1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leistungsschutzrecht…

Monopol zerschlagen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Monopol zerschlagen.

    Autor: kn4llfr0sch 22.11.19 - 11:43

    Das Google-Monopol muss gebrochen werden, alles andere ist Augenwischerei und Herumdoktern an Syndromen.

    Ein bestimmter Game-Streaming-Service wird auf der am meisten aufgerufenen Webseite beworben. Geld wird dafür keines gezahlt. Welcher Streaming-Service mag das bloß sein?

    Fair ist da nichts.

  2. Re: Monopol zerschlagen.

    Autor: zoeck 22.11.19 - 11:45

    Definition Monopol: marktbeherrschendes Unternehmen oder Unternehmensgruppe, die auf einem Markt als alleiniger Anbieter oder Nachfrager auftritt und damit die Preise diktieren kann

    Wie kann Google ein Monopol haben wenn es auch noch andere Suchmaschinen gibt, wie z. B. Bing ;)

  3. Welches Monopol?

    Autor: SJ 22.11.19 - 12:03

    kwt

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  4. Re: Monopol zerschlagen.

    Autor: muraga 22.11.19 - 12:12

    Dann lasst uns mal mit der Gema und dem Springer Verlag anfangen ;-P

  5. Re: Monopol zerschlagen.

    Autor: divStar 22.11.19 - 12:41

    Und mit den Verlagszusammenschlüssen.

  6. Re: Monopol zerschlagen.

    Autor: schap23 22.11.19 - 12:48

    Google hat zumindest bei der Suche kein Monopol sondern nur, ganz besonders in Deutschland, einen hohen Marktanteil. Jeder kann aber auch z.B. Bing benutzen.

    In dem Zusammenhang von "zerschlagen" zu reden, ist leeres Gerede. Die Leute verwenden Google nicht nur, weil es zu einem Begriff für Web-Suche geworden ist wie Tempo für Papiertaschentücher, sondern auch, weil die Google-Suche für Viele immer noch die besten Ergebnisse liefert.

  7. Re: Monopol zerschlagen.

    Autor: ffx2010 22.11.19 - 13:28

    Google missbraucht seine Marktmacht hier aber garnicht, sondern die Gegenpartei, die übrigens in der Regel auch aus Monopolen oder Oligopolen besteht. Um uns geht es hier gar nicht.

  8. Re: Monopol zerschlagen.

    Autor: User_x 22.11.19 - 13:36

    Haben die Verlage denn nicht eine eigene Suchmaschine in Kooperation entwickelt? Warum wird die nicht verwendet?

    Qwant.com oder so?

  9. Re: Monopol zerschlagen.

    Autor: derJimmy 22.11.19 - 14:03

    Jemand der das Wort "Symptom" offensichtlich nur lautmalerisch benutzt, sollte mit großspurigen Forderungen, die Millionen von Menschen betreffen, lieber hinterm Baum bleiben. Google ist nur so groß geworden, weil sie die richtigen Entscheidungen zu einem Zeitpunkt getroffen haben, als alle anderen das Internet noch belächelt haben - inklusive der gesamten Presse. Das sie jetzt gerade stehen sollen, für Fehler, die Andere gemacht haben, erschließt sich mir nicht. Wieso sollte Google dafür zahlen, wenn sie der darbenden Presse Leser vorbeibringt? Offensichtlich macht es Google nix aus, einfach komplett auf den Dienst zu verzichten.

  10. Re: Monopol zerschlagen.

    Autor: eidolon 22.11.19 - 14:10

    kn4llfr0sch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein bestimmter Game-Streaming-Service wird auf der am meisten aufgerufenen
    > Webseite beworben. Geld wird dafür keines gezahlt.

    Wer soll denn an wen genau Geld zahlen?

  11. Re: Monopol zerschlagen.

    Autor: Bonarewitz 22.11.19 - 14:40

    zoeck schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie kann Google ein Monopol haben wenn es auch noch andere Suchmaschinen
    > gibt, wie z. B. Bing ;)

    Und wie diktiert man die Preise eines kostenlosen und werbefreien Services?

  12. Re: Monopol zerschlagen.

    Autor: mnementh 22.11.19 - 15:00

    kn4llfr0sch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Google-Monopol muss gebrochen werden, alles andere ist Augenwischerei
    > und Herumdoktern an Syndromen.
    >
    > Ein bestimmter Game-Streaming-Service wird auf der am meisten aufgerufenen
    > Webseite beworben. Geld wird dafür keines gezahlt. Welcher
    > Streaming-Service mag das bloß sein?
    >
    > Fair ist da nichts.
    Das Google-Monopol zu zerschlagen ist einfach. Man muss nur eine brauchbare Alternative etablieren. Und oh Wunder, 2005 ist man in Europa in einer französisch-deutschen Kooperation schon mal auf die Idee gekommen. Quaero hieß das Projekt. Und wieso haben wir heute keine europäische Suchmaschine? Weil das Projekt zwischen nationalen Befindlichkeiten einging, Deutschland zog sich zurück um lieber die nationale Industrie mit dem Buzzword Semantic Web zu fördern.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Quaero
    Google hat investiert um eine Suchmaschine aufzubauen und die Verlage bedienen sich kostenlos an dieser etablierten Infrastruktur. Es steht den Verlagen frei eine eigene Suchmaschine aufzubauen.

  13. Re: Monopol zerschlagen.

    Autor: thecrew 22.11.19 - 15:17

    kn4llfr0sch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Google-Monopol muss gebrochen werden, alles andere ist Augenwischerei
    > und Herumdoktern an Syndromen.
    >
    > Ein bestimmter Game-Streaming-Service wird auf der am meisten aufgerufenen
    > Webseite beworben. Geld wird dafür keines gezahlt. Welcher
    > Streaming-Service mag das bloß sein?
    >
    > Fair ist da nichts.

    Es ist kein Monopol wenn Leute freiwillig Google nutzen. Gibt ja noch 100 andere Suchmaschinen. Es zwingt einen keiner das zu nutzen.
    Es kostet auch nichts. Daher kann auch kein Preis diktiert werden.

  14. Re: Monopol zerschlagen.

    Autor: blaub4r 22.11.19 - 16:03

    kn4llfr0sch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Google-Monopol muss gebrochen werden, alles andere ist Augenwischerei
    > und Herumdoktern an Syndromen.
    >
    > Ein bestimmter Game-Streaming-Service wird auf der am meisten aufgerufenen
    > Webseite beworben. Geld wird dafür keines gezahlt. Welcher
    > Streaming-Service mag das bloß sein?
    >
    > Fair ist da nichts.

    Ich dachte erst du meinst die EU. Aber Google ist kein Monopol. Nur besser weil andere zu dumm sind.

    Wenn ich da alleine an die lycos Webseite von damals denke. Die Google Seite war ein Segen bis heute

  15. Re: Monopol zerschlagen.

    Autor: fox82 22.11.19 - 18:53

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich dachte erst du meinst die EU. Aber Google ist kein Monopol. Nur besser
    > weil andere zu dumm sind.

    Google hat bei der Suche eine marktbeherrschende Stellung, und muss daher selbstverständlich reguliert werden.

    Die marktbeherrschende Stellung entsteht unter anderem dadurch, dass Google sehr viel Geld an alle relevanten Zugangsanbieter bezahlt, damit die Google Suche voreingestellt wird (Apple, Firefox etc.).
    Auch die marktbeherrschende Stellung bei Android hilft dabei die marktbeherrschende Stellung bei der Suche zu festigen.

    Da geht es schlicht um Marktmacht, andere Unternehmen haben keine Chance mehr das Quasi Monopol zu brechen. Das hat nichts mit "Dummheit" zu tun - sie haben schlicht keine Chance mehr den Markt zu ändern (etwa weil Google bereits so viele Daten über alle Nutzer angesammelt hat dass dieser Vorsprung auch mit viel Geld nicht mehr aufgeholt werden kann).

  16. Re: Monopol zerschlagen.

    Autor: altuser 23.11.19 - 02:35

    War Quaero nicht eher ein gut durchsuchbares Bibliotheks- und Archivsystem als eine allgemeine Suchmaschine? Hab's nicht mehr so genau in Erinnerung...

  17. Re: Monopol zerschlagen.

    Autor: mnementh 23.11.19 - 03:23

    altuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > War Quaero nicht eher ein gut durchsuchbares Bibliotheks- und Archivsystem
    > als eine allgemeine Suchmaschine? Hab's nicht mehr so genau in
    > Erinnerung...
    Das war nach dem Ausstieg Deutschlands aus dem Quaero-Projekt.

  18. Re: Monopol zerschlagen.

    Autor: My1 23.11.19 - 09:35

    fox82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blaub4r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ich dachte erst du meinst die EU. Aber Google ist kein Monopol. Nur
    > besser
    > > weil andere zu dumm sind.
    >
    > Google hat bei der Suche eine marktbeherrschende Stellung, und muss daher
    > selbstverständlich reguliert werden.

    ja DAS stimmt, aber alle schreiben monopol, was schlicht und ergreifend falsch ist.

    Monopol hat ja schon das Mono im Wort, heißt man ist ALLEIN.

    Wenn man nicht allein ist aber halt den Markt beherrscht ist das wie du schon sagst eine "Marktbeherrschende Stellung, und ja die kann man meinetwegen gerne regulieren, bzw sollte man sogar.

    Asperger inside(tm)

  19. Re: Monopol zerschlagen.

    Autor: unbuntu 23.11.19 - 11:24

    Wie kann man bei einer kostenlosen Sache, bei der man frei auswählen kann, welche Suchmaschine benutzen will, den Markt beherrschen? Und welcher Markt soll das sein?

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  20. Re: Monopol zerschlagen.

    Autor: User_x 24.11.19 - 00:22

    Genau das glaube ich eben nicht.

    Internet Explorer, Edge und selbst Cortana mit der Suche die ausschließlich auf Bing verlinkt sind, sind auch allesamt vorinstalliert. Die erste Maßnahme die man macht, ist Chrome oder Firefox zu installieren und die Suche anzupassen soweit es eben nicht Google ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg
  3. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg
  4. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,58€
  2. 4,49€
  3. (-40%) 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

  1. Kickstarter: Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten
    Kickstarter
    Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten

    The Mars-Atlas ist ein interessantes Buch: Es zeigt detaillierte Karten vom Mars statt der Erde. Mehr als 2.000 Standorte sind darauf zu sehen. Auch eine digitale Applikation wird angeboten, auf der Hobbyforscher ein 3D-Modell des Mars erkunden können - ähnlich wie bei Google Mars.

  2. 5G: Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland
    5G
    Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland

    Das schlechteste Mobilfunknetz in Österreich sei immer noch besser als das beste Netz in Deutschland, hat Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck behauptet. Auch Messungen bestätigen das.

  3. TLS: Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware
    TLS
    Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware

    Sicherheitsforscher haben private Schlüssel für TLS-Zertifikate veröffentlicht, die Netgear mit seiner Router-Firmware verteilt. Der Hersteller hatte nur wenige Tage Reaktionszeit. Die Forscher lehnen die Praktiken von Netgear prinzipiell ab, was zur Veröffentlichung geführt hat.


  1. 17:20

  2. 17:07

  3. 16:45

  4. 15:59

  5. 15:21

  6. 13:38

  7. 13:21

  8. 12:30