Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kostenfalle Roaming auf See…

Roaming außerhalb der EU IST Abzocke

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Roaming außerhalb der EU IST Abzocke

    Autor: HabeHandy 16.08.18 - 13:04

    Der Preisunterschied zwischen den deutschen Anbietern und Anbietern von speziellen RoamingSIMs ist geradezu gewaltig.

    Beispiel:
    Callya: Vodafone& China Mobile verdienen: 19,25¤/MB
    Roaming SIM: China Mobile, Partner Israel (wickelt Roaming ab), Naka Mobile (betriebt Roamingplattform) & DrimSIM (Reseller der Naka SIM) verdienen: 2,5cent/MB.

    Bei der Airbaliccard gibt es sogar 5GB in China für 26¤

    Eigentlich sollte Vodafone (zweitgrößte Mobilfunkanbieter der Welt) besser Einkaufskonditionen als ein israelischer Mobilfunker haben.

    Immerhin ist die deutsche Telekom in diesen Thema der beste Anbieter und verlangt immerhin bei Prepaid 'nur' teuere 6,95¤/24h für 50Mbyte.

    Infos über Sparmöglichkeiten im Ausland findet man im Prepaid with Data Wiki.

    http://prepaid-data-sim-card.wikia.com

  2. Re: Roaming außerhalb der EU IST Abzocke

    Autor: ChMu 16.08.18 - 14:31

    HabeHandy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Preisunterschied zwischen den deutschen Anbietern und Anbietern von
    > speziellen RoamingSIMs ist geradezu gewaltig.
    >
    > Beispiel:
    > Callya: Vodafone& China Mobile verdienen: 19,25¤/MB
    > Roaming SIM: China Mobile, Partner Israel (wickelt Roaming ab), Naka Mobile
    > (betriebt Roamingplattform) & DrimSIM (Reseller der Naka SIM) verdienen:
    > 2,5cent/MB.
    >
    > Bei der Airbaliccard gibt es sogar 5GB in China für 26¤
    >
    > Eigentlich sollte Vodafone (zweitgrößte Mobilfunkanbieter der Welt) besser
    > Einkaufskonditionen als ein israelischer Mobilfunker haben.
    >
    > Immerhin ist die deutsche Telekom in diesen Thema der beste Anbieter und
    > verlangt immerhin bei Prepaid 'nur' teuere 6,95¤/24h für 50Mbyte.
    >
    > Infos über Sparmöglichkeiten im Ausland findet man im Prepaid with Data
    > Wiki.
    >
    > prepaid-data-sim-card.wikia.com

    Darum gehts doch gar nicht? Es geht um Satelliten Telephonie und Daten. Schau mal bei Inmarsat und Co nach was die verlangen. Dazu kommt die Infrastruktur, das Du unter Deiner lokalen deutschen Nummer ueber Satellit weltweit erreichbar sein willst.

  3. Re: Roaming außerhalb der EU IST Abzocke

    Autor: HabeHandy 16.08.18 - 21:07

    Immarsat verlangt im teuersten (je MB) Geringnutzer Tarif $6,75/MB bei $71,50/Monat Grundgebühr. Unlimitiert (30GB) gibt es für $4695.00.

    Selbst in der Schweiz wäre immarsat günstiger als die Roaming-Gebühren von Vodafone.

  4. Re: Roaming außerhalb der EU IST Abzocke

    Autor: ChMu 16.08.18 - 21:42

    HabeHandy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Immarsat verlangt im teuersten (je MB) Geringnutzer Tarif $6,75/MB bei
    > $71,50/Monat Grundgebühr. Unlimitiert (30GB) gibt es für $4695.00.
    >
    > Selbst in der Schweiz wäre immarsat günstiger als die Roaming-Gebühren von
    > Vodafone.
    Du hast kaum eine Gruendgebuehr bei Nutzung auf dem Schiff und diese Preise sind fuer einen 256kBit Slot. Davon werden idR 4-8 zusammen gelegt um auf ein paar Mbits Download Rate zu kommen. Entsprechend vervielfacht sich der Preis.
    Der Schiffs Betreiber empfaengt die Daten, (30GB duerften bei 4000+ angeschlossenen Kunden ein paar Minuten reichen) und stellt ein GSM/LTE Netz on board zur Verfuegung. Das ist auch nicht umsonst. Natuerlich zahlt der Betreiber nicht diese Preise. Das WLan wird ja auch erheblich guenstiger angeboten als das on Board 3G/4G Netz. Wer unbedingt auf 4G besteht, muss eben den Aufpreis zahlen.
    Uebrigends kommen auf alle Preise noch Steuern.
    Es steht Dir ja frei ein Inmarsat Handy oder Koffer oder ein Thuraya Geraet zu kaufen oder zu mieten fuer Deine Kreuzfahrt. Dann musst Du aber mit 256 bezw 444kBits auskommen, die Terminals erlauben keine Buendelung. Schlecht fuer Katzenvideos oder RTL streaming in den Pacific.

  5. Re: Roaming außerhalb der EU IST Abzocke

    Autor: HabeHandy 17.08.18 - 08:07

    GSM/4G wird ja nur angeboten um unerfahrene auszunehmen. Dank wifi-Calling wurde für alle Vertragskunden WLAN genügen. WLAN hat aber den Nachteil das die Kunden aktiv buchen müssen und daher eher Verzichten als absurde Preise zu zahlen.

    Interessant wäre wieviel der Schiffnetzbetreiber tatsächlich vom Mobilfunkanbieter verlangt. Könnte durchaus möglich sein das Telefonica 1uscent = 1¤ rechnet.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HIGHYAG Lasertechnologie GmbH, Kleinmachnow (Berlin)
  2. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  3. Landkreis Stade, Stade
  4. UDG United Digital Group, Hamburg, Herrenberg, Karlsruhe, Ludwigsburg oder Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,95€
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. 17,95€
  4. (-66%) 6,80€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nach Skandal-Rede: Verschwörungstheoretiker Maaßen in den Ruhestand versetzt
Nach Skandal-Rede
"Verschwörungstheoretiker" Maaßen in den Ruhestand versetzt

Aus dem Wechsel ins Innenministerium wird nun doch nichts. Innenminister Seehofer kann an Verfassungsschutzchef Maaßen nach einer umstrittenen Rede nicht mehr festhalten.

  1. Geheimdienstkontrolle Maaßens Rede wurde von Whistleblower geleakt
  2. Koalitionsstreit beendet Maaßen wird Sonderberater Seehofers
  3. Nach Chemnitz-Äußerungen Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

  1. Hawk: Deutscher 24-Petaflops-Supercomputer nutzt AMDs Rome-Epyc
    Hawk
    Deutscher 24-Petaflops-Supercomputer nutzt AMDs Rome-Epyc

    Gemeinsam mit HPE baut das Höchstleistungsrechenzentrum der Universität Stuttgart einen neuen Supercomputer: Der Hawk schafft 24 Petaflops auf Basis von Rome, AMDs zweiter Epyc-Server-CPU-Generation.

  2. Pubg: Chicken Dinner flattert auf die Playstation 4
    Pubg
    Chicken Dinner flattert auf die Playstation 4

    Alle drei bislang verfügbaren Karten, dazu Trophäen und kosmetische Extras aus The Last of Us und Uncharted: Im Dezember 2018 soll Playerunknown's Battlegrounds für die Playstation 4 erscheinen.

  3. Glasfaser: Kommunale Netzbetreiber gegen Unitymedia-Übernahme
    Glasfaser
    Kommunale Netzbetreiber gegen Unitymedia-Übernahme

    Lokale Netzbetreiber erwarten ein Ende des Wettbewerbs um Glasfaser, falls Vodafone Unitymedia kauft. Die Einspeiseentgelte von ARD und ZDF für die beiden seien Beweis für deren Marktmacht, sagte Wolfgang Heer vom Buglas.


  1. 18:41

  2. 18:03

  3. 16:47

  4. 15:06

  5. 14:51

  6. 14:35

  7. 14:14

  8. 13:45