1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Krypto: Wie Bitcoin die…

Zwei Lesetipps...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zwei Lesetipps...

    Autor: demon driver 18.09.19 - 11:11

    ... zum Thema Bitcoin und Blockchain, eine mehr technische und eine, die, ohne die Technik komplett außen vor zu lassen, den politischen Hintergrund der Kryptowährungen beleuchtet:

    "Attack of the 50ft Blockchain" von David Gerard (2017), ein Fachmann, der nüchtern beschreibt, was Kryptowährung und Blockchain ist und was es nicht ist, und über die Diskrepanz zwischen den Behauptungen der Fans und der Realität.

    "The Politics of Bitcoin – Software as Right-Wing Extremism" von David Golumbia (2016), der wie schon auch Gerard, denn eigentlich ist es offensichtlich, die Gruppen hinter der Entwicklung der Kryptowährungs-Bewegung benennt, aber noch darüber hinausgehend beschreibt, wie auch ihre Ideologie, die ihre Wurzeln in den US-amerikanischen "libertären" bis hin zu anarchokapitalistischen, staatsfeindlichen neurechten Bewegungen hat, und dabei die bezüglich Staatsbanken und "Fiat-Geld" zu praktisch 100% faktenfrei und verschwörungstheoretisch konstruierten Argumente für Kryptowährungen sauber zerlegt.

  2. Re: Zwei Lesetipps...

    Autor: MrStone 19.09.19 - 16:38

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... zum Thema Bitcoin und Blockchain, eine mehr technische und eine, die,
    > ohne die Technik komplett außen vor zu lassen, den politischen Hintergrund
    > der Kryptowährungen beleuchtet:
    >
    > "Attack of the 50ft Blockchain" von David Gerard (2017), ein Fachmann, der
    > nüchtern beschreibt, was Kryptowährung und Blockchain ist und was es nicht
    > ist, und über die Diskrepanz zwischen den Behauptungen der Fans und der
    > Realität.
    >
    > "The Politics of Bitcoin – Software as Right-Wing Extremism" von
    > David Golumbia (2016), der wie schon auch Gerard, denn eigentlich ist es
    > offensichtlich, die Gruppen hinter der Entwicklung der
    > Kryptowährungs-Bewegung benennt, aber noch darüber hinausgehend beschreibt,
    > wie auch ihre Ideologie, die ihre Wurzeln in den US-amerikanischen
    > "libertären" bis hin zu anarchokapitalistischen, staatsfeindlichen
    > neurechten Bewegungen hat, und dabei die bezüglich Staatsbanken und
    > "Fiat-Geld" zu praktisch 100% faktenfrei und verschwörungstheoretisch
    > konstruierten Argumente für Kryptowährungen sauber zerlegt.

    Ah, jetzt wird mir einiges klar!
    Bei den Lesetips kann man ja nur eine verquere Weltanschauung entwickeln bzw schon haben :)

    Aber alle anderen als Verschwörungstheoretiker bezeichnen :)

  3. Re: Zwei Lesetipps...

    Autor: demon driver 20.09.19 - 13:27

    MrStone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ah, jetzt wird mir einiges klar!

    Das steht zu bezweifeln.

    > Bei den Lesetips kann man ja nur eine verquere Weltanschauung entwickeln
    > bzw schon haben :)

    Das sind technisch und wissenschaftlich fundierte Texte von Fachleuten.

    > Aber alle anderen als Verschwörungstheoretiker bezeichnen :)

    Wohl kaum. Tatsächlich sogar nur sehr wenige. Auch diese Einlassung sagt mehr über dich aus als über irgendetwas anderes...

  4. Re: Zwei Lesetipps...

    Autor: MrStone 21.09.19 - 13:37

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MrStone schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ah, jetzt wird mir einiges klar!
    >
    > Das steht zu bezweifeln.
    >

    Nö, ich bin mir sicher, schon allein wegen deiner nächsten Antwort:

    > > Bei den Lesetips kann man ja nur eine verquere Weltanschauung entwickeln
    > > bzw schon haben :)
    >
    > Das sind technisch und wissenschaftlich fundierte Texte von Fachleuten.
    >

    Technisch und wissenschaftlich fundierte Texte von Fachleuten. Schon lange nicht mehr so gelacht :)))) Danke, made my day!
    Die beiden genannten Bücher sind so wissenschaftlich und fundiert wie die flache Erde Theorie.

    > > Aber alle anderen als Verschwörungstheoretiker bezeichnen :)
    >
    > Wohl kaum. Tatsächlich sogar nur sehr wenige. Auch diese Einlassung sagt
    > mehr über dich aus als über irgendetwas anderes...

    Versteh ich nicht, was genau sagt das über mich aus? Du bist der jenige, der hinter allem eine Verschwörungstheorie vermutet, auch wenn es dazu ZDF (Zahlen, Daten, Fakten) gibt, die das ganz klar belegt.

    Schönen Tag noch :)

  5. Re: Zwei Lesetipps...

    Autor: demon driver 22.09.19 - 10:21

    MrStone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Technisch und wissenschaftlich fundierte Texte von Fachleuten. Schon lange
    > nicht mehr so gelacht

    Klar, für Technologiefanboys reicht ein verächtliches Lachen, um Kennern einer Materie die Fachkompetenz abzustreiten – Begründungen, Argumente? Völlig überflüssig. Hast du die Titel überhaupt gelesen? Oder reicht es bei dir nicht dazu? Oder tust du das schon aus Trotz nicht, weil die deiner Lieblingsideologie widersprechen?

    > Versteh ich nicht

    Jou, der Gegenstand ist da aber sicherlich in guter Gesellschaft, mach dir also nichts draus!

    > Du bist der jenige, der hinter allem eine Verschwörungstheorie vermutet

    Wer nicht mal "eines" und "alles" auseinanderhalten kann, der sollte sich in der Öffentlichkeit doch besser etwas weniger offensiv, selbstüberzeugt und siegessicher (das Englische hat dafür die schöne Formulierung "full of himself") geben, um sich nicht nachhaltig lächerlich zu machen...

  6. Re: Zwei Lesetipps...

    Autor: MrStone 22.09.19 - 13:10

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MrStone schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Technisch und wissenschaftlich fundierte Texte von Fachleuten. Schon
    > lange
    > > nicht mehr so gelacht
    >
    > Klar, für Technologiefanboys reicht ein verächtliches Lachen, um Kennern
    > einer Materie die Fachkompetenz abzustreiten – Begründungen,
    > Argumente? Völlig überflüssig. Hast du die Titel überhaupt gelesen? Oder
    > reicht es bei dir nicht dazu? Oder tust du das schon aus Trotz nicht, weil
    > die deiner Lieblingsideologie widersprechen?

    Technologie Fanboy, darauf hab ich schon so lange gewartet :)

    >
    > > Versteh ich nicht
    >
    > Jou, der Gegenstand ist da aber sicherlich in guter Gesellschaft, mach dir
    > also nichts draus!

    Also ich weiß jetzt immer noch nicht, was das über mich aussagt? Fällt dir auch nix dazu ein, oder?

    Es gibt auch sehr gute Kritische Stimmen/Artikel über Blockchain und vor allem BTC, die wenigstens auf echten Fakten beruhen und die nicht auf bestenfalls Halbwahrheiten und wilden Spekulationen beruhen.
    Nouriel Roubini ist auch ein ziemlicher BTC Hater, aber der bringt zumindest manchmal noch Fakten in die "Diskussion" ein. Leider diskutiert er mir zu wenig mit der Gegenseite als das er einfach seine Meinung durchboxen will.
    Peter Schiff ist hier auch zu erwähnen, da er sich zumindest die Mühe macht, mit Leuten wie Erik Voorhees oder Saifedean Ammous zu reden und dann auch der ein oder andere Konsens dabei entsteht.

    Das man den (Cyber-)Libertarismus mit einer Rechten Gesinnung in Verbindung bringen will, seh ich als eine sehr schwierige Aussage und ist eine Verschwörungstheorie. Da sollte es eigentlich nicht wundern, warum dem Autor und dem Buch so viel negativität entgegen gebracht wird. Aber das passt auch zur heutigen Zeit, alles böse ist Rechts und wer es mag ist ein Nazi -> Ende der Diskussion. Sehr traurige Entwicklung...

    Die Blockchain ist nunmal ein poltisch gesehen hoch brisantes Thema und wird dafür auch von Politikern und anderen Marktschreiern zur Stimmungsmache in die eine oder andere Richtung missbraucht. Hier den Überblick zu behalten, was nun auf Fakten beruht und was nicht, ist sehr schwer und man muss sich sehr mit der Materie auseinandersetzen.
    Die BTC-Blockchain ist aber in sich neutral und gibt keiner politischen Gesinnung oder Person einen Vorzug. Jeder kann mitmachen, muss es aber nicht.
    Das die Technologie von Firmen/Politikern/Banken oder einzel Personen missbraucht werden kann ist eine andere Geschichte.

    Sich dabei nur auf die zwei von dir genannten Bücher zu berufen und sie als "wissenschaftlich und fundiert" zu bezeichnen ist ein fataler Fehler. Das wäre genauso, wie wenn ich sagen würde, alles was in "The Bitcoin Standard" steht ist richtig und eine unumstößliche Wahrheit. Das Buch hat nichts mit der darunterliegenden Technologie zu tun und beschäftigt sich nur mit der Geldwerdung von Gold und der Theorie wie es bei Bitcoin ablaufen kann.

    >
    > > Du bist der jenige, der hinter allem eine Verschwörungstheorie vermutet
    >
    > Wer nicht mal "eines" und "alles" auseinanderhalten kann, der sollte sich
    > in der Öffentlichkeit doch besser etwas weniger offensiv, selbstüberzeugt
    > und siegessicher (das Englische hat dafür die schöne Formulierung "full of
    > himself") geben, um sich nicht nachhaltig lächerlich zu machen...

    Persönliche Angriffe zeigen von Diskussionsbereitschaft und einem offenen Geist. Somit wars das für mich.
    Du bist ein echter Held :)))

    PS: "full of himself" -> Selbstreflexion gehört nicht zu deinen Stärken, oder?

  7. Re: Zwei Lesetipps...

    Autor: demon driver 22.09.19 - 13:33

    MrStone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > MrStone schrieb:
    > > ---------------------------------------------------------------------------
    [...]
    > > > Du bist der jenige, der hinter allem eine Verschwörungstheorie vermutet
    > >
    > > Wer nicht mal "eines" und "alles" auseinanderhalten kann, der sollte sich
    > > in der Öffentlichkeit doch besser etwas weniger offensiv, selbstüberzeugt
    > > und siegessicher (das Englische hat dafür die schöne Formulierung "full of
    > > himself") geben, um sich nicht nachhaltig lächerlich zu machen...
    >
    > Persönliche Angriffe zeigen von Diskussionsbereitschaft und einem offenen
    > Geist. Somit wars das für mich

    Jeder, wie er mag. Danke für die nicht nochmal mitzitierten, zumindest teilweise vernünftigen Einlassungen und Literaturempfehlungen am Anfang, aber zum Schluss zeigt sich dann doch wieder, wie du drauf bist und letztlich eben auch immer wieder die Dikussion zu führen versuchst – du greifst deinen Gegner völlig sachwidrig persönlich an, indem du ihm unterstellst, ALLES als Verschwörungstheorie zu bezeichnen, obwohl du nur EIN Beispiel hast, in dem das – und auch völlig egal wie gut begründet – der Fall war, und beschimpfst ausgerechnet ihn, der sich begründet dagegen wehrt, dann deinerseits nochmal der "persönlichen Angriffe". Mieser geht's ja nun kaum, aber nochmals schönen Dank dafür, das so deutlich demonstriert zu haben. Ich habe immer gerne ein möglichst präzises Bild von jemandem, dem ich in der Online-Diskussion gegenübertrete, soweit das überhaupt möglich ist, aber sowas hilft dabei schon sehr.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.09.19 13:33 durch demon driver.

  8. Re: Zwei Lesetipps...

    Autor: Symposium 21.10.19 - 10:35

    So ist es.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Consultant SAP FPSL (m/w/d)*
    Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft, München
  2. Incident Handler (w/m/d) für den Bereich CERT-Bund, Vorfallsbearbeitung und Verbindungsstelle ... (m/w/d)
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  3. Java Entwickler (m/w/d)
    ilum:e informatik ag, Mainz
  4. IT Service Owner (m/w/d)
    Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u.a. AKRacing Obsidian Softtouch Gaming-Stuhl für 249,90€, Fractal Design ION Gold 550 Watt PC...
  2. 1,89€ + 3 Monate gratis
  3. 969€
  4. Prime-Hinweis aufgetaucht


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberwar: Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?
Cyberwar
Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?

Die Computersysteme ukrainischer Regierungsstellen sind angegriffen worden. Ist das nur ein alltäglicher Cyberangriff? Oder steckt mehr dahinter?
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. USA Biden sieht Gefahr eines Kriegs als Folge von Cyberangriffen

50 Jahre Soylent Green: Bedingt prophetisch
50 Jahre Soylent Green
Bedingt prophetisch

Fast 50 Jahre nach seiner Entstehung ist der Science-Fiction-Film Soylent Green nur bedingt prophetisch. Die Dystopie ist (noch) nicht eingetroffen.
Von Peter Osteried

  1. Netflix-Serie The Silent Sea Im Weltall hört dich niemand gähnen
  2. (Fast) vergessene Sci-Fi-Serien der 80er Captain Power! Highwayman!
  3. Aliens - Die Rückkehr wird 35 Kriegsfilm im All

Canon: Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann
Canon
Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann

Endlich gibt auch mal ein Hersteller zu, dass DRM nur der Kundengängelei dient. Es wird Zeit, das endlich zu lassen.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Daan.Tech Bob Geschirrspüler nutzt DRM - und wurde geknackt