1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kultusministerien: Schulen…

Die Schulen sind überfordert

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Die Schulen sind überfordert

    Autor: Sportstudent 13.06.20 - 15:53

    Wer soll sich um den IT Ausbau kümmern? Der Hausmeister?

    Ach nee, die Lehrerinnen und Lehrer, neben verschiedenen Konferenzbesuchen (allgemeine Konferenz, Fachkonferenz, Zeugniskonferenz, ...), Elternabenden und Klassenpflegschaftssitzungen, der Unterrichtsvorbereitung und dem Unterrichten selbst, dem Beantworten von Emails und das führen von Telefonaten (als Lehrer hast du eine Bringschuld bei diversen Informationen wie schlechten Schulleistungen), der Organisation und Durchführung von Ausflügen und mehrtägigen Klassenfahrten, dem Konzipieren und Korrigieren von Leistungsüberprüfungen (Klausuren, Tests, Portfolios, ...), dem Eintreiben von vorgestreckten Kosten wie etwa bei der Anschaffung einer Pflichtlektüre oder Teilnahmegebühren von gemeinsamen Aktivitäten, der Planung und Durchführung weiterer sozialer Termine, z.B. Adventsabende, Sommerfeste, Abiturientenentlassung.

    Mit Sicherheit habe ich nur einen Bruchteil des Aufgabenbereichs genannt. Als Lehrer bist du heutzutage sehr vieles und ein bisschen Wissenvermittlung machst du nebenbei auch noch.
    Die Schulen können zwar Beförderungsstellen für den IT Bereich ausschreiben, bloß muss sich erstmal ein dummer finden, der das auch noch übernehmen will - und zwar von Grund auf, schließlich ist das Schulwesen insgesamt noch wenig digital.

    Ich zolle denjenigen Respekt, die all das hinten anstellen können und mit Herzblut den Lehrberuf ausüben, insbesondere bei den verrückten Eltern, wenn deren hochbegabter Sonnenschein mal mit einer Fünf nach Hause kommt ;-).


    Vielleicht liegt es daran, dass mein Vater selbst Lehrer ist aber wenn es bei uns mal einen Anruf oder ein Elterngespräch gab, wurde nichts davon angezweifelt und ich hab den Arsch voll bekommen, also verbal^^.

  2. Re: Die Schulen sind überfordert

    Autor: Herr_Be 15.06.20 - 12:49

    Das sehe ich auch so.
    Gerade duch Corona und das erzwungene "Home-schooling" sieht man wie hilflos die Schulen und Lehrer im Hinblick auf Digitalisierung sind.
    Wir bekamen teilweise mit dem Handy abfotografierte Arbeitsblätter (JPG) zum ausdrucken per Mail vom Mathelehrer, der auch EDV unterrichtet. (7. Klasse Gymnasium Hessen)

    Ich bin mir Sicher, dass bis vor kurzem, sich dort niemand vorstellen konnte, was mit Digitalisierung in Schulen gemeint sein könnte. (außer WLAN auf den Pausenhöfen)

  3. Re: Die Schulen sind überfordert

    Autor: Mikrotherion 15.06.20 - 16:18

    Schön beschrieben, sehe ich auch so.
    Ist auch nicht nur bei Schulen so, sondern sehr weit verbreitet. IT darf nicht viel kosten und irgendwer macht das Computergedöns nebenbei noch mit.

    An der Schule meiner Frau werden momentan Tablets zunächst für Lehrer und später für Schüler angeschafft.
    Die Kosten für die Geräte werden von einer Kostenstelle getragen. Nur für die Geräte. Eventuell benötigtes Personal zur Einrichtung, Wartung etc. müssen dann aber wiederum über eine andere Kostenstelle getragen werden, die aber ohnehin klamm ist.
    Aber zum Glück finden sich immer dolle, die das dann nebenbei noch machen. Mal mehr, mal weniger gut - und mit wechselndem Anteil inoffizieller Kürzung des Unterrichts.
    Es ist halt nicht damit getan, den Schulen Geld für Geräte zu geben. Die eigentlichen teuren Posten, das Personal, werden eingespart. Und schon klappt es nicht.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Problemmanager Automotive - Infotainment / Connectivity (m/w/d)
    Bertrandt Ingenieurbüro GmbH München, München
  2. Iot Solution Engineer (m/w/d) Digital Factory
    Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  3. Bachelor of Science - Informatik (w/m/d)
    Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Eggenstein-Leopoldshafen
  4. Software Entwickler (m/w/d)
    Rieter Ingolstadt GmbH, Ingolstadt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mindaugas Mozuras: Niemand hat je ein perfektes Stück Software geschrieben
Mindaugas Mozuras
"Niemand hat je ein perfektes Stück Software geschrieben"

Chefs von Devs "Effizienz, Pragmatismus und Menschlichkeit" sind für den VP of Engineering der Onlineplattform Vinted die wichtigsten Aspekte bei der Führung eines Entwicklerteams.
Ein Interview von Daniel Ziegener

  1. Ransomware-Angriff Wenn plötzlich nichts mehr geht
  2. Code-Genossenschaften Mitbestimmung und Einheitsgehalt statt Frust im Hamsterrad

Return to Monkey Island angespielt: Schön, mal wieder hier zu sein
Return to Monkey Island angespielt
Schön, mal wieder hier zu sein

Guybrush Threepwood ist zurück - und mit ihm sein Erfinder Ron Gilbert. Aber ist das neue Monkey Island auch so gut wie seine Vorgänger?
Eine Rezension von Daniel Ziegener

  1. Boox Mira im Test Ein Display wie aus Papier

Halbleiterfertigung in Dresden: Eine Nerd-Klassenfahrt in die Chipfabrik
Halbleiterfertigung in Dresden
Eine Nerd-Klassenfahrt in die Chipfabrik

Den Aufwand der Halbleiterproduktion verbergen meist Fabrikmauern. Bei Globalfoundries konnten wir uns das Innere der Dresdner Fab ansehen.
Eine Reportage von Johannes Hiltscher

  1. European Chips Act Industrie fordert mehr Geld für ältere Technologien
  2. Halbleiter & AI Schwere Zeiten für Halbleiterbranche und HPC in China
  3. Halbleiterfertigung Wie investiert man sinnvoll Milliarden an Förderung?