1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leistungsschutzrecht: Google…

"Präsentation […] darf […] nicht verändert werden."

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Präsentation […] darf […] nicht verändert werden."

    Autor: dura 10.04.20 - 13:35

    "Die Indexierung und Präsentation der Inhalte darf während der Verhandlungen nicht verändert werden. "
    Das muss doch ein Scherz sein?
    D.h. die Verlage haben natürlich keinerlei Interesse schnell die Verhandlungen zu beenden und damit danach aus dem Index rauszufliegen, sondern möglichst lange zu verhandeln, weil Google ja die komplette Zeit im nachhinein zahlen muss? Das ist doch komplett bescheuert, dass man ein (lt. Gericht) nicht zulässiges Verhalten beibehalten muss.

  2. Re: "Präsentation […] darf […] nicht verändert werden."

    Autor: robinx999 10.04.20 - 13:39

    Wobei die Formulierung Indexierung darf nicht verändert werden doch auch so verstanden werden kann es wird gar nicht mehr indexiert bis es einen Abschluss gibt, also kommen ab dem Tag an dem dies gilt keine neuen Inhalte mehr bei Google an, oder interpretiere ich dies gerade zu gewagt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Berlin
  2. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam
  3. W. Pelz GmbH & Co. KG, Wahlstedt
  4. comuny GmbH, Weinheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Sandisk Ultra 3D SATA-SSD 500GB für 61,99€, Sandisk Extreme Pro M.2 NVMe-SSD 1TB...
  2. 341,95€ (inkl. Rabattcode "POWERTECH20" - Bestpreis)
  3. 55,99€
  4. 41,99€ (statt 59,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de