1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Klare Vorgaben: EuGH lehnt…

Kein Problem, das erledigt mittlerweile Google in 85% der Geräte

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein Problem, das erledigt mittlerweile Google in 85% der Geräte

    Autor: Anonymer Nutzer 21.12.16 - 12:14

    https://www.golem.de/news/ueberwachung-google-sammelt-gespraechsprotokolle-von-android-geraeten-1606-121856.html

    Google sammelt deutlich mehr Informationen über Android-Nutzer als bislang bekannt: Ein Bericht des Portals Mobilsicher.de zeigt, dass Google sich in den Datenschutzbedingungen das Recht gewähren lässt, Telefonieprotokollinformationen und Daten zum SMS-Versand zu erheben und zu speichern.

  2. Re: Kein Problem, das erledigt mittlerweile Google in 85% der Geräte

    Autor: Anonymer Nutzer 21.12.16 - 12:51

    Zur Vollständigkeit gehört aber, dass diese nicht individuell erfasst und zugeordnet werden, sondern zu Gesamtstatistiken zusammengefasst werden. Es geht also nicht um Personenüberwachung, sondern um Marktforschung. Das kann man natürlich trotzdem ablehnen, allerdings ist schon ein Unterschied zwischen den Zielen von Datenerfassung zu machen, sonst geht vor lauter "über einen Kamm scheren" der Sinn für das Wesentliche verloren. Ich fürchte mich wesentlich mehr vor der Neugierde der NSA, als vor der Marktforschung von Google.

  3. Re: Kein Problem, das erledigt mittlerweile Google in 85% der Geräte

    Autor: smirg0l 21.12.16 - 12:59

    Lügenbold schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zur Vollständigkeit gehört aber, dass diese nicht individuell erfasst und
    > zugeordnet werden, sondern zu Gesamtstatistiken zusammengefasst werden. Es
    > geht also nicht um Personenüberwachung, sondern um Marktforschung. Das kann
    > man natürlich trotzdem ablehnen, allerdings ist schon ein Unterschied
    > zwischen den Zielen von Datenerfassung zu machen, sonst geht vor lauter
    > "über einen Kamm scheren" der Sinn für das Wesentliche verloren. Ich
    > fürchte mich wesentlich mehr vor der Neugierde der NSA, als vor der
    > Marktforschung von Google.

    Das Problem ist, wie immer: es kann keiner kontrollieren, ob das wirklich so gehandhabt wird und es wird auch nicht kontrolliert.

    Was hält mich davon ab, das nicht zu anonymisieren, das nicht einem Profil zuzuordnen? Genau, niemand.

  4. Der Kampf ist verloren!

    Autor: Nikolai 22.12.16 - 11:09

    > Re: Kein Problem, das erledigt mittlerweile Google in 85% der Geräte

    Wir werden den Kampf gegen Überwachung niemals mehr gewinnen können! Und zwar weil die meisten Leute ganz offensichtlich überhaupt keine Ahnung haben was das eigentlich bedeutet! Mit kräuseln sich die Fußnägel wenn ich beim Thema Vorratsdatenspeicherung immer diese (sorry!) _absolut inkompetenten_ Vergleiche mit Google lese! Wie sollten wir jemals glaubhaft die Gefahren staatlicher, anhaltsloser Überwachung erklären wenn die lautesten Schreier schon offensichtlich nicht verstanden haben was das eigentlich ist! Solche Vergleiche ziehen jede plausible Argumentation in den Dreck und ins Lächerliche! Ich hoffe Du bist stolz auf Dich!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HABA Group B.V. & Co. KG, Bad Rodach bei Coburg
  2. TAG Immobilien AG, Gera
  3. Porsche Digital GmbH, Berlin
  4. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
  3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft

Galaxy Note 20 im Hands-on: Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter
Galaxy Note 20 im Hands-on
Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter

Samsungs Galaxy Note 20 kommt in zwei Versionen auf den Markt, die beide fast gleich groß, aber unterschiedlich ausgestattet sind.
Ein Hands-on von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Watch 3 kostet ab 418 Euro
  2. Galaxy Tab S7 Samsung bringt Top-Tablets ab 681 Euro
  3. Galaxy Buds Live Samsung stellt bohnenförmige drahtlose Kopfhörer vor

Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer


    1. China: Trumps Wechat-Verbot könnte für Apple desaströs sein
      China
      Trumps Wechat-Verbot könnte für Apple desaströs sein

      In China ist ein Smartphone ohne Wechat weitaus weniger nützlich - das könnte nach einem Verbot der App durch die Trump-Regierung für Apple ein großes Problem werden.

    2. E-Mail-Spoofing: Das Problem mit DMARC
      E-Mail-Spoofing
      Das Problem mit DMARC

      DMARC ist ein Protokoll zur Verhinderung von E-Mail-Spoofing mit vielen Problemen und wurde daher von den großen Mailanbietern nie scharf gestellt.

    3. CPU: AMD patentiert Prozessor mit schnellen und langsamen Kernen
      CPU
      AMD patentiert Prozessor mit schnellen und langsamen Kernen

      Das heterogene Prozessorsystem soll einen energiesparenden und einen leistungsfähigeren Teil kombinieren. Das erinnert an Intels Lakefield.


    1. 10:18

    2. 09:43

    3. 09:21

    4. 08:56

    5. 08:41

    6. 07:43

    7. 14:58

    8. 14:11