Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Knappe Mehrheit: SPD stimmt für…

Die Abstimmung war eh ein Witz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Abstimmung war eh ein Witz

    Autor: Boa-Teng 22.01.18 - 08:44

    Denn viele Teilnehmer des SPD-Parteitags sitzen bereits jetzt für die SPD im Bundestag. Wie die abstimmten dürfte wohl klar sein.

  2. Re: Die Abstimmung war eh ein Witz

    Autor: Zeroslammer 22.01.18 - 08:56

    Wenn das der Fall wäre, dann hätten wir mit Sicherheit schon eine (SPD geführte) Regierung. Vllcht sollten sie mal vorher einen Blick darauf werden, wieviele Abgeordnete der Bundestag hat und wieviele Delegierte der SPD auf dem Sonderparteitag waren und wie sich die Delegationen zusammensetzen, bevor sie solch einen unsubstanziellen Schwachsinn verbreiten. Es waren zwar Abgeordnete darunter, aber nicht die Mehrheit. Ein Bundestagsmandat sorgt nicht automatisch dafür, dass man Delegierter für die Parteitage ist.

  3. Re: Die Abstimmung war eh ein Witz

    Autor: theFiend 22.01.18 - 09:26

    Hier gibts noch ein paar andere Posts die erschreckend aufzeigen wie wenig politische Bildung vorhanden ist... aber Stammtischparolen hat jeder parat...

    Angesichts dessen muss man sagen: deutschland bekommt genau die Regierung die es gewählt und verdient hat...

  4. Re: Die Abstimmung war eh ein Witz

    Autor: Boa-Teng 22.01.18 - 11:27

    Zeroslammer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn das der Fall wäre, dann hätten wir mit Sicherheit schon eine (SPD
    > geführte) Regierung.

    Das musst Du uns mal genauer erklären. Also wie eine SPD, mit gerade mal 20 Prozent, eine Regierung führen könnte.


    > Es waren zwar Abgeordnete darunter, aber nicht die Mehrheit.

    Hat auch niemand behauptet. Zeige mir bitte die Stelle wo ich das behauptet haben soll.


    > Ein Bundestagsmandat sorgt nicht automatisch dafür, dass man Delegierter
    > für die Parteitage ist.

    Hat auch niemand behauptet. Zeige mir bitte die Stelle wo ich das behauptet haben soll.

  5. Re: Die Abstimmung war eh ein Witz

    Autor: loak 22.01.18 - 14:08

    Sieh doch einfach ein, dass du eindeutig bullshit geschrieben hast und dabei ertappt wurdest, anstatt dich wie eine Made hinter Relativierungen zu verstecken.
    Btw, ich hab den gleichen Blödsinn geglaubt, weil ich das irgendwo irgendwie aufgeschnappt hab ohne es zu hinterfragen und wurde hier von den Nachkommentatoren eines Besseren belehrt. Es ist gar nicht so schwer sich einzugestehen, dass man nicht recht hatte.

  6. Re: Die Abstimmung war eh ein Witz

    Autor: ibsi 22.01.18 - 14:27

    Boa-Teng schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zeroslammer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn das der Fall wäre, dann hätten wir mit Sicherheit schon eine (SPD
    > > geführte) Regierung.
    >
    > Das musst Du uns mal genauer erklären. Also wie eine SPD, mit gerade mal 20
    > Prozent, eine Regierung führen könnte.

    Wenn die anderen Parteien weniger als 20% hätten und wir VIELE kleine Parteien hätten, dann würde das funktionieren ;)

    Aber wer möchte das schon (naja, viele anscheinend, so wie "die Mehrheit" gewählt hat)?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.01.18 14:28 durch ibsi.

  7. Re: Die Abstimmung war eh ein Witz

    Autor: plutoniumsulfat 22.01.18 - 15:55

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Boa-Teng schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zeroslammer schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wenn das der Fall wäre, dann hätten wir mit Sicherheit schon eine
    > (SPD
    > > > geführte) Regierung.
    > >
    > > Das musst Du uns mal genauer erklären. Also wie eine SPD, mit gerade mal
    > 20
    > > Prozent, eine Regierung führen könnte.
    >
    > Wenn die anderen Parteien weniger als 20% hätten und wir VIELE kleine
    > Parteien hätten, dann würde das funktionieren ;)
    >
    > Aber wer möchte das schon (naja, viele anscheinend, so wie "die Mehrheit"
    > gewählt hat)?

    Mehr Parteien sind immer besser als weniger. Schau mal nach Amerika, wies so läuft ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HUBER IT Informations-Technologie, München
  2. Bosch-Gruppe, Abstatt
  3. Universität Passau, Passau
  4. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg, Leverkusen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. 469€ + Versand (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  2. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  3. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart

Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Promotion Netflix testet Werbung zwischen Serienepisoden
  2. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  3. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990X AMDs 32-Kerner soll mit 4,2 GHz laufen
  2. AMD Threadripper v2 mit 32 Kernen erscheint im Sommer 2018
  3. Raven Ridge AMDs Athlon kehrt zurück

  1. O2: Netzausfall bei der Telefónica in den Morgenstunden
    O2
    Netzausfall bei der Telefónica in den Morgenstunden

    Die Telefónica hatte heute in Deutschland einen Netzausfall im Mobilfunk, der mehrere Stunden andauerte. Das Problem soll nun behoben sein, die Ursachen sind weiter unklar.

  2. Virtual Reality: Google und Imax bauen doch keine VR-Kamera
    Virtual Reality
    Google und Imax bauen doch keine VR-Kamera

    Auf der I/O 2016 hatten Google und Imax angekündigt, gemeinsam eine VR-Kamera für hochauflösenden Filme zu entwickeln. Daraus wird offenbar nichts: Imax zufolge hat Google das Projekt abgesagt.

  3. Neue Produkte: Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen
    Neue Produkte
    Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    Der Mac Mini und das Macbook Air sollen noch 2018 in überholter Form auf den Markt kommen, nachdem Apple die Hardware jahrelang vernachlässigt hat und einen Einbruch bei den Verkaufszahlen im dritten Quartal 2018 verkraften musste.


  1. 11:11

  2. 10:45

  3. 10:30

  4. 10:15

  5. 10:00

  6. 09:45

  7. 09:30

  8. 09:01