Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Klare Regeln im Netz: CDU will…

Grundrecht $XYZ darf kein Täterschutz sein!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Grundrecht $XYZ darf kein Täterschutz sein!

    Autor: elgooG 25.02.13 - 12:50

    Immer und immer wieder diese abgedroschene Floskel. "Grundrecht $XYZ darf kein Täterschutz sein!" DOCH DARF ES UND MUSS ES! GRUNDRECHTE EINES MENSCHEN SIND UNANTASTBAR! Gerade in einer Zeit in der der Bürger der korrupten Regierung nicht trauen kann bzw. befürchten muss demnächst für politische Meinungen verfolgt zu werden, oder um Identitätsdiebstahl vorzubeugen.

    Müssen wir in Zukunft nackt herumlaufen, weil "Persöhnlichkeitsrecht kein Täterschutz" sein darf? Es könnte ja JEDER ein Messer, oder eine Bombe bei sich tragen! Das würde der Polizei helfen mit ihren inkompetenten Mitarbeitern Terroristen zu finden!

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.02.13 12:52 durch elgooG.

  2. Re: Grundrecht $XYZ darf kein Täterschutz sein!

    Autor: teenriot 25.02.13 - 13:07

    +1
    Grundrechte sind unteilbar.

  3. Re: Grundrecht $XYZ darf kein Täterschutz sein!

    Autor: LX 25.02.13 - 13:26

    Es kann nicht sein, dass Grundrechte aufgeweicht werden, weil man befürchtet, dass Kriminelle sie missbrauchen könnten - denn dies kommt einer rechtswidrigen Vorverurteilung all jener gleich, die nicht Kriminelle sind.

    Gruß, LX

  4. Re: Grundrecht $XYZ darf kein Täterschutz sein!

    Autor: Thaodan 25.02.13 - 13:55

    Zu mal das System was Regeln vergibt keine Täter/Schuldige setzen darf, da man dieses sonst nicht Missbilligen/Umgehen kann fals es korrumpiert wird.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Carmeq GmbH, Ingolstadt
  2. Dataport, Hamburg, Bremen
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt, Berlin
  4. Landratsamt Starnberg, Starnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben abstauben


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Sicherheitsupdate Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Gerichtspostfach
    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

    Ursprünglich sollte das Elektronische Gerichts- und Verwaltungspostfach (EGVP) Mitte Februar abgeschaltet werden. Das Debakel um das Besondere elektronische Anwaltspostfach (BeA) zwingt jedoch zum Umdenken.

  2. DLD-Konferenz: Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa
    DLD-Konferenz
    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

    Außenminister Sigmar Gabriel befürchtet, dass Europa technisch zwischen den USA und Asien zerrieben wird. Telekom-Chef Höttges hat schon Vorschläge parat, wo Europa seine Stärken ausspielen könnte.

  3. NetzDG: Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland
    NetzDG
    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

    Einer EU-Studie zufolge werden in Deutschland 100 Prozent aller beanstandeten Beiträge in sozialen Netzwerken gelöscht. Und das nicht erst seit Inkrafttreten der Löschverpflichtung am 1. Januar 2018. Wozu also das NetzDG?


  1. 14:13

  2. 13:15

  3. 12:31

  4. 14:35

  5. 14:00

  6. 13:30

  7. 12:57

  8. 12:26