1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kino.to-Chef: "Ich habe neben…

Sekte?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sekte?

    Autor: Rei 22.05.12 - 11:54

    Man kann sagen was man will, aber Zeugen Jehovas sind keine Sekte. Sie sind zu großen Teilen schon als Religionsgemeinschaft anerkannt worden vor Gerichten auf der ganzen Welt.
    Bitte also keine solchen Falschaussagen drucken.

    Zudem, was soll das bitte von dem Herrn für eine Entschuldigung sein?

  2. Re: Sekte?

    Autor: Bouncy 22.05.12 - 12:05

    Rei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann sagen was man will,
    Tut man ja, warum also dein Einwand?
    > aber Zeugen Jehovas sind keine Sekte. Sie sind
    > zu großen Teilen schon als Religionsgemeinschaft anerkannt worden vor
    > Gerichten auf der ganzen Welt.
    > Bitte also keine solchen Falschaussagen drucken.
    Das ist keine Falschaussage. Als Religion kann alles anerkannt werden, du kannst gern irgendwo die Kirche des rosanen Schlumpfs etablieren, Anhänger mit fragwürdigen Methoden rekrutieren, ihnen vom nahenden Ende aller Tage erzählen und dafür 20000¤ Monatsbeitrag und eine 100-Stundenwoche abverlangen. Dann ist deine anerkannte Religion trotzdem eine Sekte...
    > Zudem, was soll das bitte von dem Herrn für eine Entschuldigung sein?
    Dass die psychische Störungen verursachen ist durchaus plausibel...

  3. Re: Sekte?

    Autor: cr4cks 22.05.12 - 12:06

    Ich finde schon das die Zeugen Jehovas eine Sekte sind. Genauso wie Scientology, Christentum und der Islam.

    Alles das selbe Gerassel von Dummheit der Menschen...

  4. Re: Sekte?

    Autor: t0bYmSm 22.05.12 - 12:18

    "Sekte (von lateinisch secta ‚Partei‘, ‚Lehre‘, ‚Schulrichtung‘) ist eine ursprünglich wertneutrale Bezeichnung für eine philosophische, religiöse oder politische Gruppierung, die sich durch ihre Lehre oder ihren Ritus von herrschenden Überzeugungen unterscheidet und oft im Konflikt mit ihnen steht." (wikipedia/Sekte)

    Ich sehe nicht, dass die Zeugen die herrschende Überzeugung stellen -> Sekte ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.05.12 12:19 durch t0bYmSm.

  5. Re: Sekte?

    Autor: TonyR 22.05.12 - 12:42

    In der DDR wurden Anhänger der "Zeugen" meist kollektiv gehasst (noch mehr als Katholiken).
    Dass man auch dadurch einen psychischen Knacks bekommen kann, ist jedenfalls für mich verständlich.
    Trotzdem denke ich der Angeklagte nutzt das mehr als Entschuldigung für sein Tun um eine geringere Strafe zu bekommen.

  6. Re: Sekte?

    Autor: The Howler 22.05.12 - 13:08

    Wär er mal lieber auch ein Zeuge Jehovas geworden, dann hätte er sein Geld sicher
    nicht mit so einem Portal verdient, und würde heute nicht vor Gericht sitzen... :-)

    MfG,

    der freundliche Howler aus der Nachbarschaft

  7. Re: Sekte?

    Autor: cr4cks 22.05.12 - 13:12

    Ich glaube hier verwechseln manche Leute die Zeugen Jehovas mit den Scientology-Anhängern... Oo

  8. Re: Sekte?

    Autor: Jacques de Grand Prix 22.05.12 - 13:20

    cr4cks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube hier verwechseln manche Leute die Zeugen Jehovas mit den
    > Scientology-Anhängern... Oo

    Also bei den Zeugen Jehovas herrschen vermutlich sektenähnliche Zustände. Oder laufen die alle freiwillig von Haus zu Haus, um Gläubige anzuwerben. Ähnliches tun aber auch die Mormonen aus den USA (hauptsächlich Utah), die hier in Deutschland ebenfalls unterwegs sind.

  9. Re: Sekte?

    Autor: lala1 22.05.12 - 13:23

    > Also bei den Zeugen Jehovas herrschen vermutlich sektenähnliche Zustände.
    "Vermutlich" - frag doch mal welche und du brauchst nicht mehr vermuten
    > Oder laufen die alle freiwillig von Haus zu Haus, um Gläubige anzuwerben.
    Ich kenne welche - das tun sie und das voller Überzugung

  10. Re: Sekte?

    Autor: Jacques de Grand Prix 22.05.12 - 13:29

    lala1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Also bei den Zeugen Jehovas herrschen vermutlich sektenähnliche Zustände.
    >
    > "Vermutlich" - frag doch mal welche und du brauchst nicht mehr vermuten
    > > Oder laufen die alle freiwillig von Haus zu Haus, um Gläubige
    > anzuwerben.
    > Ich kenne welche - das tun sie und das voller Überzugung

    Ich kenne übrigens auch ein paar ehemalige Zeugen und hatte auch mal in "Mein Buch mit biblischen Geschichten" (die Kinderbibel der Zeugen Jehovas) geblättert.

    Wie viel Kirchensteuer verlangen die Zeugen eigentlich von ihren Mitgliedern?

  11. Re: Sekte?

    Autor: TimBln 22.05.12 - 13:32

    Bouncy schrieb:
    > Das ist keine Falschaussage. Als Religion kann alles anerkannt werden, du
    > kannst gern irgendwo die Kirche des rosanen Schlumpfs etablieren, Anhänger
    > mit fragwürdigen Methoden rekrutieren, ihnen vom nahenden Ende aller Tage
    > erzählen und dafür 20000¤ Monatsbeitrag und eine 100-Stundenwoche
    > abverlangen. Dann ist deine anerkannte Religion trotzdem eine Sekte...

    In Deutschland gibt es keine anerkannten Religionsgemeinschaften, aber Körperschaften öffentlichen Rechts. Das ist auch die Rechtsform, die die sog. großen Kirchen haben. Und eine Körperschaft des öffentlichen Rechts kann nicht jede Religionsgemeinschaft werden. Gefordert wird die durch ihre Verfassung und die Zahl ihrer Mitglieder sichergestellte "Gewähr der Dauer". Auch der Begriff "Rechtstreue" spielt eine Rolle.

    Dass viele der immer wieder vorgebrachten Vorwürfe gegen Jehovas Zeugen nicht der Wahrheit entsprechen, wurde im 15-jährigen Rechtsstreit in 4 Instanzen (inkl. Bundesverfassungsgericht) deutlich. Auch das Land Rheinland-Pfalz ist vor Gericht mit der auf ein gefälschtes Schreiben gestützten Beweisführung gescheitert. Man kann sagen: so genau wie die Zeugen Jehovas ist bisher keine Religionsgemeinschaft vor Anerkennung des Körperschaftsstatus geprüft worden. Ob die sog. großen Kirchen diesen Status heute erhalten würden, wenn man die gleichen Maßstäbe anlegt, wie bei den Zeugen Jehovas, ist sehr fraglich.

    > Dass die psychische Störungen verursachen ist durchaus plausibel...
    In dem genannten 15-jährigen Rechtsstreit war es dem Land Berlin nicht möglich dem Gericht auch nur Anhaltspunkte für ein Häufung von psychischen Störungen, Kindesmißhandlungen, etc. vorzutragen. Dafür wurden alle möglichen Anlaufstellen angefragt, die Reaktion war aber so mau, dass diese nicht mal dem Gericht vorgelegt wurden, was dieses auch in der Urteilsbegründung monierte.

  12. Re: Sekte?

    Autor: TimBln 22.05.12 - 13:35

    > Wie viel Kirchensteuer verlangen die Zeugen eigentlich von ihren
    > Mitgliedern?

    Im Gegensatz zu den großen Kirchen: keine. In Übereinstimmung mit 2. Korinther 9,7 gibt es nur freiwillige Spenden. Und: nein, es wird nicht überwacht ob und wie viel jemand spendet.

  13. Re: Sekte?

    Autor: BLi8819 22.05.12 - 13:38

    So wie ich es verstehe hat Dirk B. selbst diese Wortwahl genutzt. Der Satz gibt nur das wieder, was Dirk B. über sich selbst behauptet hat.

  14. Re: Sekte?

    Autor: The Howler 22.05.12 - 13:42

    Jacques de Grand Prix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also bei den Zeugen Jehovas herrschen vermutlich sektenähnliche Zustände.
    > Oder laufen die alle freiwillig von Haus zu Haus, um Gläubige anzuwerben.
    > Ähnliches tun aber auch die Mormonen aus den USA (hauptsächlich Utah), die
    > hier in Deutschland ebenfalls unterwegs sind.

    Das "predigen gehen von Haus zu Haus" ist eine biblische Anforderung eigentlich an jeden Christen... Es gibt nur wenige die sich daran halten, und wohl nur eine Organisation die das weltweit tut, und die wohl auch bei fast jedem Menschen schonmal geklopft hat...

    Manche andere Kirchen haben ihre Gläubigen auch schonmal dazu angetachelt, aber das ist wieder im Sand verlaufen... Da sieht man wie lange so etwas anhält wenn man einfach nur dazu aufgefordert wird, und der Wunsch danach nicht dem eigenen Herzen entspringt...

    MfG,

    der freundliche Howler aus der Nachbarschaft

  15. Re: Sekte?

    Autor: Jacques de Grand Prix 22.05.12 - 13:47

    @TimBln, @The Howler: Danke für die Ausführungen!

  16. Re: Sekte?

    Autor: detructor15 22.05.12 - 13:50

    > In der DDR wurden Anhänger der "Zeugen" meist kollektiv gehasst (noch mehr als Katholiken).

    das sollte dringend wieder eingeführt werden...mit einer kleinen Änderung: Jedwede Religion sollte kollektiv gehasst werden. Dummheit muss ausgerottet werden.

  17. Re: Sekte?

    Autor: asa (Golem.de) 22.05.12 - 13:59

    Hallo,

    bei der Aussage handelt es sich um ein indirektes Zitat des Angeklagten. Habe es jetzt klar als direktes Zitat gekennzeichnet.


    Gruß!

  18. Re: Sekte?

    Autor: Jacques de Grand Prix 22.05.12 - 14:05

    detructor15 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > In der DDR wurden Anhänger der "Zeugen" meist kollektiv gehasst (noch
    > mehr als Katholiken).
    >
    > das sollte dringend wieder eingeführt werden...mit einer kleinen Änderung:
    > Jedwede Religion sollte kollektiv gehasst werden. Dummheit muss ausgerottet
    > werden.

    Ich wäre nicht dafür, es geht immerhin auch um die Meinungs- und Religionsfreiheit und die ist im GG verankert. Ein kollektiver Religionshass ist insofern auch unangebracht, sowie falsch und vor allem DUMM.

    Dumm sind vor allem die, die ihre Ansichten als die einzig Wahre ansehen. Das gilt auch für die, die die Evolutionstheorie blind für gegeben hinnehmen, ohne die genauen Details zu kenne, sowie die, die sich nicht mit Religionen, Kulturen und Bräuche beschäftigen und diese a priori ablehnen. (Ich bin übrigens Atheist und natürlich ist Evolutions in den Wissenschaften die am meist bewiesene Theorie durch geologische Funde und so weiter)

    Man sollte die Sekularisierung vorantreiben. Gleichzeitig aber nicht den Religionsunterricht abschaffen. Religionsunterricht sollte komparativ sein, das heißt die Religionen untereinander vergleichen. Außerdem besteht ein wesentlicher Teil der Geschichte Europas aus dem Christentum und der Mythologie des antiken Griechenlands. Nur wenn man sich mit diesen beschäftigt, versteht man auch die Geschichte Europas.

  19. Re: Sekte?

    Autor: The Howler 22.05.12 - 14:10

    detructor15 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das sollte dringend wieder eingeführt werden...mit einer kleinen Änderung:
    > Jedwede Religion sollte kollektiv gehasst werden. Dummheit muss ausgerottet
    > werden.

    Hass und Ausrottung, das klingt nach einem sehr gesunden Geist und einem hohen Maß an Respekt und Vernunft. Vielen Dank für deinen Beitrag zu diesem Thema.

    Auch wenn ich kein Evolutionsgläubiger bin fühle ich mich bei sowas doch stark an einen Höhlenmenschen erinnert... "Ugh ugh, mag nicht, ugh ugh, kaputt machen!".

    MfG,

    der freundliche Howler aus der Nachbarschaft

  20. Re: Sekte?

    Autor: Bouncy 22.05.12 - 14:14

    TimBln schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Deutschland gibt es keine anerkannten Religionsgemeinschaften, aber
    > Körperschaften öffentlichen Rechts.
    True, und der Rest auch. Aber darum geht es nicht, der OP sagte "Sie sind zu großen Teilen schon als Religionsgemeinschaft anerkannt worden vor Gerichten auf der ganzen Welt." <-- Es geht nicht (primär) um Deutschland. Und in den USA etwa haben sich schon die absurdesten "Religionen" anerkennen lassen...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz, Koblenz
  2. Technische Universität Berlin, Berlin
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Ingolstadt
  4. Stadt Erlangen, Erlangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme