1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leistungsschutzrecht und…

Bedankt euch bei den Lobby-gesteuerten CDU-Politikern!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bedankt euch bei den Lobby-gesteuerten CDU-Politikern!

    Autor: cyg 14.02.19 - 01:45

    Man sollte die korrupten Verursacher ruhig beim Namen nennen.

    Bedankt euch bei der CDU und CSU, allen voran Axel Voss von der CDU, die mit Verlagslobbyisten (angeführt von Axel-Springer-Lobbyisten etc) alles durchgeboxt haben. Ihr habt sie gewählt.

    „Es ist die Geschichte, wie sich die deutschen CDU- und CSU-Abgeordneten im Europaparlament zum politischen Arm von Axel Springer haben machen lassen“:

    http://m.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/leistungsschutzrecht-fuer-presseverleger-so-ein-quatschgesetz-a-1212697.html

    Das Problem ist nicht „die EU“, sondern Lobby-gesteuerte Politiker BESTIMMTER PARTEIEN, allen voran die CDU/CSU, die die Fraktion der christdemokratisch-konservativen EVP im Europaparlament dominiert.

    Da hilft kein unpolitisches Jammern und abstraktes Meckern auf „die EU“. Sondern schreibt eure Abgeordneten an, was ihr davon haltet und von ihnen erwartet. Und geht WÄHLEN!

  2. Re: Bedankt euch bei den Lobby-gesteuerten CDU-Politikern!

    Autor: Anonymer Nutzer 14.02.19 - 03:54

    lobbying kann die CDU/CSU. das hat man schon gemerkt, als sie ohne nennenswerten grund linux aus münchen verbannt und sich wieder microsoft unterworfen haben

    statt mit den 100mio, oder was die migration kostet, die angeblichen probleme zu beheben migriert man nach 14 jahren wieder zurück

  3. Re: Bedankt euch bei den Lobby-gesteuerten CDU-Politikern!

    Autor: |=H 14.02.19 - 06:56

    Man merkt daran, dass die Internetriesen wohl zu blöd für Lobbyismus sind.
    Allein Google macht 3 bis 5 Mal mehr Gewinn als Axel Springer Umsatz.

  4. Re: Bedankt euch bei den Lobby-gesteuerten CDU-Politikern!

    Autor: Anonymer Nutzer 14.02.19 - 08:17

    Oder Google ist Deutschland einfach nicht wichtig genug um hier alle Politiker zu kaufen?

  5. Re: Bedankt euch bei den Lobby-gesteuerten CDU-Politikern!

    Autor: b.mey 14.02.19 - 08:46

    Oder Google investiert sein Geld lieber in andere Projekte als Politiker zu kaufen. Selbst in den USA halten sie sich mit Lobbyismus verhältnismäßig zurück.

    Wenn Google mal ne Weile nur noch URLs von anzeigt, wenn man nach Nachrichtenthemen sucht, wird auch der letzte Internethöhlenmensch aus den Parlarmenten verstehen, welchen Mehrwert Google News und die Google Suche in Wahrheit für die Verlage hat. Und wenn dann nur noch FakeNews Blogs und rechts/linke Hetzmedien Google erlauben lizenzfrei ihren Blödsinn zu indizieren und korrekt anzuzeigen, dann haben wir den perfekten Salat. Vielleicht ein Grund, warum AFD und Linke so konsequent gegen das Gesetz im Parlament stimmen?

    Wie können diese lobbyismus geprägten Tastaturlegasteniker eigentlich so dämlich sein?

  6. Re: Bedankt euch bei den Lobby-gesteuerten CDU-Politikern!

    Autor: bofhl 14.02.19 - 10:00

    b.mey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder Google investiert sein Geld lieber in andere Projekte als Politiker zu
    > kaufen. Selbst in den USA halten sie sich mit Lobbyismus verhältnismäßig
    > zurück.
    >
    > Wenn Google mal ne Weile nur noch URLs von anzeigt, wenn man nach
    > Nachrichtenthemen sucht, wird auch der letzte Internethöhlenmensch aus den
    > Parlarmenten verstehen, welchen Mehrwert Google News und die Google Suche
    > in Wahrheit für die Verlage hat. Und wenn dann nur noch FakeNews Blogs und
    > rechts/linke Hetzmedien Google erlauben lizenzfrei ihren Blödsinn zu
    > indizieren und korrekt anzuzeigen, dann haben wir den perfekten Salat.

    Wieso denkst du das Google irgendwelche URLs von Medienhäuser anzeigen wird, wenn das durchgeht? Die werden schlicht reine Meldungen von Nicht-EU-Medien anzeigen! Kurz gesagt werden alle Verlage, Medienhäuser aus der gesamten EU so aus der Suchmaschinen Google und Bing und auch aus allen Suchmaschinen, die deren Systeme nutzen wie z.B. DuckDuckGo verschwinden. Wird lustig für die ganzen (heute noch) großen Medienhäuser - ich persönlich geben ihnen dann höchstens noch 3 Jahre!

    Ich denke mal, dass früher oder später alle EU-Staaten-Versionen der betroffenen Internet-Firmen schlicht verschwinden werden und man nur mehr Nicht-EU-Versionen von z.B. Google vorfinden wird - dort kann man wie heute auch schon einfach mal die Sprache einstellen und gut ists, der Rest entspricht dann eben reiner US-Gesetzgebung!

    > Vielleicht ein Grund, warum AFD und Linke so konsequent gegen das Gesetz im
    > Parlament stimmen?
    >
    > Wie können diese lobbyismus geprägten Tastaturlegasteniker eigentlich so
    > dämlich sein?

    Wie war das - "Dummheit der Menschen ist Unendlich" - und Politiker ist generell ein Berufsstand, der Dummheit bevorzugt.

  7. Re: Bedankt euch bei den Lobby-gesteuerten CDU-Politikern!

    Autor: Anonymer Nutzer 14.02.19 - 13:29

    cyg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man sollte die korrupten Verursacher ruhig beim Namen nennen.
    Das Volk.

    >
    > Bedankt euch bei der CDU und CSU, allen voran Axel Voss von der CDU, die
    > mit Verlagslobbyisten (angeführt von Axel-Springer-Lobbyisten etc) alles
    > durchgeboxt haben.
    Die machen ihren job wie sie denken ihn gut zu machen.

    > Ihr habt sie gewählt.
    DAS ist der punkt. Diese leute wurden doch vom volk gewählt.

    >
    > „Es ist die Geschichte, wie sich die deutschen CDU- und
    > CSU-Abgeordneten im Europaparlament zum politischen Arm von Axel Springer
    > haben machen lassen“:
    >
    > m.spiegel.de
    >
    > Das Problem ist nicht „die EU“, sondern Lobby-gesteuerte
    > Politiker BESTIMMTER PARTEIEN, allen voran die CDU/CSU, die die Fraktion
    > der christdemokratisch-konservativen EVP im Europaparlament dominiert.
    Das Problem sind vor allem dumme wähler.

    >
    > Da hilft kein unpolitisches Jammern und abstraktes Meckern auf „die
    > EU“. Sondern schreibt eure Abgeordneten an, was ihr davon haltet und
    > von ihnen erwartet. Und geht WÄHLEN!
    Vor allem wählt nicht immer und immer wieder solche deppen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VSE Verteilnetz GmbH, Saarbrücken
  2. Bahlsen GmbH & Co. KG, Berlin
  3. Hays AG, Nürnberg
  4. Universität Potsdam, Potsdam

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Apple iPad Air 10,9 Zoll Wi-Fi 64GB für 632,60€, Apple iPad Air 10,9 Zoll Cellular 64GB für 769...
  2. 57,90€ statt 69,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberbunker-Prozess: Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen
Cyberbunker-Prozess
Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen

Am Montag beginnt der Prozess gegen die Cyberbunker-Betreiber von der Mittelmosel. Dahinter verbirgt sich eine wilde Geschichte von "bunkergeilen" Internetanarchos bis zu polizeilich gefakten Darknet-Seiten.
Eine Recherche von Friedhelm Greis

  1. Darkweb 179 mutmaßliche Darknet-Händler festgenommen
  2. Marktplatz im Darknet Mutmaßliche Betreiber des Wall Street Market angeklagt
  3. Illegaler Onlinehandel Admin des Darknet-Shops Fraudsters muss hinter Gitter

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond

  1. Spin 513: Acers Chromebook nutzt Snapdragon-Chip
    Spin 513
    Acers Chromebook nutzt Snapdragon-Chip

    Für 430 Euro soll das Spin 513 dank ChromeOS und LTE-Modem ein günstiges sowie flottes Acer-Convertible sein.

  2. Brasilien: USA will Huawei mit Milliardenfinanzierung stoppen
    Brasilien
    USA will Huawei mit Milliardenfinanzierung stoppen

    Eine US-Delegation will in Brasilien einen 5G-Ausbau ohne Huawei finanzieren. Doch die Entscheidung der brasilianischen Regierung ist weiter offen.

  3. iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
    iPad Air 2020 im Test
    Apples gute Alternative zum iPad Pro

    Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.


  1. 15:45

  2. 15:44

  3. 15:00

  4. 14:39

  5. 14:15

  6. 13:48

  7. 13:33

  8. 13:16