1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Landgericht Traunstein: Postfach…

Sich bloss nicht ausliefern wenn irgendwie möglich

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sich bloss nicht ausliefern wenn irgendwie möglich

    Autor: Benutzer0000 08.12.16 - 17:09

    Solange man keinen stationären handel betreibt oder ähnliches wo es unmöglich ist, zu leugnen dass ein zusammenhang besteht sollte sich kein vernünftiger mensch soetwas ausliefern

    technisches wissen wie man es richtig macht natürlich vorausgesetzt, sonst wird man dann auch noch bestraft

    ist eine frechheit sowas, dass man sich vor dem gesamten internet exponieren müsste
    das internet ist ein anonymer ort und sollte es auch bleiben



    EDIT:
    sowas wie http://www.deuru.com/wie-funktioniert-unser-service gibts auch, die stellen ein impressum in uruguay bereit, inwiefern das juristisch greift oder nicht weiss ich nicht, da kann man genauso schreiben musterstrasse 123 in uruguay... ist aber eine gute idee die seite nur über TOR vpn oder so zu administrieren und natürlich auch sonst keine spuren zu seiner person zu legen (spendeneingänge, bankverbindungn allgemein usw)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.12.16 17:21 durch Benutzer0000.

  2. Re: Sich bloss nicht ausliefern wenn irgendwie möglich

    Autor: therealmarv 08.12.16 - 18:13

    Problem ist nur... damit rufst du auf bestehende Gesetze in D zu brechen.

  3. Re: Sich bloss nicht ausliefern wenn irgendwie möglich

    Autor: NoLabel 08.12.16 - 19:11

    therealmarv schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Problem ist nur... damit rufst du auf bestehende Gesetze in D zu brechen.

    Seh ich nicht so. Das ist eine Lücke, die man dann ausnutzen darf.
    So fern es eine Lücke ist. Ich bin kein Rechtsanwalt.

  4. Re: Sich bloss nicht ausliefern wenn irgendwie möglich

    Autor: berritorre 08.12.16 - 20:41

    Ob man seine Verantwortlichkeit per Vertrag auf andere übertragen kann, kann ich als nicht Jurist nicht beurteilen.

    Aber die Website hört sich für mich ziemlich nach einer ordentlichen Abzocke an. Ich bezweifle, dass das Impressum wirklich gültig ist. Vor allem wenn man eine DE Domain betreibt, dann kann man ja bei der Denic schauen, wo die Website registriert ist. Eine gute Domain würde ich denen nicht zum verwalten geben, falls das überhaupt angeboten wird.

    Aber es gibt immer wieder Leute die für sowas monatlich 8 Euro zahlen. Lass es mal 1000 Kunden sein, dann kassieren die 8000 Euro im Monat ein, dafür, dass sie dir irgendwo eine Adresse in Uruguay zur Verfügung stellen.

  5. Re: Sich bloss nicht ausliefern wenn irgendwie möglich

    Autor: Benutzer0000 09.12.16 - 00:39

    ich rufe dazu auf sich nicht verbrechern und gesindel (abzockanwälte, berufskläger, berufsdemonstranten, gewalttätern, erpressern,...) auszuliefern

    man denke daran was passiert wenn man ein forum betreibt und daran verdient; in dem forum linke oder rechte meinungen zulässt... was passiert dann? entweder die baseballschlägernazis oder die linken steinewerferchaoten kommen dann zum firmensitz auf einen kaffee vorbei.. nein danke

    oder wenn man links stehen läst die der contentmafia nicht passen.. nene... da darf man sich nie drauf einlassen wenn man nicht in problemen versinken will

    wenn ein gesetz gegen den bürger geht bzw diesem zeifeifelsfrei schadet ist es ohnehin wertlos
    aber wie gesagt, ich rufe zum selbstschutz auf

    ich selbst sitze glücklicheweise als auswanderer nicht mehr in D und die justiz kann mich gern haben

    nur um das klarzustellen: ich mache keine werung für die verlinkte seite, wie gesagt, man könne ja genauso irgendwas anderes (ausserhalb der EU) als impressum hinschreiben
    natürlich darf man seine domain nicht so registrieren dass man dann erwischt werden kann :x
    muss ja ausserdem keine .de seite sein, endung ist doch soundso völlig gleich, auf den inhalt kommt es an

  6. Re: Sich bloss nicht ausliefern wenn irgendwie möglich

    Autor: berritorre 09.12.16 - 20:30

    Yup, du machst keine Werbung, aber irgendwas sagt mir, dass du der "Uruguay-Peter" bist.

    Mir ist es prinzipiell auch egal, ich sitze auch im Ausland, aber diese Seite sieht mir danach aus als wiege sie Leute nur in Sicherheit und am Ende, wenn es hart auf hart kommt müssen sie doch zahlen. Da sie sich in Sicherheit wiegten kümmern sie sich vermutlich auch nicht um die ersten Anwaltsschreiben und zahlen am Ende doppelt.

    Ich halte auch nichts von dieser übertriebenen Abmahnerei, aber ich würde auch keine Geschäfte mit jemandem machen, der nicht klipp und klar seine Kontakt-Adresse mit einer gültigen Telefonnummer und Email-Adresse auf der Website angibt. Maximal die ganz Grossen kämen damit noch durch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IPB Internet Provider in Berlin GmbH, Berlin
  2. Hays AG, Ansbach
  3. Advantest Europe GmbH, Böblingen
  4. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen, Bamberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. für PC, PS4/PS5, Xbox und Nintendo Switch
  2. (u. a. Speedlink Orios RGB Metal Rubberdome Gaming-Tastatur für 25€, Speedlink Reticos RGB...
  3. 48,39€
  4. (u. a. Apacer AS340 120GB SATA-SSD für 19,99€, Apacer AS350 256GB SATA-SSD für 28,99€, Tefal...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme