Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leistungsschutzrecht: Verleger…

"ein Garant der Meinungsbildung und damit für die Demokratie"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "ein Garant der Meinungsbildung und damit für die Demokratie"

    Autor: Zwangsangemeldet 24.06.14 - 15:04

    Haha, das liest sich wie: "Ein Garant dafür, dass alle dieselbe Meinung haben, bzw. keinesfalls mit ihrer Meinung zu stark in eine unerwünschte Richtung abweichen, und damit dafür, dass der Status Quo erhalten, also die Bevölkerung beherrschbar bleibt."

    Genial, wenn dann die gleichgeschalteten "Qualitäts"medien wegen dem von ihnen gewollten LSR ausgelistet werden, und dadurch kleinere Publikationen mehr Aufmerksamkeit in Google News erhalten, so dass auch die unpopulären Meinungen öfters rezipiert werden, und damit insgesamt die Meinuntsmacht der Medien schwindet.

    Gier frisst Herrschaft, oder so ;-)

  2. Re: "ein Garant der Meinungsbildung und damit für die Demokratie"

    Autor: Rulf 24.06.14 - 15:18

    nicht umsonst war das propagandaministerium eines der wichtigsten machtinstrumente der damaligen machthaber...diese aufgaben übernehmen nun die samt und sonders im privat und parteienbesitz befindlichen medien...
    und genau der in deiner überschrift befindlichen grundsatz beschreibt auch das selbstverständnis der sogenannten öffentlich rechtlichen...

  3. Re: "ein Garant der Meinungsbildung und damit für die Demokratie"

    Autor: Zwangsangemeldet 24.06.14 - 15:30

    Exakt. Und es freut mich, dass die Gier der "Privaten" nun dabei hilft, dieses Glaubensgebäude zu zerbröckeln. Kapitalismus frisst sich selbst auf, sozusagen ;-)

  4. Re: "ein Garant der Meinungsbildung und damit für die Demokratie"

    Autor: azeu 24.06.14 - 15:31

    da musste ich auch schmunzeln :)

    wie kann man nur so etwas behaupten ohne rot zu werden.

    ... OVER ...

  5. Re: "ein Garant der Meinungsbildung und damit für die Demokratie"

    Autor: Yash 24.06.14 - 15:31

    Nur mit dem Unterschied, dass kleine und kritische Medien heute nicht von sowas wie der Gestapo verfolgt werden.
    Ja, es gibt mMn sowas wie eine "Konsensmeinung", die den Erhalt des Systems zum Ziel hat bzw. dafür sorgt. Aber ich halte das nicht für eine gewollte Absprache zwischen Politik und Verlagsbranche, sondern für einen völlig logischen Zustand. Zu starke Veränderung könnte dafür sorgen, dass so mancher Nutznießer des Systems umdenken muss. Also arbeiten alle gewollt und ungewollt am Erhalt des Status quo.

  6. Re: "ein Garant der Meinungsbildung und damit für die Demokratie"

    Autor: Zwangsangemeldet 24.06.14 - 16:02

    Ich bin mir schon ziemlich sicher, dass die Kräfte, die ein Interesse am Erhalt ihrer Herrschaft über uns haben, dafür sorgen, wie gewisse Informationen innerhalb des "Major Consensus Narrative" bewertet werden sollen. Denn nur die Nutznießer sind es, die den Status Quo erhalten wollen. Alle anderen (die Mehrheit, die "breite Masse") würden ihn verändern, wenn sie könnten. Aber dafür werden sie in dem Glauben der Machtlosigkeit gelassen, damit das nicht funktioniert...

  7. Re: "ein Garant der Meinungsbildung und damit für die Demokratie"

    Autor: Zwangsangemeldet 24.06.14 - 16:02

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wie kann man nur so etwas behaupten ohne rot zu werden.

    Noch schlimmer: Die, die sowas behaupten, glauben auch selbst daran!

  8. Re: "ein Garant der Meinungsbildung und damit für die Demokratie"

    Autor: Himmerlarschundzwirn 24.06.14 - 16:05

    Soweit würde ich nicht gehen. Ich glaube, die haben einfach sehr viel Phantasie.

  9. Re: "ein Garant der Meinungsbildung und damit für die Demokratie"

    Autor: bofhl 24.06.14 - 18:07

    Deutsche Verleger und "Phantasie" ;-))

  10. Re: "ein Garant der Meinungsbildung und damit für die Demokratie"

    Autor: aLumix 24.06.14 - 18:14

    Yash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, es gibt mMn sowas wie eine "Konsensmeinung", die den Erhalt des Systems
    > zum Ziel hat bzw. dafür sorgt. Aber ich halte das nicht für eine gewollte
    > Absprache zwischen Politik und Verlagsbranche, sondern für einen völlig
    > logischen Zustand.

    http://www.youtube.com/watch?v=fHblgqx46BY

    Vielleicht nicht die Politik aber Lobbys sind eine schöne Sache

  11. Re: "ein Garant der Meinungsbildung und damit für die Demokratie"

    Autor: taudorinon 24.06.14 - 23:13

    Ich wusste gar nicht das Meinungsbildung kostenpflichtig zu sein hat...

  12. Re: "ein Garant der Meinungsbildung und damit für die Demokratie"

    Autor: Himmerlarschundzwirn 25.06.14 - 07:00

    Also die BILD-Redaktion hat ja wohl ne Menge Phantasie :-D

  13. Re: "ein Garant der Meinungsbildung und damit für die Demokratie"

    Autor: Himmerlarschundzwirn 25.06.14 - 07:38

    Nur die Bildung der richtigen Meinung soll kostenpflichtig sein. Jede andere Meinung darfst du dir anhand der verbleibenden Quellen im Netz selbst bilden. Ist dann halt die falsche, aber irgendwo muss man auch mal Abstriche machen :-)

  14. Re: "ein Garant der Meinungsbildung und damit für die Demokratie"

    Autor: Nemorem 25.06.14 - 09:34

    Rulf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nicht umsonst war das propagandaministerium eines der wichtigsten
    > machtinstrumente der damaligen machthaber...diese aufgaben übernehmen nun
    > die samt und sonders im privat und parteienbesitz befindlichen medien...

    Eine Hand wäscht die andere, siehe Eigenverbrauchsabgabe - das selbe in Grün. Für gutbezahlte Alterssitze und Vorstandsposten für nicht beschäftigungsfähige Familienmitglieder reißen sich die Politiker gern ein Bein für die ein oder andere Branche aus. Sich auch für die Medienhäuser zu prostituieren ist da nur konsequent. Die Bild Zeitung hat ein völlig hirnrissiges Gesetz bestellt und auch genau das bekommen im Gegenzug gibts Stimmungsmache und Millionen von Wählerstimmen von zu selbstständigem Denken unfähiger Wählschafe. Quid pro quo "Demokratie".

  15. Re: "ein Garant der Meinungsbildung und damit für die Demokratie"

    Autor: Rulf 25.06.14 - 18:17

    sobald aber ein kleines medium irgendwelche bedeutung/verbreitung erlangt, wird es gnadenlos aufgekauft und dann entweder auf linie gebracht oder gleich geschlossen...
    wer unabhängige berichterstattung sucht, der muß schon wirklich lange suchen und trotzdem immer kritisch bleiben...

  16. Re: "ein Garant der Meinungsbildung und damit für die Demokratie"

    Autor: Rulf 25.06.14 - 18:21

    ja...wer die meinung beeinflussen kann beeinflußt auch die wahlen...denn wahlprogramme liest ja keine sau...und damals war man nur so konsequent den teuren wahlzirkus gleich ganz abzuschaffen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IAV GmbH, Berlin, München, Gifhorn, Chemnitz
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  3. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  4. ATP Auto-Teile-Pollath Handels GmbH, Pressath bei Bayreuth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...
  3. 116,09€ (10% Rabatt mit dem Code PREISOPT10)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

  1. Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
    Projektorkauf
    Lumen, ANSI und mehr

    Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.

  2. Telefónica: Software-Fehler beschert O2-Kunden erhöhtes Datenvolumen
    Telefónica
    Software-Fehler beschert O2-Kunden erhöhtes Datenvolumen

    Telefónica gibt sich kulant. Der Mobilfunknetzbetreiber hatte einigen O2-Kunden aufgrund eines Software-Fehlers ein doppelt so hohes ungedrosseltes Datenvolumen angezeigt. Als Reaktion erhalten die betroffenen Kunden das erhöhte Datenvolumen.

  3. Elektroauto-Sounddesign: Und der Benz macht leise "wuuuuh"
    Elektroauto-Sounddesign
    Und der Benz macht leise "wuuuuh"

    Daimler hat die Töne präsentiert, die Elektroautos bei langsamer Fahrt künftig in den USA und in Europa künstlich produzieren, um andere Verkehrsteilnehmer über ihre Präsenz zu informieren. Das Rückwärtsfahren bietet Diskussionsstoff.


  1. 09:01

  2. 08:47

  3. 08:32

  4. 07:53

  5. 07:36

  6. 07:15

  7. 20:10

  8. 18:33