1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Klage: Google soll E…

Eine Schade diese Firma!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine Schade diese Firma!

    Autor: lala1 24.10.21 - 14:33

    Genau so wie der Rest dieser Kombo ... Facebook, Microsoft, Apple ... habe ich noch jemand vergessen (vielleicht Amazon?) ?
    Das sind doch alles Staaten im Staat die versuchen alles zu kontrollieren und ihre kostenlosen Trojanerprodukte allen aufs Auge zu drücken.
    Google hat Android, Apple IOS, Microsoft Windows 11 und Facebook bietet ein kostenloses Internet .
    Was raus kommt wenn Firmen wie Tumore wachsen sieht man an solchen Geschichten wie im Artikel.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.10.21 14:35 durch lala1.

  2. Re: Eine Schade diese Firma!

    Autor: PrinzessinArabella 24.10.21 - 14:40

    lala1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau so wie der Rest dieser Kombo ... Facebook, Microsoft, Apple ...
    > habe ich noch jemand vergessen (vielleicht Amazon?) ?
    > Das sind doch alles Staaten im Staat die versuchen alles zu kontrollieren
    > und ihre kostenlosen Trojanerprodukte allen aufs Auge zu drücken.
    > Google hat Android, Apple IOS, Microsoft Windows 11 und Facebook bietet ein
    > kostenloses Internet .
    > Was raus kommt wenn Firmen wie Tumore wachsen sieht man an solchen
    > Geschichten wie im Artikel.

    Du hast natürlich recht, aber wir sollten nicht vergessen das ms besagte Firmen in der Pandemie geliefert haben und uns allen den arsch gerettet haben bis es Biontech und co taten. Deren macht zu beschneiden ist die Aufgabe der Regierungen , nicht deren. Auch wenn es natürlich schön wäre, wenn sie etwas mehr Altruismus oder auch nur weniger Gier an dennTag legen würden. Profit bist kein Wert an sich

  3. Re: Eine Schade diese Firma!

    Autor: lala1 24.10.21 - 15:50

    Wait what? Alturismus ist doch kein Ablasshandel. Wo sind wir denn? Im Mittelalter?

  4. Re: Eine Schade diese Firma!

    Autor: schnedan 24.10.21 - 16:05

    "besagte Firmen in der Pandemie geliefert haben und uns allen den arsch gerettet haben"

    na ja, wie man in BaWü gesehen hat, hat ein kleines Team mit einer Handvoll Servern auch mal eben so ein System für BaWüs Schulen gezaubert - Ohne MS, Amazon und Co.

    Man könnte hierzulande auch Prima alleine klar kommen und das Geld hier investiert würde auch sehr schnell die paar Kritikpunkte ausmerzen.
    Wenn man wollte! Fragen wir uns welche Interessen dies verhindern!

  5. Re: Eine Schade diese Firma!

    Autor: Katsuragi 24.10.21 - 16:13

    schnedan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "besagte Firmen in der Pandemie geliefert haben und uns allen den arsch
    > gerettet haben"
    >
    > na ja, wie man in BaWü gesehen hat, hat ein kleines Team mit einer Handvoll
    > Servern auch mal eben so ein System für BaWüs Schulen gezaubert - Ohne MS,
    > Amazon und Co.

    ++ danke!
    Große Tech-Firmen werden in der Pandemie tatsächlich dafür gefeiert, dass sie für relativ einfache Funktionen Kinder in ihre geschlossenen Systeme drängen. Ich komme aus dem Kopfschütteln nicht mehr raus.

  6. Re: Eine Schade diese Firma!

    Autor: Extrawurst 24.10.21 - 22:40

    lala1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau so wie der Rest dieser Kombo ... Facebook, Microsoft, Apple ...
    > habe ich noch jemand vergessen (vielleicht Amazon?) ?
    > Das sind doch alles Staaten im Staat die versuchen alles zu kontrollieren
    > und ihre kostenlosen Trojanerprodukte allen aufs Auge zu drücken.
    > Google hat Android, Apple IOS, Microsoft Windows 11 und Facebook bietet ein
    > kostenloses Internet .
    > Was raus kommt wenn Firmen wie Tumore wachsen sieht man an solchen
    > Geschichten wie im Artikel.

    Und wessen Schuld ist das? Har Microsoft mit ner Knarre am Kopf jeden Anwender gezwungen Windows zu nutzen? Hat Amazon Kaufhausdiebe losgeschickt, nur damit man dort das berühmte "hamwa nich" zu hören bekommt?

    Sorry, aber man kann sich nicht über Macht der US-Tech-Giganzen beschweren, ohne die risikoscheue Marktrealität in Deutschland / Europa, sowie die Überregulierung der hiesigen Märkte zu kritisieren.

    Es war ja nicht so, als ob es in Deutschland keine klugen Köpfe für Innovationen gegeben hätte. Einige Software- und Hardwarestandarsd der späten 90er und frühen 2000er kamen sogar aus Deutschland, wie z.B. mp3 oder DIN-Anschlüsse. Das Problem ist einfach, dass diesen Köpfen hier nicht ansatzweise die Räume zum Experimentieren (und auch Scheitern) gegeben werden, wie in den USA. Ebenso wie man hier zu lange nicht international denken konnte, wenn es um digitales geht. Das Problem hat man ja teilweise heute noch.

    Deswegen bin ich auch dagegen, den US-Firmen die Alleinschuld zu geben. Wir, das heißt als Konsumenten und als Staat, haben ihnen diese Märkte schließlich mehr oder weniger kampflos überlassen. Und mit immer mehr hiesigen App-Zwängen wie bei DHL, stützt man hierzulande das iOS-Android Duopol sogar noch.

    In einer freien Marktwirtschaft kann man kein Monopol aus dem Boden stampfen, ohne dass schwache Konkurrenten und willige Kunden mithelfen.

  7. Re: Eine Schade diese Firma!

    Autor: franzropen 24.10.21 - 23:46

    "In einer freien Marktwirtschaft kann man kein Monopol aus dem Boden stampfen, ohne dass schwache Konkurrenten und willige Kunden mithelfen.'
    Klar, als Microsoft sich mit seiner "Embrace, extend and extinguish"-Strategie der Konkurrenz entledigte, war das die Schuld der schwachen Konkurrenz. Und als Kunde war es ja auch ganz einfach einen neuen PC mit Linux statt mit Windows zu kaufen.

    Die Freie Marktwirtschaft ist ungefähr so real wie der Kommunismus. Die starken übervorteilen die schwachen und den Kunden lässt man solange wie möglich im Dunkeln oder manipuliert ihn durch PR und FUD.
    Und wenn das nicht hilft, hilft der Geldkoffer

  8. Re: Eine Schade diese Firma!

    Autor: Extrawurst 25.10.21 - 03:00

    > "Klar, als Microsoft sich mit seiner "Embrace, extend and extinguish"-Strategie der Konkurrenz entledigte, war das die Schuld der schwachen Konkurrenz."

    Jap war es. Andere hätten doch die gleiche Strategie fahren können.

    > " Und als Kunde war es ja auch ganz einfach einen neuen PC mit Linux statt mit Windows zu kaufen. "

    Und man war natürlich gezwungen Windows auch zu nutzen, soso. Der Microsoft-Typ, der dir die Waffe an den Kopf hält, war wohl noch in der OVP eingepackt.

    Die Wahrheit ist doch, dass die Mehrheit einfach zu faul und/oder zu unwissend war, um ein eigenes OS zu installieren. Microsoft hat das ausgenutzt, ja. Aber an dieser Faulheit/Dummheit ist niemand anderes Schuld, als der Endnutzer selbst.

    > "Die Freie Marktwirtschaft ist ungefähr so real wie der Kommunismus."

    Nö, die freie Marktwirtschaft funktioniert genauso, wie sie soll: Sie belohnt den starken. Microsoft hat sich, wie du ja erkannt hast, nicht durchgesetzt, weil es die beste Software hatte. Sondern weil es am effektivsten gewirtschaftet hat - und die Konkurrenz halt nicht. Nur weil die freie Marktwirtschaft nicht das liefert, was dir als Einzelperson genehm ist, heißt das nicht, dass sie nicht funktioniert.

    Was sind eigentlich deine Ausreden für die Monopole der anderen US-Giganten?
    Ist ja schon sehr auffällig, dass du dich nur an MS abarbeitest.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.10.21 03:01 durch Extrawurst.

  9. Re: Eine Schade diese Firma!

    Autor: psyemi 25.10.21 - 09:17

    Extrawurst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > "Klar, als Microsoft sich mit seiner "Embrace, extend and
    > extinguish"-Strategie der Konkurrenz entledigte, war das die Schuld der
    > schwachen Konkurrenz."
    >
    > Jap war es. Andere hätten doch die gleiche Strategie fahren können.

    Nein die Strategie kann man nur "fahren" wenn man schon der größte ist kleinere oder neue Markteilnehmer haben da keine Chance.


    > > " Und als Kunde war es ja auch ganz einfach einen neuen PC mit Linux
    > statt mit Windows zu kaufen. "
    >
    > Und man war natürlich gezwungen Windows auch zu nutzen, soso. Der
    > Microsoft-Typ, der dir die Waffe an den Kopf hält, war wohl noch in der OVP
    > eingepackt.

    Es gab irgendwann keine wirkliche Alternative mehr.

  10. Re: Eine Schade diese Firma!

    Autor: FreiGeistler 25.10.21 - 12:19

    Extrawurst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wessen Schuld ist das? Har Microsoft mit ner Knarre am Kopf jeden
    > Anwender gezwungen Windows zu nutzen?
    Bei MS ist es etwas komplexer (siehe u.a. Standardisierung von MS's OOXML) aber schlussendlich – ja, haben sie. Gilt zumindest für Unternehmen, die können schwer auf MS Office verzichten (und die ist Windows-only). Und nicht wegen dem Funktionsumfang der Suite.
    > ...
    > In einer freien Marktwirtschaft kann man kein Monopol aus dem Boden
    > stampfen, ohne dass schwache Konkurrenten und willige Kunden mithelfen.

    Ja wie jetzt, der Kunde ist Schuld? Sorry, du machst es dir zu einfach.
    Und eine ganz freie (unregulierte) Marktwirtschaft wollen wir nicht, sondern eine Soziale Marktwirtschaft.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Anwendungsbetreuer (m/w/d) Krankenhausträgergesellscha- ft
    Knappschaft Kliniken Service GmbH, Gelsenkirchen
  2. Technical Support Analyst (m/w/d)
    Homann Feinkost GmbH, Bad Essen, Lintorf
  3. Hauptsachbearbeiter*in (w/m/d) Krypto- / Sicherheitsmanagement
    Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  4. Cloud-Server-Administrator (m/w/d) Microsoft
    Mainova AG, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de