warum muss in old-germany immer alles so verkompliziert werden

    Autor: Lord Gamma 03.06.16 - 14:22

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und demnächst gibt's dann am besten Whiteboards, die im Unterricht immer
    > mal kurz Werbung einblenden....halb so wild

  4. Re: warum muss in old-germany immer alles so verkompliziert werden

    Autor: koelnerdom 03.06.16 - 14:27

    Was meinste wie viele Bücher man völlig unkompliziert von deren Steuerzahlungen kaufen könnte...

    ... wait...

    die zahlen ja gar keine Steuern...

  5. Re: warum muss in old-germany immer alles so verkompliziert werden

    Autor: plutoniumsulfat 03.06.16 - 14:32

    Die ganze Amazon-Produkte sind ja bereits Werbung. Die ist aus gutem Grund an Grundschulen verboten.

  6. Re: warum muss in old-germany immer alles so verkompliziert werden

    Autor: luzipha 03.06.16 - 14:38

    Da sieht man was passiert, wenn eine Generation werbeumflutet aufwächst. Alles halb so wild, Imagepflege von Konzernen ist was tolles usw.

  7. Re: warum muss in old-germany immer alles so verkompliziert werden

    Autor: Arkarit 03.06.16 - 18:41

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und demnächst gibt's dann am besten Whiteboards, die im Unterricht immer
    > > mal kurz Werbung einblenden....halb so wild
    >
    > i.imgur.com

    Ha. Ha.

    Ist ja nicht so, dass man schon 30 Jahre lang die ungebremst wuchernde und kontinuierlich anschwellende Reklamepest hätte betrachten können und dadurch eine solide Grundlage für dergleichen Extrapolationen hätte.

  8. Re: warum muss in old-germany immer alles so verkompliziert werden

    Autor: Moe479 04.06.16 - 00:42

    weil staatliche mittel (beheitzte räume+personal+pflicht zur anwesenheit der schüler) ebend nicht dediziert privaten unternehmen dienen sollen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. spectrumK GmbH, Berlin
  3. Baettr Stade GmbH über Jauss HR-Consulting GmbH & Co.KG, Stade
  4. Adecco Personaldienstleistungen GmbH, Erfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-88%) 3,50€
  2. 33,95€
  3. 3,74€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

  1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
    TLS-Zertifikat
    Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

    In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

  2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
    Ari 458
    Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

    Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

  3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
    Quake
    Tim Willits verlässt id Software

    Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


  1. 17:52

  2. 15:50

  3. 15:24

  4. 15:01

  5. 14:19

  6. 13:05

  7. 12:01

  8. 11:33