Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kryptomining: Wie Bitcoin die…

Lächerlich

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lächerlich

    Autor: centurus24 18.09.19 - 09:23

    Bitcoin? Klimaerwärmung? Ernsthaft? Lächerlich! Schaut euch mal an was alleine Massentierhaltung zur Klimaerwärmung beiträgt, dagegen ist Bitcoin nichtmal erwähnenswert. Aber hey lasst euch schön von der Lobby einreden wie gefährlich diese bösen Bitcoins doch sind anstatt echte Probleme in der echten Welt zu lösen. Und selbst das ist nur ein Beispiel von vielen.

  2. Re: Lächerlich

    Autor: BlindSeer 18.09.19 - 09:30

    Bitcoin lässt sich allerdings schnell lösen: Abschalten und fertig.
    Der CO2 Verbrauch für Spekulation ist IMHO echt total daneben, denn mehr als ein Spekulationsobjekt ist er IMHO nicht.

  3. Re: Lächerlich

    Autor: centurus24 18.09.19 - 09:34

    Massentierhaltung (als Beispiel) lässt sich auch schnell lösen: per Gesetz verbieten, fertig.

  4. Re: Lächerlich

    Autor: Iomega 18.09.19 - 09:36

    Nein! Du willst mir mein billiges Fleisch verbieten! ;)

  5. Re: Lächerlich

    Autor: BlindSeer 18.09.19 - 09:39

    Die Konsequenzen sind weitreichender, die da hinten dran stehen. Kein Bitcoin hat kaum normalgesellschaftliche Auswirkungen und betrifft einige wenige Spekulanten. Das Verbot von Massentierhaltung hat mehr Konsequenzen in der gesellschaftlichen Betrachtung. Hier wären zum Beispiel Mindeststandards ein Zwischenschritt. Auch das trifft schon arme Menschen, die sich das so kaum leisten können.

  6. Re: Lächerlich

    Autor: foobarJim 18.09.19 - 09:46

    centurus24 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitcoin? Klimaerwärmung? Ernsthaft? Lächerlich! Schaut euch mal an was
    > alleine Massentierhaltung zur Klimaerwärmung beiträgt, dagegen ist Bitcoin
    > nichtmal erwähnenswert. Aber hey lasst euch schön von der Lobby einreden
    > wie gefährlich diese bösen Bitcoins doch sind anstatt echte Probleme in der
    > echten Welt zu lösen. Und selbst das ist nur ein Beispiel von vielen.

    Massentierhaltung ist nicht nur ökologisch fragwürdig sonder auch moralisch. Trotzdem ist es nicht so einfach Massentierhaltung von heute auf morgen zu verbieten. Zum einen müssten die dadurch wegfallenden Nahrungsmittel ersetzt werden, zum anderen sieht man sich einer recht unzufriedenen Bevölkerung gegenüber. Man muss sich nur ansehen, wie die Leute schon bei einer Banalität wie einem allgemeinen Tempolimit auf die Barrikaden gehen. Nimmt man ihnen ihr Essen weg, sieht das nochmal ganz anders aus. Bitcoin dagegen ist nach wie vor so wenig etabliert, dass man es abschaffen könnte ohne dass ein Hahn danach kräht.

    Mal abgesehen davon sehe ich keinen Sinn in einer Währung die Energie in Geldwert umsetzt. Die Energie ist weg, es wurde damit aber nicht wirklich ein reelle Leistung, z.B. in Form von Produktion oder Dienstleistung, vollbracht. Das ist nicht mal mehr Kapitalismus. Für eine solche Verschwendung muss erst noch ein Wort erfunden werden.

  7. Re: Lächerlich

    Autor: renegade334 18.09.19 - 09:48

    Massentierhaltung verbieten ist auch deswegen utopisch, weil pflanzlich der Mensch nicht genug Nährstofff kriegen kann. Das hieße nicht nur, dass man vegetarisch leben müsste, sondern auch vegan. Informiere dich mal darum, wie gut oder schlecht ist, Kinder im Kinndergartenalter vegan zu ernähren. Ohne Bitcoin habe ich bisher immer gelebt. Ich vermisse immer noch nichts. Wir reden davon, dass die Bitcoin immer schwieriger zu minen ist. Stelle dir vor, dass jeder Mensch dies auf der Welt benutzen würde. Ich glaube, dasss das gesamte Bitcoinsystem einfach zusammenbrechen würde. Es ist Mumpitz. Und wie soll denn die Wirtschaft mit sowas überhaupt funktionieren? Der Kurs steigt. Stelle sich vor, man müsste mal 2x so schwer für sein Essen arbeiten als früher beispielsweise. Schaut doch bei Finanzen.net.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 18.09.19 09:53 durch renegade334.

  8. Re: Lächerlich

    Autor: Maatze 18.09.19 - 09:53

    Ach komm, für mich hätte beides keine relevanten Konsequenzen. Nachdem ich mich seit 7 Jahren vegetarisch und teilweise /zeitweise komplett vegan ernähre, finde ich das Geheule um so ein unnötiges Luxusprodukt echt erbärmlich.

    Denke aber nicht, dass es staatlich verboten werden sollte, da ich nichts von einem autoritären Staat halte, der persönliche Freiheiten einschränkt. Man sollte aber bestimmte Haltebedingungen (Massentierhaltung) einfach verbieten, wodurch sich das Fleisch automatisch so stark verteuern würde, dass es deutlich seltener gekauft wird. Dann kann man es noch kaufen, frisst aber nicht mehr vier Mal täglich Fleischprodukte sondern vielleicht vier Mal in der Woche. Und ja, auch Milch und Eier müssen nicht dermaßen billig sein. So schlägt man mehrere Fliegen mit einer Klappe.

  9. Re: Lächerlich

    Autor: leed 18.09.19 - 09:55

    Man könnte ja auch einfach das Minen mit Strom aus der Steckdose verbieten.

    Sprich die ganzen Miner sollen mit Tretpedalen selber strom erzeugen und damit das Mining betreiben. Dann müssten sie wenigstens was sinnvolles tun für ihr Geld.

  10. Re: Lächerlich

    Autor: renegade334 18.09.19 - 09:56

    Wer redet denn bitte um Fleisch? Masssentierhaltung ist auch Eier, Milch auch!!! Und so kriegst du nicht zu viele Kinder gescheit aufgewachsen, jedenfalls nicht ohne bestimmte Mangelerscheinungen!!! Und was die Bilanz anbetrifft, haben bestimmte pflanzliche Produkte kaum eine bessere z. B. Wasserbilanz, z B. Kaffee oder Bier!!
    Du vergisst eines. Felder müssen irgendwie auch gedüngt werden, was wiederum Viecher braucht!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.09.19 09:57 durch renegade334.

  11. Re: Lächerlich

    Autor: Maatze 18.09.19 - 09:58

    Vegan für Kinder würde ich jetzt wirklich auch nicht empfehlen aber bei vegetarischer Ernährung musst du maximal Vitamin B12 supplementieren (je nachdem wie viele tierische Produkte du so isst). Ansonsten hast du bei einer ausgewogenen Ernährung alles was du brauchst, spreche da aus siebenjähriger Erfahrung.

    Falls du mir das nicht glaubst, schau mal wie viele Vegetarier sogar heute noch in Indien leben. Früher waren das noch viel mehr. Dort supplementiert in der Regel nicht mal jemand B12 und Vegetarismus ist dort schon seit zumindest hunderten Jahren weit verbreitet. Die Population dort vermehrt sich ja auch fröhlich und das sind nicht nur die Fleischesser.



    https://www.bdae.com/images/newsletter/Ausgaben/Aug_2017/Vegetarier_weltweit.jpg

  12. Re: Lächerlich

    Autor: sundilsan 18.09.19 - 10:01

    centurus24 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitcoin? Klimaerwärmung? Ernsthaft? Lächerlich! Schaut euch mal an was
    > alleine Massentierhaltung zur Klimaerwärmung beiträgt,

    Wunderbares Beispiel für die Heuchellei in unserer Gesellschaft. Für Veganer ist es leicht Fleisch verbieten zu wolllen, Fahrradfahrer brauchen keine Autos, u.s.w.. Aber wehe man ist selbst betroffen. "Bitcoin abschalten???? NEIN!!!!!" ... von dem ganzen Plastikzeugs und Einwegverpackungen, was man in den Häusern von Ökomoralaposteln findet mal ganz zu schweigen. Freitags demonstrieren wieder paar Schüler, waren aber im Sommer mit den Eltern und dem Flieger im Urlaub. Von dem jährlich wechselnen Elektroschrott, mit dem sie das alles Filmen, spreche ich gar nicht erst.

    Heuchellei überall.

  13. Re: Lächerlich

    Autor: Janquar 18.09.19 - 10:02

    Kuhmilch ist Gift für den menschlichen Körper. Also wäre eher das Gegenteil der Fall... mangelerscheinungen wegen Kuhmilchmangel ... bitte überleg dir das nochmal!

    Mangelerscheinungen gibt es nur, wenn etwas fehlt und dann erkläre was wegen der Eier und der Milch alles fehlt und nicht durch andere Produkte ausgeglichen wird?

    Niemand stellt irgendetwas ab und guckt dann nicht wie er den Ersatz bekommt. Wir stellen auch keine Kohle und Atomkraftwerke ab, ohne das nicht schon entsprechend andere Quellen laufen...

    Dein Kommentar ist nicht zu Ende gedacht, finde ich

  14. Re: Lächerlich

    Autor: Maatze 18.09.19 - 10:05

    Ja, habe ich ja geschrieben bezüglich Milchprodukten und Eiern. Müssen nicht so günstig sein wie sie heute sind. 10er Packung Eier um 1,50 ¤ oder noch billiger muss auch wirklich nicht sein. Das darf ruhig mal 5 ¤ kosten, dann landet da weniger im Müll. Auch Milch um 0,50 - 0,60 ¤ ist viel zu billig.

    Meine Kinder wachsen alle ausschließlich 100% vegetarisch auf und sind schon seit Geburt an jeweils immer größer und schneller in der Entwicklung als der Durchschnitt gewesen. Auch die Intelligenz hat bisher nicht gelitten ;) Von daher sind da viele Märchen von wegen "ungesund" "uptisch" und "geht ja gar nicht weil Fleisch bringts" im Umlauf.

    Vegan würde ich jetzt aber auch nicht supporten, weder für Erwachsene noch für Kinder. Habe das mal ein Jahr strikt gemacht und da merkt man körperlich schon deutliche Unterschiede, im Gegensatz zur vegetarischen Ernährung. Man isst viel mehr, nimmt Gewicht zu, hat schlussendlich trotzdem weniger Energie und bekommt teilweise auch bestimmte Mangelerscheinungen. Wobei ich in dem Jahr auch nicht mit Nahrungsergänzungsmitteln supplementiert habe. Denke damit hätte man viel abfangen können aber das war mein Experiment um zu testen was da dran ist.

  15. Re: Lächerlich

    Autor: renegade334 18.09.19 - 10:07

    Janquar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kuhmilch ist Gift für den menschlichen Körper. Also wäre eher das Gegenteil
    > der Fall... mangelerscheinungen wegen Kuhmilchmangel ... bitte überleg dir
    > das nochmal!
    Mich brauchst du nicht fürrr blöd zu halten! Auf Milch und Eier basieren enorm viele Nahrungsmittel!!! Biojoghurt, Backwaren (auch nicht ungesundes schwarzes Brot).

    Fassen wir das mal so zusammen. Entweder bist du einn Troll oder du hast einfach keine Ahnung! Welche Produkte hast du denn innerhalb der letzten Woche so gegessen? Dann wollen wir doch mal schauen wie gut oder schlecht deren Wasser bzw. CO2-Bilanz ist.

  16. Re: Lächerlich

    Autor: centurus24 18.09.19 - 10:07

    Zwischen 3x täglich Fleisch essen und Vegetarier sein gibt es übrigens ein riesiges Spektrum aber im Internet gibt es ja immer nur die Extreme auf beiden Seiten. Es war nur ein Beispiel, ich besitze weder Bitcoin noch bin ich Vegetarier, meine Aussage war allein darauf bezogen, dass es weit wichtigere Dinge gibt die man erstmal ändern müsste wenn man was fürs Klima tun will. Bitcoin sind klimatechnisch buchstäblich Peanuts. Ich wollte jetzt keine Diskussion über Ernährung hier auslösen damit.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.09.19 10:08 durch centurus24.

  17. Re: Lächerlich

    Autor: renegade334 18.09.19 - 10:15

    Maatze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, habe ich ja geschrieben bezüglich Milchprodukten und Eiern. Müssen
    > nicht so günstig sein wie sie heute sind. 10er Packung Eier um 1,50 ¤ oder
    > noch billiger muss auch wirklich nicht sein. Das darf ruhig mal 5 ¤ kosten,
    > dann landet da weniger im Müll. Auch Milch um 0,50 - 0,60 ¤ ist viel zu
    > billig.
    1l Biojoghurt für 10 Euro kaufen??? (weil die bestimmt mehr Milchvolumen vverbraucht als Endprodukt). Nein danke!!!!!!

    > Meine Kinder wachsen alle ausschließlich 100% vegetarisch auf und sind
    > schon seit Geburt an jeweils immer größer und schneller in der Entwicklung
    > als der Durchschnitt gewesen. Auch die Intelligenz hat bisher nicht
    > gelitten ;) Von daher sind da viele Märchen von wegen "ungesund" "uptisch"
    > und "geht ja gar nicht weil Fleisch bringts" im Umlauf.
    Ja. Aber vegetarisch heißt nicht, dass man auf Tierprodukte verzichtet!! Wahrscheinlich nimmst du doch Backwaren oder Biojoghurt, was Milch oder Eier hat, was Massentierhaltung voraussetzt!

    Ich esse auch nicht zu viel Fleisch. Reinfleisch oft 1x oder 2x die Woche. Restliche Fleischprodukte die ich habe, haben auch nicht zu hohe Prozentzahlen. Bitcoin abschalten ist hingegen einfacher. Ich kenne niemanden persönlich, der sowas regelmäßig als Zahlungsmittel erst überhaupt braucht.

  18. Re: Lächerlich

    Autor: Maatze 18.09.19 - 10:15

    Finde der Nährwert von Lebensmitteln und gesunde Ernährung an sich ist wichtiger als die CO2 Bilanz. Das eine betrifft einen nämlich selbst persönlich oder bspw. die eigenen Kinder, das andere ist eine abstrakte Zukunftsangst die abgesehen von psychischen Problem (bei manchen) vorerst gar nichts verursacht :D

    Eine gesunde Ernährung kann vielen Krankheiten wie beispielsweise Diabetes oder Krebs sehr gut vorbeugen und das Leben deutlich verlängern. Auch die Lebensqualität kann deutlich verbessert werden (weniger Krankheiten und Beschwerden). CO2 einsparen bringt mir zuerst mal gar nix, wenn ich früher sterbe weil ich lieber Heuschrecken gefressen habe anstatt mich ordentlich zu ernähren :D

  19. Re: Lächerlich

    Autor: der_wahre_hannes 18.09.19 - 10:19

    centurus24 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Massentierhaltung (als Beispiel) lässt sich auch schnell lösen: per Gesetz
    > verbieten, fertig.

    Und was machen wir dann mit den ganzen Tieren, die immer noch auf der Weide rumstehen?

    Außerdem, viel Spaß dabei einem Bolsonaro vorschreiben zu wollen, dass er ab sofort in seinem Land keine Massentierhaltung mehr betreiben darf.

  20. Re: Lächerlich

    Autor: der_wahre_hannes 18.09.19 - 10:20

    foobarJim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > centurus24 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bitcoin? Klimaerwärmung? Ernsthaft? Lächerlich! Schaut euch mal an was
    > > alleine Massentierhaltung zur Klimaerwärmung beiträgt, dagegen ist
    > Bitcoin
    > > nichtmal erwähnenswert. Aber hey lasst euch schön von der Lobby einreden
    > > wie gefährlich diese bösen Bitcoins doch sind anstatt echte Probleme in
    > der
    > > echten Welt zu lösen. Und selbst das ist nur ein Beispiel von vielen.
    >
    > Massentierhaltung ist nicht nur ökologisch fragwürdig sonder auch
    > moralisch. Trotzdem ist es nicht so einfach Massentierhaltung von heute auf
    > morgen zu verbieten. Zum einen müssten die dadurch wegfallenden
    > Nahrungsmittel ersetzt werden, zum anderen sieht man sich einer recht
    > unzufriedenen Bevölkerung gegenüber. Man muss sich nur ansehen, wie die
    > Leute schon bei einer Banalität wie einem allgemeinen Tempolimit auf die
    > Barrikaden gehen.

    Oder man schaue sich den Shitstorm an, den der vorgeschlagene "Veggie Day in Deutschlands Kantinen" ausgelöst hat.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg
  2. DAL Deutsche Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG, Mainz
  3. BWI GmbH, bundesweit
  4. BWI GmbH, Köln-Wahn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
Samsung CRG9 im Test
Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Speichertechnik Samsung will als Erster HBM2 in 12 Ebenen und 24 GByte bauen
  2. Samsung Fehler am Display des Galaxy Fold aufgetreten
  3. Samsung Displaywechsel beim Galaxy Fold einmalig vergünstigt möglich

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Radikalisierung: Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase
    Radikalisierung
    Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase

    Dass fast jeder in gefährlichen Filterblasen oder Echokammern lebt, ist ein Mythos, sagt die Kommunikationswissenschaftlerin Merja Mahrt. Radikalisierung findet nicht nur im Internet statt, doch darauf wird meist geschaut.

  2. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  3. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.


  1. 19:37

  2. 16:42

  3. 16:00

  4. 15:01

  5. 14:55

  6. 14:53

  7. 14:30

  8. 13:35