Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Klimagipfel: Bill Gates startet…
  6. Thema

Kernenergie <3

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Kernenergie <3

    Autor: Rulf 30.11.15 - 18:32

    tja...aber für den generator einer windkraftanlage werden seltene erden gebraucht, die vorher mit immensen energieaufwand gefördert werden mußten...bis so eine wka also die energie erzeugt hat, die zu ihrer erstellung verbraten wurde vergeht auch einige zeit...

  2. Re: Kernenergie <3

    Autor: Nikolai 30.11.15 - 18:44

    Explodiert ist nur der Wasserstoff. Verseucht ist es trotzdem.

  3. Re: Kernenergie <3

    Autor: Nikolai 30.11.15 - 18:47

    > tja...aber für den generator einer windkraftanlage werden seltene erden
    > gebraucht, die vorher mit immensen energieaufwand gefördert werden
    > mußten...bis so eine wka also die energie erzeugt hat, die zu ihrer
    > erstellung verbraten wurde vergeht auch einige zeit...

    1) Atomreaktoren bestehen auch aus mehr als dem Spaltmaterial. An Ende steht ein Generator der, genauso wie der Generator der Windanlage, seltene Erden enthält...

    2) Windkraftwerke hinterlassen keinen radioaktiven Müll.

  4. Re: Kernenergie <3

    Autor: teal 30.11.15 - 18:51

    Die energetische Amortisationszeit von Windenergieanlagen ist je nach Standortgüte nach ca. 4,5 und 5,5 M erreicht. Soviel zum Thema "massiver Energieeinsatz" der erst mal wieder Jahrelang reingebracht werden muss.

  5. Re: Kernenergie <3

    Autor: Auric 30.11.15 - 19:12

    was dreissig Jahre gewaschen wurde ist dann geschmolzen... ;-)

    zum Glück (für die Menschheit) wird am Deutschen Wesen niemand mehr genesen.

  6. Re: Kernenergie <3

    Autor: pk_erchner 30.11.15 - 23:06

    tux. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unter grüner Energie versteht Bill Gates übrigens durchaus auch
    > Kernenergie, weil die CO2-Bilanz hier unschlagbar ist.
    >
    > Schade, dass Deutschland nicht lernt.

    ich glaube Solar und Wind haben sich hinreichend genug herumgesprochen

    erst recht im Süden

  7. Re: Kernenergie <3

    Autor: Noppen 30.11.15 - 23:25

    tux. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kernenergie <3

    Alte Jugendliebe, oder was soll die Überschrift?

  8. Re: Kernenergie <3

    Autor: Anonymer Nutzer 01.12.15 - 01:51

    tux. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sebbi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich schließe daraus, dass du gerne Kernenergie hättest. Dürfen wir den
    > > Reaktor bei dir im Garten oder in der näheren Nachbarschaft einbauen?
    >
    > Och, gegen so einen schnellen Brüter (die neuen, sauberen, die Russland,
    > Frankreich und China gerade finanzieren...) hätte ich nicht mal im eigenen
    > Keller was.

    Den radioaktiven Dreck behältst du aber und der bleibt bei dir in der Familie. Und das bezahlst du alles, nicht das die Allgemeinheit dafür aufkommt.

  9. Re: Kernenergie <3

    Autor: mxcd 01.12.15 - 08:16

    Und ja, das Müllproblem liegt früher oder später in staatlicher Hand und die Beseitigung des Kraftwerkes selbst.
    Komisch, wie Energiekonzerne sich auf einmal arm rechnen, wenn sie das Zeug wegräumen sollen, dass sie einst mit Subventionen errichtet haben.

    Möglicherweise gibt es Wege, die Erdwärme zu nutzen, die nicht mit Tiefenwasser Förderung arbeiten...

  10. Re: Kernenergie <3

    Autor: Füchslein 01.12.15 - 11:10

    Wenn wir alle Frieden hätten, würden wir einfach die Wüste mit ein paar Sonnenkraftwerken zupflastern und fertig.
    (https://de.wikipedia.org/wiki/Desertec)

    Probleme hier:
    politisch:
    1)Angst vor Krisenregionen / Angst vor Anschlägen - ich weiß nicht wie ich das korrekt formulieren soll, aber ihr wisst hoffentlich, was gemeint ist
    2) Abhängigkeit von Strom aus anderen Ländern (Erpressung/Boykott möglich)
    technisch:
    3) Energieleitung über sehr weite Strecken.
    4) Alternativen, wenn die Sonne ausgeht (Nachts, Regen)

    Man kann mit dem Strom + Wasserelektrolyse (https://de.wikipedia.org/wiki/Wasserelektrolyse) Wasserstoff erzeugen und den dann speichern oder transportieren.

    Das finde ich persönlich als die einleuchtendste Idee. Da muss allerdings die Politik mitspielen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DIBT Deutsches Institut für Bautechnik, Berlin
  2. Landkreis Märkisch-Oderland, Seelow
  3. SCHILLER Medizintechnik GmbH, Feldkirchen
  4. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 5,99€
  2. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. 0,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Ãœberwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29