1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Landgericht Traunstein: Postfach…

Briefkastenfirma in Panama?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Briefkastenfirma in Panama?

    Autor: AlexanderSchäfer 08.12.16 - 13:08

    Wäre es dann möglich eine Webseite über eine Briefkastenfirma in Panama zu betreiben?

  2. Re: Briefkastenfirma in Panama?

    Autor: therealmarv 08.12.16 - 13:21

    Nein, es sei denn du lebst nicht mehr in Deutschland sondern in Panama. Laut Gesetz muss die Ladungsfähige Adresse, die gleiche Adresse die du dem Finanzamt gibst im Impressum stehen. Zweigstellen etc. gehen nicht.

  3. Re: Briefkastenfirma in Panama?

    Autor: MFGSparka 08.12.16 - 14:29

    Auch der Serverstandort, die Domain etc. spielen keine Rolle wenn erkennbar ist, dass sich der Inhalt an ein deutsches Publikum richtet.

  4. Re: Briefkastenfirma in Panama?

    Autor: Pupnacke 08.12.16 - 15:13

    MFGSparka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch der Serverstandort, die Domain etc. spielen keine Rolle wenn erkennbar
    > ist, dass sich der Inhalt an ein deutsches Publikum richtet.


    Naja... Was der Herr AlexanderSchäfer meint mit Briefkastenfirma ist: Will dir jemand aus Deutschland rechtlich etwas? Klar, kan ndir ein Anwalt ne Abmahnung wegen deiner Seite ins Ausland schicken an deinen Postkasten bzw. an einen Betreiber - Das kann dir dann aber egal sein ;)

  5. Re: Briefkastenfirma in Panama?

    Autor: phinotv 08.12.16 - 15:14

    Schau dir dies doch einfach mal bei TELEGRAM an. ;)
    Mal sehen ob du rausbekommst wo die Sitzen und ob die den TDG entsprechen müssen
    http://www.gruenderszene.de/allgemein/telegram-berlin-oder-nicht

  6. Re: Briefkastenfirma in Panama?

    Autor: therealmarv 08.12.16 - 18:05

    Pupnacke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja... Was der Herr AlexanderSchäfer meint mit Briefkastenfirma ist: Will
    > dir jemand aus Deutschland rechtlich etwas? Klar, kan ndir ein Anwalt ne
    > Abmahnung wegen deiner Seite ins Ausland schicken an deinen Postkasten bzw.
    > an einen Betreiber - Das kann dir dann aber egal sein ;)

    Naja das wird eher weniger der Fall sein. Wenn dein Wohnort in D ist und du eine Panama-Briefkastenfirma hast (was an sich nicht illegal ist solange du es dem Finanzamt erklären kannst) dann darfst du trotzdem nicht die Panama-Briefkastenfirma für's Impressum benutzen, es sei denn du benutzt die Firma z.B. für Publikum in Panama. Will nur sagen: Ich hab mir alle möglichen Auswege angeguckt... es gibt einfach keine legalen Auswege der Impressumspflicht zu entkommen solange dein Wohnort in D ist.

  7. Re: Briefkastenfirma in Panama?

    Autor: therealmarv 08.12.16 - 18:10

    phinotv schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schau dir dies doch einfach mal bei TELEGRAM an. ;)
    > Mal sehen ob du rausbekommst wo die Sitzen und ob die den TDG entsprechen
    > müssen
    > www.gruenderszene.de

    Das ist ja die Krux... viele Leute denken dass durch die Impressumspflicht rechtssicherheit gewährleistet wird. Mit genug Elan und/oder Investoren aus dem Ausland (Telegram hat ja seine Wurzeln nicht in D) bringt einem das Impressum gar nichts. Telegram ist ein gutes Beispiel... sowieso mit genug Geld im Rücken kann man alles über zig stellen verschleiern. Der ehrliche deutsche kleine Privatmann der einen Werbebanner auf seiner Webseite hat ist dann aber der dumme, das angreifbare Opfer von Abmahnanwälten und Identitätsdieben weil er seine Privatadresse einfach so preisgibt.

  8. Re: Briefkastenfirma in Panama?

    Autor: L83 09.12.16 - 12:55

    Und das ist auch gut so.

  9. Re: Briefkastenfirma in Panama?

    Autor: narea 09.12.16 - 17:48

    L83 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das ist auch gut so.

    Warum sollte das gut sein?
    Geht niemanden etwas an, wer ich bin, wenn ich etwas ins Internet schreibe.

  10. Re: Briefkastenfirma in Panama?

    Autor: Squirrelchen 09.12.16 - 18:56

    narea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > L83 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und das ist auch gut so.
    >
    > Warum sollte das gut sein?
    > Geht niemanden etwas an, wer ich bin, wenn ich etwas ins Internet schreibe.

    Hä? Du willst Aufmerksamkeit haben, aber nicht sagen wer du bist? Mal ganz abgesehen von der Paranoia, die da hinter steht, stinkt dass nach illigal.
    Des Weiteren gilt weiterhin:
    Machst du eine private Seite (privat heißt, Sie erzeugt KEINEN Umsatz) dann gibt es keine Impressumspflicht.
    Das heißt, du kannst deinem Anonymus Traum hier durchaus weiter leben, wenn du es denn schaffst, dein Projekt noch anonym zu hosten und zu zahlen, kannst du sogar komplett anonym deinen Kram halten.

    Sobald du ebend denkst, ohh ganz schön teuer dieses anonyme Geplänkel, dass würde ich gerne quer finanzieren mit Werbung / bezahlten Beiträgen (weiß der Teufel was sonst noch), darfst du es ebend nicht mehr anonym betreiben, weil du dann Geschäftsmäßig handelst und kannst dann aber direkt auf einen günstigen Hoster wechseln, mit Lastschrift zahlen und kannst dir dann die ganzen Quergebühren sparen.

    ------------------
    Ich könnte Ausnussen vor Nussigkeit!

    Es grüßt,
    Dat Hörnchen

  11. Re: Briefkastenfirma in Panama?

    Autor: narea 09.12.16 - 19:22

    Squirrelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Hä? Du willst Aufmerksamkeit haben, aber nicht sagen wer du bist? Mal ganz
    > abgesehen von der Paranoia, die da hinter steht, stinkt dass nach illigal.
    Deshalb gehört das Gesetz ja auch geändert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CONSILIO GmbH, München, Walldorf, Ratingen
  2. Deutsche Vermögensberatung AG, Frankfurt am Main
  3. CureVac AG, Tübingen bei Stuttgart
  4. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,50€
  2. (u. a. Edna & Harvey: The Breakout - Anniversary Edition für 6,99€, The Daedalic Armageddon...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme