Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Landkreistag: Warum der Bund den…

Ziel wurde bereits verfehlt...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ziel wurde bereits verfehlt...

    Autor: Mr Miyagi 30.08.15 - 13:37

    Hier wurde ausgebaut VDSL + Vectoring mit dem Ergebnis das ich bei der Telekom nun 16 MBit bekommen kann statt 6 bekommen kann. Die zugesicherten 50 MBit sind also Augenwischerei. Aber viel wichtiger ist doch dass die Telekom jetzt 2x beim Steuerzahler die Hand aufhalten kann. Einmal beim Ausbau bis 2018 und dann nochmal wenn sich rausstellt, dass es nicht funktioniert hat.

  2. Re: Ziel wurde bereits verfehlt...

    Autor: sneaker 30.08.15 - 13:41

    Es gibt Stand Heute keine Fördergelder für Vectoringausbauten.

  3. Re: Ziel wurde bereits verfehlt...

    Autor: postb1 30.08.15 - 13:49

    sneaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt Stand Heute keine Fördergelder für Vectoringausbauten.

    Das stimmt so aber nicht, bzw. gilt nur für Indoor-Vectoring im Nahbereich um die Hvt.
    Bei uns wird vom Land gefördert. Die Ausschreibung der Gemeinde sah, wie allgemein üblich, mehrere Ausbauzonen im Gemeindegebiet vor.
    In einem Gebiet wird von der Gemeinde ausdrücklich 100Mbit download gefordert, was ja wohl nur mit Vectoring möglich ist. Ausgebaut wird übrigend in FTTC.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.08.15 13:50 durch postb1.

  4. Re: Ziel wurde bereits verfehlt...

    Autor: Mr Miyagi 30.08.15 - 13:51

    Ja aber z. Zt. sieht es sehr danach aus als würden diese demnächst gezahlt. Und da hier bereits ausgebaut wurde was ausbaubar ist, mit Kupfer, und die 50MBit nichtmal annähernd erreicht wurden, ist davon auszugehen das das auch in den zukünftigen Ausbaugebieten so aussehen wird.

    D.h. 50 MBit flächendeckend bis 2018 wird es nicht geben auch nicht mit Vectoring. Und damit ist auch das Hauptargument gegen Glasfaser, den Menschen schneller schnelles Internet zur verfügung zu stellen, vom Tisch.

  5. Re: Ziel wurde bereits verfehlt...

    Autor: postb1 30.08.15 - 13:58

    Mr Miyagi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier wurde ausgebaut VDSL + Vectoring mit dem Ergebnis das ich bei der
    > Telekom nun 16 MBit bekommen kann statt 6 bekommen kann. Die zugesicherten
    > 50 MBit sind also Augenwischerei.

    Darf ich raten, daß bei euch Outdoor ausgebaut wurde mit Fördergeldern?
    Wenn Ja:
    Dann wohnst du im Randgebiet des Ortes, der für den Vectoring-Effekt eben zuweit weg vom O-DSLAM liegt.
    Dann solltest du aber mal bei der Gemeinde (die das ausgeschrieben und beauftragt hat) nachfragen, warum das so ist?
    Die Nullblick-Vollpfosten in der örtlichen Verwaltung haben den Ausbau wohl aus falsch verstandener Sparsamkeit versemmelt.
    Dankschreiben ans zuständige Rathaus.

    Ein ähnliches Trauerspiel läuft gerade auch hier beu ins vor Ort...viele Randgebiete die eigentlich in den Planungen mit drin waren für 50Mbit erhalten jetzt gerade mal knapp 16.000.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.08.15 14:00 durch postb1.

  6. Re: Ziel wurde bereits verfehlt...

    Autor: Mr Miyagi 31.08.15 - 18:07

    postb1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darf ich raten, daß bei euch Outdoor ausgebaut wurde mit Fördergeldern?
    Outdoorausbau - ja ob da Fördergelder geflossen sind kann ich nicht mit Sicherheit sagen, ich vermute mal ja.
    > Wenn Ja:
    > Dann wohnst du im Randgebiet des Ortes, der für den Vectoring-Effekt eben
    > zuweit weg vom O-DSLAM liegt.

    Nein definitiv nicht am Ortsrand, ich bin zwar auch nicht mitten in der City aber nahe einer Bundesstraße in einem recht dicht besiedelten Teil mit Gewerbe in der Nähe.

    > Dann solltest du aber mal bei der Gemeinde (die das ausgeschrieben und
    > beauftragt hat) nachfragen, warum das so ist?
    > Die Nullblick-Vollpfosten in der örtlichen Verwaltung haben den Ausbau wohl
    > aus falsch verstandener Sparsamkeit versemmelt.
    > Dankschreiben ans zuständige Rathaus.

    Ich glaube eher da Problem liegt bei der Telekom. Zuerst wurden uns 50Mbit zugesagt das war auch auf der Ausbaukarte vermerkt, jede Anfrage bei der Hotline ergab aber max. DSL 16000. Nachdem ich dann ein paar mal Druck gemacht habe hat man dann schnell ein Loch in die Ausbaukarte radiert an meiner Adresse (in der Nähe ist übrigens noch eins da hat sich wohl noch jemand anderes Beschwert). Der Witz ist obwohl VDSL+Vectoring Verfügbar ist wird ein ADSL2+Anschluss mit Annex J Profil geschaltet. Angeblich weil der Verteiler zu weit weg ist. Der nächste Verteiler ist 300m entfernt wir sind aber wohl an einen in 900m Entfernung angeschlossen, warum auch immer. Fakt ist selbst bei der 900m Variante ist mit VDSL2 + G.Fast deutlich mehr als 17MBit drin. Warum die Telekom sich weigert die Ansschlüsse dann auch zu schalten ist fraglich.

    Wenn Fördergelder geflossen sind ist es zudem äußerst dubious das große Gebiete als "High-Speed 50 oder 100MBit" ausgebaut angezeigt werden, auf Anfrage dann aber mal schnell Löcher in das Ausbaugebiet radiert werden. Vielleicht will man hier mit neueren Förderungspaketen doppelt kassieren?


    >
    > Ein ähnliches Trauerspiel läuft gerade auch hier beu ins vor Ort...viele
    > Randgebiete die eigentlich in den Planungen mit drin waren für 50Mbit
    > erhalten jetzt gerade mal knapp 16.000.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Dresden, Dresden
  2. Deloitte, Leipzig
  3. TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Würzburg
  4. windeln.de, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. (-55%) 44,99€
  3. 3,40€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Digitalwährung: Libra Association geht mit 21 Mitgliedern an den Start
    Digitalwährung
    Libra Association geht mit 21 Mitgliedern an den Start

    Neben der Facebook-Tochter Calibra sind Spotify, Uber und Vodafone offizielle Gründungsmitglieder der Libra Association, die die gleichnamige Digitalwährung verwalten soll. Zuvor sind jedoch mehrere Firmen ausgestiegen, eine noch kurz vor der offiziellen Gründung.

  2. Mi 9 Lite: Xiaomi bringt Smartphone mit Dreifachkamera für 300 Euro
    Mi 9 Lite
    Xiaomi bringt Smartphone mit Dreifachkamera für 300 Euro

    Mit dem Mi 9 Lite erweitert der chinesische Hersteller Xiaomi sein offizielles Angebot in Deutschland: Das Smartphone kommt mit einer Dreifachkamera, einem großen Akku und einem OLED-Bildschirm. Der Preis ab 300 Euro scheint angesichts der Hardware angemessen.

  3. Moba: Riot Games will künftig mehr als League of Legends bieten
    Moba
    Riot Games will künftig mehr als League of Legends bieten

    Neben League of Legends wird Riot Games zum zehnjährigen Jubiläum bald mehr Spiele anbieten: darunter ein Taktikshooter, ein Kartenspiel und ein Arcade-Fighting-Game. Sogar eine Serie im Lol-Universum ist in Arbeit.


  1. 13:17

  2. 12:55

  3. 12:40

  4. 12:25

  5. 12:02

  6. 11:55

  7. 11:49

  8. 11:43