Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Koalitionsverhandlungen: So soll…

Es gibt nicht einmal 3G flächendeckend

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es gibt nicht einmal 3G flächendeckend

    Autor: Moffis 02.02.18 - 16:06

    Finde ja immer wieder lustig was für Töne aus der Politik zu hören sind.

    Da wo ich wohne gibt es nicht einmal 3G. Gestern war ich ein bisschen mit der Deutschen Bahn unterwegs und hatte 80% der Strecke überhaupt kein Netz. Und dann reden sie schon von 5G. Wir wäre es wenn man überhaupt mal flächendeckend ein Netz schafft welches einem EDGE bietet?

  2. Wird ja auch in naher Zukunft abgeschaltet?!

    Autor: floewe 02.02.18 - 16:12

    >und hatte 80% der Strecke überhaupt kein Netz

    Das könnte am Metallgehäuse liegen, in welchem Du sitzt? Ich finde den Effekt nebenbei positiv, da halten die Dauerquaselstrippen nach dem fünften "Hallo,hallo" endlich den Rand.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.02.18 16:21 durch floewe.

  3. Re: Es gibt nicht einmal 3G flächendeckend

    Autor: berritorre 02.02.18 - 16:16

    Wenn sie es mit einer vernünftigen Vergabepolitik hinkriegen in wenigen Jahren flächendeckend 5G hinzukriegen, warum sollen sie sich jetzt noch mit 3G oder 2G (Edge) beschäftigen?

    Ich denke es wurden in der Vergangenheit viele Fehler gemacht, wenn es um Mobilfunk lizenzen geht. Aber das kann man jetzt nicht mehr wirklich ändern. Lass uns nach vorne schauen und die Politik dazu animieren, es in Zukunft richtig (oder zumindest besser) zu machen.

  4. Re: Es gibt nicht einmal 3G flächendeckend

    Autor: Shred 02.02.18 - 16:29

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lass uns nach vorne schauen und die Politik dazu animieren, es in
    > Zukunft richtig (oder zumindest besser) zu machen.

    Bei dem ganzen Blabla, den die Politiker in den letzten Jahrzehnten absonderten, fällt es mir schwer, den Worten glauben zu schenken.

    "Wollen" wollen die Politiker immer. Aber bisher wurde schlichtweg alles in den Sand gesetzt, was Deutschland eine gute Position in die Zukunft sichert.

    Warum soll der nächste GroKo-Aufguss etwas hinbekommen, was die letzten beiden GroKos schon nicht geschafft haben, trotz deutlich komforablerer Mehrheiten?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.02.18 16:31 durch Shred.

  5. Re: Es gibt nicht einmal 3G flächendeckend

    Autor: berritorre 02.02.18 - 17:39

    Ich habe halt noch einen Funken Hoffung. Sonst könnte man sich ja gleich wegräumen.

  6. Re: Es gibt nicht einmal 3G flächendeckend

    Autor: Blackbird 02.02.18 - 17:51

    Shred schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > berritorre schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Lass uns nach vorne schauen und die Politik dazu animieren, es in
    > > Zukunft richtig (oder zumindest besser) zu machen.
    >
    > Bei dem ganzen Blabla, den die Politiker in den letzten Jahrzehnten
    > absonderten, fällt es mir schwer, den Worten glauben zu schenken.

    Was Sie da von sich geben, ist Stammtischgerede von der schlimmsten Sorte. Es gibt nicht "die Politiker". Es gibt den Unternehmer, der neben seiner Arbeit sich noch mit Lokalpolitik rumschlägt, den Arbeitnehmer der sich in Gremien engagiert und eben den Berufspolitiker. Und "BlaBla" "sondern" die wenigsten ab, die meisten versuchen verschiedenste Interessen unter einen Hut zu bekommen. Dies ist, leider Gottes, in demokratischen Prozessen nicht immer so einfach.

    Aus eigener Erfahrung: Es sind genau die Leute, welche am Ende am lautesten motzen, die, die am wenigsten konstruktives beigetragen haben.

    > "Wollen" wollen die Politiker immer. Aber bisher wurde schlichtweg alles in
    > den Sand gesetzt, was Deutschland eine gute Position in die Zukunft
    > sichert.

    Genau. "Alles" wurde in den Sand gesetzt. Deutschland ist kurz davor in tiefste Mittelalter zurückzufallen.
    ´

  7. Re: Es gibt nicht einmal 3G flächendeckend

    Autor: subjord 02.02.18 - 18:12

    Moffis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Finde ja immer wieder lustig was für Töne aus der Politik zu hören sind.
    >
    > Da wo ich wohne gibt es nicht einmal 3G. Gestern war ich ein bisschen mit
    > der Deutschen Bahn unterwegs und hatte 80% der Strecke überhaupt kein Netz.
    > Und dann reden sie schon von 5G. Wir wäre es wenn man überhaupt mal
    > flächendeckend ein Netz schafft welches einem EDGE bietet?

    EDGE und 3G werden aber demnächst wieder abgeschaltet. Warum sollte man das denn aufbauen? Da wo du wohnst wird es irgendwann 4G geben, aber wohl nie etwas darunter.

  8. Re: Es gibt nicht einmal 3G flächendeckend

    Autor: Gaius Baltar 02.02.18 - 19:58

    GSM (beinhaltet EDGE für Datenübertragung) wird auf längere Zeit noch bestehen bleiben, um auch international ein GSM-Netz zu bieten. Denn dazu sind so gut wie alle Geräte kompatibel.

    Pläne für die Abschaltung von 3G sind dagegen schon recht konkret und werden in wenigen Jahren umgesetzt, siehe z.B. https://www.golem.de/news/hwmbbf-vodafone-wird-3g-im-jahr-2020-abschalten-1711-131157.html
    Warum auch weiter ausbauen? 4G haben schon die meisten Geräte, und bis 3G verschwunden ist, sind im selben Maße die Anzahl 4G-tauglicher Geräte gestiegen. VoLTE gibt’s auch, passt also.

  9. Re: Es gibt nicht einmal 3G flächendeckend

    Autor: slead 02.02.18 - 21:46

    3G??
    Zugfahrt von Hagen mach Warburg (West) da gibt es nicht mal Empfang an sich.... schön durch das Sauerland durch.
    Und das mit einem T-Mobile LTE Vertrag.

    Der Empfang mitten im nirgendwo in Punjab (Pakistan) war 3G und durch einen Speedtest habe ich knapp 11mbit bekommen.

    Schöne extreme...
    Daher...5G my ass...

  10. Re: Es gibt nicht einmal 3G flächendeckend

    Autor: Shred 03.02.18 - 08:39

    Blackbird schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was Sie da von sich geben, ist Stammtischgerede von der schlimmsten Sorte.

    Bäm, der saß... Und jetzt die Argumente, bitte.

    > Es gibt nicht "die Politiker". Es gibt den Unternehmer, der neben seiner
    > Arbeit sich noch mit Lokalpolitik rumschlägt, den Arbeitnehmer der sich in
    > Gremien engagiert und eben den Berufspolitiker.

    Gut, aber was möchten Sie damit sagen? Dass Sie sich angegriffen fühlen, weil Sie sich selbst nach der Arbeit mit Politik "rumschlagen"?

    Ihre Mühen in allen Ehren, aber ich messe die Politik nicht an dem, was sie verspricht, sondern daran, was sie letztendlich umsetzt.

    > Und "BlaBla" "sondern" die
    > wenigsten ab, die meisten versuchen verschiedenste Interessen unter einen
    > Hut zu bekommen. Dies ist, leider Gottes, in demokratischen Prozessen nicht
    > immer so einfach.

    Natürlich nicht. Dafür sollten öffentliche Debatten geführt und ein Kompromiss gefunden werden. Das wäre ein demokratischer Prozess.

    Aber er findet so nicht mehr statt. Die letzte GroKo hat völlig am Parlament vorbei durchregiert. Die nächste möchte es wieder so machen. Dazu kommt der Fraktionszwang. Dass gegen eine sinnvolle Entscheidung gestimmt wird, nur weil sie vom politischen Gegner kommt oder weil sie sonst die eigene Parteispitze beschädigen würde. Sind die berühmten "parlamentarischen Zwänge" der Grünen etwa schon vergessen?

    Ich glaube fest an demokratische Prozesse. Aber ich sehe auch, dass wir in Deutschland momentan ein echtes Demokratiedefizit haben. Jeder vierte Bürger ist Nichtwähler, und wir haben eine erstarkende rechtspopulistische Partei im Bundestag als Oppositionsführer. Sind das nicht Indikatoren genug, dass die Politik in letzter Zeit völlig dabei versagt hat, Lösungen für die Probleme der Wähler zu liefern?

    > Aus eigener Erfahrung: Es sind genau die Leute, welche am Ende am lautesten
    > motzen, die, die am wenigsten konstruktives beigetragen haben.

    Sie scheren also Menschen aufgrund Ihrer "eigenen Erfahrung" über einen Kamm.

    Ich habe mich politisch eingebracht, war aktiv und habe einiges an privatem Geld dafür investiert. Und ich musste erleben, wie Karrieristen in der Partei das aus persönlichen Gründen zerstörten, was engagierte Basismitglieder mühevoll aufzubauen versucht haben.

    > Genau. "Alles" wurde in den Sand gesetzt. Deutschland ist kurz davor in
    > tiefste Mittelalter zurückzufallen.

    Sie nannten mich gleich als erstes einen Stammtischplauderer. Aber sind es vielleicht Sie, der eine rosarote Brille aufhat?

    Schauen Sie sich mal die Infrastruktur in Deutschland an, beispielsweise in NRW. Die Straßen sind kaputt, marode Brücken müssen für Lastwagen gesperrt werden. Der Bahnverkehr müsste dringend modernisiert und für eine höhere Auslastung fit gemacht werden. Die Schulen sind in einem erbärmlichen Zustand, oft funktionieren Toiletten oder die Heizung nicht, Lehrer fehlen. Beim Internet hängen wir im europäischen und weltweiten Vergleich hintenan. Nur um ein paar Beispiele zu nennen.

    Unsere Politiker (Bund wie Land) versprechen hier seit Jahren vor jeder Wahl Besserung. Aber es passiert nichts. Stattdessen verbrennen wir Milliarden in irgendwelchen Prestigebauten, die wir nicht einmal pünktlich fertiggestellt bekommen.

    Auch wenn es Deutschland gut gehen mag, leben wir momentan von der Substanz. Es müssten dringend die Weichen dafür gestellt werden, dass unser Wohlstand auch langfristig gesichert bleibt und alle daran teilhaben dürfen. Stattdessen erleben wir nur Postenschacherei und, ja: Blabla.

  11. Re: Es gibt nicht einmal 3G flächendeckend

    Autor: Snooozel 03.02.18 - 08:40

    > Genau. "Alles" wurde in den Sand gesetzt. Deutschland ist kurz davor in
    > tiefste Mittelalter zurückzufallen.

    Dann gib doch mal ein Beispiel dafür was unsere Regierung in den letzten sagen wir mal 12 Jahren hinbekommen hat?

  12. Re: Es gibt nicht einmal 3G flächendeckend

    Autor: Anonymer Nutzer 03.02.18 - 09:53

    ich glaube diesen armleutern schon lange nicht mehr, wer eimal lügt und damit durchkommt, der lügt wieder.

  13. Re: Es gibt nicht einmal 3G flächendeckend

    Autor: postb1 03.02.18 - 15:55

    Snooozel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Genau. "Alles" wurde in den Sand gesetzt. Deutschland ist kurz davor in
    > > tiefste Mittelalter zurückzufallen.
    >
    > Dann gib doch mal ein Beispiel dafür was unsere Regierung in den letzten
    > sagen wir mal 12 Jahren hinbekommen hat?
    Beispiele?
    Totalüberwachung der Bevölkerung, Vorratsdatenspeicherung, Medienzensur mittes Netz DG.
    Bundestrojaner.
    Und dann noch dieses unsägliche Gezerre um die Störerhaftung mit dem politisch gewollten Ergebnis dass man es auch weiterhin unterlassen wird, sein (W)LAN zu öffnen.
    Das "versemmeln" bekommen sie zumindest prima hin, da ist die deutsche Pokitik Weltmeister drin.

  14. Re: Es gibt nicht einmal 3G flächendeckend

    Autor: berritorre 04.02.18 - 02:32

    Dann ist es Zeit, dass du politisch aktiv wirst.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. DIS AG, Raum Wolfsburg
  3. Dataport, Magdeburg,Halle (Saale)
  4. WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 49,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
      Adyen
      Ebay Deutschland kassiert nun selbst

      Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

    2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
      Android
      Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

      Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

    3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
      BSI
      iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

      Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


    1. 19:09

    2. 17:40

    3. 16:08

    4. 15:27

    5. 13:40

    6. 13:24

    7. 13:17

    8. 12:34