Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Klarnamenpflicht: Kramp…

Unwählbar

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unwählbar

    Autor: Magdalis 09.06.19 - 14:31

    Die einen Parteien halten die Bürger für zu doof, um wirtschaftlich selbst für sich zu sorgen.

    Andere wiederum führen einen ökologischen Kampf gegen Windmühlen wie Don Quixote, um zu verhindern, was ohnehin nicht zu verhindert ist, während China und Indien Jahr für Jahr mehr CO2 produzieren, so dass es selbst eine Emissionslose BRD nichts ändern würde.

    Und die Union betrachtet die Bürger in erster Linie als potentielle Straftäter, und Kriminelle grundsätzlich für so bescheuert, dass sie nicht in der Lage sind, ihre digitalen Spuren zu verwischen.

    Unser Parteiensystem hat zur Zeit nur einen Haufen Sch... zu bieten.

  2. Re: Unwählbar

    Autor: narfomat 09.06.19 - 15:32

    >Andere wiederum führen einen ökologischen Kampf gegen Windmühlen wie Don Quixote, um zu verhindern, was ohnehin nicht zu verhindert ist, während China und Indien Jahr für Jahr mehr CO2 produzieren, so dass es selbst eine Emissionslose BRD nichts ändern würde.

    ähem: wirf doch mal bitte einen blick hier auf diese tabelle:
    https://linkednumbers.wordpress.com/2011/07/01/whose-dirt-is-this/


    pro kopf stossen wir deutschen also ca. 2.5x SO VIEL c02 aus wie chinesische staatsbürger...

    und indien... lol!... indien ist nicht mal der rede wert, die stehen in der tabelle ganz unten mit 1.6 tonnen pro bürger, das bedeutet in zahlen, ein inder hat 1/8tel von DEINEM co2 fuss-abdruck...

    was genau ! lässt dich nun glauben, das es dein (gottgegebenes) inhärentes recht sein, mehr co2 auszustossen als ein inder, und reduzierung von c02 ausstoss in deutschland damit abzutun, das die ja viel mehr menschen in ihrem staat sind und das deshalb gar nix bringt?? juuunge, du musst mal an deiner logik arbeiten... ernsthaft!

    bei allem anderen geb ich dir allerdings soweit recht...



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 09.06.19 15:36 durch narfomat.

  3. Re: Unwählbar

    Autor: Keridalspidialose 09.06.19 - 15:53

    Was ich nicht ganz verstehe, warum die CDU noch mehr Stimmen bekommt als die SPD.

    Der CDU sind primär die rechtskonservativen davon gelaufen, weil die CDU keine "das Boot ist voll"-Politik mehr macht wie früher, alle anderen wählen die weiterhin.

    ___________________________________________________________

  4. Re: Unwählbar

    Autor: Codemonkey 09.06.19 - 16:07

    Abgesehen davon das langsam etwas passieren MUSS und irgendwer ein Vorbild sein sollte.

    Und das Vorbild wird/sollte wohl kaum ein Schwellenland sein.
    Dementsprechend selber vorlegen und dann von den anderen ähnliches erwarten.

  5. Re: Unwählbar

    Autor: Vaako 10.06.19 - 03:40

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ich nicht ganz verstehe, warum die CDU noch mehr Stimmen bekommt als
    > die SPD.
    >
    > Der CDU sind primär die rechtskonservativen davon gelaufen, weil die CDU
    > keine "das Boot ist voll"-Politik mehr macht wie früher, alle anderen
    > wählen die weiterhin.

    Das sind wohl die jenigen die noch nicht in einen Mindestlohnjob arbeiten oder evtl. Leute die Beamte sind oder Leute mit ner guten Rente. Wenn man selber genug hat für die Familie kümmert es die wenigstens wie es den Rest der Leute geht, ist halt eine Ellenbogengesellschaft für sehr viele und das sieht man auch oft hier in den Kommentaren da kann man sich nur noch an Kopf fassen bei der Weltanschauung von manchen hier.

  6. Re: Unwählbar

    Autor: cyzz 10.06.19 - 07:58

    Vaako schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keridalspidialose schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was ich nicht ganz verstehe, warum die CDU noch mehr Stimmen bekommt als
    > > die SPD.
    > >
    > > Der CDU sind primär die rechtskonservativen davon gelaufen, weil die CDU
    > > keine "das Boot ist voll"-Politik mehr macht wie früher, alle anderen
    > > wählen die weiterhin.
    >
    > Das sind wohl die jenigen die noch nicht in einen Mindestlohnjob arbeiten
    > oder evtl. Leute die Beamte sind oder Leute mit ner guten Rente. Wenn man
    > selber genug hat für die Familie kümmert es die wenigstens wie es den Rest
    > der Leute geht, ist halt eine Ellenbogengesellschaft für sehr viele und das
    > sieht man auch oft hier in den Kommentaren da kann man sich nur noch an
    > Kopf fassen bei der Weltanschauung von manchen hier.

    <°)(((><

  7. Re: Unwählbar

    Autor: tomatentee 10.06.19 - 11:18

    Neben den völlig validen Punkten der anderen Poster hat die Energiewende noch einen weiteren, ganz erheblichen, Vorteil: Die Entwicklung der Technologie.

    Der Planet wird es definitiv nicht schaffen, dass auch alle Chinesen und Inder den CO2 Ausstoß von Amis oder Europäern haben. Wenn sie sich dem annähren, wird entsprechende grüne Tech stark nachgefragt.
    Wenn wir die jetzt entwickeln würden, wäre das in 5-10 Jahren ein gigantischer Markt. Aber da wir uns seit 2015 mit Einwanderung und ähnlichen irrelevanten Grabenkriegen beschäftigen, anstatt Zukunftskonzepte für das Land zu entwickeln haben uns die Amis da mittlerweile eingeholt. DAS ist mein eigentlicher Vorwurf an die konservative Politik der letzten 15 Jahre.

  8. Re: Unwählbar

    Autor: Kay_Ahnung 10.06.19 - 12:41

    tomatentee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Neben den völlig validen Punkten der anderen Poster hat die Energiewende
    > noch einen weiteren, ganz erheblichen, Vorteil: Die Entwicklung der
    > Technologie.
    >
    > Der Planet wird es definitiv nicht schaffen, dass auch alle Chinesen und
    > Inder den CO2 Ausstoß von Amis oder Europäern haben. Wenn sie sich dem
    > annähren, wird entsprechende grüne Tech stark nachgefragt.
    > Wenn wir die jetzt entwickeln würden, wäre das in 5-10 Jahren ein
    > gigantischer Markt. Aber da wir uns seit 2015 mit Einwanderung und
    > ähnlichen irrelevanten Grabenkriegen beschäftigen, anstatt Zukunftskonzepte
    > für das Land zu entwickeln haben uns die Amis da mittlerweile eingeholt.
    > DAS ist mein eigentlicher Vorwurf an die konservative Politik der letzten
    > 15 Jahre.

    +1

    Deutschland und Europa sind heute schon führend bei Windkraftanlagen und diesen Vorsprung gilt es zu halten und auszubauen. Weitere wichtige Zukunftstechniken für Erneurbare sind: Speichertechnologien, E-Autos, Flugtechnologien (Flugtaxis und E-Flugzeuge oder Hybridflugzeuge) usw.
    Wenn wir jetzt da etwas tun haben wir die Chance in vielen Bereichen Marktführer zu werden. Davon kann dann auch die Jugend leben (weil die CDU ja immer wieder fragt)

    Btw. in der Windkraftindustrie sind aktuell sehr viele Jobs in Gefahr. Die Anzahl der Arbeitsplätze die in der Windkraftindustrie evtl. wegfallen sind wesentlich mehr als die in der Kohleindustrie die die Groko ja so gerne schützen will.
    "Der Branchenverband BWE sieht bereits jeden siebten der insgesamt 140.000 Jobs in der Branche in Gefahr."
    https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/oldenburg_ostfriesland/Enercon-Jobabbau-Bundesministerium-bleibt-locker,enercon186.html
    "Doch die Hersteller von Turbinen und Rotorblättern sowie ihre Zulieferer fürchten einen Kahlschlag. Mehr als 10.000 Jobs gingen wohl bereits verloren."
    https://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/nach-rekordjahr-windbranche-bangt-um-tausende-jobs-/20886868.html?ticket=ST-1880754-w20nyFbwa4T1XqM2fr96-ap1

    "Deutschland hat nur noch 20.000 Braunkohle-Jobs"
    https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/braunkohlewirtschaft-bietet-nur-noch-20-000-arbeitsplaetze-a-1155782.html

    Das zeigt ganz gut das Versagen der CDU

  9. Re: Unwählbar

    Autor: ip_toux 11.06.19 - 00:04

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Andere wiederum führen einen ökologischen Kampf gegen Windmühlen wie Don
    > Quixote, um zu verhindern, was ohnehin nicht zu verhindert ist, während
    > China und Indien Jahr für Jahr mehr CO2 produzieren, so dass es selbst eine
    > Emissionslose BRD nichts ändern würde.
    >
    > ähem: wirf doch mal bitte einen blick hier auf diese tabelle:
    > linkednumbers.wordpress.com
    >
    > pro kopf stossen wir deutschen also ca. 2.5x SO VIEL c02 aus wie
    > chinesische staatsbürger...
    >
    > und indien... lol!... indien ist nicht mal der rede wert, die stehen in der
    > tabelle ganz unten mit 1.6 tonnen pro bürger, das bedeutet in zahlen, ein
    > inder hat 1/8tel von DEINEM co2 fuss-abdruck...
    >
    > was genau ! lässt dich nun glauben, das es dein (gottgegebenes) inhärentes
    > recht sein, mehr co2 auszustossen als ein inder, und reduzierung von c02
    > ausstoss in deutschland damit abzutun, das die ja viel mehr menschen in
    > ihrem staat sind und das deshalb gar nix bringt?? juuunge, du musst mal an
    > deiner logik arbeiten... ernsthaft!
    >
    > bei allem anderen geb ich dir allerdings soweit recht...

    Kannst du bitte deinen Rechner aus lassen? Damit machst Du mich direkt 2x glücklich. Zum einen senkst du den dir so wichtigen persönlichen Fussabdruck, zum anderen muss ich mich dann nicht mit irgendwelchen Zahlen aus 2008 beschäftigen.

    Aber gut führen wir die CO2 Steuer ein, jeder Autofahrer und Ölheizungsnutzer (Evtl. Sogar dein Daddy da er ein Einfamilienhaus mit ÖLheizung besitzt) eine zusätzliche Steuer und hoffen das damit der Planet gerettet wird. Merkst selber oder? Dein Daddy brauch die Heizung und kauft sich jetzt bestimmt nicht mal eben eine neue für 15k nur wegen der Steuer. Du nutzt weiterhin dein dir so wichtiges Auto, zahlst brav die von dir geforderte Steuer und hoffst damit den Planeten retten zu können.

    Wie naiv ihr doch alle seid.... der Schlüssel liegt im Verzicht auf unnütze Dinge. Muss jeder Scheiß heute mit Funk gehen? Muss man unbedingt ein Tablett aus China importieren obwohl man es eigentlich nicht brauch usw... muss der Coffe2go am Morgen sein? Muss es die Fahrt mit dem Auto zum Bäcker sein?

    Es sind die vielen kleinen täglichen Dinge die wir an uns selbst ändern müssen, nicht eine Steuer die nur noch mehr Geld aus den Taschen der Bürger zieht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.06.19 00:09 durch ip_toux.

  10. Re: Unwählbar

    Autor: plastikschaufel 11.06.19 - 09:39

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Andere wiederum führen einen ökologischen Kampf gegen Windmühlen wie Don
    > Quixote, um zu verhindern, was ohnehin nicht zu verhindert ist, während
    > China und Indien Jahr für Jahr mehr CO2 produzieren, so dass es selbst eine
    > Emissionslose BRD nichts ändern würde.
    >
    > ähem: wirf doch mal bitte einen blick hier auf diese tabelle:
    > linkednumbers.wordpress.com
    >
    > pro kopf stossen wir deutschen also ca. 2.5x SO VIEL c02 aus wie
    > chinesische staatsbürger...
    >
    > und indien... lol!... indien ist nicht mal der rede wert, die stehen in der
    > tabelle ganz unten mit 1.6 tonnen pro bürger, das bedeutet in zahlen, ein
    > inder hat 1/8tel von DEINEM co2 fuss-abdruck...
    >
    > was genau ! lässt dich nun glauben, das es dein (gottgegebenes) inhärentes
    > recht sein, mehr co2 auszustossen als ein inder, und reduzierung von c02
    > ausstoss in deutschland damit abzutun, das die ja viel mehr menschen in
    > ihrem staat sind und das deshalb gar nix bringt?? juuunge, du musst mal an
    > deiner logik arbeiten... ernsthaft!
    >
    > bei allem anderen geb ich dir allerdings soweit recht...

    Pro Kopf Zahlen sind schön und gut, interessiert die Umwelt trotzdem recht wenig.

  11. Re: Unwählbar

    Autor: Maxl1995 11.06.19 - 12:14

    plastikschaufel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > narfomat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > >Andere wiederum führen einen ökologischen Kampf gegen Windmühlen wie
    > Don
    > > Quixote, um zu verhindern, was ohnehin nicht zu verhindert ist, während
    > > China und Indien Jahr für Jahr mehr CO2 produzieren, so dass es selbst
    > eine
    > > Emissionslose BRD nichts ändern würde.
    > >
    > > ähem: wirf doch mal bitte einen blick hier auf diese tabelle:
    > > linkednumbers.wordpress.com
    > >
    > >
    > > pro kopf stossen wir deutschen also ca. 2.5x SO VIEL c02 aus wie
    > > chinesische staatsbürger...
    > >
    > > und indien... lol!... indien ist nicht mal der rede wert, die stehen in
    > der
    > > tabelle ganz unten mit 1.6 tonnen pro bürger, das bedeutet in zahlen,
    > ein
    > > inder hat 1/8tel von DEINEM co2 fuss-abdruck...
    > >
    > > was genau ! lässt dich nun glauben, das es dein (gottgegebenes)
    > inhärentes
    > > recht sein, mehr co2 auszustossen als ein inder, und reduzierung von c02
    > > ausstoss in deutschland damit abzutun, das die ja viel mehr menschen in
    > > ihrem staat sind und das deshalb gar nix bringt?? juuunge, du musst mal
    > an
    > > deiner logik arbeiten... ernsthaft!
    > >
    > > bei allem anderen geb ich dir allerdings soweit recht...
    >
    > Pro Kopf Zahlen sind schön und gut, interessiert die Umwelt trotzdem recht
    > wenig.

    Dir ist bewusst, dass die "Zahlen Pro Kopf" und der gesamte CO2 Ausstoß in Korrelation zueinander stehen, oder? *facepalm*

  12. Re: Unwählbar

    Autor: Soraphis 11.06.19 - 12:47

    ip_toux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kannst du bitte deinen Rechner aus lassen? Damit machst Du mich direkt 2x
    > glücklich. Zum einen senkst du den dir so wichtigen persönlichen
    > Fussabdruck, zum anderen muss ich mich dann nicht mit irgendwelchen Zahlen
    > aus 2008 beschäftigen.
    >
    > Wie naiv ihr doch alle seid.... der Schlüssel liegt im Verzicht auf unnütze
    > Dinge. Muss jeder Scheiß heute mit Funk gehen? Muss man unbedingt ein
    > Tablett aus China importieren obwohl man es eigentlich nicht brauch usw...
    > muss der Coffe2go am Morgen sein? Muss es die Fahrt mit dem Auto zum Bäcker
    > sein?
    >
    > Es sind die vielen kleinen täglichen Dinge die wir an uns selbst ändern
    > müssen, nicht eine Steuer die nur noch mehr Geld aus den Taschen der Bürger
    > zieht.


    Bitteschön zahlen aus 2019: https://www.climate-change-performance-index.org/sites/default/files/documents/ccpi2019_results.pdf

    Indien auf platz 11, Deutschland auf platz 27, China auf 33 (je höher desto umweltfreundlicher)

    China war auf Platz 41 im Vorjahr, haben sich also gebessert. Deutschland ist gesunken von Platz 22.

    __________

    Ja klar liegt der Schlüssel im Verzicht. Aber es gibt unzählige Studien, dass Menschen die mit zwei gleichwertigen Optionen beim Einkaufen immer die günstigere wählen.
    Heißt da liegt jetzt das Klima schädliche Produkt für 1.99¤ oder das Klimafreundliche für 2.20¤ dann wird die breite Masse das Klima schädliche Produkt kaufen. Mit einer CO2 steuer würden die Kosten für das schädliche Produkt steigen und schon hat die breite Masse einen anreiz klimafreundliche Produkte zu kaufen.

  13. Re: Unwählbar

    Autor: plastikschaufel 11.06.19 - 13:48

    Wow, nein. Danke für den Tipp.

  14. Re: Unwählbar

    Autor: Frittenjay 11.06.19 - 13:56

    Soraphis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja klar liegt der Schlüssel im Verzicht. Aber es gibt unzählige Studien,
    > dass Menschen die mit zwei gleichwertigen Optionen beim Einkaufen immer die
    > günstigere wählen.
    > Heißt da liegt jetzt das Klima schädliche Produkt für 1.99¤ oder das
    > Klimafreundliche für 2.20¤ dann wird die breite Masse das Klima schädliche
    > Produkt kaufen. Mit einer CO2 steuer würden die Kosten für das schädliche
    > Produkt steigen und schon hat die breite Masse einen anreiz
    > klimafreundliche Produkte zu kaufen.

    Und Du glaubst tatsächlich, dass der Preis für das klimafreundliche Produkt stabil bleibt, wenn das schlechte mit einer Strafsteuer teurer wird? Das zu glauben ist wirklich naiv. Da kommt dann ein fettes Bio-, Natürlich-, Fair Trade- etc. Logo drauf und der Preis liegt wieder über dem anderen Produkt. Ist dann halt klimafreundlich und suuuper für die Umwelt, das sollte doch den Aufpreis wert sein

  15. Re: Unwählbar

    Autor: Clown 11.06.19 - 15:03

    Kay_Ahnung schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...]Das zeigt ganz gut das Versagen der CDU

    Wenn man sich genau anschaut, für wen die CDU Politik macht, dann kann man sicherlich nicht von Versagen sprechen ;)

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt am Main
  2. Fachhochschule Aachen, Aachen
  3. afb Application Services AG, München
  4. parcs IT-Consulting GmbH, Frankfurt/Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 78,90€
  2. (aktuell u. a. HP 14-Zoll-Notebook für 389,00€, Asus ROG 27-Zoll-Monitor für 689,00€, Corsair...
  3. 26,99€ (Release am 26. Juli)
  4. 339,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

  1. Equiano: Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel
    Equiano
    Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel

    Das Equiano-Seekabel von Google wird einen Abzweig an die Insel St. Helena machen. Doch die Kapazität übersteigt den Eigenbedarf bei weitem, weshalb die Saints zahlende Mitbenutzer suchen: Satellitenbetreiber.

  2. Gipfeltreffen: US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen
    Gipfeltreffen
    US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen

    Die Chefs von Cisco Systems, Intel, Broadcom, Qualcomm, Micron Technology, Western Digital und Google wollen endlich Klarheit zu Huawei. Trump hat am Montag eine schnelle Bearbeitung von Anträgen auf Lieferungen an Huawei zugesagt.

  3. Automated Valet Parking: Daimler und Bosch dürfen autonom parken
    Automated Valet Parking
    Daimler und Bosch dürfen autonom parken

    In Stuttgart können Besucher ohne Begleitung das automatisierte Parken eines Mercedes ausprobieren: Daimler und Bosch haben die Freigabe für das Automated Valet Parking erhalten.


  1. 19:25

  2. 17:38

  3. 17:16

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:30