1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Länderveto Sachsen-Anhalt…

Beamte mit 600¤ Corona-Sonderzahlung, aber 86 Cent im Monat sind zuviel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Beamte mit 600¤ Corona-Sonderzahlung, aber 86 Cent im Monat sind zuviel

    Autor: Anhaltender 23.11.20 - 17:12

    Öffentlicher Dienst (und damit auch Beamte) genehmigt sich bis zu 600 Euro Corona-Sonderzahlung in der letzten Tarifrunde. Und jetzt regen sich alle über 80 Cent mehr pro Monat auf? Würde ja gerne lachen, aber soweit reicht mein Zynismus dann doch nicht.

    Dass der Rundfunkbeitrag ungerecht erhoben wird, wissen alle, die in Ausbildung/Studium kaum oder kein Gehalt bekommen und trotzdem bezahlen müssen. Vom unverhältnismäßigen Umfang der kontinuierlichen Datenabfrage bei Ämtern etc. mal ganz abgesehen. Sogar Nachrichtendienstmitarbeiter schütteln mit dem Kopf, wenn sie die anlasslosen Massenabfragen des Beitragsservice sehen.

    Wieso kann der Beitrag nicht mit dem Einkommen gestaffelt sein und über die Steuer einbehalten werden, bzw. wie Sozialabgaben? Weil der öffentliche Rundfunk dann finanziell von der Politik abhängt? Sehe da keinen großen Unterschied zur aktuellen Situation, siehe Artikel.

  2. Re: Beamte mit 600¤ Corona-Sonderzahlung, aber 86 Cent im Monat sind zuviel

    Autor: MKar 23.11.20 - 19:49

    In Kanada geht's auch mit 20 Euro pro Jahr. Der Beitrag hier ist absurd hoch und reine Wegelagerei.

  3. Re: Beamte mit 600¤ Corona-Sonderzahlung, aber 86 Cent im Monat sind zuviel

    Autor: Ralf0204 23.11.20 - 20:53

    Die 80 Cent sind ja nur 400.000.000 Millionen pro ja da kann man schon Mal fragen für was.

  4. Re: Beamte mit 600¤ Corona-Sonderzahlung, aber 86 Cent im Monat sind zuviel

    Autor: piratentölpel 23.11.20 - 22:01

    Ralf0204 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die 80 Cent sind ja nur 400.000.000 Millionen pro ja da kann man schon Mal
    > fragen für was.


    Für die fürstlichen Pensionsansprüche der großen alten Herren.

  5. Re: Beamte mit 600¤ Corona-Sonderzahlung, aber 86 Cent im Monat sind zuviel

    Autor: KillerJiller 24.11.20 - 11:25

    Schon schlimm... da gehen manche in den öffentlichen Dienst (und, dass da ein ganz erheblicher Teil Angestellte sind, wurde natürlich auch unterschlagen), nehmen das tendenziell niedrigere Gehalt in Kauf um im Gegenzug eine höhere Arbeitsplatzsicherheit und Versorgung zu bekommen.

    Solange alles okay ist, ist es natürlich absolut in Ordnung, dass diese Personen weniger Geld bekommen. Aber wehe wehe wenn mal der Fall eintritt, wo der öffentliche Dienst einen Vorteil bietet... das geht natürlich Null, wo kämen wir denn da hin?

    So nebenbei gefragt: was hat bitte der öffentliche Dienst mit den Rundfunkgebühren zu tun?!

  6. Re: Beamte mit 600¤ Corona-Sonderzahlung, aber 86 Cent im Monat sind zuviel

    Autor: Trollversteher 24.11.20 - 11:31

    Stimme dem zum größten Teil zu - aber afaik kann man sich als Student/Azubi von der Gebürenpflicht befreien lassen, wenn man Bafög erhält oder als sozialer Härtefall eingestuft wird...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. C. Melchers GmbH & Co. KG, Bremen
  2. Stadt Hildesheim, Hildesheim
  3. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  4. BARMER, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

Neue Fire-TV-Oberfläche im Test: Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden
Neue Fire-TV-Oberfläche im Test
Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden

Eigentlich wollte Amazon die Oberfläche von Fire-TV-Geräten verbessern - das ist gründlich misslungen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Media Markt und Saturn Erster Smart-TV der Ok-Eigenmarke mit Fire-TV-Oberfläche
  2. Amazon Fire TV Cube wechselt TV-Programm auf Zuruf

Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab