1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kreditkartendiebstahl: Betrug…

Personalisiert?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Personalisiert?

    Autor: msdong71 28.02.14 - 12:25

    Also die letzten Tickets die ich online gekauft habe waren alle irgendwie personalisiert, also ich musste entweder Perso oder KK vorlegen. Wie kann man die denn weiter verkaufen?

  2. Re: Personalisiert?

    Autor: boiii 28.02.14 - 12:28

    Der Verkäufer fragt dich nach deinen Daten, weil er zb sein Guthaben nicht übertragen kann, aber nur auf dich ausstellen (Vorwand).

  3. Re: Personalisiert?

    Autor: herzcaro 28.02.14 - 12:30

    Das frage ich mich auch, der Zugbegleiter hat auch einen riesen Aufstand gemacht als ich neulich keine Girokarte vorzeigen konnte (nur jene war auf dem OnlineTicket vermerkt).
    Habe mich dann mit meinem Perso ausgewiesen, aber nur unter größter Gnade und weil es O-Ton "noch so früh am morgen ist", weiterer O-Ton "der normale Dienstweg wäre jetzt eine Identifikationsfeststellung am nächsten Bahnhof mit der Bundespolizei".
    Dabei steht doch mein voller Name auf dem Ticket, achja deutsche Bahn... das nächste mal werde ich halt fliegen ist schneller und fast genauso teuer.

  4. Re: Personalisiert?

    Autor: Mingfu 28.02.14 - 12:31

    Laut anderen Websites läuft das so, dass man die Tickets erst erzeugt, nachdem man weiß, wer damit fahren wird. Es werden also Tickets pauschal angeboten, ohne dass sie bisher existieren, und wenn jemand kauft, dann werden dessen Identifikationsdaten abgefragt und anschließend wird mit gestohlenen Kreditkartendaten für denjenigen ein Ticket ganz normal erzeugt.

  5. Re: Personalisiert?

    Autor: boiii 28.02.14 - 12:33

    Ist die Bahn jetzt schuld, weil du dich nicht an die vorher festgelegten Regeln gehalten hast?

  6. Re: Personalisiert?

    Autor: Satei 28.02.14 - 12:39

    Schon mal was von Kundenfreundlichkeit gehört?
    Das rumgeeiere mit dem OnlineTicket kotzt mich auch jedes mal an.
    Da war es früher mit nem ganz normalen Ticket aus dem Reisebüro einfacher und wurde genau so abgerechnet!
    Ich will da hin, kostet Betrag X -> Kreditkarte -> Zack abgerechnet und Papier bekommen.
    Genau so geht es eigentlich beim OnlineTicket auch, mal abgesehen, dass sie dann im Zug nochmal alles mehrfach überprüfen, wenn es wenigstens nur 1x pro Fahrt wäre, nein wenn man umsteigt oder Personalwechsel ist geht der Mist von vorne los.
    Da hab ich mich auch schon mit den Leuten von der Bahn angelegt weil es mir nach der 3. Kontrolle echt auf den Keks ging.

  7. Re: Personalisiert?

    Autor: herzcaro 28.02.14 - 12:44

    boiii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist die Bahn jetzt schuld, weil du dich nicht an die vorher festgelegten
    > Regeln gehalten hast?

    Die Regeln der Bahn jucken mich als Vollzahler nur in soweit, indem ich nicht dagegen verstoße. http://www.bahn.de/p/view/buchung/onlineticket/onlineticket.shtml
    Und das habe ich nicht getan, konnte das aber weder wissen noch belegen in dem Moment. Da steht ganz klar, dass ein Personalausweis akzeptiert wird, nur wenn der Zugbegleiter selbstherrlich mit Rausschmiss in Gütersloh um 0600 morgens droht und man selbst nicht sicher ist alles richtig gemacht zu haben, tja was nun?

    Vielleicht empfiehlt es sich beim Bahnreisen entweder cleverer zu sein als die Bahn oder die Regelungen ausgedruckt in der Aktentasche dabei zu haben.

  8. Re: Personalisiert?

    Autor: Mingfu 28.02.14 - 12:51

    herzcaro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da steht ganz klar, dass ein Personalausweis akzeptiert wird,

    Aber nur, wenn man ihn bei der Buchung als Identifikationsmerkmal auch angegeben hat. Bei der Buchung legt man ein Identifikationsmerkmal aus den angegebenen Möglichkeiten fest und dieses muss man dann bei der Kontrolle vorlegen können.

  9. Re: Personalisiert?

    Autor: alphager 28.02.14 - 12:53

    Du liest die Regeln nicht bis zum Schluss, oder? Man muss beim buchen eine Identifikationskarte festlegen, die man bei der Kontrolle dann vorzeigen muss. Zu den akzeptierten Karten gehören unter anderem Kreditkarten, EC-Karten und Personalausweise.

    Warum das Ganze? Weil man auch auf die Idee kommen könnte, das Ticket zwei Mal auszudrucken. Der Kumpel bekommt die Kopie und deine EC-Karte, du nimmst das Original und den Perso. Das geht dank der Limitierung auf die im Vorfeld ausgewählte Karte nicht.

  10. Re: Personalisiert?

    Autor: der_heinz 28.02.14 - 12:58

    Nunja das ist ein Nachteil der Online-Tickets, aber wie soll man sonst verhindern, dass ein Ticket mehrfach gedruckt wird? Tickets vom Automaten oder Reisebüro sind immer noch anonym, aber die lassen sich nicht so leicht fälschen.

  11. Re: Personalisiert?

    Autor: wrnr 28.02.14 - 13:14

    Satei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Genau so geht es eigentlich beim OnlineTicket auch, mal abgesehen, dass sie
    > dann im Zug nochmal alles mehrfach überprüfen, wenn es wenigstens nur 1x
    > pro Fahrt wäre, nein wenn man umsteigt oder Personalwechsel ist geht der
    > Mist von vorne los.

    Die Tickets prüfen sie, egal ob sie online ausgestellt wurden oder nicht.

    Ich habe die Bahncard eingetragen als Identitätsnachweis, die muss ich sowieso dabei haben, wenn ich eine Ermässigung damit habe.

    Fände aber gut, wenn Perso (oder Reisepaass, amtlicher Lichtbilidausweis) mit Namen, der auch am Ticket steht, auch als Identitätsnachweis gülitg ist. Gut, da könnten sich alle, die z.B. Michael Meier heissen, untereinander absprechen. ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.02.14 13:16 durch wrnr.

  12. Re: Personalisiert?

    Autor: xUser 28.02.14 - 14:01

    alphager schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du liest die Regeln nicht bis zum Schluss, oder? Man muss beim buchen eine
    > Identifikationskarte festlegen, die man bei der Kontrolle dann vorzeigen
    > muss. Zu den akzeptierten Karten gehören unter anderem Kreditkarten,
    > EC-Karten und Personalausweise.
    >
    > Warum das Ganze? Weil man auch auf die Idee kommen könnte, das Ticket zwei
    > Mal auszudrucken. Der Kumpel bekommt die Kopie und deine EC-Karte, du
    > nimmst das Original und den Perso. Das geht dank der Limitierung auf die im
    > Vorfeld ausgewählte Karte nicht.

    Bullshit. Das Ticket (bzw. die Ticketnummer) muss nur als "Ersatzweise mit Personalausweis geprüft" markiert werden. Tauch die Ticketnummer nochmal auf, bzw. wurde Sie bereits ausgebucht, dann kann gleich die Polizei gerufen werden.
    Die Bahn muss nur im nächsten Bahnhof alle gescannten Nummer aus dem System ausbuchen.

  13. Re: Personalisiert?

    Autor: TC 28.02.14 - 15:48

    man kann (oder konnte?) die auch auf eine Postadresse schicken lassen,
    richtig aus Papier, bei denen braucht man dann keine Identifikationskarte

    und ich dacht dieses ganze Carding-zeugs wäre längst ausgestorben... sfz

  14. Re: Personalisiert?

    Autor: Peter Brülls 01.03.14 - 18:33

    herzcaro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das frage ich mich auch, der Zugbegleiter hat auch einen riesen Aufstand
    > gemacht als ich neulich keine Girokarte vorzeigen konnte (nur jene war auf
    > dem OnlineTicket vermerkt).
    > Habe mich dann mit meinem Perso ausgewiesen, aber nur unter größter Gnade
    > und weil es O-Ton "noch so früh am morgen ist", weiterer O-Ton "der normale
    > Dienstweg wäre jetzt eine Identifikationsfeststellung am nächsten Bahnhof
    > mit der Bundespolizei".
    > Dabei steht doch mein voller Name auf dem Ticket, achja deutsche Bahn…

    Nun, der Sinn ist eigentlich nicht die Personenfeststellung, sondern dass der Ausdruck individualisiert wird.

    Klaut Dir jemand Deine Girokarte und die Fahrkarte und fährt einen Zug früher, dann würdest Du doch wohl auch motzen, wenn deine Fahrtkarte plötzlich als entwertet abgewiesen wird.

  15. Re: Personalisiert?

    Autor: nmSteven 02.03.14 - 23:00

    herzcaro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > boiii schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist die Bahn jetzt schuld, weil du dich nicht an die vorher festgelegten
    > > Regeln gehalten hast?
    >
    > Die Regeln der Bahn jucken mich als Vollzahler nur in soweit, indem ich
    > nicht dagegen verstoße. www.bahn.de
    > Und das habe ich nicht getan, konnte das aber weder wissen noch belegen in
    > dem Moment. Da steht ganz klar, dass ein Personalausweis akzeptiert wird,
    > nur wenn der Zugbegleiter selbstherrlich mit Rausschmiss in Gütersloh um
    > 0600 morgens droht und man selbst nicht sicher ist alles richtig gemacht zu
    > haben, tja was nun?
    >
    > Vielleicht empfiehlt es sich beim Bahnreisen entweder cleverer zu sein als
    > die Bahn oder die Regelungen ausgedruckt in der Aktentasche dabei zu haben.

    Nachdem ich mich mal mit einer sächsischen Zugbegleiterin wegen der Beförderungsbedingungen in den Haaren habe hab ich selbige nun immer in ausgedruckter Form dabei. Der Zugbegleiter darf mir dann den entsprechenden Absatz vorlesen. Hab ich bisher einmal gebraucht. Ergebnis er fand ihn auf die schnelle nicht und ist abgezogen. Eine gültige Fahrkarte für meine Gruppe hatte ich es ging darum ob ich diese an die zwanzig Leute hätte verteilen müssen oder nicht.. Ich habe es nicht gemacht da Erfahrungsgemäß einer sie verlieren würde

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ista International GmbH, Essen
  2. Mentis International Human Resources GmbH, Raum westliches Nordrhein-Westfalen
  3. KWS SAAT SE & Co. KGaA, Einbeck
  4. Hilger u. Kern GmbH, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GeForce RTX 3070 TUF O8G 8192 MB GDDR6 für 677,30€)
  2. (u. a. Zotac Geforce RTX 3070 Twin Edge 8 GB (ZT-A30700E-10P) für 799€)
  3. ab 499€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


    5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
    5G
    Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

    Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
    Eine Recherche von Achim Sawall

    1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
    2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
    3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster