1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Klimakrise: Verfassungsgericht…

Ein kleiner ideologischer Warnschuss

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein kleiner ideologischer Warnschuss

    Autor: Emulex 29.04.21 - 18:19

    Mehr aber auch nicht.

    Das BVG hätte keine Chance, eine Verfassungsbeschwerde gegen die Einschränkung von Freiheitsrechten aufgrund globaler Erwärmung abzuschmettern.
    Es wäre geradezu grotesk lächerlich, dass die Bürger Deutschlands in Geiselhaft für die Emissionen der ganzen Welt genommen werden.

    Deutschland ist - als drittgrößte Exportnation - für 2% des weltweiten CO2-Ausstoßes verantwortlich.
    Wie will das BVG massive Einschränkungen der Freiheitsrechte begründen, wenn diese keinen Einfluss haben?
    Garnicht.

    Daher ist das was gerade geurteilt wurde ein Fuchteln mit dem Revolver voller Platzpatronen.

    Vielleicht hilft es, dass die Menschen anfangen sich freiwillig einzuschränken.
    Vielleicht aber führt es auch dazu, dass die Grünen weniger Stimmen bekommen, weil die Menschen langsam genug haben, die gesamte Welt retten zu müssen?
    Wer weiß.

    Ich persönlich verzichte weitestgehend auf tierische Produkte, würde sagen ich ernähre mich im Schnitt 5 Tage die Woche vegan, 1 vegetarisch und 1 nicht.
    Laufe wenn möglich zum Einkaufen, habe ein für meinen Bedarf nicht zu großes Auto (das fast nurnoch rumsteht, Öffis sind für mein Fahrprofil leider nicht möglich), spare Energie wo irgendwie möglich.

    Was könnte man mir noch "antun" um die Welt zu retten? :D
    Mich in eines dieser innerstädtischen Legebatterie-Häuser stecken vielleicht.

  2. Re: Ein kleiner ideologischer Warnschuss

    Autor: smonkey 29.04.21 - 21:14

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deutschland ist - als drittgrößte Exportnation - für 2% des weltweiten
    > CO2-Ausstoßes verantwortlich.

    Also für knapp doppelt so viel, wie unser Anteil an der Weltbevölkerung. Und pro Kopf noch deutlich mehr als die größte Exportnation der Welt.

    Wer wenn nicht wir, muss also etwas unternehmen?

  3. Re: Ein kleiner ideologischer Warnschuss

    Autor: Jarlaxle 29.04.21 - 21:17

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was könnte man mir noch "antun" um die Welt zu retten? :D
    > Mich in eines dieser innerstädtischen Legebatterie-Häuser stecken
    > vielleicht.

    Ja mal schauen was dabei raus kommt wenn die Grünen in die Regierung kommen ich könnte mir ja gut vorstellen das es irgend wann mal so extrem wird das Einzelhäuser sehr unattraktiv werden dann heisst es. "Eat bugs, live in the Pod, own nothing and be happy."

  4. Re: Ein kleiner ideologischer Warnschuss

    Autor: yumiko 30.04.21 - 11:15

    Jarlaxle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja mal schauen was dabei raus kommt wenn die Grünen in die Regierung kommen
    > ich könnte mir ja gut vorstellen das es irgend wann mal so extrem wird das
    > Einzelhäuser sehr unattraktiv werden dann heisst es. "Eat bugs, live in the
    > Pod, own nothing and be happy."

    Ja, genauso wie keiner seit Jahren mehr einkaufen kann, weil Plastiktüten "verboten" wurden.
    Nicht!

  5. Re: Ein kleiner ideologischer Warnschuss

    Autor: Krautbernd 30.04.21 - 13:04

    Achja, wir armen Deutschen. Jetzt müssen wir auch noch im Alleingang die Welt retten. Sag mal Emulex, sehr viel blöder hättest du es nicht formulieren können, oder? Selbst wenn es hier um die Einschränkung etwaiger "Freiheitsrechte" ginge - welche Generationen würdest du denn da gegeneinander ausspielen wollen? Boomer vs. Zoomer? xD

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. DECATHLON Deutschland SE & Co. KG, Plochingen
  4. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme