1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kultusministerien: Schulen rufen…

Kultusministerien: Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab

Die Schul-Träger haben nur Förderanträge für 5,7 Prozent des Geldes aus dem Digitalpakt gestellt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Schulen nicht sondern Schulträger.. 17

    kakaubohnen123 | 13.06.20 17:05 17.06.20 17:55

  2. Die Schulen sind überfordert 3

    Sportstudent | 13.06.20 15:53 15.06.20 16:18

  3. Bildlizensierung fehlt 11

    F.o.G. | 13.06.20 20:39 15.06.20 07:14

  4. Konzeptlos dahergeweht 2

    vvwolf | 14.06.20 03:33 14.06.20 23:35

  5. Jede Firma kauft sich IT-Profis ein... 11

    XiK | 13.06.20 16:41 14.06.20 19:54

  6. Bitte erst die Vorgaben von Vater Staat beachten !!! 1

    ElMario | 14.06.20 17:53 14.06.20 17:53

  7. Manche Schulen wissen nicht mal was sie brauchen 9

    jankapunkt | 13.06.20 15:54 14.06.20 16:34

  8. Einfach China fragen 2

    JensBröcher | 14.06.20 12:54 14.06.20 13:11

  9. In Sachsen-Anhalt wurde Dataport dafür vorgeschlagen 2

    devman | 14.06.20 10:45 14.06.20 12:47

  10. Letztens unter den anderen News: Schule kein Geld für einen Matrix-Server 3

    Keep The Focus | 13.06.20 21:51 14.06.20 08:29

  11. Kann doch nichts werden 8

    kellemann | 13.06.20 15:55 13.06.20 19:02

  12. Passierschein A38 3

    lemmer | 13.06.20 15:49 13.06.20 18:31

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. BI Analyst (m/w/d)
    Hess Natur-Textilien GmbH & Co. KG, Butzbach (bei Gießen)
  2. IT-Consultant (m/w/d)
    Bistum Augsburg, Augsburg
  3. Softwareentwickler (m/w/d) C# / .NET HR-Lösungen
    HANSALOG BPS GmbH, Hamburg
  4. Sachgebietsleitung (m/w/d) Informations- und Kommunikationstechnik
    Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft Sachsen-Anhalt (LHW), Magdeburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,77€
  2. 14,99€
  3. 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hochwasser: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten
Hochwasser
Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten

Die Diskussion um Cell Broadcast zeigt: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Katastrophen. Das ist beängstigend, auch wenn man an kritische Infrastruktur wie das Stromnetz oder die Wasserversorgung denkt.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Cell Broadcast Seehofer sieht keine Widerstände mehr gegen Warnung per SMS
  2. Unwetterkatastrophe Einige Orte in Rheinland-Pfalz weiter ohne Mobilfunk
  3. Katastrophenschutz Cell Broadcast soll im Sommer 2022 einsatzbereit sein

20 Jahre Battlefield Earth: Wie es zu diesem Film-Desaster kam
20 Jahre Battlefield Earth
Wie es zu diesem Film-Desaster kam

Vor 20 Jahren debütierte Battlefield Earth in Deutschland - einer der teuersten, aber auch einer der meistverlachten Filme der Geschichte.
Von Peter Osteried

  1. Verfilmung von Monster Hunter Handlung? Schauspieler? Alles egal.
  2. Wonder Woman 1984 Ein Superhelden-Film von vorgestern

EFAS: Geheimsache Hochwasserwarnungen
EFAS
Geheimsache Hochwasserwarnungen

Das EU-Warnsystem EFAS hat frühzeitig vor Ãœberschwemmungen in Westdeutschland gewarnt, doch die Öffentlichkeit hat auf diese Informationen keinen Zugriff.
Von Hanno Böck

  1. Streit mit den USA EU stellt geplante Digitalsteuer zurück
  2. BDI Industrieverband warnt vor EU-Sonderweg bei Digitalsteuer
  3. EZB-Konzept Digitaler Euro soll Bargeld ähneln