1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Korruptionsvorwurf: US-Behörden…

Selbstbetrug

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Selbstbetrug

    Autor: Arbeitnehmer 14.08.10 - 17:24

    Korruption ist in Russland systemimmanent, kein Deal in der Grösse läuft ohne Bestechung ab. Wer dort Geschäfte machen will weiss das. Die Firmen zu verfolgen die das tun ist heuchlerisch, denn wenn die Absatzzahlen nicht stimmen, Fabrikationsanlagen geschlossen werden, der Börsenwert sinkt, die Steuern sinken und Mitarbeiter entlassen werden ist das Geschrei wieder groß.

    Es ist nicht Sache deutscher oder us-amierikansicher Stellen darüber zu befinden ob Bestechung stattgefunden hat oder nicht. Wenn diese Stellen ent. Erkenntnisse zu haben meinen so sind diese der russischen Seite zugänglich zu machen. Die Russen haben dann selber zu klären wie sie damit verfahren.

  2. Re: Selbstbetrug

    Autor: dummbacke 14.08.10 - 20:02

    omfg ja lasst die korruption hier rüberspringen und zur nolrmalität werden lassen alles klar.. man leute wie dich braucht ma mer 1!

  3. Re: Selbstbetrug

    Autor: Gehirnwähler 14.08.10 - 20:18

    dummbacke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > omfg ja lasst die korruption hier rüberspringen und zur nolrmalität werden
    > lassen alles klar.. man leute wie dich braucht ma mer 1!
    Warst du nicht einer derjenigen die in anderen Thread gegen die Einmischung anderer Länder von aussen sind? Bspw. USA vs. Naher Osten. Komisch das du jetzt dafür bist.

  4. Er?

    Autor: dummbacke 14.08.10 - 21:12

    "Er" ist nur ein Nickname den hier jeder, da "er" nicht registriert ist, verwenden kann.
    Es gibt selbst bei registrierten Accounts keine Garantie dass zwei Beiträge von ein und derselben Person stammen, dies ohne registrierten Account einfach als gegeben anzunehmen ist extrem unklug!

  5. Re: Selbstbetrug

    Autor: Trödler 14.08.10 - 21:54

    Wieso denn?

    Er hat doch recht.
    Bei großen IT Lieferanten ist es normal dass wenn ein Container mit Servern nach Russland geschickt wird in der Tür ein Umschlag mit dem Geld für den Zoll klebt. Anders funktioniert das gar nicht, sonst hängt deine Ware da >6 monate fest....

  6. Re: Selbstbetrug

    Autor: _2xs 14.08.10 - 23:09

    dummbacke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > omfg ja lasst die korruption hier rüberspringen und zur nolrmalität werden
    > lassen alles klar.. man leute wie dich braucht ma mer 1!

    Ist doch schon Gang und Gäbe. Also was willst Du?

  7. Re: Selbstbetrug

    Autor: dereineda 15.08.10 - 04:21

    wenn jetzt alle ihre bestechungsgelder sein lassen würden (von heute auf morgen) hätten wir erstmal ne mittelschwere wirtschafskriese da alles erstmal beim zoll oder sonstwo hängen bleiben würde und die gesamte wirtschaft ne neuausrichtung bräuchte.... ist zwar nicht schön aber wahr :/

  8. Selbstbetrug?

    Autor: troshka 15.08.10 - 14:49

    Die Firmen, die dieses korruptes System ausnutzen und unterstützen, schaden anderen Unternehmen und Menschen in Russland.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Zwickau, Dresden
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  3. MVV EnergySolutions GmbH, Mannheim
  4. WEGMANN automotive GmbH, Veitshöchheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€ (Release 5. Februar)
  2. 29,99€
  3. 5,75€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    IT-Security outsourcen: Besser als gar keine Sicherheit
    IT-Security outsourcen
    Besser als gar keine Sicherheit

    Security as a Service (SECaaS) verspricht ein Höchstmaß an Sicherheit. Das Auslagern eines so heiklen Bereichs birgt jedoch auch Risiken.
    Von Boris Mayer

    1. Joe Biden Stellenanzeige im Quellcode von Whitehouse.gov versteckt
    2. Sturm auf Kapitol Pelosis Laptop sollte Russland angeboten werden
    3. Malware Offenbar Ermittlungen gegen Jetbrains nach Solarwinds-Hack

    Spitzenglättung: Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit
    Spitzenglättung
    Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit

    Die Netzbetreiber wollen in großem Umfang in die Anschlüsse der Verbraucher eingreifen. Das macht die Elektromobilität unnötig teuer und kompliziert.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
    2. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
    3. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona