1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lavabit-Gründer: "Ich weiß…

diese Datenlöschung revidiert die Geschichtsbücher

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. diese Datenlöschung revidiert die Geschichtsbücher

    Autor: stefano 15.08.13 - 15:59

    Lavabit wurde als Freifahrtschein von der Regierung dazu verwendet um kommunizieren zu können ohne ein "Monitoring" der eigenen Kommunikation erleiden zu müssen. Die spontane, plötzliche "Tötung" der Server von Lavabit ging für den Gründer von LavaBit nun mit einer unerwarteten Datenlöschung einher. Einem zweiten Unternehmen dessen Namen ich leider vergessen habe, ging es da sicherlich nicht anders. Die Daten sind nicht mehr existent. Nur diese Art der spontanen Löschung konnte den US-Geheimdiensten und der US-Regierung Ihre Unbedarftheit zurückgeben. Die 'Masterheads of evil' fürchteten sich davor dass Ihre eigene Emailkommunikation auffliegen könnte. Deswegen sind die Server binnen 24 Stunden zerstört worden. Dort haben Sie Ihre eigenen Schritte per Email geplant. Vor dort habe die 'Masterminds' die weltumspannende Kontrolle der Kommunikation aller anderen Menschen koordiniert ohne dabei selbst abgehört zu werden. Die Löschung dieser Daten revidiert die Geschichtsbücher der Welt. Vieles werden wir nie erfahren. Deswegen hatte auch Edward Snowden dort ein Konto. Er war Teil der NSA.

  2. Re: diese Datenlöschung revidiert die Geschichtsbücher

    Autor: EvilSheep 28.08.13 - 13:48

    Meinst du das wirklich ernst????

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn
  2. COPA-DATA GmbH, Ottobrunn, Köln, Ludwigshafen
  3. AMMERLÄNDER VERSICHERUNG Versicherungsverein a. G. (VVaG), Westerstede
  4. Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co. KG, Pfronstetten-Aichelau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Warhammer 40.000: Mechanicus für 12,99€, Project Highrise für 6,99€, Filament für 9...
  2. (u. a. This War of Mine für 4,75€, Children of Morta für 11,99€, Frostpunk für 9,99€, Beat...
  3. 64,99€
  4. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce RTX 3090 im Test: Titan-Power mit Geforce-Anstrich
Geforce RTX 3090 im Test
Titan-Power mit Geforce-Anstrich

Doppelt so teuer und doch günstiger: Wir haben die Geforce RTX 3090 mit 24 GByte Speicher in 8K-Spielen und Profi-Apps vermessen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 3090/3080 Anti-Absturz-Treiber senkt Spannungs/Takt-Kurve
  2. Nvidia Ampere Roadmap zeigt Geforce RTX 3080 mit 20 GByte
  3. Nvidia zur Geforce RTX 3080 "Unser bester und frustrierendster Launch"

Golem on Edge: Ein Sekt auf Glasfiber!
Golem on Edge
Ein Sekt auf Glasfiber!

Meine Datsche bekommt bald FTTH, darauf muss angestoßen werden! Das Verständnis für Glasfaser fehlt leider bei Nachbarn wie bei Kollegen.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. EU-Kommission Glasfaser darf auch in Vectoringgebieten gefördert werden
  2. DNS:NET Cottbus bekommt Glasfaser
  3. Deutsche Telekom Gewerbegebiete bekommen bis zu 100 GBit/s

iPad 8 und iPad OS 14 im Test: Kritzeln auf dem iPad
iPad 8 und iPad OS 14 im Test
Kritzeln auf dem iPad

Das neue iPad 8 ist ein eher unauffälliger Refresh seines Vorgängers, bleibt aber eines der lohnenswertesten Tablets. Mit iPad OS 14 bekommt zudem der Apple Pencil spannende neue Funktionen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad-Betriebssystem iPadOS 14 macht Platz am Rand
  2. Zehntes Jubiläum Auch Microsoft hat das erste iPad überrascht