Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leistungsschutzrecht: So viel…

bis Google zahlen muss...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. bis Google zahlen muss...

    Autor: grunz 11.09.18 - 09:50

    haben sie eine KI, die die Artikel in eigenen Worten zusammenfasst und sind auf Snippets nicht mehr angewiesen.

  2. Re: bis Google zahlen muss...

    Autor: Paule 11.09.18 - 13:12

    grunz schrieb:
    -----------------------------------------------------
    > haben sie eine KI, die die Artikel in eigenen Worten zusammenfasst
    > und sind auf Snippets nicht mehr angewiesen.

    Im Prinzip funktioniert das auch ohne KI schon.

    Je nach Webseite könnte das Suchergebnis halt ein derzeit normales Snippet sein (also zB der Satz in dem die Suchbegriffe vorkommen), oder aber automatisch ein auf drei Worte gekürztes short-Snippet werden. Die drei Worte kann ein einfacher Algorithmus in den an die gefundenen Suchbegriffe angrenzenden Sätze finden.
    zB anhand einer Datenbank in der alle Wörter im Lexikon gegeneinander im Bezug gewichtet werden. (einfach ein paar Tausend Bücher einlesen und die Datenbank ein paar Stunden lang Bezüge von Wörtern zueinander berechnen lassen und schon hat man so eine Liste mit Gewichtungen. zB Trump und stupid haben dann 50 Punkte und Trump und honest nur 10 , weil ersteres häufiger zusammen in einem Satz auftaucht :-)

    Webseiten die meinen, dass sie für mehr als drei Worte Geld haben wollen, bei denen werden alle Suchergebnisse dann nur noch das 3-Worte short-Snippet sein.

    Ob die drei angezeigten Worte dann Sinn ergeben oder als Suchergebnis eher witzig sind, spielt ja keine wirkliche Rolle. "Witzig" wäre sogar von Vorteil für Google, denn je mehr man über solche Webseiten lacht desto eher verzichten die auf nicht entstehende Einnahmen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AOK Systems GmbH, Bonn
  2. TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern
  3. Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz, Koblenz
  4. über experteer GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-78%) 11,00€
  3. 3,99€
  4. 137,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

  1. Mobilfunkpakt: Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei
    Mobilfunkpakt
    Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei

    In Hessen geht es jetzt zügig weiter. Vodafone hat drei Standorte früher freigeschaltet. Auch die Telekom ist in dem Bundesland schon mit 5G aktiv.

  2. Creative Assembly: Das nächste Total War spielt im antiken Troja
    Creative Assembly
    Das nächste Total War spielt im antiken Troja

    Viele Gerüchte gab es bereits um das nächste Total-War-Spiel. Jetzt ist es offiziell: A Total War Story: Troy erzählt die Sage um Achilles, Hector, Odysseus und die antike Stadt Troja. Der Titel soll 2020 erscheinen.

  3. Facebook-Urteil: Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen
    Facebook-Urteil
    Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen

    Die Grünen-Politikerin Renate Künast will die Verfasser von Hasskommentaren auf Facebook gerichtlich belangen. Doch das soziale Netzwerk muss die Nutzerdaten nicht herausgeben.


  1. 17:55

  2. 17:42

  3. 17:29

  4. 16:59

  5. 16:09

  6. 15:59

  7. 15:43

  8. 14:45