1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Krieg der Steine: Kopierte…

Lego halt...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Lego halt...

    Autor: User_x 13.08.22 - 11:50

    Kommt dabei raus, wenn Richter politisch orientiert sind.

    Eigentlich kann man nur jedem raten, Lego zu meiden.

    via Smartphone.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.08.22 11:50 durch User_x.

  2. Re: Lego halt...

    Autor: Dwalinn 13.08.22 - 11:56

    Ich denke eher der hat keine Ahnung gehabt.

  3. Re: Lego halt...

    Autor: L3G0 13.08.22 - 12:06

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke eher der hat keine Ahnung gehabt.

    Oder keine Lust... sprich dass er nicht derjenige sein wollte, der sich gegen Lego stellt, weil er wusste das, egal was er entscheidet, es sowieso in die nächste Instanz geht.

  4. Re: Lego halt...

    Autor: nicoledos 13.08.22 - 13:54

    Dann wäre es erst Recht problematisch, wenn er erst mal dem "großen" Recht gibt.

    Dann hat man als "kleiner" Händler erst mal die Kosten für das Verfahren und die Folgen vom Urteil am A. . Und darf dann sehen wie man den Schritt in die nächste Instanz finanziert.

  5. Re: Lego halt...

    Autor: Bluto 13.08.22 - 14:01

    Naja… ich fände es auch nicht gut, wenn jemand mein Produkt einfach kopiert und günstiger verkauft. Obgleich Lego unverschämt teuer ist.

  6. Re: Lego halt...

    Autor: nicoledos 13.08.22 - 14:20

    Die Zeiten der Legokopien sind doch längst vorbei. Kopierte Sets sollten auch nicht unterstützt werden. An den neuen Figuren sieht man aber, dass die Hersteller versuchen eigenständig Produkte zu schaffen.

    Will man aber halbwegs eine Menschen ähnliche, bespielbare Figur haben. Die nebenbei auch noch in das Noppenformat passt. Dann wird es nun mal Schwierig mit einem Kopf, 2 Armen, 2 Beinen an einem einem Körper.

  7. Re: Lego halt...

    Autor: Lapje 13.08.22 - 14:58

    nicoledos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann wäre es erst Recht problematisch, wenn er erst mal dem "großen" Recht
    > gibt.
    >
    > Dann hat man als "kleiner" Händler erst mal die Kosten für das Verfahren
    > und die Folgen vom Urteil am A. . Und darf dann sehen wie man den Schritt
    > in die nächste Instanz finanziert.

    Nein, die Kosten wurden von Qman übernommen. Hätte man im Bericht auch erwähnen können...

  8. Re: Lego halt...

    Autor: superdachs 13.08.22 - 15:00

    Also die Zeit der Kopien ist noch lange nicht vorbei. Die Chinesen kopieren sogar dreist die Sets die unter einer Lizenz bei Lego erscheinen und nennen das dann statt Harry Potter eben "Zauberbahnhof". Dass Lego hier vorgeht ist nur folgerichtig. Die haben die Bausteine erfunden und nun seit einigen Jahren keinen Schutz mehr auf die Technologie ansich sondern müssen Lizenzen nutzen um ihre Produkte zu schützen. Das ist teuer und schlägt sich, neben anderen Faktoren, auf den Preis nieder. Qualitativ kommt keiner an Lego ran auch wenn einzelner Hersteller besser werden. Sobald die Chinesen die selbe Qualität liefern, sieht es für Lego eng aus. Dass die da alle register ziehen sehe ich als vollkommen nachvollziehbar an.

  9. Re: Lego halt...

    Autor: mibbio 13.08.22 - 15:21

    Lego geht hier aber nicht gegen Firmen mit Plagiaten vor, sondern gegen Hersteller mit eigenen Sets bzw. deren Importeure/Händler vor. Und das Klemmbaustein-System an sich ist nicht geschützt.

    Auch hat Lego die Steine nicht erfunden, sondern sind Kopien der Steine von Kiddicraft. Lego konnte die Kopien deswegen international verkaufen, weil der Patentschutz von Kiddicraft nur für GB galt.

  10. Re: Lego halt...

    Autor: Lapje 13.08.22 - 15:24

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also die Zeit der Kopien ist noch lange nicht vorbei. Die Chinesen kopieren
    > sogar dreist die Sets die unter einer Lizenz bei Lego erscheinen und nennen
    > das dann statt Harry Potter eben "Zauberbahnhof". Dass Lego hier vorgeht
    > ist nur folgerichtig.

    Dann solltest Du Dich mal darüber informieren, was die Rechte überhaupt beinhalten. Gebäude zu kopieren ist legitim. Gleiches gilt z.B. mit Star-Wars-Raumschiffen - sie dürften nur nicht so genannt werden. Bei letzterem sind es meist aber keine Kopieren der Lego-Modelle - z.B. wie bei Mould King...

    > Die haben die Bausteine erfunden und nun seit einigen
    > Jahren keinen Schutz mehr auf die Technologie ansich sondern müssen
    > Lizenzen nutzen um ihre Produkte zu schützen.

    Auch das ist blödsinn. Das sind nicht ihre Lizenzen, sondern Lizenzen, die sie erhalten haben um eben den Namen nutzen zu dürfen.

    > Das ist teuer und schlägt
    > sich, neben anderen Faktoren, auf den Preis nieder.

    Auch das ist Blödsinn - so sehr erhöht eine Lizenz die Preise auch nicht.

    > Qualitativ kommt keiner
    > an Lego ran auch wenn einzelner Hersteller besser werden.

    Auch das zeugt von Ahnungslosigkeit. Es gibt genügend Hersteller, die Lego in der Steinequalität schon längst überholt haben, z.B. Cobi oder GoBricks.

    > Sobald die
    > Chinesen die selbe Qualität liefern, sieht es für Lego eng aus.

    Was meinst Du warum Lego so vorgeht? Weil das schon längst der Fall ist.

    > Dass die da
    > alle register ziehen sehe ich als vollkommen nachvollziehbar an.

    Dann sollen sie auch dazu stehen...

  11. Re: Lego halt...

    Autor: xmLVZjy6 13.08.22 - 15:24

    > Qualitativ kommt keiner an Lego ran auch wenn einzelner Hersteller besser werden.

    Ich weiß nicht unter welchem Stein du die letzten 10 Jahre geschlafen hast, aber die "Qualität" von Lego ist schon lange nicht mehr gut und schon lange von der Konkurrenz überholt. Das ist ja das Hauptproblem!
    Man bezahlt bei Lego Freudenhauspreise und bekommt Sets mit lauter leicht verschiedenfarbigen Steinen, Kratzern, suboptimalen Spritzgussstellen, usw.

    Die Konkurrenz ist im Großen und Ganzen weit voraus. Und Lego versucht das eigene Versagen durch rechtliche Auseinandersetzungen und Verbote zu kompensieren. Das klappt auf lange Sicht natürlich nicht, treibt aber dann solche Blüten wie dieses Fehlurteil.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.08.22 15:27 durch xmLVZjy6.

  12. Re: Lego halt...

    Autor: The$kull 13.08.22 - 15:27

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also die Zeit der Kopien ist noch lange nicht vorbei. Die Chinesen kopieren
    > sogar dreist die Sets die unter einer Lizenz bei Lego erscheinen und nennen
    > das dann statt Harry Potter eben "Zauberbahnhof". Dass Lego hier vorgeht
    > ist nur folgerichtig. Die haben die Bausteine erfunden und nun seit einigen
    > Jahren keinen Schutz mehr auf die Technologie ansich sondern müssen
    > Lizenzen nutzen um ihre Produkte zu schützen. Das ist teuer und schlägt
    > sich, neben anderen Faktoren, auf den Preis nieder. Qualitativ kommt keiner
    > an Lego ran auch wenn einzelner Hersteller besser werden. Sobald die
    > Chinesen die selbe Qualität liefern, sieht es für Lego eng aus. Dass die da
    > alle register ziehen sehe ich als vollkommen nachvollziehbar an.


    Mittlerweile gibt es leider viele Hersteller, die qualitativ bessere Produkte und auch Designs als Lego liefern. Wenn du dich ein wenig mit der Thematik auseinandersetzten würdest, dann müsstest du keinen Quatsch schreiben.

    Lego hat Angst, dass sie als Gattungsbegriff eingestuft werden, wie Tempo oder Zewa zum Beispiel

  13. Re: Lego halt...

    Autor: mibbio 13.08.22 - 15:27

    Klagen sind halt, besonders wenn man diese gewinnt, günstiger also in die eigentlichen Produkte zu investieren.

  14. Re: Lego halt...

    Autor: mibbio 13.08.22 - 15:29

    Eigentlich könnte doch mal Jemanden mit den finanziellen Mitteln gerichtlich feststellen lassen, ob "Lego" nicht mittlerweile als Gattungsbegriff einzustufen ist.

  15. Re: Lego halt...

    Autor: nicoledos 13.08.22 - 15:32

    Die nutzen Lizenzen wie "Harry Potter", "Star Wars", "Nintendo" ... weil sich mit den Fans gutes Geld verdienen lässt.

    Erfunden hat Lego die Steine Auch nicht. Neue Designs geschaffen. Die aber kaum Schöpfungshöhe haben in ihren einzelnen Varianten. Weshalb man mit anderen Instrumenten des Markenrechts hantieren muss.

    Die Produktqualität von Lego ist jedenfalls nicht auf höhe der Preises und bauen immer weiter ab. Besonders der Spielwert sinkt von mal zu mal.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.08.22 15:37 durch nicoledos.

  16. Re: Lego halt...

    Autor: Frittenjay 13.08.22 - 15:35

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die haben die Bausteine erfunden und nun seit einigen

    Lego hat gar nichts erfunden.
    Ähnliche Bausteine gab es schon ca. 15 Jahre früher (aus Gummi oder Holz) und die ersten ab 1949 von Lego vertriebenen Steine waren nichts als eine freche Kopie der Steine der "ELGO Plastic Company", welche bereits 3 Jahre früher erschienen sind. Selbst den Namen haben die Dänen abgekupfert. Kann mir keiner erzählen, das die Ähnlichkeit von "Elgo" und "Lego" ein Zufall war.

  17. Re: Lego halt...

    Autor: Lapje 13.08.22 - 15:53

    mibbio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigentlich könnte doch mal Jemanden mit den finanziellen Mitteln
    > gerichtlich feststellen lassen, ob "Lego" nicht mittlerweile als
    > Gattungsbegriff einzustufen ist.

    Solche Hürden sind recht hoch. Soweit ich weiß gibt es bisher nur einen Namen (ich meine "Spa" war das), der als Gattungsbegriff anerkannt ist...

  18. Re: Lego halt...

    Autor: Lapje 13.08.22 - 15:54

    Frittenjay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > superdachs schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die haben die Bausteine erfunden und nun seit einigen
    >
    > Lego hat gar nichts erfunden.
    > Ähnliche Bausteine gab es schon ca. 15 Jahre früher (aus Gummi oder Holz)
    > und die ersten ab 1949 von Lego vertriebenen Steine waren nichts als eine
    > freche Kopie der Steine der "ELGO Plastic Company", welche bereits 3 Jahre
    > früher erschienen sind. Selbst den Namen haben die Dänen abgekupfert. Kann
    > mir keiner erzählen, das die Ähnlichkeit von "Elgo" und "Lego" ein Zufall
    > war.

    Interessant dazu:

    https://www.youtube.com/watch?v=-u7hJ0oFFBk&t=1s

  19. Re: Lego halt...

    Autor: Alex220 13.08.22 - 15:55

    Ohman, wenn man das so liest, merkt man erst wie viele Leute hier keine Ahnung haben und nur das nach labbern was der Held der Ahnungslosigkeit... Äh Steine von sich gibt.

    Qualität ist bei Lego immernoch top und deutlich besser als bei andern Herstellern. Das ist einfach Fakt. Wer das anderes behauptet, hatte seit langer Zeit kein lego oder andere Klemmbausteine in der Hand und labbert wieder nur das von dem dully äh Held der Ahnungslosigkeit... Äh Steine.
    Irgendwann habe ich's mit dem Namen.

    Die Sets sind Geschmackssache viele lego Sets gefallen mir nicht. Aber was cobi oder bluebricks oder wie die heißen. Das ist schon unverschämt hässlich. Das würde ich noch nicht Mal geschenkt nehmen, verstehe aber warum die so günstig sind.

    Da waren wir schon beim Preis. Lego ist schon verdammt teuer. Besonders was für Kinder gemacht wird. Sowas geht gar nicht. Die anderen Sets die für Erwachsene gemacht sind, sind zwar auch teuer aber man darf nie den Gegenwert vergessen und das selbst alte Sets im Preis massiv steigen.
    Lego ist eine verdammt gute Wertanlage an es ist kein Problem in wenigen Jahren Sets für das 10 fache von UVP zu verkaufen.
    Bei cobi und den anderen Möchtegern Herstellern. Kannst die Teile nach 1-2 Jahren in die Tonne schmeißen. Die will keiner mehr haben. Noch nicht Mal geschenkt.


    Also kleiner Tipp an alle die über lego meckern. Kauft euch erstmal lego bevor ihr hier so ein Blödsinn verbreitet.
    Dann hört auf diesen Feigling der Steine ... Äh Held oder Depp ach egal dieser Typ halt der eine Persönlichkeitsstörung hat und denkt das lego in nicht mag. Der Typ hat so wenig Ahnung von der Materie und berichtet so einseitig, dass es schon lächerlich ist.
    Solche Wahrnehmungsstörungen wie der dully der Steine ...
    Äh Held ach egal. sollten man echt Mal untersuchen lassen.

  20. Re: Lego halt...

    Autor: Lapje 13.08.22 - 16:04

    Alex220 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohman, wenn man das so liest, merkt man erst wie viele Leute hier keine
    > Ahnung haben und nur das nach labbern was der Held der Ahnungslosigkeit...
    > Äh Steine von sich gibt.

    Jaja, genau...alles blöde Schafe, die einfach was nachplappern...nur weil es nicht in Deine Welt passt.

    Wie viele Sets von anderen Herstellern hast Du denn gebaut, dass Du Dir eine Meinung erlauben kannst?

    > Qualität ist bei Lego immernoch top und deutlich besser als bei andern
    > Herstellern.

    Ach ja? Welche Hersteller? Welche kannst Du beurteilen? GoBricks ist definitiv besser, haben zum Beispiel keine Probleme mit Farbunterschieden. Cobi ebenfall. Xingbao und Wange sind Ebenbürtig, Zhe Gao knapp drunter...nur mal so...

    > Das ist einfach Fakt.

    Nein, ist es nicht. Deine Welt zählt eben nicht als "Fakt"

    > Wer das anderes behauptet, hatte seit
    > langer Zeit kein lego oder andere Klemmbausteine in der Hand und labbert
    > wieder nur das von dem dully äh Held der Ahnungslosigkeit... Äh Steine.
    > Irgendwann habe ich's mit dem Namen.

    Wer so etwas behauptet, hat noch keine Steine der Alternativen in der Hand gehabt. Dann widerlege den Helden doch. Los, sag uns wo er Farbverläufe sieht und keine sind. Na? Ich bin gespannt - wie immer. Aber hier wird erneut nichts kommen.

    > Die Sets sind Geschmackssache viele lego Sets gefallen mir nicht. Aber was
    > cobi oder bluebricks oder wie die heißen. Das ist schon unverschämt
    > hässlich.

    Wow..."cobi oder bluebricks oder wie die heißen"...Anders ausgedrückt: Du kennst keine Hersteller wirklich und hast keine Ahnung wovon Du redest...

    > Das würde ich noch nicht Mal geschenkt nehmen, verstehe aber
    > warum die so günstig sind.

    Jaja...komisch dass die aber so einen Erfolg haben, dass Lego sich bedroht fühlt.

    > Bei cobi und den anderen Möchtegern Herstellern. Kannst die Teile nach 1-2
    > Jahren in die Tonne schmeißen. Die will keiner mehr haben. Noch nicht Mal
    > geschenkt.

    Und das weißt Du woher? Hat Dir das Dein Kaffee heute morgen erzählt?

    > Also kleiner Tipp an alle die über lego meckern. Kauft euch erstmal lego
    > bevor ihr hier so ein Blödsinn verbreitet.

    Wir haben und sicherlich 10 Jahre lang so viel Lego jedes Jahr gekauft, dass wir von den VIP-Punkten jedes Jahr das Weihnachtsset leisten konnten. Ich habe mir jetzt nach 3 Jahren zum ersten mal wieder ein Set von Lego gegönnt ("Entdeckerraumschiff"), habe aber sicherlich in der Zeit sicherlich Sets für rund 5.000 Euro der Alternativen gebaut...ich weiß also wovon ich rede - im Gegensatz zu Dir...

    > Dann hört auf diesen Feigling der Steine ... Äh Held oder Depp ach egal
    > dieser Typ halt der eine Persönlichkeitsstörung hat und denkt das lego in
    > nicht mag.

    Wer meint, nur durch Diskreditierung Argumentieren zu können, der besitzt keine wirkliche Glaubwürdigkeit. Noch mal: Widerlege ihn. Dürfte aber Deine Fähigkeiten überschreiten...

    > Der Typ hat so wenig Ahnung von der Materie und berichtet so
    > einseitig, dass es schon lächerlich ist.

    Der einzige, der gerade seine Ahnungslosigkeit offenbart, bist Du...und Du merkst es nicht mal...

    > Solche Wahrnehmungsstörungen wie der dully der Steine ...
    > Äh Held ach egal. sollten man echt Mal untersuchen lassen.

    Ich denke mal, Du solltest eher an Deiner Wahrnehmung arbeiten. Da liegt einiges im Argen...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Datenanalystin / Datenanalyst (m/w/d)
    BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin
  2. Specialist Functional Safety Engineer Basic Software E-Mobility (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Bühl
  3. IT-Consultant / Software-Entwickler Backend-Datenbanken (m/w/d)
    imbus AG, Möhrendorf (bei Erlangen)
  4. Teilprojektleiter Leistungselektronik Software (m/w/d)
    Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 629,99€ (Lieferung ab 30.09.22)
  2. 629,99€ (Lieferung ab 30.09.22)
  3. (u. a. Fire TV Stick 4K Max für 33,99€, Echo Dot (3. Gen.) für 17,99€)
  4. 199€ (UVP 449€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de