1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Landkreistag: Warum der Bund den…
  6. Thema

Lieber vectoring als 6 Mbit

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Lieber vectoring als 6 Mbit

    Autor: dl01 31.08.15 - 16:58

    > Ich habs nochmal Revue passieren lassen, bin aber der Meinung das die Schlußfolgerung nicht kippt. Sobald der KVz per GF angebunden wird ist die Mehrheit der bisherigen <10 Mbit Kunden wieder auf der Gewinnerseite.
    Ja, das Aufstellen eines weiteren DSLAMs hätte eine Verkürzung der TAL und damit eine Steigerung der Bandbreite zur Folge. Aber das ist kein Effekt des Vectorings, sondern ein klassischer Netzausbau. Das Vectoring allein hätte für die betroffenen Teilnehmer mit einer x km langen TAL keinen Mehrwert.

    > Du vermischst die Bandbreite mit der Länge des VzK. Nur die Länge des VzK ist aber entscheidend nachdem der KVz mittels DSLAM überbaut und per Glasfaser angebunden wurde.
    Richtig, siehe oben.

    > Ich glaube natürlich an das Gute im Menschen, die Weisheit unserer verehrten Bundesregierung und insbesondere daran, das die Mindestbitrate auch künftig noch angepaßt wird wenn dies die Realitäten erfordern.
    Ich bewundere deinen Optimismus. ;-)

    > Unter dieser Prämisse würde es ermöglichen das Heinz Huber seinen ganz persönlichen Glasfaseranschluß bekommen kann wenn ihm denn die mindestens 50/10 Megabit nicht ausreichen.
    Ich bin sicher, dass Heinz das "Kassenmodell" mit 50/10 MBit/s vorerst auch ausreicht. Aber bekommt er diese Datenrate auch? Unter deiner Prämisse: Ja; in der Realität: ... ?

  2. Re: Lieber vectoring als 6 Mbit

    Autor: plutoniumsulfat 31.08.15 - 17:09

    Das hab ich ja so geschrieben.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKKA, München
  2. AGCO GmbH, Marktoberdorf
  3. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  4. AKKA, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 58,48€ (PC), 68,23€ (PS4) 69,99€ (Xbox One)
  2. (u. a. Warhammer 40,00€0: Gladius - Relics of War für 23,79€, Aggressors: Ancient Rome für 17...
  3. 36,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

Schule: Hard- und Software allein macht keinen digitalen Unterricht
Schule
Hard- und Software allein macht keinen digitalen Unterricht

WLAN in allen Klassenzimmern reicht nicht, der ganze Unterricht an Schulen muss sich ändern. An den Problemen dabei sind nicht in erster Linie die Lehrkräfte schuld.
Ein IMHO von Gerd Mischler

  1. Kipping Linken-Chefin fordert Schul-Laptops mit SIM für alle Schüler
  2. Datenschutz Unberechtigte Accounts in Schul-Cloud
  3. Homeschooling-Report Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac