Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leistungsschutzrecht: Google ist…

Ich an Googles Stelle...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich an Googles Stelle...

    Autor: derJimmy 19.02.13 - 15:14

    ... würde einfach alle Verlage die das LSR unterstützen bzw. fordern aus dem Index tilgen. Dann sehen sie, was sie davon haben. Können ja immernoch Lizenzgebüren von den anderen Newsagregatoren verlangen.

  2. Re: Ich an Googles Stelle...

    Autor: ralf.wenzel 19.02.13 - 15:23

    derJimmy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... würde einfach alle Verlage die das LSR unterstützen bzw. fordern aus
    > dem Index tilgen. Dann sehen sie, was sie davon haben. Können ja immernoch
    > Lizenzgebüren von den anderen Newsagregatoren verlangen.

    Nicht vom Suchindex, der ist was ganz anderes. Aber von Google News runterwerfen. Dann würde man mal sehen, ob die Verlage jammern oder nicht.

    Ich wüsste die Antwort nicht.

  3. Re: Ich an Googles Stelle...

    Autor: DooMMasteR 19.02.13 - 15:25

    nö wenn schon denn sdchon, auch in der Suche werden kurze Ausschnitte aus dem Original angezeitg… genau das will man ja auch verhindern.

    das LSR geht deutlich weiter als "nur" Google News zu erschweren

  4. Re: Ich an Googles Stelle...

    Autor: hypron 19.02.13 - 15:35

    ralf.wenzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht vom Suchindex, der ist was ganz anderes. Aber von Google News
    > runterwerfen. Dann würde man mal sehen, ob die Verlage jammern oder nicht.

    Och wieso? Google kann ja gerne die Argumentation der Verlage nehmen und gegen sie verwenden. Bei Google gelistet werden wollen? Geld her. Kann ja nicht sein dass die umsonst gelistet werden wollen und damit dann Geld verdienen. ;)

  5. Re: Ich an Googles Stelle...

    Autor: grorg 19.02.13 - 15:36

    ralf.wenzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber von Google News runterwerfen. Dann würde man mal sehen, ob die Verlage
    > jammern oder nicht.
    >
    > Ich wüsste die Antwort nicht.
    Die belgischen/französischen Verlage haben doch so geheult, als Google sie wegen eines Gerichtsurteils aus dem Index entfernt hat (sie haben den Prozeß gewonnen, Google streicht sie aus dem Index, um nicht zahlen zu müssen, Verlage jammern über Verluste).

  6. Re: Ich an Googles Stelle...

    Autor: Neratiel 19.02.13 - 15:40

    Google sollte sie nicht nur aus Google-News entfernen sonder von der ganzen Google Suche... Nach spätestens 2 Monaten würden alle Verlage bei Google angekrochen kommen...

  7. Re: Ich an Googles Stelle...

    Autor: surtic 19.02.13 - 15:46

    Neratiel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google sollte sie nicht nur aus Google-News entfernen sonder von der ganzen
    > Google Suche... Nach spätestens 2 Monaten würden alle Verlage bei Google
    > angekrochen kommen...

    Nach einen Tag wäre die nächste Klage bei Google wegen ausnutzung der Marktstellung oder wie nennt man, dass schon wider?

  8. Re: Ich an Googles Stelle...

    Autor: AndyMt 19.02.13 - 15:53

    surtic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Neratiel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Google sollte sie nicht nur aus Google-News entfernen sonder von der
    > ganzen
    > > Google Suche... Nach spätestens 2 Monaten würden alle Verlage bei Google
    > > angekrochen kommen...
    >
    > Nach einen Tag wäre die nächste Klage bei Google wegen ausnutzung der
    > Marktstellung oder wie nennt man, dass schon wider?
    Ja was wollen die denn ;-)? Eine "Must Carry" Regelung für ihre Snippets für die Google dann auch noch bezahlen muss? Also eine weitere Lizenz zum Gelddrucken?

  9. Re: Ich an Googles Stelle...

    Autor: EqPO 19.02.13 - 16:33

    Genau das ist es was sie wollen. Den Freischein zum Geld drucken ganz ohne Leistung.

  10. Re: Ich an Googles Stelle...

    Autor: Chevarez 19.02.13 - 17:22

    Dann wäre der #Aufschrei aber groß. Die Verlage würden - in dem Fall dann nicht ganz zu unrecht - eine Klage wegen Missbrauch der marktbeherrschenden Stellung bei der EU einreichen. Dort erkennt man die Klage dann an und verdonnert Google zu Millionen/Millarden Schadenersatz oder was auch immer. Aktuell würde man sich demnach auf sehr dünnem Eis bewegen, würde man die Ewig Gestrigen einfach aus dem Index streichen, ohne, dass diese gegen die öffentlich einsehbaren Bedingungen für eine Listung im Index verstoßen haben (z. B. Black-Hat-SEO).

    Einfach aus dem Index nehmen funktioniert nicht, solange es keine gesetzliche Grundlage wie das LSR gibt. Gibt es das erst mal, ist jedoch das Kind in den Brunnen gefallen und die Verlage werden sich auf all diejenigen mit Abmahnwellen stürzen, die nicht so einfach wie Google ihren Index bereinigen können. Foren, Blogs, etc. pp.

  11. Re: Ich an Googles Stelle...

    Autor: Chevarez 19.02.13 - 17:28

    AndyMt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja was wollen die denn ;-)? Eine "Must Carry" Regelung für ihre Snippets
    > für die Google dann auch noch bezahlen muss? Also eine weitere Lizenz zum
    > Gelddrucken?

    Ja, genau das ist es, was man erreichen will. Die GEZ machts vor, die Verlage machens nach und die anderen Medien-Provider (Musik, Spiele, Filme) stehen schon in Hab-Acht-Stellung. Wenn wir uns, dank Gängelung, dem Konsum dieser nicht wirklich lebensnotwendigen und häufig auch niveaulosen Konsum- bzw. Luxusgüter entziehen, werden wir eben per Gesetz mit einem Kontrahierungszwang belegt. Auch bei der GEMA gibt es sowas z. B. Nennt sich GEMA-Vermutung. Dass man mit derartigen Gesetzen dann jedoch zu allem Übel noch eine Grundlage schafft, die dem Missbrauch Tür und Tor öffnet, nimmt man mit Blick auf die Penunzen billigend in Kauf. So sieht es leider aus, im Staate Deutschland.

  12. Re: Ich an Googles Stelle...

    Autor: caso 19.02.13 - 17:28

    AndyMt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja was wollen die denn ;-)? Eine "Must Carry" Regelung für ihre Snippets
    > für die Google dann auch noch bezahlen muss? Also eine weitere Lizenz zum
    > Gelddrucken?


    Das ist ja absurd aber du hast vollkommen recht.

  13. Re: Ich an Googles Stelle...

    Autor: Kaworu 19.02.13 - 18:41

    Nee, Google sollte einfach nur die listen, die das LSR nicht unterstützen und den Rest mit dem Kick aus dem Index (bzw. aus JEDEM Index) bestrafen. Marktbeherrschende Stellung? Nö, man kann ein Unternehmen nicht dazu zwingen, sich selbst zu schädigen. Sonst heißts auf einmal noch "Dieser Newsaggregator ist in deinem Land leider nicht verfügbar (das tut uns leid)"

  14. Re: Ich an Googles Stelle...

    Autor: M.Kessel 20.02.13 - 05:20

    Richtig, es steht Ihnen dann völlig frei, eine eigene Suchmaschine zu schreiben und zu bewerben.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. alanta health group GmbH, Hamburg-Jenfeld
  2. ip-fabric GmbH, München
  3. DAN Produkte GmbH, Raum Schleswig-Holstein, Niedersachen, Hamburg, Bremen (Home-Office)
  4. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Berlin, Dresden, Jena, Leipzig oder Rostock

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 194,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

  1. Guillaume Faury: Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger
    Guillaume Faury
    Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger

    Der Klimaschutz ist ihm wichtig: Guillaume Faury ist seit knapp zwei Wochen Chef von Airbus. In einem Zeitungsinterview hat er angekündigt, dass der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern größere Flugzeuge mit Elektroantrieb bauen werde. Ein kommerzieller Einsatz sei Ende des kommenden Jahrzehnts denkbar.

  2. CIA-Vorwürfe: Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
    CIA-Vorwürfe
    Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden

    Die US-Regierung legt im Handelsstreit mit China nach: Der US-Geheimdienst CIA wirft dem Netzausrüster Huawei vor, Finanzhilfen von der chinesischen Armee und dem Geheimdienst erhalten zu haben.

  3. SpaceX: Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
    SpaceX
    Dragon-Raumschiff bei Test explodiert

    Bei einem Triebwerkstest ist ein SpaceX-Raumschiff auf dem Teststand explodiert. Das Raumschiff wurde dabei vollständig zerstört.


  1. 12:55

  2. 11:14

  3. 10:58

  4. 16:00

  5. 15:18

  6. 13:42

  7. 15:00

  8. 14:30