1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Klima-Ticket: Bund plant…

Alternativvorschlag

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Alternativvorschlag

    Autor: Shred 29.06.22 - 07:27

    Warum machen die nicht einfach alle Zeittickets (24-Stunden-Tickets, Wochenkarte, Monatskarte) in ganz Deutschland in allen Bussen, S-Bahnen und Regionalbahnen gültig?

    Denn ich meine, was soll der Quatsch? Warum darf ich mein Monatsticket nur hier im Verkehrsverbund nutzen? Aber wenn ich im Urlaub einen Städtetrip mache, muss ich mir für den Verbund vor Ort trotzdem eine Fahrkarte ziehen. Dabei zahle ich doch schon für das Monatsticket, und kann in dieser Zeit ja die ÖPNVs zu Hause nicht nutzen. Die vom Lindner herbeigeschwafelte "übermäßige Nutzung" passiert also nicht.

    Als nächsten Schritt stampfen wir dann dieses unselige Zonensystem ein, das in jeder Stadt anders ist und sowieso keiner versteht. Dann gibt es nur noch Tages-, Wochen- und Monatskarten, die im ÖPNV in ganz Deutschland gelten. Viel einfacher zu verstehen, viel einfacher zu kontrollieren, viel weniger Organisationsaufwand.

  2. Re: Alternativvorschlag

    Autor: NatokWa 29.06.22 - 07:58

    Das Problem sind die vielen Hundert EIGENSTÄNDIGEN Verkehrsverbände bzw. Verkehrsbetriebe die alle auf EIGENE Rechnung ihr Geschäft betreiben.
    Ich war völlig baff als ich damals aus Hessen (RMV -> 1 Ticket für nahezu ALLES) auf die Schwäbische Alp gezogen bin wo jeder Furz im ÖPNV ein eigenes Ticket (Bis rauf zum Jahresticket) anbietet das NUR bei denen selbst gültig ist ....

    WENn also ein Alternativvorschlag gemacht wird dann der das dieses ganze Gezücht das entspanden ist unter EINEM Dachverband gesammelt wird un dALLE Tickets vom Dachverband kommen. Zonen haben iohre Daseinsberechtigung und solten bleiben aber das ich z.B. 3 Verschiedene Monatstickets bräutche um vom Randgebiet Ellwangen zu meiner Arbeit in Steinheim zu kommen (was schon alleine von der Anbiendung unmöglich ist da nichts färt wenn ich los müßte) ist einfach nur ein schlechter Witz .....
    Ich KANN die ÖPNV nichtmal nutzen um zur Arbeit zu kommen .... selbst wenn ich es unbedingt wöllt .... Auto -> ~35 Minuten Fahrt (zu 2.) ÖPNV -> ~2,5 Stunden MINDESTENS ... ich fange um 6:00 an zu arbeiten derzeit .... mein erster Buss in die Stadt fährt um 5:05 ......... Und dafür dann 3 Monatstickets wovon alleine die Bahn über 300¤ Kostet und das mal 2 da meine Frau beim gleichen Arbeitgeber arbeitet .... Auf's Auto verzichten .. guter Witz.

  3. Re: Alternativvorschlag

    Autor: Bluejanis 30.06.22 - 21:43

    NatokWa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zonen haben iohre Daseinsberechtigung und solten bleiben

    Das sehe ich anders. Wieso findest du die Zonen wichtig?

    Mit dem anderen Punkt hast du recht. 1 Ticket sollte reichen und als Verbraucher sollte es egal sein, welcher Anbieter den Betrieb derzeit ausführt.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. UI/UX Designer (m/w/d)
    OEDIV SecuSys, Bielefeld, Rostock
  2. Junior Software Developer (m/w/d)
    XITASO GmbH IT & Software Solutions, verschiedene Standorte (Home-Office möglich)
  3. IT Projekt- und Prozessmanager (w/m/d)
    AIXTRON SE, Herzogenrath
  4. Senior Professional - Digital Factory (w/m/d)
    Pro Projekte-GmbH & Co. KG, Düsseldorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de