1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Landeschef: Mehr als 18 Euro…

Man könnte den um die Hälfte senken...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Man könnte den um die Hälfte senken...

    Autor: Heldbock 25.03.19 - 09:11

    ...wenn man die Programme um die Hälfte kürzen würde.

    Man schaue sich mal die Programmübersicht z.B. unter https://programm.ard.de/TV/Programm/Alle-Sender an. Mindestens die Hälfte davon hat mit einem Bildungsauftrag nichts, absolut nichts zu tun! Das sind irgendwelche Serien und Spielfilme, Quizshows oder sonstiger Quatsch.

    Ich sehe gar nicht ein, das alles zu finanzieren. Informationen okay, aber der Rest müsste normalerweise alles privat finanziert werden!

  2. Re: Man könnte den um die Hälfte senken...

    Autor: co 25.03.19 - 10:26

    Mal langsam,
    ich will alle John Wayne und Hansi Kraus File immer wieder sehen und den zweiten Weltkrieg hab ich auch noch nicht in allen Details erfasst...

  3. Re: Man könnte den um die Hälfte senken...

    Autor: Herr Unterfahren 25.03.19 - 11:02

    Für die Hansi Kraus- Filme gibt es doch mittlerweile den Redbull- Sender "ServusTV".

  4. Re: Man könnte den um die Hälfte senken...

    Autor: Emulex 25.03.19 - 11:45

    Heldbock schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...wenn man die Programme um die Hälfte kürzen würde.
    >
    > Man schaue sich mal die Programmübersicht z.B. unter programm.ard.de an.
    > Mindestens die Hälfte davon hat mit einem Bildungsauftrag nichts, absolut
    > nichts zu tun! Das sind irgendwelche Serien und Spielfilme, Quizshows oder
    > sonstiger Quatsch.
    >
    > Ich sehe gar nicht ein, das alles zu finanzieren. Informationen okay, aber
    > der Rest müsste normalerweise alles privat finanziert werden!

    Unabhängige Richter hätten das Thema längst gekippt, da die ÖR einfach überhaupt nichts mit dem zu tun haben, wofür sie einst gegründet wurden: Von der Regierung unabhängige Berichterstattung zum Zwecke der Propaganda-Vermeidung.
    Mal unabhängig von der strittigen Frage, ob sie nun Regierungsfunk sind oder nicht und welche Rolle die ganzen CDU- und SPD-Leute bei den ÖR spielen, ist es einfach so, dass sie ihren Auftrag ohne jede Legitimation, quasi sich selbst erlaubend, erweitert und auf mittlerweile unerträgliche Weise aufgebläht haben.
    Natürlich weil ein Intendant, der 500mio verantwortet, mehr verdient als einer der nur 50mio verantwortet.

    Selbstbedienungsladen Deutschland - einfach weil sich hier niemand wehrt.
    Wobei wie sagt man so schön: Die Zündschnur der Deutschen ist schwer entflammbar, aber kurz.

  5. Re: Man könnte den um die Hälfte senken...

    Autor: Heldbock 25.03.19 - 11:49

    Die Lobby steuert es eh... der einfache Bürger kann nur dabei zusehen. Und Wählen bringt auch nichts, auch eine neue/andere Regierung ist Lobbygesteuert. Es geht immer nur um Profit und Gier. Gier nach Macht. Und Geld ist auch Macht.

  6. Re: Man könnte den um die Hälfte senken...

    Autor: Emulex 25.03.19 - 12:40

    Heldbock schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Lobby steuert es eh... der einfache Bürger kann nur dabei zusehen. Und
    > Wählen bringt auch nichts, auch eine neue/andere Regierung ist
    > Lobbygesteuert. Es geht immer nur um Profit und Gier. Gier nach Macht. Und
    > Geld ist auch Macht.

    Wobei man sagen muss, die Wirtschaft wäre wohl eher für eine Reduzierung/Abschaffung der Gebühren, weil die Bürger dann mehr Geld in der Tasche hätten um es für sie auszugeben.

    Vielmehr scheint es bei der Liebe der Politiker für die ÖR und ihre Schützlinge darum zu gehen, vielleicht irgendwann ein kleines Pöstchen zu bekommen, vor allem aber Rückendeckung für die Politik zu erhalten.
    Sowohl direkt über die Nachrichtensendungen, als auch indirekt über die Til Schweigers alias Nick Tschillers der "schauspielenden" Zunft.

    Mein Liebling ist ja immernoch Claus Kleber, der sich als Scheinselbstständiger im ZDF praktisch zum inoffiziellen Regierungssprecher ernannt hat.

  7. Re: Man könnte den um die Hälfte senken...

    Autor: it-fuzzy 26.03.19 - 06:35

    Ja, selbst die teure BBC kommt mit dem halben Etat vom ÖR aus.

  8. Re: Man könnte den um die Hälfte senken...

    Autor: Cbk 26.03.19 - 08:54

    Die BBC hat sich doch auch nicht endlos hohe Rentenbeträge ans Bein gebunden, oder?

    https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/horrende-rentenausgaben-oeffentlich-rechtliche-rentneranstalt-14043338.html

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-10%) 8,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  2. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10
  3. Vorinstallierte App Samsung-Smartphones schicken Daten an chinesische Firma

  1. Arin: Angeklagter weist IPv4-Betrug von sich
    Arin
    Angeklagter weist IPv4-Betrug von sich

    In den USA soll sich ein Mann die Rechte an rund 735.000 IPv4-Adressen erschlichen haben. Dieser dementiert die Vorgänge nicht und beteuert in einem Medienbericht seine Unschuld.

  2. Bundesförderung: Millionen kommen nicht bei Spielentwicklern an
    Bundesförderung
    Millionen kommen nicht bei Spielentwicklern an

    Mit einer praxisfernen Regelung sperrt das zuständige Bundesministerium ausgerechnet kleine Entwicklerstudios vor dringend benötigten Fördergeldern aus. Überhaupt: Trotz der bereitgestellten Millionen ist die Spielebranche unzufrieden mit der Politik.

  3. K61: LG präsentiert neues Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera
    K61
    LG präsentiert neues Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera

    Mit dem K61 hat LG ein neues Smartphone mit Vierfachkamera samt hochauflösendem Hauptkamerasensor vorgestellt. Dieser hat mit 48 Megapixeln so viel wie kein Bildsensor in einem LG-Smartphone zuvor - das K61 ist aber ein Mittelklassegerät.


  1. 16:20

  2. 16:04

  3. 15:41

  4. 15:23

  5. 15:04

  6. 14:39

  7. 13:45

  8. 13:31