1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Landkreis Zwickau: Krypto-Mining…

Nach einem halben Jahr, wenn der Winter vorbei war,

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nach einem halben Jahr, wenn der Winter vorbei war,

    Autor: norbertgriese 08.02.19 - 00:00

    Haben wir den Überbrückungsbügel wieder vom Stromzähler entfernt. Man brauchte lediglich eine Plombe, die man vom Draht runterschieben konnte.

    Wenn abgelesen wurde, war die Plombe korrekt dran und ein wenig Verbrauch war auch gezählt worden.

    Was so zu Studentenzeiten alles probiert wurde.

    Norbert

  2. Re: Nach einem halben Jahr, wenn der Winter vorbei war,

    Autor: Vinnie 08.02.19 - 00:34

    norbertgriese schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Haben wir den Überbrückungsbügel wieder vom Stromzähler entfernt. Man
    > brauchte lediglich eine Plombe, die man vom Draht runterschieben konnte.
    >
    > Wenn abgelesen wurde, war die Plombe korrekt dran und ein wenig Verbrauch
    > war auch gezählt worden.
    >
    > Was so zu Studentenzeiten alles probiert wurde.
    >
    > Norbert

    haben in NL auch Nachbarn von uns gemacht.

    Als dann bei der Scheidung eines der Kinder einen Streit kam wurde gedroht:"Ich zeige euch an" und da der Stromzaehler gerade in Januar um 20.000kWh zurueck gedreht wurde war weniger Strom auf dem Zaehler als noch im Sommer abgelesen wurde also haben sie draussen Heizstrahler aufgestellt und die 24/7 laufen lassen damit der Stromzaehler wieder eine glaubwuerdige Zahl anzeigt falls wirklich eine Kontrolle kommt :)


    Die Siegel bekamen sie in der lokalen Kneipe wo ein Mitarbeiter vom Elektrowerk die einfach an "gute Bekannten" fuer 10EUR pro Stueck verkauft hat.

    da die Personen mittlerweile verstorben sind kann ich die Geschichte ja erzaehlen ohne, dass ich jemanden Schade der mir nahe stand.

    NEIN, habe das nie gut gefunden! Aber ich zeige keine Freunde oder Nachbarn an. Die Behoerden sollten deren Job machen, nicht ich, ich bin ja kein Beamte und bekomme kein Geld vom Staat um staatliche Arbeit zu leisten.

    Auch eine bekannte von mir aus Osteuropa hat solche Spielchen in NL gemacht. Aber sie ist mittlerweile aus NL geflohen weil das Sozialamt in NL irgendwann angefangen hat Fragen zu stellen.

    Sie arbeitet in Deutschland illegal und verdient schwarz etwa 5000EUR im Monat. Hat dies in NL nie gesagt und in D auch keine Steuern da ja nicht wohnhaft in D und in NL wusste kein Amt sie verdient jeden Monat 5000 in Deutschland.

    Dann in NL Sozialhilfe, Wohngeld und Co beantragen.

    Im Heimatland das Geld hinschleusen und dort Immobilien kaufen. Offene Grenzen der EU! :))

    Naja irgendein Nachbar hat meine ich doch die Behoerden in NL informiert denn sie bekam irgendwann Fragen, Besuch von Beamten des Sozialamtes mit Fragen. Dann ist sie abgehauen.

    Ich meine Sie wohnt jetzt direkt an der Grenze mit D und arbeitet immer noch alles am Fiskus vorbeischleusen nur nicht mehr in NL.

    Habe aber alle Kontakte abgebrochen weiss also nicht wie es weiter geht.

    Fakt ist aber, ich habe ihr mehrmals gesagt mich stoert es wir haben auch Kinder und ich verdiene unser Geld weltweit, der Fiskus in D hat 0 Ahnung was wir verdient haben und 0 Einsicht wo wir es verdient haben, dennoch habe ich immer alles ehrlich angemeldet und bezahlt und habe ihr gesagt:" wir haben noch nie Sozialhilfe beantragt, nichts machen alles ehrlich und du bekommst also unser Geld was wir ehrlich verdienen und versteuern!"

    Die einzige Antwort die ich bekam war:"wenn ihr so doof seit ist das nicht meine Schuld!"

    Tja, es hat mich aufgeregt habe es ihr nicht uebel genommen. Wenn unsere Regierungen so voller Hass gegen Steuerzahler sind und so voller Liebe gegen Menschen die Kriminell sind und vom Sozialamt leben.. tatsaechlich kann ich nachvollziehen warum viele kriminell werden wenn Kriminalitaet in Europa belohnt wird und ehrliche Menschen in Europa gehasst werden.

    Kann man nichts machen.

  3. Re: Nach einem halben Jahr, wenn der Winter vorbei war,

    Autor: mgutt 08.02.19 - 08:47

    Da kannte ich auch mal jemanden, der sein Geld am Fiskus vorbei geleitet hat. Wohnte meine ich Equador. Die Auswanderung ging dann in die Hose und hier hat er dann weiter gemacht. Jedes Land ging dann davon aus, dass im jeweils anderen Land versteuert wird. Für mich nicht nachvollziehbar, dass das geht. Also dass man nicht nachweisen muss, dass man wirklich im Ausland versteuert.

  4. Re: Nach einem halben Jahr, wenn der Winter vorbei war,

    Autor: norbertgriese 08.02.19 - 10:00

    Ein Bekannter in Wilhelmshaven
    - lernt Lehrer
    - traut sich nicht, Unterricht zu machen
    - bekommt Sozialhilfe
    - arbeitet nebenbei als Bootsbauer schwarz
    - erbt ein Haus
    - fährt ein Leasingfahrzeug
    - bekommt weiterhin Sozialhilfe, weil keiner prüft
    - inzwischen eigenes 11m Schiff
    - arbeitet als Hausmeister an einer Schule, bekommt weiterhin Sozialhilfe
    - inzwischen über 65, stirbt am Suff.

    Norbert

  5. Re: Nach einem halben Jahr, wenn der Winter vorbei war,

    Autor: TrollNo1 08.02.19 - 11:10

    Ein Fall für Galileo Mystery! Oder Barbara Salesch! Oder Berlin Tag und Nacht!

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  6. Re: Nach einem halben Jahr, wenn der Winter vorbei war,

    Autor: theFiend 08.02.19 - 11:33

    Oder irgendwas auf RTL2 "Menschlicher Abfall und Konsorten" oder so...

  7. Re: Nach einem halben Jahr, wenn der Winter vorbei war,

    Autor: chris1284 08.02.19 - 11:53

    Da weiß man nicht wer schlimmer ist, die Leute die so scheiss abziehen oder die die sie decken und hintenrum eigentlich selbst durch ihre „Freunde und Nachbarn“ beschissen werden.....

  8. Re: Nach einem halben Jahr, wenn der Winter vorbei war,

    Autor: Z101 09.02.19 - 20:03

    Vinnie schrieb:
    ------------------------------------------------------------------------------
    >
    > haben in NL auch Nachbarn von uns gemacht.
    >
    > Mitarbeiter vom
    > Elektrowerk die einfach an "gute Bekannten" fuer
    > da die Personen mittlerweile verstorben sind kann ich die Geschichte ja erzaehlen
    >
    > NEIN, habe das nie gut gefunden! Aber ich zeige keine Freunde oder Nachbarn
    > bekomme kein Geld vom Staat um staatliche Arbeit zu leisten.
    >
    > Auch eine bekannte von mir aus Osteuropa hat
    > Sie arbeitet in Deutschland illegal und verdient schwarz etwa 5000EUR im
    > Im Heimatland das Geld hinschleusen und dort Immobilien kaufen. Offene Grenzen der EU! :))
    >
    > Habe aber alle Kontakte abgebrochen weiss also nicht wie es weiter geht.
    >
    > wir haben noch nie Sozialhilfe beantragt, nichts machen alles ehrlich und
    > du bekommst also unser Geld was wir ehrlich
    > kann ich nachvollziehen warum viele kriminell werden wenn Kriminalitaet in
    > Europa belohnt wird und ehrliche Menschen in Europa gehasst werden.
    >
    > Kann man nichts machen.

    Meine Herren, deine erfundenen Herzgeschichten kannst du dir sparen. Es wirkt einfach nur dümmlich. Poste in einem Afd-Forum, die glauben da alles.

  9. Re: Nach einem halben Jahr, wenn der Winter vorbei war,

    Autor: emdotjay 11.02.19 - 10:33

    @norbert
    https://de.wikipedia.org/wiki/Anzeigepflicht
    Diese Kenntnis muss zu einer Zeit erfolgt sein, in der die Verhütung des Verbrechens möglich ist. Wenn dann unterlassen wird, der Behörde oder den bedrohten Personen rechtzeitig Nachricht zu geben, kann der Betreffende mit Freiheitsstrafe (bis zu fünf Jahren) oder Geldstrafe belegt werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKDB, München
  2. Juice Technology AG, Winkel
  3. Hays AG, Düsseldorf
  4. Hochland Deutschland GmbH, Heimenkirch, Schongau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Total War Promo: Warhammer 2 für 16,99€, Three Kingdoms für 37,99€, Attila für 11...
  2. 72,90€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. NZXT gläsernes Tower-Gehäuse für 99,90€, Lenovo Thinkpad T440, generalüberholt...
  4. (u. a. Nomis, Escape Plan 2, Anon, The Boy, Der unsichtbare Gast, The Punisher - Uncut)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
In eigener Sache
Die offiziellen Golem-PCs sind da

Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.

  1. In eigener Sache Was 2019 bei Golem.de los war
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
  3. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de

  1. Covid-19: Smartphone-Markt schrumpft wegen Coronavirus
    Covid-19
    Smartphone-Markt schrumpft wegen Coronavirus

    Das Coronavirus hat besonders in China zu vorübergehenden Fabrikschließungen und einem wirtschaftlichen Stillstand geführt. Das hat sich besonders auf Smartphone-Hersteller und ihre Zulieferer ausgewirkt: Analysten rechnen mit einem merklichen Markteinbruch.

  2. Nutzerdaten: Wie eng sollen Konzerne mit Ermittlern zusammenarbeiten?
    Nutzerdaten
    Wie eng sollen Konzerne mit Ermittlern zusammenarbeiten?

    Auch wenn es weitgehend unbekannt ist: Facebook und Google dürfen schon jetzt direkt und schnell Daten an deutsche Behörden aushändigen. In Zukunft könnte das verpflichtend werden - auch in die umgekehrte Richtung. Das hilft Ermittlern, ist aber gefährlich.

  3. Musikstreaming: Spotify für iOS erhält neue Steuerung - Android folgt später
    Musikstreaming
    Spotify für iOS erhält neue Steuerung - Android folgt später

    Der Musikstreaming-Dienst Spotify hat eine neue Steuerung für seine App veröffentlicht. Die neue Oberfläche steht zunächst nur für iOS-Geräte bereit. Erst später soll es die Änderungen auch für zahlende Abonnenten mit Android-Geräten geben.


  1. 10:23

  2. 09:00

  3. 08:33

  4. 08:00

  5. 07:39

  6. 07:00

  7. 22:00

  8. 19:41