Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kryptomining: Wie Bitcoin die…

Witzig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Witzig

    Autor: neokawasaki 18.09.19 - 22:08

    Bitcoin verbraucht Strom, ja - wie tausende andere Dinge auch. Was davon jetzt sinnvoll ist und was nicht, kann hier wohl kaum einer objektiv beurteilen. Schon garnicht diejenigen hier, die nach über 10 Jahren Bitcoin immernoch vor einem Rätsel stehen und nichts begriffen haben - obwohl sie vom Gegenteil überzeugt sind.

    Es gibt sicherlich 5268 andere Dinge auf der Welt, die wesentlich mehr Strom verbrauchen als Bitcoin. Zudem: Unsaubere Stromerzeugung ist nicht das Problem der Stromverbraucher, sondern der Stromerzeuger!

  2. Re: Witzig

    Autor: demon driver 19.09.19 - 12:21

    neokawasaki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitcoin verbraucht Strom, ja - wie tausende andere Dinge auch.

    Der meiste Strom wird verbraucht, um damit etwas zu produzieren. Ob das immer sinnvoll ist, was da produiziert wird, mag dahingestellt sein, aber dass bei Bitcoin nur heiße Luft produziert wird, das müsste inzwischen eigentlich jedem klar geworden sein.

    > Was davon
    > jetzt sinnvoll ist und was nicht, kann hier wohl kaum einer objektiv
    > beurteilen.

    Sagst du. Und deswegen sollen andere das Maul halten.

    > Schon garnicht diejenigen hier, die nach über 10 Jahren Bitcoin
    > immernoch vor einem Rätsel stehen und nichts begriffen haben - obwohl sie
    > vom Gegenteil überzeugt sind.

    Hahaha! Die einzigen, die nichts begriffen haben, sind die, die immer noch glauben, Bitcoin wäre Geld.

  3. Re: Witzig

    Autor: JanZmus 19.09.19 - 12:40

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hahaha! Die einzigen, die nichts begriffen haben, sind die, die immer noch
    > glauben, Bitcoin wäre Geld.

    Es erfüllt alle Kriterien an Geld... wieso ist es dann keins?

  4. Re: Witzig

    Autor: demon driver 19.09.19 - 13:11

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hahaha! Die einzigen, die nichts begriffen haben, sind die, die immer noch
    > > glauben, Bitcoin wäre Geld.
    >
    > Es erfüllt alle Kriterien an Geld... wieso ist es dann keins?

    Wertsubstanz und Wertstabilität sind keine Kriterien für Geld?

  5. Re: Witzig

    Autor: JanZmus 19.09.19 - 13:22

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wertsubstanz und Wertstabilität sind keine Kriterien für Geld?

    Was ist denn die Wertsubstanz eines Euros auf meinem Online-Konto?
    Stabilität gegenüber was? Dem Dollar?

  6. Re: Witzig

    Autor: neokawasaki 19.09.19 - 15:29

    Hört hört, 'heiße Luft' also.

    Seit wann ist heiße Luft knapp 10000$ wert?
    Brauchst nicht antworten, mach dir keine Mühe. Du hast ja bereits bewiesen, das du es nicht verstehst.

  7. Unwitzig

    Autor: Bouncy 19.09.19 - 16:16

    neokawasaki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitcoin verbraucht Strom, ja - wie tausende andere Dinge auch.
    Das stimmt. Mindestens tausende, wenn nicht Millionen Dinge. Strom, Öl, Sand, Wasser, all das wird für haufenweise Bullshit vergeudet. Die Ein-Euro-Läden sind voll davon, von nutzlosen Dingen, für die es riesige Produktionsstraßen und Zuliefererketten gibt. Na und? Darf man den Großverschwender A nicht kritisieren, solange auch für dümmliche Gartenzwerge Ressourcen verbraten werden? Du propagierst mit deinem Whataboutism den vollkommenen Stillstand der Entwicklung, nichts weniger.
    > Es gibt sicherlich 5268 andere Dinge auf der Welt, die wesentlich mehr
    > Strom verbrauchen als Bitcoin. Zudem: Unsaubere Stromerzeugung ist nicht
    > das Problem der Stromverbraucher, sondern der Stromerzeuger!
    Na das ist doch mal eine Größenordnung. Und zwar eine ordentliche, wenn BC zu den 5268 stromhungrigsten Dingen der Menschheitsgeschichte gehört, dann ist das eine verdammt gigantische Hausnummer, daran zu arbeiten würde tatsächlich spürbar etwas ändern...

  8. Re: Witzig

    Autor: demon driver 20.09.19 - 13:50

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Wertsubstanz und Wertstabilität sind keine Kriterien für Geld?
    >
    > Was ist denn die Wertsubstanz eines Euros auf meinem Online-Konto?
    > Stabilität gegenüber was? Dem Dollar?

    Die Wertsubstanz deines Euros liegt in dem aufgrund bisherig und aktuell erfolgreicher Kapitalverwertung der EU-Wirtschaft glaubhaften Versprechen, für jetzt in die EU-Wirtschaft investiertes Geld mehr Geld zurückzuerhalten.

    Stabilität nicht "gegenüber", sondern "in", nämlich "in" der Kaufkraft. Díe Sicherheit, auch morgen noch vom nominell gleichen Einkommen Brötchen kaufen zu können.

  9. Re: Witzig

    Autor: demon driver 20.09.19 - 13:52

    neokawasaki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hört hört, 'heiße Luft' also.
    >
    > Seit wann ist heiße Luft knapp 10000$ wert?

    Ist sie nicht. Auch wenn es ein paar Leute gibt, die das zeitweise meinen, weil sie zeitweise soviel dafür bekommen oder soviel dafür zu bezahlen bereit sind. Man nennt das "Blase".

    > Brauchst nicht antworten, mach dir keine Mühe. Du hast ja bereits bewiesen,
    > das du es nicht verstehst.

    Schon klar, Superchecker.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AGCO GmbH, Marktoberdorf
  2. EDAG Engineering GmbH, Ingolstadt
  3. via 3C - Career Consulting Company GmbH, Hamburg, Hannover, Köln (Home-Office)
  4. Heinlein Support GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. 4,99€
  3. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57