1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leistungsschutzrecht…

20 Millionen, 190 Millionen Euro, 420 Millionen...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. 20 Millionen, 190 Millionen Euro, 420 Millionen...

    Autor: MrKlein 04.04.22 - 19:14

    Kein Wunder, dass die großen Firmen sich weigern. Erst Recht wenn das liest:

    "Im Jahr 2020 lagen die Erlöse der Verwertungsgesellschaft Corint Media (bis 2021: VG Media) bei insgesamt rund 54,51 Millionen Euro."

    Microsoft soll also knapp 50% vom Umsatz liefern und Meta nochmal des 3,5x und Google soll den Umsatz mal eben verachtfachen. Wenn man den Hals nicht voll genug bekommt... Ich hoffe sie scheitern komplett.

  2. Re: 20 Millionen, 190 Millionen Euro, 420 Millionen...

    Autor: Trockenobst 04.04.22 - 23:28

    MrKlein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man den Hals nicht
    > voll genug bekommt... Ich hoffe sie scheitern komplett.

    Leistungsschutzrecht ist in der EU nicht mit der Gesetzeslage vereinbar. Es gibt keinen Kontrahierungszwang, man kann niemanden zwingen etwas zu kaufen das er nicht haben will.
    Ich würde es schätzen wenn einer der großen Konzerne hier bis zum EGH hoch klagt und gewinnt. In Australien und Frankreich sind die Summen so lächerlich niedrig dass sie dafür ihre Anwälte nicht aufwecken.

  3. Re: 20 Millionen, 190 Millionen Euro, 420 Millionen...

    Autor: Kakiss 05.04.22 - 07:08

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MrKlein schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn man den Hals nicht
    > > voll genug bekommt... Ich hoffe sie scheitern komplett.
    >
    > Leistungsschutzrecht ist in der EU nicht mit der Gesetzeslage vereinbar. Es
    > gibt keinen Kontrahierungszwang, man kann niemanden zwingen etwas zu kaufen
    > das er nicht haben will.
    > Ich würde es schätzen wenn einer der großen Konzerne hier bis zum EGH hoch
    > klagt und gewinnt. In Australien und Frankreich sind die Summen so
    > lächerlich niedrig dass sie dafür ihre Anwälte nicht aufwecken.


    Fände ich auch gut, Leistungsschutzrecht ist der komplette Humbug.
    Da haben die Verläge ihren direkten Lobbyisten im Parlament sitzen.

  4. Re: 20 Millionen, 190 Millionen Euro, 420 Millionen...

    Autor: Termuellinator 05.04.22 - 10:09

    MrKlein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hoffe sie scheitern komplett.

    Etwas anderes kann man diesen rein auf Korruption aufbauenden Parasiten definitiv nicht wuenschen...
    Egal wie wenig ich von MS, Google, Meta halte, Corint untertrifft das noch bei Weitem.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.04.22 10:09 durch Termuellinator.

  5. Re: 20 Millionen, 190 Millionen Euro, 420 Millionen...

    Autor: /mecki78 06.04.22 - 16:46

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt keinen Kontrahierungszwang

    Außer man schafft ein Leistungsschutzrecht, das genauso so einen Zwang beinhaltet.

    Es gibt keinen automatischen Kontrahierungszwang, aber natürlich kann der Gesetzgeber so einen einführen, wenn er möchte.

    /Mecki

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Java (m/w/d)
    Atruvia AG, Karlsruhe, München, Münster
  2. IT-Administrator (m/w/d)
    Indorama Ventures Polymers Germany GmbH, Gersthofen bei Augsburg
  3. (Senior) MLOps Engineer (Cloud) (m/f/d)
    Lidl Digital, Berlin, Neckarsulm
  4. Softwareentwickler (m/w/d) Cloud
    EPLAN GmbH & Co. KG, Monheim am Rhein, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 729,99€
  2. (AMD Ryzen 7 5800X, Geforce RTX 3070 Ti, 32GB RAM, 1TB SSD für 1.700€)
  3. (u. a. Werkzeug-Set 16 tlg. für 60,55€, Akku-Bohrhammer für 305€, Akku-LED-Lampe für 32...
  4. 149€ (UVP 189€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. WIK: Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern
    WIK
    Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern

    Werden Contentanbieter wie Netflix in Europa gezwungen, sich am Netzausbau zu beteiligen, schadet das am Ende den Nutzern. Das ergibt eine Analyse des WIK.

  2. Subventionen: Lindner will lieber Kitas statt Elektroautos fördern
    Subventionen
    Lindner will lieber Kitas statt Elektroautos fördern

    In der Debatte um die künftige Förderung von Elektroautos legt Finanzminister Christian Lindner nach. Die Kritik lässt nicht lange auf sich warten.

  3. Statt 5G: Russland nutzt 700-MHz-Frequenzband weiter für analoges TV
    Statt 5G
    Russland nutzt 700-MHz-Frequenzband weiter für analoges TV

    Der Frequenzbereich wurde um ein Jahr für die bisherige Nutzung verlängert. Die russischen Netzbetreiber wollten dort 5G ausbauen.


  1. 19:09

  2. 18:54

  3. 18:15

  4. 18:00

  5. 17:45

  6. 17:30

  7. 17:15

  8. 17:00