1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leistungsschutzrecht: Memes…

Zu Tode reguliert und totalüberwacht in die Zukunft

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zu Tode reguliert und totalüberwacht in die Zukunft

    Autor: fox82 16.01.20 - 15:40

    Das Internet und alles digitale wird in rasendem Tempo zu Tode reguliert.

    Wo sollen Innovationen herkommen, wenn man für jeden Klick und jede Idee eine eigene Rechtsabteilung braucht, wie sie nur große Konzerne haben?

    Eigentlich gute und wichtige Dinge wie der Datenschutz werden völlig pervers reguliert - die DSGVO hat unglaubliche Bürokratie für alle (kleinen) Firmen geschaffen - während die Konzerne von Facebook abwärts völlig unbeeindruckt weitermachen.

    Während Firmen dank DSGVO, immer neuen Richtlinen... kaum mehr ihrer Arbeit nachgehen können wird der Überwachungsstaat rasend ausgebaut. In ein paar Jahren werden deutsche Behörden dann völlig selbstverständlich bei Google Drive & Mail nachsehen ob der Bürger eh alles korrekt macht (CLOUD Act etc., nur mehr eine Frage der Zeit bis das auch in der EU durch ist).

    Total reguliert, total überwacht - so will Europa global konkurrenzfähig bleiben und die Herausforderungen der Zukunft meistern?

    In 20-30 Jahren wollen wir CO2 neutral wirtschaften (also ALLES umstellen), aber die Politiker beschäftigen sich damit wie viele Pixel ein Meme haben darf und wie lang allerkürzeste Zitate sein dürfen um das heilige "Urheberrecht" nicht zu verletzen? Ernsthaft?

  2. Re: Zu Tode reguliert und totalüberwacht in die Zukunft

    Autor: peace 16.01.20 - 15:46

    > aber die Politiker beschäftigen sich damit wie viele Pixel ein Meme haben
    > darf und wie lang allerkürzeste Zitate sein dürfen um das heilige
    > "Urheberrecht" nicht zu verletzen? Ernsthaft?

    +1

  3. Re: Zu Tode reguliert und totalüberwacht in die Zukunft

    Autor: Dominik S. 16.01.20 - 17:09

    +1

  4. Re: Zu Tode reguliert und totalüberwacht in die Zukunft

    Autor: gregorcheesy 16.01.20 - 18:05

    +1

  5. Re: Zu Tode reguliert und totalüberwacht in die Zukunft

    Autor: berritorre 16.01.20 - 18:51

    +1

    Da stimme ich zu. Es ist ein Witz wie sich die Politiker um Lösung von echten Problemen herumdrücken, nur um solche Sachen zu basteln, die zum einen insgesamt sehr unwichtig sind und zum anderen auch noch völlig hirnrissig umgesetzt.

  6. Re: Zu Tode reguliert und totalüberwacht in die Zukunft

    Autor: ChemoKnabe 17.01.20 - 08:24

    +1

  7. Re: Zu Tode reguliert und totalüberwacht in die Zukunft

    Autor: Maximilian_XCV 17.01.20 - 09:07

    Willkommen im Neuland :D

  8. Re: Zu Tode reguliert und totalüberwacht in die Zukunft

    Autor: Talimo 17.01.20 - 09:18

    +1

  9. Re: Zu Tode reguliert und totalüberwacht in die Zukunft

    Autor: Fushimi 17.01.20 - 09:29

    fox82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In 20-30 Jahren wollen wir CO2 neutral wirtschaften (also ALLES umstellen),
    > aber die Politiker beschäftigen sich damit wie viele Pixel ein Meme haben
    > darf und wie lang allerkürzeste Zitate sein dürfen um das heilige
    > "Urheberrecht" nicht zu verletzen? Ernsthaft?

    CO2 neutral wirtschaften kostet.
    Das Leistungsschutzrecht soll Geld einbringen.

    Jetzt rate mal, wofür sich Lobbyisten wohl einsetzen.

  10. DSGVO ist Fake

    Autor: CraWler 17.01.20 - 10:53

    Zum einen soll Datenschutz simuliert werden um den Pöbel zu beruhigen. Zum anderen aber genau so das alles so weitergeht wie bisher. Die ztusätzliche Mega Bürrokratie ist erwünscht denn so können sich die Großkonzerne dann der kleinen Firmen entledigen und ihren Monopolkapitalismus noch viel besser durchsetzen.

    Allein in Brüssel arbeiten über 35000 Hauptberufliche Konzernlobbyisten, die machen dort die Politik und die Politiker kassieren fett dabei ab.

    Wenn die Bpürrokratie dann eben so groß ist das niemand sich mehr traut eine eigene Website aufzusetzen dann ist deren Ziel erfüllt. Dann gehen die Leute halt mit ihrer Internetpräsenz zu Facebook, Instagramm usw also in die Arme der Großkonzerne das ist wohl das politische Ziel.

    ----------------------
    Ich wähle Piratenpartei

  11. Re: Zu Tode reguliert und totalüberwacht in die Zukunft

    Autor: berritorre 21.01.20 - 18:31

    Hat man ja gesehen, wieviel das deutsche Leistungsschutzrecht eingebracht hat. Ich gehe mal davon aus, dass die Verlage da bisher ordentlich draufgezahlt haben, wenn wir mal die Lobbykosten, die Kosten mit Anwälten und so weiter zusammenrechnen und die Einnahmen durch das Leistungsschutzrecht gegenrechnen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Brückner Maschinenbau GmbH & Co. KG, Siegsdorf
  2. SIZ GmbH, Bonn
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. Northrop Grumman LITEF GmbH, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 16,99€, Dragon's Dogma: Dark Arisen für 5...
  2. (u. a. Panzer Corps 2 - Field Marshal Edition für 44,99€, PSN Card 25 Euro für 21,99€, WoW...
  3. (aktuell u. a. Crucial MX500 1TB für 111€, Sandisk Extreme 128GB für 24€, Hama Essential PC...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de