Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Klarnamenpflicht: Bitkom fordert…

Bitcom = Konzernlobby

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bitcom = Konzernlobby

    Autor: CraWler 12.06.19 - 14:28

    Vor allem kleinere Foren und Communities. Speziell nicht kommerzielle dürften solche Forderungen kaum erfüllen können.

    Wenn kleinere Plattformen verschwinden würden natürlich die im Bitkom organisierten Konzerne profitieren.

    Am Ende würde es so deutlich weniger Diskussion und Meinungsfreiheit geben. Wer will schon immer die Telefonnummer hinterlegen ? Ich bekomme so ja schon genug Telefon Spam.

    Echte Anonymität muss endlich als universelles Menschenrecht anerkannt werden.

    ----------------------
    Ich bin Piratenpartei Wähler

  2. Re: Bitcom = Konzernlobby

    Autor: delcox 12.06.19 - 14:32

    Ich glaube Du ziehst die falschen Schlussfolgerungen. Alle Informationen von Jedem für Jeden. Dann wüsste man auch ganz genau, wieviel wer bei der Bitkom für diese Forderung eingezahlt hat und wer hinter diesem jemand steht. Es darf nur persönliche Geheimnisse geben, nicht mehr.

    Gott ist definitiv ein Mann. ... Wenn nicht würde er mit uns reden.

  3. Re: Bitcom = Konzernlobby

    Autor: MasterBlupper 12.06.19 - 16:49

    … das dürfte für praktisch alle unerfüllbar sein bzw. überhaupt wirtschaftlich auch nicht sinnvoll. Wenn man nur 5 Sekunden darüber nachdenkt, wird einem klar:

    a) will man nur Rufnummern von deutschen Handy-Netze erlauben und damit nur noch deutsche Nutzer in einem Forum haben, welches aus Deutschland betreut wird? Oder vielleicht auf die EU beschränkt? … denn im Ausland gibt es viele Prepaid-SIM Karten, die keine Registrierung mittels Ausland benötigen. Ganz zu schweigen vom Schwarzhandel mit SIM Karten …

    b) Sinnvoll wäre nur bei jeder Nachricht den „Absender“ per SMS zu Authentifizieren, da der Account ja „geteilt“ oder von den „den Russen“ bzw. „den Chinesen“ gehackt geworden sein könnte. Das würde ein SMS Aufkommen bedeuten, welches das heutige SMS Netz ziemlich an seine Grenzen bringen könnte (oder über die grenzen?).

    c) Wer kommt dann für die Kosten auf die für den ganzen Quark entstehen? Ein SMS Gateway kostet Geld bzw. jede SMS Geld kostet. Die potentielle Erweiterung des Netz kostet Geld.

    Im Endeffekt schneiden sich doch alle Firmen damit in’s eigene Fleisch … sei es durch eine geringere Nutzerzahl (und damit weniger Werbeeinnahmen) bei gestiegenen Kosten (Entwicklung/Wartung der SMS Prüfung und die SMS Kosten selber).

    Von daher liest sich das ganze für mich, als hätte die Bitkom keine 5 Sekunden darüber nachgedacht, was das für die eigenen Mitglieder bedeutet.

    Für mich liest sich das ganze, als wenn man damit nur eines erreichen möchte:
    Tjo, leider lässt sich der Vorschlag nicht machen … aber es gibt ja die „Light“-Variante in Form der Vorratsdatenspeicherung :-P

  4. Re: Bitcom = Konzernlobby

    Autor: CraWler 12.06.19 - 17:47

    Naja, für Konzerne wie Facebook oder Google deren Dienste eh schon meist mit der Handy Nummer verbunden sind dürfte das sehr einfach umsetzbar sein. Für alle anderen, insbesondere kleine Anbieter fast gar nicht.

    Es sei denn man nutzt die kommerziellen Dienste der Großkonzerne für die Verifizierung und das würde kosten. Wie schon bei der Uploadfilter Debatte von welcher die Konzerne welche diese Filter herstellen profitieren begünstigt auch hier die CDU mit ihren Plänen mal wieder rein und allein das Großkapital auf Kosten des Mittelstandes und der kleineren Anbieter.

    ----------------------
    Ich bin Piratenpartei Wähler

  5. Re: Bitcom = Konzernlobby

    Autor: bombinho 12.06.19 - 22:36

    MasterBlupper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > b) Sinnvoll wäre nur bei jeder Nachricht den „Absender“ per SMS
    > zu Authentifizieren, da der Account ja „geteilt“ oder von den
    > „den Russen“ bzw. „den Chinesen“ gehackt geworden
    > sein könnte. Das würde ein SMS Aufkommen bedeuten, welches das heutige SMS
    > Netz ziemlich an seine Grenzen bringen könnte (oder über die grenzen?).

    Warum sollen die diese hacken? Die senden einfach einen Tross Touristen oder Studenten, die Unmengen an Prepaidkarten z.B. auf AirBnB-Adressen etc. registrieren. Und voila haben die stapelweise Karten, die sich zu keinem greifbaren Menschen rueckverfolgen lassen.
    Wenn man die Kontrolle ueber Provider hat, stehen aber noch ganz andere Wege offen.

    > Von daher liest sich das ganze für mich, als hätte die Bitkom keine 5
    > Sekunden darüber nachgedacht, was das für die eigenen Mitglieder bedeutet.

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass es da einige groessere Mitglieder gibt, die das problemlos als Service anbieten koennten.

  6. Re: Bitcom = Konzernlobby

    Autor: hans1337 13.06.19 - 12:38

    Eben das. Kenne einige Anbieter die reseller von SIM karten in 3te welt ländern sind und man SMS auf eine neue einzigartige Nummer empfangen kann. 50 cent kostet das pro nummer.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LIDL Stiftung & Co. KG, Neckarsulm
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. Klosterfrau Berlin GmbH, Berlin
  4. Kassenärztliche Vereinigung Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Rage 2 für 29,90€, Doom Eternal für 49,99€ , Wolfenstein Youngblood für 26,99€)
  2. 88,00€ (Bestpreis! Zzgl. Versand od. Abholung im Markt)
  3. 336,31€
  4. 119,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
    Razer Blade 15 Advanced im Test
    Treffen der Generationen

    Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
    2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

    Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
    Ein Bericht von Justus Staufburg

    1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

    1. Wettbewerb: US-Regierung ermittelt gegen Amazon, Facebook und Google
      Wettbewerb
      US-Regierung ermittelt gegen Amazon, Facebook und Google

      In den USA könnte es ungemütlich für die großen Tech-Unternehmen werden. Das US-Justizministerium will mögliche Behinderungen des Wettbewerbs durch Amazon, Facebook und Google prüfen. Die Gründe dafür könnten auch politischer Natur sein.

    2. Auto-Entertainment: Carplay im BMW wird teils günstiger
      Auto-Entertainment
      Carplay im BMW wird teils günstiger

      Für BMWs Carplay-Unterstützung müssen Kunden ein Navigationssystem kaufen und ein kostenpflichtiges Abonnement abschließen. Das ist nun günstiger geworden.

    3. Cabrio: Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto
      Cabrio
      Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

      Renault hat sein Kultmodell aus den späten 60er Jahren neu aufgelegt. Der Renault 4 Plein Air ist zeitgemäß mit einem Elektroantrieb ausgerüstet.


    1. 08:22

    2. 07:30

    3. 07:18

    4. 19:25

    5. 17:38

    6. 17:16

    7. 16:30

    8. 16:12