1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Krypto: Wie Bitcoin die…
  6. Thema

Lächerlich

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Lächerlich

    Autor: spagettimonster 18.09.19 - 11:29

    Vitamin B12, gelangt nur über die Einnahme tierischer Produkte oder über Ergänzugspräparate in unseren Körper.

    > Bei B12, das in Pflanzen (zum Beispiel Lupinen) gefunden wird,
    > handelt es sich aber häufig um für den Menschen nicht nutzbare
    > Analoga. Sie haben eine ähnliche chemische Struktur, können
    > aber im Stoffwechsel nicht die gleiche Rolle übernehmen wie
    >„echtes“ Vitamin B12.

    > Bei einem Mangel an Vitamin B12 kann es zu neurologischen
    > und psychiatrischen Symptomen kommen: zunächst Müdigkeit
    > und Schlappheit, später Taubheit, Kribbelgefühl an Händen
    > und Füßen, Aggressivität, Stimmungsschwankungen,
    > Depressionen, Gedächtnisschwierigkeiten; allerdings machen
    > sich diese Mangelerscheiungen oft erst nach mehreren Jahren
    > bemerkbar; der Körper hat in der Regel einen ausreichenden
    > Speicher für B12. Wer sich ausgewogen ernährt, hat im
    > Normalfall nicht mit einem Cobalamin-Defizit zu rechnen.

    Auch wenn unsere Darmbackterien Vitamin B12 produzieren wird es dort nicht vom Menschen aufgenommen, also müsste man seinen Stuhl oder den von Tieren essen um als Veganer ohne Ergänzugspräparate da ran zu kommen.

    Wie überwindest Du dich?

  2. Re: Lächerlich

    Autor: thinksimple 18.09.19 - 11:53

    centurus24 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitcoin? Klimaerwärmung? Ernsthaft? Lächerlich! Schaut euch mal an was
    > alleine Massentierhaltung zur Klimaerwärmung beiträgt, dagegen ist Bitcoin
    > nichtmal erwähnenswert. Aber hey lasst euch schön von der Lobby einreden
    > wie gefährlich diese bösen Bitcoins doch sind anstatt echte Probleme in der
    > echten Welt zu lösen. Und selbst das ist nur ein Beispiel von vielen.

    Massentierhaltung? Lächerlich. Schau dir mal an was das Internet zur Klimaerwärmung beiträgt. Oder Mobilfunk.

    Mit Vision only hört man ja nix mehr....

  3. Re: Lächerlich

    Autor: BlindSeer 18.09.19 - 12:07

    Ich lese auch seit einer ganzen Weile kein SPON mehr, habe halt den Artikel nur gerade gefunden. ;)
    Ich sehe das St. Floriansprinzip schon häufig in der Anwendung. Dann kommt von Leuten die ihr ganzes soziales Umfeld, die Arbeit und Infrastrukur fußläufig erreichbar haben, oder mindestens einen gut ausgebauten ÖPNV Anschluss, die Forderung doch bitte alle Autos aus der Stadt zu schmeißen. Die braucht man ja nicht.
    Jene die eine Garage + Stromer haben fordern Maut oder Ausschluss für Verbrenner. Fahrradfahrer wieder für alle Autos. Fußgänger den Bann von Fahrradfahrern. Vegetarier das Verbot von Fleisch. Leute mit viel Geld, dass das Fliegen teurer wird, oder der Sprit, usw. usf... Es wird immer mit Moral im Gepäck so gefordert, dass man selber nicht betroffen ist, oder nur wenig ("immer" bitte in Anführungsstriche).

    Auch dass immer mehr ins Extreme gewandert wird habe ich so im Gefühl. Sachliche und differenzierte Auseinandersetzung erfolgt nur noch selten, bzw. immer seltener.

    Was bei der Umfrage spannend wäre, wäre die genaue Fragestellung. Also ob da stand "Sind sie in den letzten 12 Monaten mindestsens ein Mal geflogen?" oder "Wie oft sind sie in den letzten 12 Monaten geflogen? Bitte kreuzen Sie an". Bei der ersten Frage kann auch größer als eins gewesen sein, bei der zweiten kann das geschickte Weglassen von der Tatsache, dass die meisten zwei angekreuzt haben (Hin und zurück) dazu führen, dass es nach mehr aussieht als es ist.

  4. Re: Lächerlich

    Autor: spagettimonster 18.09.19 - 12:28

    Dann schalte es doch schon einmal bei dir ab, Stecker aus der Dose, Akku ausm Mobilfunkgerät, los Rakete! ;D

  5. Re: Lächerlich

    Autor: demon driver 18.09.19 - 12:28

    renegade334 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Massentierhaltung verbieten ist auch deswegen utopisch, weil pflanzlich der
    > Mensch nicht genug Nährstofff kriegen kann [...]

    Kann er recht weitgehend, aber von jetzt auf gleich verbieten wird sie auch niemand wollen. Eine substanzielle Verkleinerung der Fleischproduktion dagegen wäre schon was und würde nicht nur den CO2-Ausstoß in der Tierhaltung reduzieren, sondern hätte fast nur gesundheitliche Vorteile in der westlichen Welt, die ja nicht nur von quantitativer, sondern auch qualitativer Überernährung geprägt ist.

    Jetzt mal ganz abgesehen davon, dass wir auch aufhören müssten, unsere Geflügelreste nach Afrika zu verschiffen, damit dort einheimische Bauern keine Chance mehr haben. Und was sonst noch alles falsch läuft, weil wir darauf bestehen, an einem Wirtschaftssystem festzuhalten, das die Menschen immer wieder zu solchen idiotischen und schädlichen Verhaltensweisen treibt.

  6. Re: Lächerlich

    Autor: .02 Cents 18.09.19 - 12:52

    Natürlich hat ein BitCoin keinen Wert-an-sich. Das gilt aber für jedes Zahlungsmittel in einer Geldwirtschaft, und das gilt letztlich auch für die meisten Wertgegenstände wie Gold, Edelsteine, etc.

    Für Gold als Edelmetall gibt es zwar bestimmte industrielle Anwendungen, aber meine Vermutung wäre, dass die schon bei der Menge des laufend produzierten Goldes nur einen geringen Anteil ausmachen, von Gold Reserven einmal abgesehen.

    Ich habe kein Modell dafür, aber ich würde vermuten, dass die Förderung von Gold in einem bestimmten Wert viel weniger CO2 erzeugt, als Bitcoin. Immerhin muss das Gold selber zunächst entweder in Minen gefördert werden, oder aus irgendwelchen Schwemm-Bereichen extrahiert werden (mit lokal noch weit erheblicheren Umwelt Implikationen, als CO2 Ausstoss), anschliessend folgen noch etliche Veredelungs- und Schmelzprozesse, bis ein Goldbarren o.ä. als Wertgegenstand zur Wertaufbewahrung entsteht.

    Von daher sollte man mit diesen Gut / Böse Kategorisierungen aus meiner Sicht etwas vorsichtiger sein, als das in der aktuellen "Klima Diskussion" (in Anführungszeichen, weil vielfach "Lärmen" der angebrachtere Begriff wäre) der Fall ist. Immerhin ist das wahre Problem nicht das SUV, mit dem die Kinder zur Schule gebracht werden, sondern das Erzeugen von Nachwuchs - das ist der Kernprozess, der Klimaneutralität verhindert.

  7. Re: Lächerlich

    Autor: Test_The_Rest 18.09.19 - 12:54

    In Indien sind nur Hindus aus religiösen Gründen Vegetarier.
    Und von denen nicht einmal alle, sondern nur ca. 1/3.

    Man geht von ca. 40% Vegetarieranteil in Indien aus.
    Tendenz fallend.

    Und wenn man bedenkt, wieviele Menschen in Indien, trotz (oder wegen?) vegetarischer Lebensweise hungern, ist eigentlich der Beweis erbracht, daß auch das nicht die Lösung sein kan...

  8. Re: Lächerlich

    Autor: mxcd 18.09.19 - 14:25

    Die Tatsache, dass es auch viele andere Faktoren gibt, die zur globalen Erwärmung beitragen, rechtfertigt in keiner Weise, die vollkommen sinnfreie Energieverschwendung durch Bitcoin-Minig.

    Je eher das aufhört, um so besser.

  9. Re: Lächerlich

    Autor: mxcd 18.09.19 - 14:30

    Die Idee ist schön, am liebsten beides verbieten.

    Die Sache ist nur so: sehr sehr viele Lebensmittel und andere Produkte sowie superviele Jobs hängen an der Tierhaltung und meistens and der Massentierhaltung.
    Das betrifft Schuhe, Kleidung, diverse Chemikalien und natürlich alle Lebensmittel, die Gelatine, Ei-produkte und Milchprodukte enthalten.

    Damit will ich sagen, es braucht eine gewisse Zeit, alls das zu sublimieren und den dafür notwendigen gesellschaftlichen Konsens und sozialen Ausgleich zu schaffen.

    Bitcoin kannste einfach abschalten - die gesellschaftlichen Nachteile sind nicht ersichtlich. Ein paar angepisste Incels, das wars.

  10. Re: Lächerlich

    Autor: n3mo 18.09.19 - 14:40

    Genau, lasst uns alles verbieten was MIR nicht passt, ganz besonders wenn es meinem Nachbarn gefällt. Urlaub sollte verboten werden. Autos auch, auch Elektroautos und E-Bikes (die haben böse Akkus), ICH nämlich strample selbst mit meinem Fahrrad zur Arbeit. Lasst uns Fleisch verbieten, am besten sogar alle Tiere, dann kann man sie auch nicht töten und erst Recht nicht essen. ICH gehe auch bei Sonnenuntergang ins Bett, darum lasst und die völlig sinnfreie künstliche Beleuchtung in Privaträumen verbieten. Ich könnte ewig weiter machen. Was für eine tolle Welt das wäre. Und wie beschissen es meinem Nachbarn erst damit ginge. In diesem Sinne: F***t euch liebe andere Menschen, ich werfe jetzt meinem Bitcoin-miner an und werde in nie wieder ausschalten, im Gegenteil morgen Stock ich auf, und übermorgen auch. Und weil es so schön ist und morgen ja die Blockchain schon verstopft sein wird, werde ich noch ein paar sinnlose Transaktionen durchführen die ich euch lieben Kleingeistern widme.

  11. Re: Lächerlich

    Autor: ko3nig 18.09.19 - 15:31

    n3mo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau, lasst uns alles verbieten was MIR nicht passt, ganz besonders wenn
    > es meinem Nachbarn gefällt. Urlaub sollte verboten werden. Autos auch, auch
    > Elektroautos und E-Bikes (die haben böse Akkus), ICH nämlich strample
    > selbst mit meinem Fahrrad zur Arbeit. Lasst uns Fleisch verbieten, am
    > besten sogar alle Tiere, dann kann man sie auch nicht töten und erst Recht
    > nicht essen. ICH gehe auch bei Sonnenuntergang ins Bett, darum lasst und
    > die völlig sinnfreie künstliche Beleuchtung in Privaträumen verbieten. Ich
    > könnte ewig weiter machen. Was für eine tolle Welt das wäre. Und wie
    > beschissen es meinem Nachbarn erst damit ginge. In diesem Sinne: F***t euch
    > liebe andere Menschen, ich werfe jetzt meinem Bitcoin-miner an und werde in
    > nie wieder ausschalten, im Gegenteil morgen Stock ich auf, und übermorgen
    > auch. Und weil es so schön ist und morgen ja die Blockchain schon verstopft
    > sein wird, werde ich noch ein paar sinnlose Transaktionen durchführen die
    > ich euch lieben Kleingeistern widme.

    Unsere täglich' Dummheit gib uns heute, denn wir wissen es nicht besser.
    Amen.

  12. Re: Lächerlich

    Autor: Ganta 18.09.19 - 23:05

    spagettimonster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vitamin B12, gelangt nur über die Einnahme tierischer Produkte oder über
    > Ergänzugspräparate in unseren Körper.
    >
    > > Bei B12, das in Pflanzen (zum Beispiel Lupinen) gefunden wird,
    > > handelt es sich aber häufig um für den Menschen nicht nutzbare
    > > Analoga. Sie haben eine ähnliche chemische Struktur, können
    > > aber im Stoffwechsel nicht die gleiche Rolle übernehmen wie
    > >„echtes“ Vitamin B12.
    >
    > > Bei einem Mangel an Vitamin B12 kann es zu neurologischen
    > > und psychiatrischen Symptomen kommen: zunächst Müdigkeit
    > > und Schlappheit, später Taubheit, Kribbelgefühl an Händen
    > > und Füßen, Aggressivität, Stimmungsschwankungen,
    > > Depressionen, Gedächtnisschwierigkeiten; allerdings machen
    > > sich diese Mangelerscheiungen oft erst nach mehreren Jahren
    > > bemerkbar; der Körper hat in der Regel einen ausreichenden
    > > Speicher für B12. Wer sich ausgewogen ernährt, hat im
    > > Normalfall nicht mit einem Cobalamin-Defizit zu rechnen.
    >
    > Auch wenn unsere Darmbackterien Vitamin B12 produzieren wird es dort nicht
    > vom Menschen aufgenommen, also müsste man seinen Stuhl oder den von Tieren
    > essen um als Veganer ohne Ergänzugspräparate da ran zu kommen.
    >
    > Wie überwindest Du dich?

    Vielfältig. Früher war zb das Wasser eben mit B12 voll, da es nicht so sauber war wie heute. Also es gibt vieles. Hafer-Drinks zb mit B12. Problem gelöst. Ne Tablette, ein mal die Woche zb zum Lutschen (schmeckt lecker), Problem gelöst. Zahnpasta mit B12.
    Und eure Nährstoffe nur "tierische Produkte" bitte Leute. Die sind lächerlich gering. Gibt sogar die ein oder andere Studie (müsst ich jetzt extra wieder raussuchen, ist ja jedesmal dasselbe mit den Fleischessenden Ernährungswissenschaftlern...) das geht klar hervor, das Veganer bzw. Leute die sich rein pflanzlich ernähren wesentlich weniger Mängel haben (eigentlich gar keine) als Vegetarier oder Fleischesser. Das sich dieser Mythos im Jahr 2019 immer noch hält. Liegt natürlich daran, das sich gerade Menschen die umsteigen, sehr intensive mit Ernährung auseinandersetzen. Ich tracke ab und an mal was ich so zu mir nehme, bin bei allem was man so braucht weit überm Ziel xD. Und die schlechten Sachen bei 0 :P
    Kenne Veganer die sind schon mehr als 5 Jahre dabei und der Hausarzt ist immer wieder über die Blutwerte erstaunt. Die zu den besten gehören, die er jemals gesehen hat.

    Also entweder ihr wollt die Welt retten, dann müsst ihr halt drauf verzichten. Mir ists egal, warum soll ich jemanden zwingen, der nicht einsehen will, das es besser ist und er Geschöpfe die auch nur Leben wollen nicht töten muss. Für mich ist dieser Klimawahn eh nur noch schwer zu ertragen. Wie war das? In 12 Jahren sind wir alle weg? Einfach nur lächerlich ein komplexes, total chaotisches System vorhersagen zu wollen. Aber bitte macht mal. Lasst euch schön die Moneten aus der Tasche ziehen. Bin gespannt, wie schnell hier alle plötzlich sich ne Anstellung im Ausland suchen, weil in Deutschland gleich gar nix mehr geht.

  13. Re: Lächerlich

    Autor: floxiii 19.09.19 - 03:09

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da gehört aber schon noch mehr zu als "fleisch weglassen". Denn du musst
    > ganz anders kochen, damit Du vollständige Proteine hast. Und das solltest
    > Du nach 7 Jahren wissen, ist zwar kein Problem, aber das muss dann erst
    > einmal JEDER lernen und umsetzen. Sonst hast Du ganz neue Volkskrankheiten.

    Die Umstellung auf rein vegetarische Ernährung - ohne dabei zum "Pudding-Vegetgarier" zu werden, ist nicht einfach, v.a. wenn man keine Möglichkeit hat, selbst zu kochen und von pervers überteuerten Veggie-Produkten bzw. Restaurants abhängig ist.

    Vegan ist fast schon eine eigene Wissenschaft, wenn man nach ein paar Jahren nicht wie ein Zombie aussehen will, und Veganer werden von der Industrie noch mehr verarscht. (Z.B. veganer Käse, der dem früher auf Billigst-Produkten verwendeten Analogkäse entspricht.)

    Aber das Thema gesunde Ernährung könnte man ja - genauso wie Umweltschutz - vermehrt in den Schulunterricht einbauen.

    @Ganta: Das sind Leute mit Ahnung, die haben natürlich keine Mängel. Aber was machst du mit den vielen Mitmenschen, die nie gesundes Essen kennen gelernt haben bzw. denen es überhaupt nicht schmeckt? Von Fleisch und stark verarbeiteten / geschmacksverstärkten Lebensmitteln weg zu kommen ist nicht einfach.

    Und sowas wie Beyond Meat will ich niemandem aufzwingen, außer er steht auf Katzenfutter mit Chemikalien-Aroma.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.09.19 03:21 durch floxiii.

  14. Re: Lächerlich

    Autor: Das Osterschnabeltier 19.09.19 - 13:45

    Janquar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kuhmilch ist Gift für den menschlichen Körper. Also wäre eher das Gegenteil
    > der Fall... mangelerscheinungen wegen Kuhmilchmangel ... bitte überleg dir
    > das nochmal!

    Wie wärs mit Studien, Quellen etc.? In Finland trinkt man sogar noch 50% mehr Milch als in Deutschland und den Leuten geht es gut.

    Ganz egal, das geht komplett am Thema vorbei.

  15. Ordentlich lächerlich

    Autor: Bouncy 19.09.19 - 16:25

    Maatze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > CO2 einsparen bringt mir zuerst mal gar nix, wenn ich früher
    > sterbe weil ich lieber Heuschrecken gefressen habe anstatt mich ordentlich
    > zu ernähren :D
    Jetzt musst du nur noch das "ordentlich" ordentlich definieren. "Ordentlich mit Fleisch, Fett, Zucker, Milch und Weizen vollfressen" ist jedenfalls nicht das lebensverlängernde ordentlich, auch wenn Otto Dummbeutel genau das darunter versteht. "Ordentlich Milchprodukte zu meiden und selten Fleisch zu essen" wäre wohl eine zutreffendere Definition, wenn du nicht früh sterben willst...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Research and Development Project Manager (m/w/d)
    Hogrefe Verlagsgruppe GmbH, Göttingen
  2. SAP Basis-Administrator (m/w/d)
    Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn
  3. Frontend Developer (f/m/d)
    HEINE Optotechnik GmbH & Co. KG, Weimar, Gilching bzw. remote
  4. IT-Supporter (m/w/d)
    OAS AG, Bremen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de