Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kuhhandel zu Nord Stream?: Was…

Tolle Message an junge Europäer!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tolle Message an junge Europäer!

    Autor: ark 26.03.19 - 12:10

    Auf der Demo letztes Wochenende glaubte ich eine gewissen Schnittmenge ausmachen zu können zwischen den Teilnehmern dort und den Teilnehmern von Fridays for Future. Und denen gibt man nun quasi zu verstehen:
    "Sorry, aber wir müssen mal eben euer Netz opfern, damit die Versorgung mit fossilen Brennstoffen auch in Zukunft weiterhin sichgestellt bleibt"
    Man könnte fast denken die wollen garnicht mehr von jungen Menschen gewählt werden...

  2. Re: Tolle Message an junge Europäer!

    Autor: whitbread 26.03.19 - 12:17

    Ja die Schnittmenge nennt sich Vernunft!
    Könnte eine interessante Europawahl werden - allerdings mangels Alternativen auch eine sehr frustrierende.

  3. Re: Tolle Message an junge Europäer!

    Autor: Gtifighter 26.03.19 - 12:49

    whitbread schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja die Schnittmenge nennt sich Vernunft!
    > Könnte eine interessante Europawahl werden - allerdings mangels
    > Alternativen auch eine sehr frustrierende.

    Und vermutlich sogar die letzte Europawahl bei der kleine Parteien ein Stimmrecht bekommen.
    Denn das hier ist schon beschlossene Sache: https://www.abgeordnetenwatch.de/blog/2018-06-06/kleine-parteien-soll-aus-eu-parlament-ferngehalten-werden-morgen-entscheidung

    Ich denk mir das nicht aus, so undemokratisch wie die gerade regieren und ihre eigene Macht zu stärken versuchen (und dazu gehört leider auch dass die Politiker regelmäßig einstimmig für höhere Diäten stimmen), war Deutschland seit der DDR nicht mehr.
    Und trotz aller Abneigung für das rechte Gesocks in der Politik, kann ich mittlerweile jeden Verstehen der sich von dieser Politik von vorne bis hinten sowasvon verarscht fühlt, dass er lieber inhaltslose, rechtsextreme Parteien wie die AfD wählen geht, anstatt die CDU und Co.

  4. Re: Tolle Message an junge Europäer!

    Autor: teenriot* 26.03.19 - 13:00

    Sry, aber wir reden hier von einer 2%-Klausel.
    Die kann man schlecht finden,
    aber dabei das Wort DDR in den Mund zu nehmen ist lächerlich.

  5. Re: Tolle Message an junge Europäer!

    Autor: Gunslinger Gary 26.03.19 - 13:06

    Zuerst sind es "nur" 2 %. Dann irgendwann 5 % und danach vielleicht auch mal 10 %.

  6. Re: Tolle Message an junge Europäer!

    Autor: ibsi 26.03.19 - 13:08

    Ne, in Deutschland haben wir schließlich die hervorragende 5% Hürde, die Stimmen einfach so vernichtet.

    Der Bundestag wird immer größer, dabei bleibt die Anzahl der Parteien gleich. Wie kann das richtig sein?

  7. Re: Tolle Message an junge Europäer!

    Autor: teenriot* 26.03.19 - 13:09

    Und dann 110%...

    dir ist schon klar, dass Sperrklauseln vollkommen normal sind und kein Tabubruch an sich, weswegen man Weltuntergangsszenarien bemühen muss?

  8. Re: Tolle Message an junge Europäer!

    Autor: Muhaha 26.03.19 - 13:09

    Gunslinger Gary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zuerst sind es "nur" 2 %. Dann irgendwann 5 % und danach vielleicht auch
    > mal 10 %.

    Übertreibung hilft nicht, auch wenn man sich danach besser fühlen mag :)

    Hilf lieber mit, dass CDU/SPD bei dieser und allen anderen EU-Wahlen die fette Abfuhr bekommen.

  9. Re: Tolle Message an junge Europäer!

    Autor: Gtifighter 26.03.19 - 13:14

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sry, aber wir reden hier von einer 2%-Klausel.
    > Die kann man schlecht finden,
    > aber dabei das Wort DDR in den Mund zu nehmen ist lächerlich.


    Dann sag mir doch mal was sind 2% von 83 millionen?
    1,66 millionen Menschen deren politische Meinung vollkommen außenvor bleibt - pro partei wohlgemerkt. Wenn es 6 kleine Parteien gibt die jeweils alle auf 1,5 millionen Wähler kommen und dann an der 2% Hürde scheitern, haben bereits 9 millionen Menschen nichts mehr zu sagen! Und der Sinn von diesen Kleinparteien ist doch immer gewesen das politische Gleichgewicht aufrecht zu erhalten. Wenn mir die CDU zu rechts und die Grüne zu links ist, wähle ich die Partei die meine Interessen am besten vertritt. Das ist das Grundprinzip der Demokratie. Demokratie heißt die Macht geht vom Volk aus. Nicht von der Mehrheit des Volkes.
    Was hier beschlossen wird ist somit undemokratisch.

    Und ja das mit der DDR war überspitzt aber sag mir doch mal wann war Politik das letzte mal dermaßen undemokratisch? in welchem Jahr und bitte Begründung dazu, damit es nicht nur für mich sondern auch für andere Leser nachvollziehbar ist.

  10. Re: Tolle Message an junge Europäer!

    Autor: Muhaha 26.03.19 - 13:15

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ne, in Deutschland haben wir schließlich die hervorragende 5% Hürde, die
    > Stimmen einfach so vernichtet.

    Weisst Du, warum man das so gemacht hat?

    > Der Bundestag wird immer größer, dabei bleibt die Anzahl der Parteien
    > gleich. Wie kann das richtig sein?

    Erzähl hier bitte keinen Unfug. Derzeit sitzen sieben (!) Parteien im Bundestag. Jahre davor waren es nur 3. Ganz zu Beginn der Bundestagswahlen waren es sogar 12.

  11. Re: Tolle Message an junge Europäer!

    Autor: teenriot* 26.03.19 - 13:19

    Das ist deswegen richtig, weil Deutschland das so ziemlich demokratische Wahlsystem überhaupt hat. Die Alternative wäre ein reines Mehrheitswahlrecht wie z.B. in Großbritanien, was bedeutet, dass ein großer Teil der Stimmen eines Wahlkreis "verloren" geht und nicht vertreten wird, weil einzig der Sieger ins Parlament kommt. Oder aber ein totales Verhältniswahlrecht, was bedeutet, das Regionen ohne direkte Vertretung bleiben und Bevölkerungszentren alle anderen dominieren.

    Beides hat Vor- & vor allem auch große Nachteile aus demokratischer Sicht. Deswegen hat Deutschland beides. Es gibt die 1. Stimme für die Mehrheitswahl, mit der du den direkten Vertreter deines Wahlkreis wählst und es gibt die 2. Stimme für die Verhältniswahl, womit sichergestellt ist, dass diejenigen, dessen 1. Stimme nicht an den Direktkandidaten gingen, auch eine Vertretung bekommen.

    Diese beiden Systeme kann man nur durch Überhangmandate kombinieren. Das bedeutet, die Diskrepanz aus Direktwahl und Verhältniswahl wird durch zusätzliche Mandate ausgeglichen, so dass am Ende beides stimmt: Jeder Wahlkreis hat einen Direktvertreter und das Ergebnis der Verhältniswahl wird korrekt abgebildet. Deswegen wird der Bundestag mal größer, mal kleiner, je nachdem wie viele Ausgleichsmandate nötig sind. Im Moment ist die Zahl halt besonders hoch. Das ist ein Automatismus, nichts was "gierige Parteien" in letzter Zeit geändert haben um mehr abkassieren zu können.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.03.19 13:22 durch teenriot*.

  12. Re: Tolle Message an junge Europäer!

    Autor: Muhaha 26.03.19 - 13:20

    Gtifighter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und ja das mit der DDR war überspitzt aber sag mir doch mal wann war
    > Politik das letzte mal dermaßen undemokratisch? in welchem Jahr und bitte
    > Begründung dazu, damit es nicht nur für mich sondern auch für andere Leser
    > nachvollziehbar ist.

    Hier in Deutschland existieren aus gutem Grund Sperrklauseln und dennoch sitzen aktuell sieben (!) Parteien im Bundestag. Was Du als "undemokratisch" bezeichnest, ist lediglich der Versuch durch eine repräsentative Regierungsform und Sperrklauseln die Handlungsfähigkeit von demokratisch gewählten Regierungen zu bewahren. Die Lehren aus der Weimarer Republik spielen hier eine wichtige Rolle. Sollte man nicht vergessen, sollte man immer berücksichitgen.

    Ist das perfekt? Nein, natürlich nicht. Aber es ist ein ganz praktikabler Lösungsansatz bis man etwas gefunden hat, was besser funktioniert.

  13. Re: Tolle Message an junge Europäer!

    Autor: Gunslinger Gary 26.03.19 - 13:21

    Ich hab den Laden noch nie gewählt. Nicht mal lokal bei uns in der Region. Die CDU/CSU kann bleiben wo der Pfeffer wächst.

  14. Re: Tolle Message an junge Europäer!

    Autor: Gunslinger Gary 26.03.19 - 13:30

    Ich hab kein Stück vom Weltuntergang geschrieben.

    Kleine Parteien haben ihren Nutzen, auch wenn man das beispielsweise in Baden-Württemberg nicht so sieht. Einmal eingeführt muss man immer nur eine Zahl ändern, gesunde Skepsis ist durchaus angebracht.

    Nicht einfach alles durchwinken. =(

  15. Re: Tolle Message an junge Europäer!

    Autor: Gtifighter 26.03.19 - 13:41

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gtifighter schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Und ja das mit der DDR war überspitzt aber sag mir doch mal wann war
    > > Politik das letzte mal dermaßen undemokratisch? in welchem Jahr und
    > bitte
    > > Begründung dazu, damit es nicht nur für mich sondern auch für andere
    > Leser
    > > nachvollziehbar ist.
    >
    > Hier in Deutschland existieren aus gutem Grund Sperrklauseln und dennoch
    > sitzen aktuell sieben (!) Parteien im Bundestag.
    Und wenn es 10 sind oder 20, es kann nicht sein dass Parteien wie die CDU oder AfD dann plötzlich 10% mehr Stimmen bekommen weil 9 millionen Menschen kleinparteien gewählt haben, die ihre Ansichten vertreten. Zumal doch jedem klar ist, dass CDU und CSU und SPD und Grüne alle dieselben Interessen vertreten und zwar die von Konzernen.
    > Was Du als
    > "undemokratisch" bezeichnest, ist lediglich der Versuch durch eine
    > repräsentative Regierungsform und Sperrklauseln die Handlungsfähigkeit von
    > demokratisch gewählten Regierungen zu bewahren. Die Lehren aus der Weimarer
    > Republik spielen hier eine wichtige Rolle. Sollte man nicht vergessen,
    und man sollte nicht vergessen dass gerade die AfD davon profitiert, dass sie in Zukunft wohl Millionen neuer Protestwähler dazu bekommen weil die Wähler sich a) nicht von CDU/CSU, SPD und Grüne vertreten fühlen und b) Ihre Ausweichpartei sei es eine Piratenpartei oder die Tierschutzpartei oder weiß ich was, in Zukunft nicht einmal mehr die Chance hat, etwas positives in der Politik zu bewirken.

    > sollte man immer berücksichitgen.
    >
    Schon klar, wer nicht aus den Fehlern der Vergangenheit lernt, ist dazu verdammt, diese erneut zu begehen.
    > Ist das perfekt? Nein, natürlich nicht. Aber es ist ein ganz praktikabler
    > Lösungsansatz bis man etwas gefunden hat, was besser funktioniert.
    Bis es plötzlich von einer großen Partei genutzt wird, um die eigene Macht zu stärken und Minderheiten weiter zu entkräftigen als sie es sowieso schon waren. und das ist mein Kritikpunkt. Jetzt muss eine kleinpartei fast 2 millionen Menschen aufbringen um überhaupt ihre Bedenken an einer höchst undemokratischen Entscheidung zu äußern?

  16. Re: Tolle Message an junge Europäer!

    Autor: teenriot* 26.03.19 - 13:52

    Mal eben auf 10% aufrunden geht Richtung Weltuntergang, genauso wie Vergleiche mit der DDR.

    Wenn es eine hohe Zahl tatsächlich gibt, dann kann man das entsprechend bewerten. Ihr aber tut so als gäbe es diese Zahl automatisch. Das ist keine sachliche Grundlage für Kritik. Das Prinzip der Sperrklauseln ist vollkommen normal, daran ändern auch Übertreibungen nichts und machen daraus einen Tabubruch.

  17. Re: Tolle Message an junge Europäer!

    Autor: teenriot* 26.03.19 - 13:53

    Deine Zahlen sind übrigens Nonsens. Es gibt keine 83 Millionen Wahlberechtigten, nur mal so nebenbei.

  18. Re: Tolle Message an junge Europäer!

    Autor: Dwalinn 26.03.19 - 13:56

    Das setzten auf erneuerbare Energien wird uns aber in Zukunft zwingen auf Gas in Spitzenlastkraftwerken zu setzen zumindest bis die speichertechnologie bezahlbar ist.

  19. Re: Tolle Message an junge Europäer!

    Autor: plutoniumsulfat 26.03.19 - 15:35

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das setzten auf erneuerbare Energien wird uns aber in Zukunft zwingen auf
    > Gas in Spitzenlastkraftwerken zu setzen zumindest bis die
    > speichertechnologie bezahlbar ist.

    Die ist auch jetzt schon bezahlbar. Ist ja nicht so, dass wir nie Stromüberschuss haben.

  20. Re: Tolle Message an junge Europäer!

    Autor: zilti 27.03.19 - 01:16

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier in Deutschland existieren aus gutem Grund Sperrklauseln

    Und der wäre?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CPA Software Consult GmbH, Langenfeld
  2. über experteer GmbH, München, Erfurt
  3. Landkreis Hameln-Pyrmont, Hameln-Pyrmont
  4. BWI GmbH, Bonn / mehrere Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,80€
  2. (-40%) 29,99€
  3. 4,31€
  4. 4,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
    Astrobiologie
    Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

    Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
    Von Miroslav Stimac

    1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
    2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
    3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

    Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
    Sonos Move im Test
    Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

    Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
    2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
    3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

    1. 16-Kern-CPU: Ryzen 9 3950X erscheint mit Threadripper v3 im November
      16-Kern-CPU
      Ryzen 9 3950X erscheint mit Threadripper v3 im November

      AMD verschiebt den Start des Ryzen 9 3950X von September 2019 auf November, dann sollen auch die Threadripper v3 erhältlich sein. Man wolle erst die Verfügbarkeit der kleineren Ryzen-Modelle sicherstellen.

    2. IT-Konsolidierung des Bundes: Beschaffter Hardware droht vollständige Abgeschreibung
      IT-Konsolidierung des Bundes
      Beschaffter Hardware droht vollständige Abgeschreibung

      Im Projekt IT-Konsolidierung der Bundesregierung droht jetzt eine teure Klage und die Abschreibung von bereits beschaffter Hardware. Der Streit läuft zwischen dem staatlichen Systemhaus BWI und dem Bundesinnenministerium.

    3. 1 bis 4 MBit/s: Bürgerinitiative bringt Deutsche Glasfaser zum Ausbau
      1 bis 4 MBit/s
      Bürgerinitiative bringt Deutsche Glasfaser zum Ausbau

      Einige Dörfer in Niedersachsen machen es ähnlich wie früher Google Fiberhoods. Sie schließen sich zusammen, um eine bessere Versorgung durchzusetzen: Von 1 MBit/s auf 1 GBit/s, nur mit der Deutschen Glasfaser.


    1. 19:00

    2. 18:30

    3. 17:55

    4. 16:56

    5. 16:50

    6. 16:00

    7. 15:46

    8. 14:58