1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Krypto: Wie Bitcoin die…
  6. Thema

Lächerlich

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Lächerlich

    Autor: renegade334 18.09.19 - 10:21

    Man kannn als Privatperson durchaus was tun. z. B. nicht weit reisen. Ein Urlaub ist so viel bei mir wie 2 Monate regelmäßig Auto fahren. Und überhaupt. Man fliegt wo man wegen der Klimaanlage kaum schläft, weil die lärmt. Wiederum mehrere Mücken jede Nacht töten, weil die dann verbeißen. So habe ich meinnen letzten Urlaub in Erinnerung. Ja gut, joggen ging immerhin 6-8km, bei 35-38°C (weil ich eine Stunde vor Laufen 1l Warmwasser trank). "Schöne Erholung".

  2. Re: Lächerlich

    Autor: der_wahre_hannes 18.09.19 - 10:26

    centurus24 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > meine Aussage war allein darauf bezogen, dass es weit wichtigere Dinge gibt die man erstmal ändern müsste wenn man was fürs Klima tun will.

    Und deshalb sollte man alle anderen Dinge, die man sonst auch noch tun könnte sein lassen, bis die "wichtigeren Dinge" nicht angepackt sind? Ich konnte diese Einstellung noch nie nachvollziehen.

  3. Re: Lächerlich

    Autor: BlindSeer 18.09.19 - 10:32

    Ich habe meinen letzten Urlaub so in Erinnerung: Besuch von spannenden Tempeln, Kontakt zur Kultur und dadurch besseres Verständnis. Eine offenere Einstellung anderen Kulturen gegenüber durch erleben und Teilhaben (natürlich nur im geringen Maße)... Ein Urlaub sogar ein Tag mit lokal Guide, der einem Dinge erklärt hat, die man sonst nicht gesehen und verstanden hätte...

    Also irgendetwas machst du da im Urlaub falsch. Übrigens: Die ersten Grünen warnen schon vor "kultureller Isolation", wenn man internationales Reisen verbietet. ;)

  4. Re: Lächerlich

    Autor: spagettimonster 18.09.19 - 10:38

    Nur weil andere vergleichsweise viel rumsauen muss man selbst auf den dadurch schon erhöhten Turm nicht auch noch einen Stein drauflegen, oder?

    Massentierhaltung verfolgt den Zweck allgemeine Bedürfnisse und Erwartungen hinsichtlich der Nahrungsmittelversorgung zu befriedigen, möglichst viel billiges und dennoch genießbares Fleisch und ebend solche Eier bereit zu stellen.

    Die Massentierhaltung kollidiert auf mehren Ebenen bis hin zu erhöhten Treibhausgas-Emissionen mit z.B. moralischen, Markt- und/oder Klima-politischen Vorstellungen und Zielsetzungen einzelner Personen, Gruppen, Parteien, Staaten und Bündnisse.

    Bitcoin ist als Umsetzung der Idee einer Staaten-unabhängigen dezentral organisierten Währung mit der Inflations-Begrenzung durch verfügbare darin konvertierbare Energie über Zeit (Arbeit). Das Problem dabei ist dass diese Arbeit nahezu ausschließlich für die Sicherung der Wertstabilität und der darüber ausgegeben Währung verbraucht wird, sie wird damit fast gänzlich ohne jede weitere nützliche Wirkung oder Wertschöpfung in Wärme umgesetzt. Nur sehr wenige Miner heizen damit anstelle mit einer Elektro-Heitzung nur an kalten Tagen ihr Domizil, die allermeisten Kühlen aktiv dagegen. Die Material und Energieaufwendungen sowie Verschmutzung durch extra Miner-Hardware, die schnell überholt ist, kommt dabei noch oben drauf.

    Der Bitcoin kollidiert auf mehren Ebenen bis hin zu erhöhten Treibhausgas-Emissionen mit z.B. moralischen, Markt- und/oder Klima-politischen Vorstellungen und Zielsetzungen einzelner Personen, Gruppen, Parteien, Staaten und Bündnisse.

    Richtig ist, dass der Bitcoin bzw. dessen Wertstabilisierungsaufwendungen sehr viel weniger Treibhausgas-Emissionen als der Betrieb der globale Massentierhaltung verursacht, nur Umweltfreundlich wird er dadurch nicht, er bleibt auch schädlich.

    Beide sind nicht gut, bzw. streitbarer geht es wohl kaum, außer man baut Klima-politisch ungünstige Fahrzeuge (alles außer Handkarren und Segelbote aus rein ökologisch angebautem Holz, Hanf, und Leinen) oder Waffen, und sie sind zusammengerechnet noch schlechter als jedes für sich so schon ist!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.09.19 10:52 durch spagettimonster.

  5. Re: Lächerlich

    Autor: centurus24 18.09.19 - 10:38

    der_wahre_hannes schrieb:
    > Und deshalb sollte man alle anderen Dinge, die man sonst auch noch tun
    > könnte sein lassen, bis die "wichtigeren Dinge" nicht angepackt sind? Ich
    > konnte diese Einstellung noch nie nachvollziehen.

    Klar sollte man die anderen Dinge auch irgendwann lösen, aber vielleicht sollte man erstmal bei den xx% anfangen anstatt bei den 0,00x% weil es sinnvoller wäre.

  6. Re: Lächerlich

    Autor: ibsi 18.09.19 - 10:39

    Und dann tötet man alle Tiere die aktuell gehalten werden und wirft die Überreste in den Müll?

  7. Re: Lächerlich

    Autor: thinksimple 18.09.19 - 10:40

    centurus24 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > > Und deshalb sollte man alle anderen Dinge, die man sonst auch noch tun
    > > könnte sein lassen, bis die "wichtigeren Dinge" nicht angepackt sind?
    > Ich
    > > konnte diese Einstellung noch nie nachvollziehen.
    >
    > Klar sollte man die anderen Dinge auch irgendwann lösen, aber vielleicht
    > sollte man erstmal bei den xx% anfangen anstatt bei den 0,00x% weil es
    > sinnvoller wäre.


    Und die wären?

    Mit Vision only hört man ja nix mehr....

  8. Re: Lächerlich

    Autor: renegade334 18.09.19 - 10:42

    Weiß nicht was ich davon halten soll. Wir sind zahlende Kunden. Darum müssen Leute sehr nett sein. Ich finde, dass ich eine Kultur besser verstehen würde, wenn ich dort z. B. richtig den Alltag mit representativen sozialen Funktionen lebe (auch etwas arbeite) und nicht nur irgendwas besuche. Bis dahin glaube ich, dass ich nur an der Oberfläche kratzen würde.

    Auch wenn ich viel am PC sitze. Meine Freizeitaktivitäten nicht so vielfältig sind (ja gut, bisschen Joggen und Spazieren), komme ich gut mit dem Alltag klar und es fehlt nichts, weil ich die funktionale Norm des Alltags gut erfülle und mich dabeie gut fühle, braucht mir auch keiner was rauszureden. Und ich bin stolz auf mich, weil ich nicht zu verschwenderisch bin.

    Witz nebenbei: Scheint so zu sein als ob Einige nichts zu tun. Kriegt Kinder dann hat das Leben einen Sinn :)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.09.19 10:44 durch renegade334.

  9. Re: Lächerlich

    Autor: ibsi 18.09.19 - 10:43

    Da gehört aber schon noch mehr zu als "fleisch weglassen". Denn du musst ganz anders kochen, damit Du vollständige Proteine hast. Und das solltest Du nach 7 Jahren wissen, ist zwar kein Problem, aber das muss dann erst einmal JEDER lernen und umsetzen. Sonst hast Du ganz neue Volkskrankheiten.

  10. Re: Lächerlich

    Autor: ibsi 18.09.19 - 10:45

    Maatze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man sollte aber bestimmte Haltebedingungen (Massentierhaltung) einfach
    > verbieten,
    Definitiv! Da sind wir auf einer Welle. Alles mehr in Richtung Bio.

    > Dann kann man es noch kaufen,
    > frisst aber nicht mehr vier Mal täglich Fleischprodukte sondern vielleicht
    > vier Mal in der Woche.
    Nur weil Du anscheinend frisst, machen das nicht alle. Die meisten Menschen essen nämlich.

  11. Re: Lächerlich

    Autor: der_wahre_hannes 18.09.19 - 10:46

    centurus24 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > > Und deshalb sollte man alle anderen Dinge, die man sonst auch noch tun
    > > könnte sein lassen, bis die "wichtigeren Dinge" nicht angepackt sind?
    > Ich
    > > konnte diese Einstellung noch nie nachvollziehen.
    >
    > Klar sollte man die anderen Dinge auch irgendwann lösen, aber vielleicht
    > sollte man erstmal bei den xx% anfangen anstatt bei den 0,00x% weil es
    > sinnvoller wäre.

    Oder, man fängt da an, wo's am einfachsten ist und kümmert sich NEBENBEI auch um andere Dinge. Klingt irgendwie besser als zu sagen "Nein, wir müssen erst XYZ lösen, bevor wir überhaupt irgendwas anderes tun können", findest du nicht?

  12. Re: Lächerlich

    Autor: BlindSeer 18.09.19 - 10:48

    In dem Fall war es eben nicht ein bezahlter Dienstleister. Es war ein Verein von Freiwilligen, die eben Touristen die es wünschen einen Guide vermitteln. Man schreibt denen was man sehen will und wann, dann bekommt man einen Mailkontakt zu jemanden der es macht, wenn sie jemanden haben der kann und will.
    Das einzige was du zahlst sind Transport, Eintritte und Essen für die Person. Dafür waren wir in einem Restaurant, dass wir als solches nichtmal erkannt hätten.

    Wobei ich dir bei einigen Touren recht gebe, da ist das freundlich sein Teil eines bezahlten Services. Wobei wir da schon eher auf unfreundliche Leute gestoßen sind, man hatte ja schon bezahlt.

    Mir gibt diese interkulturelle Erfahrung echt viel und auch viel Verständnis. Merke dann richtig, dass ich nach einem Urlaub weltoffener bin, als zuvor. Die Gebäude und Gegebenheiten vor Ort und real zu sehen ist echt beeindruckender, als im im TV und flößt einem auch viel Respekt ein.

    PS: Fun Fact: Bei den Grünenwählern gibt es die meisten Vielflieger laut einer Umfrage (Müsste die jetzt raus suchen, wenn die jemand parat hat gerne). Tippe darauf, dass es genau an den oben genannten Gründen liegt. Da machen viele junge Leute Backpacking und Auslandsjahr.

  13. Re: Lächerlich

    Autor: ibsi 18.09.19 - 10:50

    Janquar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kuhmilch ist Gift für den menschlichen Körper.
    Gift? Also bei den Massen an Milch die ich trinke, wäre ich dann schon tot.

    >
    > Mangelerscheinungen gibt es nur, wenn etwas fehlt und dann erkläre was
    > wegen der Eier und der Milch alles fehlt und nicht durch andere Produkte
    > ausgeglichen wird?
    Hmm, vollständige für den Körper verwendbare Proteine vielleicht ohne groß nachzudenken?

    >
    > Niemand stellt irgendetwas ab und guckt dann nicht wie er den Ersatz
    > bekommt.
    Doch, gibt es genügend Leute.

    > Wir stellen auch keine Kohle und Atomkraftwerke ab, ohne das nicht
    > schon entsprechend andere Quellen laufen...
    Wir stellen leider Kohle nicht ab (jedenfalls nicht bald)

    >
    > Dein Kommentar ist nicht zu Ende gedacht, finde ich
    Deiner allerdings auch nicht. Du machst das schon 7 Jahre. Da machst Du gewisse Dinge einfach, weil Du sie mittlerweile weißt. Aber das Wissen haben nicht viele.
    Wie viele glauben heute noch folgendes:
    * Fett macht Fett!
    * Mehr als 3 Eier die Woche sind schädlich, das lässt den Cholesterinspiegel steigen
    * Lieber Zucker als Fett

    Und die drei Aussagen sind alle Falsch

  14. Re: Lächerlich

    Autor: ibsi 18.09.19 - 10:57

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > centurus24 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Massentierhaltung (als Beispiel) lässt sich auch schnell lösen: per
    > Gesetz
    > > verbieten, fertig.
    >
    > Und was machen wir dann mit den ganzen Tieren, die immer noch auf der Weide
    > rumstehen?
    Schreddern ;)

  15. Re: Lächerlich

    Autor: spagettimonster 18.09.19 - 11:04

    Ich habe die Milch vergessen ... got milk?

  16. Re: Lächerlich

    Autor: der_wahre_hannes 18.09.19 - 11:05

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PS: Fun Fact: Bei den Grünenwählern gibt es die meisten Vielflieger laut
    > einer Umfrage (Müsste die jetzt raus suchen, wenn die jemand parat hat
    > gerne). Tippe darauf, dass es genau an den oben genannten Gründen liegt. Da
    > machen viele junge Leute Backpacking und Auslandsjahr.

    Aber zu nem Auslandsjahr fliegt man einmal hin und nach einem Jahr wieder zurück. Sowas würde ich nicht als "Vielflieger" bezeichnen...
    Oder anders gesagt: Die Umfrage würde ich gerne mal sehen. :D

  17. Re: Lächerlich

    Autor: Ganta 18.09.19 - 11:08

    Wie viele Halbwahrheiten hier wieder über eine rein pflanzlich-basierte Ernährung im Umlauf sind. Faszinierend. 🤣

  18. Re: Lächerlich

    Autor: BlindSeer 18.09.19 - 11:20

    Hier mal zwei Artikel. Die MdB der Grünen sind wohl auch ganz vorne dabei:

    https://www.businessinsider.de/klimawandel-gruene-sind-die-vielflieger-des-bundestages-2019-8
    https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/gruenen-waehler-halten-rekord-bei-flugreisen-a-1002376.html
    https://www.airliners.de/das-glashaus-gruenen-vielflieger-die-born-ansage-117/51420
    https://edition.faz.net/faz-edition/wirtschaft/2019-02-16/6e470c6fad287dfe54d5f19dd471b2a7/

    Die anderen Artikel die ich so gefunden habe beziehen sich alle auf die Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen. Demnach gaben 49% der befragten Grünen Wähler an in den letzten 12 Monaten einmal geflogen zu sein und lagen damit ganz vorne, mit 0 mal überhaupt noch nie ganz hinten...

  19. Re: Lächerlich

    Autor: ibsi 18.09.19 - 11:21

    Ganta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie viele Halbwahrheiten hier wieder über eine rein pflanzlich-basierte
    > Ernährung im Umlauf sind. Faszinierend. 🤣

    Wie viele Infos von Dir kommen sind auch sehr Faszinierend ;)

  20. Re: Lächerlich

    Autor: der_wahre_hannes 18.09.19 - 11:28

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier mal zwei Artikel. Die MdB der Grünen sind wohl auch ganz vorne dabei:
    >
    > www.businessinsider.de
    > www.spiegel.de
    > www.airliners.de
    > edition.faz.net
    >
    > Die anderen Artikel die ich so gefunden habe beziehen sich alle auf die
    > Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen. Demnach gaben 49% der befragten Grünen
    > Wähler an in den letzten 12 Monaten einmal geflogen zu sein und lagen damit
    > ganz vorne, mit 0 mal überhaupt noch nie ganz hinten...

    Danke für die Artikel. Nur lässt sich damit dein "Vielflieger" nicht ganz belegen. Jemand, der in den vergangenen 12 Monaten einmal geflogen ist, würde ich nicht als "Vielflieger" bezeichnen. Und ja, Haare zu spalten ist eines meiner Hobbies. ;)

    Ich sehe da aber auch nicht so sehr den Widerspruch, wie SPON ihn entdeckt haben will ("vor allem Verzicht für andere", blabla. Jetzt weiß ich auch wieder, warum ich das nicht mehr lese): Ja, fliegen kann durchaus teurer werden. Genau so wie ich einerseits Fleisch esse und trotzdem einen höheren Preis für Fleischprodukte gutheiße, solange durch das Geld mehr für Klima- und Tierschutz getan wird.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Anwendungsentwicklerin / Anwendungsentwickler (m/w/d)
    Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. IT Manager / Digitalisierungsarchitekt (m/w/d)
    Siedlungswerk GmbH, Stuttgart
  3. IT-Mitarbeiter (m/w/d) First-Level-Support
    Stadtwerke Emmendingen GmbH, Emmendingen
  4. Cyber Security Manager (m/w/d)
    Jungheinrich AG, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de