Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › #Landesverrat: Justizminister…

Echt seltsam...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Echt seltsam...

    Autor: cbotmk3 04.08.15 - 20:41

    ... was sich da abspielt: Zuerst die Anzeige gegen Unbekannt, in denen 2 Journalisten namentlich genannt werden (ist sowas überhaupt zulässig?).

    Dann die Bekanntmachung der Anzeige an Netzpolitik.org, vermutlich um damit eine Fristverlängerung der Ermittlungen zu bewirken. Natürlich geht Netzpolitik an die Öffentlichkeit... hätte man sich ja ausmalen können... ebenso, dass sich die Öffentlichkeit darüber (berechtigterweise) lautstark echauffiert. Dazu kommt, dass zur Aufklärung des N(A)SA-Skandals rein garnichts unternommen wurde.

    Selbst wenn man damit ein Exempel statuieren wollte, wäre dies ein äusserst plumpes Vorgehen, oder stecken ganz andere Ziele dahinter? Jedenfalls eröffnen die Ermittlungen wegen Landesverrat ungeahnte Möglichkeiten(Abhören usw.), vermutlich wollte man so an die "Hintermänner" kommen.

    Und dann sieht es für mich so aus, als wollte Maas Ende letzter Woche das Ergebnis des Gutachtens der Öffentlichkeit vorenthalten. Es wurde ja schon angekündigt, ein eigenes Gutachten erstellen zu lassen, welches Ende dieser Woche bekannt gemacht werden sollte, vermutlich mit gegenteiligem Ergebnis.

    Blöd nur, dass Range das sich nicht gefallen lassen wollte, irgendwie ja auch verständlich. Letztendlich wurde er zum Bauernopfer, musste ja so kommen.

    Fazit: Eine Schmierenkomödie, die seinesgleichen sucht. Das einzige Positive für mich daran ist, dass man wieder ansatzweise erkennen kann, wie unsere Politik hinter den Kulissen funktioniert. (bitte an dieser Stelle eine eigene Meinung bilden)

  2. Re: Echt seltsam...

    Autor: BenjaminWagner 04.08.15 - 21:35

    cbotmk3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fazit: Eine Schmierenkomödie, die seinesgleichen sucht. Das einzige
    > Positive für mich daran ist, dass man wieder ansatzweise erkennen kann, wie
    > unsere Politik hinter den Kulissen funktioniert. (bitte an dieser Stelle
    > eine eigene Meinung bilden)

    Auch wenn das jetzt anders rüberkommt, aber wieso braucht es diese Ermittlungen, um ansatzweise zu erkennen, wie Politik funktioniert?
    (Das "unsere" kann man getrost wegstreichen)

  3. Re: Echt seltsam...

    Autor: cbotmk3 04.08.15 - 23:49

    BenjaminWagner schrieb:

    > Auch wenn das jetzt anders rüberkommt, aber wieso braucht es diese
    > Ermittlungen, um ansatzweise zu erkennen, wie Politik funktioniert?
    > (Das "unsere" kann man getrost wegstreichen)

    Ich meinte nicht die Ermittlungen, sondern die Schmierenkomödie, das ganze drum herum, die Beschuldigungen, das Herumgeeiere und die Reaktionen unserer Volksvertreter, sobald es brenzlig wird oder um konkrete Inhalte geht. Bei diversen "Enthüllungen" kommt es mir immer so vor, als wurde in ein Ameisennest gestochen und dass sofort ein Schuldiger gefunden werden muss.

    Wie so oft wird medienwirksam geköpft und unter den Tisch gekehrt...

    Schön wäre gewesen, wenn zur Abwechslung Mal das Ganze offen und konstruktiv ausdiskutiert wird.

  4. Re: Echt seltsam...

    Autor: photoliner 05.08.15 - 08:12

    Ich sage nur "Sommerloch". Wegen irgend einem kranken Shice muss doch berichtet werden. Vielleicht wird ja wieder irgendetwas "schönes" klammheimlich im Hintergrund durchgewunken.

  5. Re: Echt seltsam...

    Autor: S-Talker 07.08.15 - 10:11

    cbotmk3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... was sich da abspielt: Zuerst die Anzeige gegen Unbekannt, in denen 2
    > Journalisten namentlich genannt werden (ist sowas überhaupt zulässig?).
    >

    Anzeige/Ermittlungen gingen gegen die namentlich benannten UND gegen unbekannt (der Informant selbst).

    Wenn zwei Leute mein Auto klauen und ich einen als meinen Nachbarn identifizieren kann, dann stelle ich Anzeigen gegen ihn und gegen unbekannt. Natürlich ist das zulässig.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HMS Technology Center Ravensburg GmbH, Ravensburg
  2. TeamBank AG, Nürnberg
  3. BWI GmbH, Bonn
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. DOOM + Dishonored 2 PS4 für 18€)
  2. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  3. 315€/339€ (Mini/AMP)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
    Autonome Schiffe
    Und abends geht der Kapitän nach Hause

    Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    1. 2nd Life: Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
      2nd Life
      Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie

      Was wird mit den Unmengen von entsorgten Akkus aus Elektroautos und Bussen passieren? Volvo macht in Schweden bei einem Forschungsprojekt mit, bei dem gebrauchte Bus-Akkus in ihrer zweiten Lebenshälfte als Stromspeicher von Photovoltaikanlagen dienen.

    2. Paketlieferungen per Drohne: Amazon hat sein Versprechen nicht gehalten
      Paketlieferungen per Drohne
      Amazon hat sein Versprechen nicht gehalten

      Da hat sich Amazon-Chef Jeff Bezos verkalkuliert. Vor fünf Jahren hatte er angekündigt, dass allerspätestens ab diesem Jahr Drohnen Amazon-Pakete zu den Kunden fliegen. Der Plan wird weiter verfolgt - die Deutsche Post ist aber skeptisch.

    3. Fehler, Absturz oder Problem: Verbotene Wörter im Apple Store
      Fehler, Absturz oder Problem
      Verbotene Wörter im Apple Store

      Absturz, Fehler oder Problem: Diese Wörter sind für Mitarbeiter im Apple Store tabu, wenn es um technische Fehler von Apple-Produkten geht. Stattdessen sollen die Mitarbeiter zwar verständnisvoll sein, aber keinesfalls die Produkte als Grund für die Probleme benennen.


    1. 13:30

    2. 12:24

    3. 11:45

    4. 11:15

    5. 09:00

    6. 13:57

    7. 13:20

    8. 12:45