Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Landkreistag: Warum der Bund den…

Ziel wurde bereits verfehlt...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ziel wurde bereits verfehlt...

    Autor: Mr Miyagi 30.08.15 - 13:37

    Hier wurde ausgebaut VDSL + Vectoring mit dem Ergebnis das ich bei der Telekom nun 16 MBit bekommen kann statt 6 bekommen kann. Die zugesicherten 50 MBit sind also Augenwischerei. Aber viel wichtiger ist doch dass die Telekom jetzt 2x beim Steuerzahler die Hand aufhalten kann. Einmal beim Ausbau bis 2018 und dann nochmal wenn sich rausstellt, dass es nicht funktioniert hat.

  2. Re: Ziel wurde bereits verfehlt...

    Autor: sneaker 30.08.15 - 13:41

    Es gibt Stand Heute keine Fördergelder für Vectoringausbauten.

  3. Re: Ziel wurde bereits verfehlt...

    Autor: postb1 30.08.15 - 13:49

    sneaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt Stand Heute keine Fördergelder für Vectoringausbauten.

    Das stimmt so aber nicht, bzw. gilt nur für Indoor-Vectoring im Nahbereich um die Hvt.
    Bei uns wird vom Land gefördert. Die Ausschreibung der Gemeinde sah, wie allgemein üblich, mehrere Ausbauzonen im Gemeindegebiet vor.
    In einem Gebiet wird von der Gemeinde ausdrücklich 100Mbit download gefordert, was ja wohl nur mit Vectoring möglich ist. Ausgebaut wird übrigend in FTTC.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.08.15 13:50 durch postb1.

  4. Re: Ziel wurde bereits verfehlt...

    Autor: Mr Miyagi 30.08.15 - 13:51

    Ja aber z. Zt. sieht es sehr danach aus als würden diese demnächst gezahlt. Und da hier bereits ausgebaut wurde was ausbaubar ist, mit Kupfer, und die 50MBit nichtmal annähernd erreicht wurden, ist davon auszugehen das das auch in den zukünftigen Ausbaugebieten so aussehen wird.

    D.h. 50 MBit flächendeckend bis 2018 wird es nicht geben auch nicht mit Vectoring. Und damit ist auch das Hauptargument gegen Glasfaser, den Menschen schneller schnelles Internet zur verfügung zu stellen, vom Tisch.

  5. Re: Ziel wurde bereits verfehlt...

    Autor: postb1 30.08.15 - 13:58

    Mr Miyagi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier wurde ausgebaut VDSL + Vectoring mit dem Ergebnis das ich bei der
    > Telekom nun 16 MBit bekommen kann statt 6 bekommen kann. Die zugesicherten
    > 50 MBit sind also Augenwischerei.

    Darf ich raten, daß bei euch Outdoor ausgebaut wurde mit Fördergeldern?
    Wenn Ja:
    Dann wohnst du im Randgebiet des Ortes, der für den Vectoring-Effekt eben zuweit weg vom O-DSLAM liegt.
    Dann solltest du aber mal bei der Gemeinde (die das ausgeschrieben und beauftragt hat) nachfragen, warum das so ist?
    Die Nullblick-Vollpfosten in der örtlichen Verwaltung haben den Ausbau wohl aus falsch verstandener Sparsamkeit versemmelt.
    Dankschreiben ans zuständige Rathaus.

    Ein ähnliches Trauerspiel läuft gerade auch hier beu ins vor Ort...viele Randgebiete die eigentlich in den Planungen mit drin waren für 50Mbit erhalten jetzt gerade mal knapp 16.000.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.08.15 14:00 durch postb1.

  6. Re: Ziel wurde bereits verfehlt...

    Autor: Mr Miyagi 31.08.15 - 18:07

    postb1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darf ich raten, daß bei euch Outdoor ausgebaut wurde mit Fördergeldern?
    Outdoorausbau - ja ob da Fördergelder geflossen sind kann ich nicht mit Sicherheit sagen, ich vermute mal ja.
    > Wenn Ja:
    > Dann wohnst du im Randgebiet des Ortes, der für den Vectoring-Effekt eben
    > zuweit weg vom O-DSLAM liegt.

    Nein definitiv nicht am Ortsrand, ich bin zwar auch nicht mitten in der City aber nahe einer Bundesstraße in einem recht dicht besiedelten Teil mit Gewerbe in der Nähe.

    > Dann solltest du aber mal bei der Gemeinde (die das ausgeschrieben und
    > beauftragt hat) nachfragen, warum das so ist?
    > Die Nullblick-Vollpfosten in der örtlichen Verwaltung haben den Ausbau wohl
    > aus falsch verstandener Sparsamkeit versemmelt.
    > Dankschreiben ans zuständige Rathaus.

    Ich glaube eher da Problem liegt bei der Telekom. Zuerst wurden uns 50Mbit zugesagt das war auch auf der Ausbaukarte vermerkt, jede Anfrage bei der Hotline ergab aber max. DSL 16000. Nachdem ich dann ein paar mal Druck gemacht habe hat man dann schnell ein Loch in die Ausbaukarte radiert an meiner Adresse (in der Nähe ist übrigens noch eins da hat sich wohl noch jemand anderes Beschwert). Der Witz ist obwohl VDSL+Vectoring Verfügbar ist wird ein ADSL2+Anschluss mit Annex J Profil geschaltet. Angeblich weil der Verteiler zu weit weg ist. Der nächste Verteiler ist 300m entfernt wir sind aber wohl an einen in 900m Entfernung angeschlossen, warum auch immer. Fakt ist selbst bei der 900m Variante ist mit VDSL2 + G.Fast deutlich mehr als 17MBit drin. Warum die Telekom sich weigert die Ansschlüsse dann auch zu schalten ist fraglich.

    Wenn Fördergelder geflossen sind ist es zudem äußerst dubious das große Gebiete als "High-Speed 50 oder 100MBit" ausgebaut angezeigt werden, auf Anfrage dann aber mal schnell Löcher in das Ausbaugebiet radiert werden. Vielleicht will man hier mit neueren Förderungspaketen doppelt kassieren?


    >
    > Ein ähnliches Trauerspiel läuft gerade auch hier beu ins vor Ort...viele
    > Randgebiete die eigentlich in den Planungen mit drin waren für 50Mbit
    > erhalten jetzt gerade mal knapp 16.000.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm
  2. Porsche Consulting GmbH, Stuttgart, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München
  3. DIBT Deutsches Institut für Bautechnik, Berlin
  4. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 64,90€ (Bestpreis!)
  2. 99,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  2. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49