1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leistungsschutzrecht: Memes…

Mehr davon! Der Umwelt zuliebe!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mehr davon! Der Umwelt zuliebe!

    Autor: Axido 17.01.20 - 01:08

    Man kann auch was Gutes daran finden. Der Bedarf an Rechen- und Speicherkapazität bei Servern würde erheblich sinken.

    Ich plädiere für eine Ausweitung auf SÄMTLICHE INHALTE. Twitter macht es vor mit seinen begrenzt langen Nachrichten. Google könnte nachziehen und Videos nur noch in maximal 240p anbieten, dafür aber ausnahmslos ALLES, egal, ob es urheberrechtlich geschützt ist oder nicht. Bei Audiodateien sollten nur noch Chiptunes oder extrem stark kompromierte MP3s zulässig sein (gleiches bei Einbindung in die gerade genannten Youtube-Videos). Streaming-Dienste würden am meisten profitieren, denn plötzliche wäre jede Dorfleitung Stadia-ready.

    Wenn man dann rückwirkend noch alles rausfiltert, was größer ist, kann man so ca. ab 2030 das gesamte Internet auf einer einzelnen Blu-Ray archivieren.

  2. Re: Mehr davon! Der Umwelt zuliebe!

    Autor: Drumma_XXL 17.01.20 - 07:48

    Du möchtest also, dass Deutschland komplett befreit ist von jeder Musikindustrie, Filmindustrie und sonstigem Content der heutzutage digital verteilt wird? Herzlichen Glückwunsch, dir hat sich soeben eine Möglichkeit aufgetan indem du zum Beispiel Golem.de beukottierst, immerhin sind die Vorschaubilder hier 300*169 Pixel groß.

  3. Re: Mehr davon! Der Umwelt zuliebe!

    Autor: davidcl0nel 17.01.20 - 08:41

    Du hast Youtube+Netflix in Schwarz/Weiß vergessen. Dann reicht ja der Y-Kanal und CB+Cr können eingespart werden. Datenrate halbiert!

  4. Re: Mehr davon! Der Umwelt zuliebe!

    Autor: JohnDo_ 17.01.20 - 12:34

    Ich finde diesen satirischen Beitrag gelungen.

  5. Re: Mehr davon! Der Umwelt zuliebe!

    Autor: Jorgo34 17.01.20 - 13:38

    JohnDo_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde diesen satirischen Beitrag gelungen.


    +1

  6. Hä?

    Autor: yumiko 17.01.20 - 15:03

    Drumma_XXL schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du möchtest also, dass Deutschland komplett befreit ist von jeder
    > Musikindustrie, Filmindustrie und sonstigem Content der heutzutage digital
    > verteilt wird? Herzlichen Glückwunsch, dir hat sich soeben eine Möglichkeit
    > aufgetan indem du zum Beispiel Golem.de beukottierst, immerhin sind die
    > Vorschaubilder hier 300*169 Pixel groß.
    Es geht doch nur um nicht Lizensierte Inhalte.

    Golem hat bestimmt die Lizenz für die Bilder, ebenso Netflix für die Filme/Serien usw.

  7. Re: Mehr davon! Der Umwelt zuliebe!

    Autor: Dominik S. 17.01.20 - 15:47

    Axido schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann auch was Gutes daran finden. Der Bedarf an Rechen- und
    > Speicherkapazität bei Servern würde erheblich sinken.
    >
    > Ich plädiere für eine Ausweitung auf SÄMTLICHE INHALTE. Twitter macht es
    > vor mit seinen begrenzt langen Nachrichten. Google könnte nachziehen und
    > Videos nur noch in maximal 240p anbieten, dafür aber ausnahmslos ALLES,
    > egal, ob es urheberrechtlich geschützt ist oder nicht. Bei Audiodateien
    > sollten nur noch Chiptunes oder extrem stark kompromierte MP3s zulässig
    > sein (gleiches bei Einbindung in die gerade genannten Youtube-Videos).
    > Streaming-Dienste würden am meisten profitieren, denn plötzliche wäre jede
    > Dorfleitung Stadia-ready.
    >
    > Wenn man dann rückwirkend noch alles rausfiltert, was größer ist, kann man
    > so ca. ab 2030 das gesamte Internet auf einer einzelnen Blu-Ray
    > archivieren.

    Nicht zu vergessen wie viel CO2 dadurch eingespart werden würde ;-) die Greta freuts.

  8. Re: Mehr davon! Der Umwelt zuliebe!

    Autor: twiro 18.01.20 - 00:05

    @golem: Ihr braucht unbedingt eine +1 Funktion.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. IAV GmbH, Berlin
  4. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 17,99€
  2. 3,74€
  3. 37,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Gebrauchtwagen: Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist
Gebrauchtwagen
Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist

Noch steht der Markt für gebrauchte Teslas und andere Elektroautos am Anfang der Entwicklung. Für eine verlässliche Wertermittlung benötigen Käufer ein Akku-Zertifikat. Das bieten private Verkaufsberater an. Ein österreichisches Startup will die Idee groß rausbringen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

O2 Free Unlimited im Test: Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich
O2 Free Unlimited im Test
Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich

Telefónica startet eine kleine Revolution im Markt für Mobilfunktarife: Erstmals gibt es drei unterschiedliche Tarife mit unlimitierter Datenflatrate, die sich in der maximal verfügbaren Geschwindigkeit unterscheiden. Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Tarife getestet und sind auf erstaunliche Besonderheiten gestoßen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Telefónica Neue O2-Free-Tarife verlieren endloses Weitersurfen
  2. O2 My Prepaid Smartphone-Tarife erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen
  3. O2 Free Unlimited Basic Tarif mit echter Datenflatrate für 30 Euro

  1. SpaceX: Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung
    SpaceX
    Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung

    Das Jubiläum fiel buchstäblich ins Wasser. Nach dem Start von 60 weiteren Starlink-Satelliten tat die erste Raketenstufe, was bei anderen Raketen normal ist: Sie landete im Meer.

  2. Microsoft: WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden
    Microsoft
    WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden

    Neuerungen für das Windows Subsystem für Linux (WSL) gibt es bisher nur mit großen Updates für Windows selbst. Dank der Architektur des neuen WSL2 könnte sich dies aber bald ändern, was einige Nutzer fordern.

  3. Luftfahrt: DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug
    Luftfahrt
    DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug

    Noch können hybrid-elektrische Regionalflugzeuge nicht mit konventionell angetriebenen Flugzeugen konkurrieren. Das wird sich aber ändern. Forscher des DLR und des Vereins Bauhaus Luftfahrt arbeiten bereits am Elektroflugzeug der Zukunft.


  1. 18:11

  2. 17:00

  3. 16:46

  4. 16:22

  5. 14:35

  6. 14:20

  7. 13:05

  8. 12:23