1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leistungsschutzrecht: Um…

Massenboykott!...?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Massenboykott!...?

    Autor: Speicherleiche 02.03.13 - 01:17

    Statt dass sich die Geschäftsmodelle MIT der Zeit entwickeln, werden Gesetze verabschiedet, die sicherstellen sollen, dass ein ALTES Geschäftsmodell weiterhin funktioniert und GEGEN den zeitlichen Wandel resistent wird. Wohin führt das? Massenverblödung. Denn damit werden auch andere entmächtigt sich MIT der Zeit zu entwickeln, obwohl sie es gerne tun würden.
    Diese Gesetz zeigt nur mal mehr wie korrupt und unfähig diese Regierung ist. Lässt sich von Lobbyisten mit dem dicken Portemonnaie weich quatschen anstatt für die Ideale und Werte einzustehen, die sie >eigentlich< ins Amt gebracht haben sollte. Nämlich u.A. im Interesse des GESAMTEN Volkes zu handeln und nicht bloß einigen Unternehmen gesetzlich eine Monopolstellung zuzusichern.

    Klar, ich finde diejenigen, die Werke schaffen, sollten dafür auch entlohnt werden, das steht außer Frage, aber dafür dieses Gesetz durchzuringen, welches mitunter dazu führen kann, dass andere zeitgemäße Unternehmen ihrer Existenzgrundlage beraubt werden, oder schlichtweg Wissen und Information nicht mehr für absolut jeden frei zugänglich ist, ist schlicht und ergreifend der falsche Weg.
    Es gibt andere Wege, wie sich die großen Verlage ihren Lohn verdienen können, aber neeeiin sie halten lieber den Fortschritt auf, damit sich niemand weiterentwickelt, und die Verlagsmenschen sich nicht ihrer wenigen mickrigen Hirnzellen bemühen müssen, um neue Möglichkeiten zu finden ihr Geschäft am Laufen zu halten. ..... >_<

    Auch aus diesem Grund werde ich persönlich möglichst jedes Unternehmen konsequent boykottieren, welches dieses Gesetz durchgerungen hat und/oder davon profitieren will.
    Vielleicht wäre ein breit angelegter Massenboykott ja wirkungsvoll. Dann bekommen die einen massiven Gewinneinbruch. So nach dem Motto: "Das habt ihr jetzt davon." Auch wenn ich bezweifle, dass sich a. so viele Menschen finden und b. das auch konsequent durchgezogen wird.
    Zumal man dann eventuell auch dafür mitverantwortlich wäre, dass Menschen ihren Arbeitsplatz verlieren, da die Firmen sich vergeblich zu retten versuchen, indem sie ihre Angestellten reduzieren. Und daran möchte man nun auch nicht dran Schuld sein, auch wenn man dann sicher immer noch sagen könnte: "Tja, habta davon! Eure Schuld!", aber das führt dann wohl auch zu nix.

    End of Line;

  2. Re: Massenboykott!...?

    Autor: nightfire2xs 02.03.13 - 10:16

    Und das schlimme ist, die interessiert einen alten Scheiss, was du tust. Schon weils genug uninformierte da draußen gibt, die einfach weiter brav jede Woche ihre Bildzeitung kaufen...
    Und wenn's mal nicht mehr genügend gibt, dann wird halt wieder ein Köfferchen auf einen Schreibtisch gestellt, um ein neues Gesetz zu verabschieden... GEZ für Bild oder so.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Operations Engineer / Cloud Ops Engineer (w/m/d)
    ING Deutschland, Frankfurt am Main
  2. Webdeveloper/in (w/m/d)
    Stadt NÜRNBERG, Nürnberg
  3. Data Warehouse Admin/SQL Entwickler (w/m/d)
    MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen
  4. Softwareentwickler IoT (m/w/d)
    Pfeiffer Vacuum GmbH, Aßlar

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 359,99€ (Release: 04.11.)
  2. (stündlich aktualisiert)
  3. ab 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Spieleentwicklung: Editorial trifft Engine bei Ubisoft
Spieleentwicklung
Editorial trifft Engine bei Ubisoft

Newsletter Engines Der oberste Game Designer von Ubisoft hat mit Golem.de über Engines gesprochen. Und: aktuelle Engine-News.
Von Peter Steinlechner


    EuGH-Urteil: Deutsche Vorratsdatenspeicherung ist unzulässig
    EuGH-Urteil
    Deutsche Vorratsdatenspeicherung ist unzulässig

    Wie erwartet hat der EuGH die deutsche Regelung zur Vorratsdatenspeicherung für grundrechtswidrig erklärt. Doch in bestimmten Fällen ist die Speicherung erlaubt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Vorratsdatenspeicherung Faeser will weiter anlasslos IP-Adressen speichern lassen
    2. Vorratsdatenspeicherung SPD-Fraktion setzt auf Quick Freeze und Log-in-Falle
    3. Innenministerin Faeser hält Vorratsdaten für "unbedingt erforderlich"

    LoRa-Messaging mit Meshtastic: Notfallkommunikation für Nerds
    LoRa-Messaging mit Meshtastic
    Notfallkommunikation für Nerds

    Ins Funkloch gefallen und den Knöchel verstaucht? Mit Meshtastic lässt Hilfe rufen - ganz ohne Mobilfunk, LAN oder WLAN.
    Eine Anleitung von Dirk Koller