Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Klage gegen U+C Rechtsanwälte…

ICH KAPIERS NICHT ERKLÄRT ES MIR!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ICH KAPIERS NICHT ERKLÄRT ES MIR!

    Autor: martinboett 12.12.13 - 15:07

    1. Ist Redtube.com illegal? also darf ich die seite vllt anklicken aber deren inhalte nicht nutzen (ansehen) - so wie kinox.to ?

    http://www.focus.de/digital/videos/abmahnungen-wegen-redtube-ist-das-streamen-von-filmen-legal_id_3467816.html

    2. wenn ja ist es meinetwegen berechtigt (aber noch lange nicht rechtmäßig)

    3. wenn nein, ist das ganze doch belanglos..WIESO BIN ICH VERATNWORTLICH für videos die VON ANDEREN HOCHGELADEN wurden. das ist ja, als würde ich ihn eine frisch eröffnete bibliothek laufen, die *huch* einige verbotene werke anbietet und ich mir diese kaufe. ende vom lied: ich bin der arsch, weil ichs ja gekauft hat, aber hab ich es angeboten? ne

    klärt mich auf oder verstehe ich da was falsch

    (das an der ganzen sache nichts wahres dran ist, sollte wohl jedem klar sein)

  2. Re: ICH KAPIERS NICHT ERKLÄRT ES MIR!

    Autor: Garius 12.12.13 - 15:14

    martinboett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. Ist Redtube.com illegal? also darf ich die seite vllt anklicken aber
    > deren inhalte nicht nutzen (ansehen) - so wie kinox.to ?
    >
    > www.focus.de
    >
    > 2. wenn ja ist es meinetwegen berechtigt (aber noch lange nicht
    > rechtmäßig)
    >
    > 3. wenn nein, ist das ganze doch belanglos..WIESO BIN ICH VERATNWORTLICH
    > für videos die VON ANDEREN HOCHGELADEN wurden. das ist ja, als würde ich
    > ihn eine frisch eröffnete bibliothek laufen, die *huch* einige verbotene
    > werke anbietet und ich mir diese kaufe. ende vom lied: ich bin der arsch,
    > weil ichs ja gekauft hat, aber hab ich es angeboten? ne
    >
    > klärt mich auf oder verstehe ich da was falsch
    >
    > (das an der ganzen sache nichts wahres dran ist, sollte wohl jedem klar
    > sein)
    Warum stellst du Fragen und postest Links mit Antwortversuchen? Warum liest du dir bestehende Threads nicht durch um eventuell Antworten zu finden? Ich kapier's nicht, erklär es mir!
    Ich kanns ja verstehen das man sich als Betroffener (und sag mir bitte nicht du bist nichtmal persönlich betroffen) auch mal den Frust von der Seele reden muss. Aber sowas kann man innerhalb bestehender Threads machen.
    Herrscht zu diesem Thema in der Kommentarübersicht immer Chaos oder bin ich da nur sensibel?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.12.13 15:15 durch Garius.

  3. Re: ICH KAPIERS NICHT ERKLÄRT ES MIR!

    Autor: martinboett 12.12.13 - 15:31

    ich bin nicht persönlich betroffen (aber in einem vergleichbaren fall vor ca. 1 jahr)
    ich habe nur eine mail bekommen und war erstmal geschockt und richtig wütend (auch wegen erinnerungen an vergangenes)

    ich habe so ziemlich ALLES gelesen.

    ich verstehe nur nicht (wusste nicht) dass youporn und co anscheinend illegal sind?
    oder nicht? das hieße ja, dass wenn du z.b. de rherr der ringe hier auf golem einbettest und ich es gucke, (ich kenne herr der ringe jetzt einfach mal nicht und halte es für ein stink normales kostenloses video), muss ich zahlen weil ich copyright rechte verletzt habe???

  4. Re: ICH KAPIERS NICHT ERKLÄRT ES MIR!

    Autor: Garius 12.12.13 - 15:44

    martinboett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich bin nicht persönlich betroffen (aber in einem vergleichbaren fall vor
    > ca. 1 jahr)
    > ich habe nur eine mail bekommen und war erstmal geschockt und richtig
    > wütend (auch wegen erinnerungen an vergangenes)
    Ja ok. Aber ich find die Kommentarübersicht in letzter Zeit einfach furchtbar. 3 Threads die nach Gegenklage oder gar Sammelklage fragen, 2 Threads in denen VPN Erfahrungen ausgetauscht werden, 12 Threads mit jeweils 1 Kommentar in denen steht, dass das alles Betrüger sind, 3 Threads in denen sich Leute wundern, weil Pornos doch nicht schützenswert sind. Und unter denen muss man sich in den letzten Tagen immer die nützlichen raussuchen, die auf Links o.ä. verweisen.

    > ich habe so ziemlich ALLES gelesen.
    Wenn das der Fall wäre...

    > ich verstehe nur nicht (wusste nicht) dass youporn und co anscheinend
    > illegal sind?
    > oder nicht? das hieße ja, dass wenn du z.b. de rherr der ringe hier auf
    > golem einbettest und ich es gucke, (ich kenne herr der ringe jetzt einfach
    > mal nicht und halte es für ein stink normales kostenloses video), muss ich
    > zahlen weil ich copyright rechte verletzt habe???
    ...müsstest du längst wissen, dass es hierbei um die Klärung genau dieser Fragen geht. Und du müsstest ebenso wissen, dass das Internet in seiner heutigen Form aufhört in DE zu existieren, wenn die Richter hier zugunsten der Kanzlei entscheiden wird.

  5. Re: ICH KAPIERS NICHT ERKLÄRT ES MIR!

    Autor: xSynth 12.12.13 - 15:45

    martinboett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich bin nicht persönlich betroffen (aber in einem vergleichbaren fall vor
    > ca. 1 jahr)
    > ich habe nur eine mail bekommen und war erstmal geschockt und richtig
    > wütend (auch wegen erinnerungen an vergangenes)
    >
    > ich habe so ziemlich ALLES gelesen.
    >
    > ich verstehe nur nicht (wusste nicht) dass youporn und co anscheinend
    > illegal sind?
    > oder nicht? das hieße ja, dass wenn du z.b. de rherr der ringe hier auf
    > golem einbettest und ich es gucke, (ich kenne herr der ringe jetzt einfach
    > mal nicht und halte es für ein stink normales kostenloses video), muss ich
    > zahlen weil ich copyright rechte verletzt habe???

    Das Anschauen von Videos, die urheberrechtlich geschützt sind, ist nicht illegal.

    Illegal könnte das Downloaden sein, aber das ist ja so eine Sache :P
    Man speichert das Video beim Streamen schon ab - nur wäre es temporär. Trotzdem besitzt du eine Datei, die umbenannt werden kann, sodass du dann den Film so besitzt, dass er dann endet als du aufgehört hast zu sehen. Zumindest war das so auf "kino.to" u.Ä.

    Das Uploaden - illegal ~

    » Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung « - Serdar Somuncu



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 12.12.13 15:50 durch xSynth.

  6. Re: ICH KAPIERS NICHT ERKLÄRT ES MIR!

    Autor: Wassabi23 12.12.13 - 16:17

    wenn das alles so durchgeht wäre aber zumindest endlich das Gema/Youtube Thema endlich vom Tisch :-)

  7. Re: ICH KAPIERS NICHT ERKLÄRT ES MIR!

    Autor: crazypsycho 12.12.13 - 19:01

    > Das Anschauen von Videos, die urheberrechtlich geschützt sind, ist nicht
    > illegal.

    So pauschal auch nicht richtig. Das anschauen von Streams aus offensichtlich illegalen Quellen ist nicht wirklich legal.
    Es stellt sich nur die Frage ab wann eine Plattform als "offensichtlich illegal" gilt.
    Bei Youtube und Redtube ist es so das dahinter eine registrierte Firma steckt, welche gegen Meldung jegliche Urheberrechtsverletzungen entfernen.
    Da wird man es schwer haben zu begründen warum das jetzt "offensichtlich illegal" sein soll (deswegen wird U+C damit vor Gericht nie durchkommen).

    Aber bspw kino.to und vergleichbare Portale sehen schon anders aus.
    Die haben kein Impressum, eine ausländische Domain (trotz deutscher Webseite) und bieten aktuelle Kinofilme für lau an. Das ist ziemlich offensichtlich.
    Aber dem einfachem Bauarbeiter der vom Internet wenig versteht, könnte der Richter noch glauben, dem Informatiker wohl kaum.

  8. Re: ICH KAPIERS NICHT ERKLÄRT ES MIR!

    Autor: spoffy 12.12.13 - 20:04

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Das Anschauen von Videos, die urheberrechtlich geschützt sind, ist nicht
    > > illegal.
    >
    > So pauschal auch nicht richtig. Das anschauen von Streams aus
    > offensichtlich illegalen Quellen ist nicht wirklich legal.
    > Es stellt sich nur die Frage ab wann eine Plattform als "offensichtlich
    > illegal" gilt.
    > Bei Youtube und Redtube ist es so das dahinter eine registrierte Firma
    > steckt, welche gegen Meldung jegliche Urheberrechtsverletzungen entfernen.
    > Da wird man es schwer haben zu begründen warum das jetzt "offensichtlich
    > illegal" sein soll (deswegen wird U+C damit vor Gericht nie durchkommen).
    >
    > Aber bspw kino.to und vergleichbare Portale sehen schon anders aus.
    > Die haben kein Impressum, eine ausländische Domain (trotz deutscher
    > Webseite) und bieten aktuelle Kinofilme für lau an. Das ist ziemlich
    > offensichtlich.

    Im Aussland ist ein Impressum oftmals NICHT vorgeschrieben.
    Ausserdem kann man da ohne weiteres auch eine Falsche Adresse angeben.
    http://www.srf.ch/player/tv bietet auch einiges an urheberrechtlich geschütztem Material...
    Wie erkenne ich als Laie jetzt, ob das legal ist oder nicht?



    > Aber dem einfachem Bauarbeiter der vom Internet wenig versteht, könnte der
    > Richter noch glauben, dem Informatiker wohl kaum.

  9. Re: ICH KAPIERS NICHT ERKLÄRT ES MIR!

    Autor: crazypsycho 12.12.13 - 20:41

    Richtig im Ausland ist nicht immer ein Impressum notwendig, da andere Gesetze.
    Darum ist ein ansehen von Streams auf kino.to auch eher sowas wie Grauzone, da es Auslegungssache ist, ob etwas "offensichtlich illegal" ist.

    Wie gesagt, für einen Informatiker ist sofort offensichtlich das kino.to nicht legal ist.
    Für den Bauarbeiter ist es nicht unbedingt offensichtlich. Trotzdem könnte der Bauarbeiter dafür bestraft werden, je nachdem wie glaubhaft er rüberkommt (ist ja zivilrechtlich).

  10. Re: ICH KAPIERS NICHT ERKLÄRT ES MIR!

    Autor: Garius 12.12.13 - 21:01

    Ich kenne nicht einen Fall, in dem das Ansehen eines Streams geahndet wurde. Auch würde mich der Gesetzestext mal interessieren, der das Ansehen verbietet. Der Computer speichert die Daten zwischen. Und dies befindet sich in einer Grauzone.
    Und warum soll es einem Informatiker offensichtlich sein? Was hat den Informatik zwingend mit Urheberrechten zu tun? Und warum sollte der Bauarbeiter nicht über gleiches Wissen verfügen? Es gibt auch illegale Inhalte auf Youtube zu finden. Da ist es egal welchen Berufsstand ich habe. Derjenige der den Inhalt auch nach einer Meldung weiterhin zugänglich macht, macht sich strafbar.

  11. Re: ICH KAPIERS NICHT ERKLÄRT ES MIR!

    Autor: crazypsycho 12.12.13 - 21:19

    Streaming aus legalen Quellen ist keine Grauzone, sondern erlaubt.
    Nur aus offensichtlich illegalen Quellen halt nicht. Grauzone ist nur die Definition der offensichtlich illegalen Quellen (also wann wird es offensichtlich).

    Bzgl Informatiker und Bauarbeiter geht es um das Fachwissen. Der Informatiker lernt im Zuge seiner Ausbildung auch das Urheberrecht kennen.
    Es ist auch unglaubwürdig wenn jemand behauptet er wüsste nicht das kino.to illegal ist, obwohl er täglich im Netz surft und diese Information kaum an ihm vorbeikommen muss.

    Der Bauarbeiter hat das in seiner Ausbildung nie gelernt. Dem glaubt man das schon eher.
    Bauarbeiter kann man durch die meisten nicht-IT-bezogenen Berufe austauschen, ist nur ein Beispiel.

  12. Re: ICH KAPIERS NICHT ERKLÄRT ES MIR!

    Autor: Mousehunter 12.12.13 - 21:28

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bzgl Informatiker und Bauarbeiter geht es um das Fachwissen. Der
    > Informatiker lernt im Zuge seiner Ausbildung auch das Urheberrecht kennen.
    >
    > Es ist auch unglaubwürdig wenn jemand behauptet er wüsste nicht das kino.to
    > illegal ist, obwohl er täglich im Netz surft und diese Information kaum an
    > ihm vorbeikommen muss.
    >
    > Der Bauarbeiter hat das in seiner Ausbildung nie gelernt. Dem glaubt man
    > das schon eher.
    > Bauarbeiter kann man durch die meisten nicht-IT-bezogenen Berufe
    > austauschen, ist nur ein Beispiel.

    Der Vergleich zwischen Informatiker und anderen Berufsständen hinkt hier aber ein wenig. Im Gegensatz zu unserer Regierung ist das Internet für einen Großteil der Bevölkerung schon lange kein Neuland mehr. Zudem ist es offensichtlich, wenn man nicht die letzten 10 Jahre auf dem Mond oder in einem tiefen Erdloch verbracht hat, dass Filme auf Kinox.to, illegal sind wenn man sie frei zugänglich ansehen kann während sie vielleicht noch im Kino laufen. Das ist keine Sache des Berufes, sondern des gesunden Menschenverstandes und den sollte man von jeder Berufsgruppe einfordern können.

  13. Re: ICH KAPIERS NICHT ERKLÄRT ES MIR!

    Autor: crazypsycho 12.12.13 - 21:36

    Wie gesagt geht es eher um die Glaubwürdigkeit.
    Bringt der Bauarbeiter das glaubhaft rüber, kann der Richter die Klage abweisen.
    Der Informatiker hat es da schon schwerer.
    Natürlich kann auch der Bauarbeiter die Klage verlieren.
    Wären halt alles Einzelfallentscheidungen.

  14. Re: ICH KAPIERS NICHT ERKLÄRT ES MIR!

    Autor: Mousehunter 12.12.13 - 21:50

    Naja, wenn es nur um die reine Glaubwürdigkeit geht, würde es doch heißen, dass jeder vor Gericht erstmal gleich ist. Wenn ich mich als Informatiker mein Leben lang mit Roboterbau beschäftigt habe, hab ich vielleicht nicht soviel Ahnung von Urheberrechten in anderen Bereichen. Aber die Schuldfrage bezüglich der Abgemahnten (ich gehöre zum Glück (noch) nicht dazu) stellt sich mir gar nicht. Es ist viel interessanter in meinen Augen, warum der Rechteinhaber nach Entdeckung der angeblichen Filme auf Redtube, diese nicht sofort hat löschen lassen. Der Witz dabei ist, wenn es denen um Wahrung der Rechte gegangen wäre, hätte man diese Möglichkeit als erstes genutzt und dann noch den Uploader zu ermitteln. Das dies hier nicht geschehen ist, sondern erst mal schön gewartet wurde bis 50000 (?) Leute diesen angeklickt haben (sollen), wirft meiner Meinung nach Fragen nach der Seriösität des Ganzen auf.

  15. Re: ICH KAPIERS NICHT ERKLÄRT ES MIR!

    Autor: ello 12.12.13 - 22:01

    der uploader und der abmahner sind höchst wahrscheinlich ein und die selbe person

  16. Re: ICH KAPIERS NICHT ERKLÄRT ES MIR!

    Autor: crazypsycho 12.12.13 - 22:02

    Vor Gericht sollte natürlich jeder prinzipiell gleich gestellt sein.
    Zivilrechtlich gewinnt aber derjenige der den Richter überzeugt. Die Kanzlei wedelt also mit irgendwelchen Gutachten und argumentiert damit das kino.to offensichtlich illegal ist und nennt dazu diverse Anhaltspunkte (to-Domain, aktuelle Kinofilme, usw).
    Der Beklagte muss dann glaubhaft darlegen das er von einer legalen Quelle ausging.

    Der Bauarbeiter kennt sich mit der Materie nicht aus und legt glaubhaft dar, das er von einem werbefinanziertem Portal ausging. Der Richter glaubt ihm das und weißt die Klage ab.

    Nehmen wir jetzt mal nicht den Informatiker (das ist wohl zu weit umfasst), sondern den Webentwickler, der tagtäglich im Internet arbeitet. Der hat es sehr schwer glaubhaft darzustellen ebenfalls von einem werbefinanziertem legalem Portal auszugehen, da er die Rechtslage kennen muss und verliert vor Gericht.


    Im Falle von Redtube sieht das natürlich völlig anders aus. Auch (bzw gerade) für den Webentwickler ist das ein legales Portal. Denn genau wie hinter Youtube steckt da eine registrierte Firma und Meldungen über Urheberrechtsverstöße werden entfernt.

  17. Re: ICH KAPIERS NICHT ERKLÄRT ES MIR!

    Autor: crazypsycho 12.12.13 - 22:10

    > der uploader und der abmahner sind höchst wahrscheinlich ein und die selbe
    > person

    Zumindest liegen die Webseiten von The Archive AG (Urheber des Pornos) und die der Software-Analyse-Entwickler mit dem gleichem Baukasten und vom gleichem User gebaut worden und liegen auf dem gleichen Server.
    Beides sind Briefkastenfirmen.

    Es fehlt jetzt nur noch der Beweis dafür, dass U+C auch hinter diesen beiden Firmen steckt...

  18. Re: ICH KAPIERS NICHT ERKLÄRT ES MIR!

    Autor: daZe 12.12.13 - 22:56

    ello schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der uploader und der abmahner sind höchst wahrscheinlich ein und die selbe
    > person

    Oh man... das wäre so heftig. Zutrauen würde ich es diesen Firmen sofort!

  19. Re: ICH KAPIERS NICHT ERKLÄRT ES MIR!

    Autor: xSynth 13.12.13 - 09:13

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Das Anschauen von Videos, die urheberrechtlich geschützt sind, ist nicht
    > > illegal.
    >
    > So pauschal auch nicht richtig. Das anschauen von Streams aus
    > offensichtlich illegalen Quellen ist nicht wirklich legal.

    Jetzt mag ich auch gerne wissen, inwiefern dir jemand das ANSCHAUEN des Films bestrafen mag.
    Das Streamen - in dem Fall eher das mögliche Herunterladen - das wiederum kann u.U. strafrechtlich verfolgt werden.
    Das Uploaden sowieso :)

    » Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung « - Serdar Somuncu

  20. Re: ICH KAPIERS NICHT ERKLÄRT ES MIR!

    Autor: dumdideidum 13.12.13 - 13:14

    Mousehunter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Der Vergleich zwischen Informatiker und anderen Berufsständen hinkt hier
    > aber ein wenig. Im Gegensatz zu unserer Regierung ist das Internet für
    > einen Großteil der Bevölkerung schon lange kein Neuland mehr. Zudem ist es
    > offensichtlich, wenn man nicht die letzten 10 Jahre auf dem Mond oder in
    > einem tiefen Erdloch verbracht hat, dass Filme auf Kinox.to, illegal sind
    > wenn man sie frei zugänglich ansehen kann während sie vielleicht noch im
    > Kino laufen. Das ist keine Sache des Berufes, sondern des gesunden
    > Menschenverstandes und den sollte man von jeder Berufsgruppe einfordern
    > können.

    Also ich kann mit Gewissheit sagen, dass du unrecht hast. Mag sein, dass eine kleiner Teil einer Generation weiß, was Kino.to ist, aber wenn ich eines in meinem Beruf gelernt habe, dann, dass die Leute sich sehr viel weniger mit PCs oder dem Internet auskennen als man allgemein glaubt. Vor allem Berufgruppen, die den PC nicht als Handwerkzeug brauchen und selbst jene die täglich SAP nutzen müssen, die wissen um ihre 5 Transaktionen und 3 Shortcuts, aber was ein Firefox ist oder wer der Kollege Internet ist, überfordert sie schon massivst.

    Im Win8 Thread schrieb einer, die Leute sind entsetzt, wenn sich nur ein Button verschiebt und das kann ich bestätigen. Es gibt Kunden, deren Mitarbeiter die Arbeit einstellen und verweigern, weil sich die Buttonfarbe von Geld auf Grün geändert hat. Es gibt Anwender, die Zettel mit der genauen Abfolge der Knöpf vor sich liegen haben. Ein falsches Wort und die stellen die Arbeit ein. Selbst Betriebsräte entscheiden, ob das Update mit einem grundsätzlichen UI Designwechsel wirklich eingeführt werden darf und man es den Anwendern zu muten kann.

    Der Computer ist viel weniger bekannt und das Internet viel weniger Bekanntes Terrian, als viele glauben wollen! Nur weil wer Twittert, blogt oder Facebook benutzt, kann er noch lange nicht mit dem Internet umgehen oder sein Tablet oder PC richtig benutzen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. JENOPTIK AG, Jena
  2. Villeroy & Boch AG, Mettlach
  3. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin
  4. CPA Software Consult GmbH, Langenfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 51,95€
  2. (-40%) 29,99€
  3. 137,70€
  4. (-79%) 12,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    1. Raumfahrt: Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben
      Raumfahrt
      Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben

      Der Kosmonaut Sigmund Jähn ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Er war als DDR-Bürger der erste Deutsche im All.

    2. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
      Beatbox
      Das Pappmischpult zum Selberbauen

      Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

    3. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
      iPhone 11 Pro Max
      Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

      Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.


    1. 22:07

    2. 13:29

    3. 13:01

    4. 12:08

    5. 11:06

    6. 08:01

    7. 12:30

    8. 11:51