Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Landeschef: Mehr als 18 Euro…

Damit der WDR dann bei der nä. Gebäudesprengung nicht 70 sondern 90 Mitarbeiter...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Damit der WDR dann bei der nä. Gebäudesprengung nicht 70 sondern 90 Mitarbeiter...

    Autor: %username% 25.03.19 - 07:34

    ... Vorort schicken kann, die es dann verk*cken?
    https://rp-online.de/panorama/fernsehen/sprengung-des-weissen-riesen-in-duisburg-peinliche-panne-beim-wdr_aid-37655461

    Einfach nur absurd, wie die Kohle verballert wird.
    Selbst 15 Mitarbeiter Vorort für dieses Happening, wären 5 zu viel...
    70 (siebzig) - HALLO???

    1337 mal bearbeitet, zuletzt am 32.13.2599 13:61 durch %username%.

  2. Re: Damit der WDR dann bei der nä. Gebäudesprengung nicht 70 sondern 90 Mitarbeiter...

    Autor: michael_ 25.03.19 - 09:15

    Ich war ebenfalls auf dem Dach, ca. 10m vom WDR Team. Naja was soll ich sagen, da waren ca. 10 Mitarbeiter und die haben halt die ganze Zeit nur gequatscht.

    Es waren 3-4 Wagen da, und insgesamt wohl ca. 20-30 WDR Mitarbeiter.

    Und jetzt wollen sie mehr Geld :D
    #läuft

  3. Re: Damit der WDR dann bei der nä. Gebäudesprengung nicht 70 sondern 90 Mitarbeiter...

    Autor: darktux 25.03.19 - 09:18

    Schau dir doch allein das Foto in diesen Artikel an. Drei ARD, ein BR, ein ZDF und zwei WDR/NDR/Das Erste (?) Mikros werden da ins Gesicht gedrueckt. Wenn man schon 7 Mikros und Tontechniker fuer die paar oeffentlichen Sender braucht... Koennen die sich nicht eine Tonspur teilen?

  4. Re: Damit der WDR dann bei der nä. Gebäudesprengung nicht 70 sondern 90 Mitarbeiter...

    Autor: AFUFO 25.03.19 - 09:29

    Man mimt den Sound in 3D auf für die Zukunft hahahaha

  5. Re: Damit der WDR dann bei der nä. Gebäudesprengung nicht 70 sondern 90 Mitarbeiter...

    Autor: buuii 25.03.19 - 16:43

    darktux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schau dir doch allein das Foto in diesen Artikel an. Drei ARD, ein BR, ein
    > ZDF und zwei WDR/NDR/Das Erste (?) Mikros werden da ins Gesicht gedrueckt.
    > Wenn man schon 7 Mikros und Tontechniker fuer die paar oeffentlichen Sender
    > braucht... Koennen die sich nicht eine Tonspur teilen?

    Wir leben doch nicht im Kommunismus!

  6. Re: Damit der WDR dann bei der nä. Gebäudesprengung nicht 70 sondern 90 Mitarbeiter...

    Autor: Gontah 25.03.19 - 17:38

    buuii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir leben doch nicht im Kommunismus!
    Und? ÖR sind auch keine Unternehmen. Sie alle werden aus einer Tasche finanziert. Du kaufst ja auch nicht drei gleiche CDs - für Wohnzimmer, Schlafzimmer und Auto - sondern nur eine.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. BWI GmbH, Nürnberg, München, deutschlandweit
  3. B. Strautmann & Söhne GmbH & Co. KG, Bad Laer
  4. Cluno GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Plantronics RIG 800HS PS4/PC für 87€ und Indiana Jones - The Complete Adventures Blu-ray...
  2. (heute u. a. PlayStation Plus 12 Monate Download Code für 44,99€, FIFA 19 Ultimate Team Points...
  3. (u. a. PSN Card 20€ für 17,99€, Assassin's Creed Odyssey für 24,99€ und Tropico 6 für 31...
  4. (u. a. Fallout 4 GOTY für 26,99€ und Season Pass für 14,99€, Skyrim Special Edition für 17...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    1. Google Earth: Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren
      Google Earth
      Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren

      Zur Nationalpark-Gedenkwoche in den USA ermöglicht es Google, über Google Earth 31 der 59 Parks kennenzulernen. Über kleine Touren lassen sich die Weite des Grand Canyon, die Hoodoos des Bryce Canyon oder die Bäume des Redwood-Nationalparks anschauen.

    2. Patentstreit: Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm
      Patentstreit
      Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm

      Die Streitigkeiten zwischen Apple und Qualcomm sind beendet, über die Höhe der vereinbarten Zahlungen herrscht allerdings Schweigen. Ein Analyst geht davon aus, dass Apple fünf bis sechs Milliarden US-Dollar zahlt. Dazu kommen noch bis zu neun US-Dollar Lizenzgebühren pro iPhone.

    3. Elektronikhändler: Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen
      Elektronikhändler
      Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen

      Bei Media Markt und Saturn stehen offenbar starke Einschnitte bevor: Wie Insider berichten, sollen Hunderte Stellen abgebaut werden. Besonders betroffen soll die Verwaltung der Kette in Ingolstadt sein.


    1. 16:00

    2. 15:18

    3. 13:42

    4. 15:00

    5. 14:30

    6. 14:00

    7. 13:30

    8. 13:00