1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leistungsschutzrecht…

Irgendwie schon seltsam...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Irgendwie schon seltsam...

    Autor: bofhl 14.09.16 - 15:19

    .. aber warum werden diese Verlage nicht von der EU gezwungen, Benutzerzugänge ausschließlich nach Login zu ermöglichen - kurz gesagt: wenn sie keine öffentlich zugängliche Webseiten (und nichts anderes sind das) anbieten möchten, sollen sie eben Pay-Walls einbauen müssen!
    Anders gesagt: alles was ohne Login zugänglich ist im Netz, ist als frei zu betrachten und jeder darf darauf Verlinken wie er/sie möchte!

  2. Re: Irgendwie schon seltsam...

    Autor: AllDayPiano 14.09.16 - 15:30

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > .. aber warum werden diese Verlage nicht von der EU gezwungen,
    > Benutzerzugänge ausschließlich nach Login zu ermöglichen - kurz gesagt:
    > wenn sie keine öffentlich zugängliche Webseiten (und nichts anderes sind
    > das) anbieten möchten, sollen sie eben Pay-Walls einbauen müssen!
    > Anders gesagt: alles was ohne Login zugänglich ist im Netz, ist als frei zu
    > betrachten und jeder darf darauf Verlinken wie er/sie möchte!

    In dieser Form hinkt die Umsetzung aber insgesamt hast du recht.

    Wenn ich im Schaufenster in der Fußgängerzone eine Weihnachtsgeschichte von einem Geschäft lese, die dort öffentlich zugänglich ausgehängt wird, mir dann die Überschrift notiere, und jemanden sage "Du guck mal, dort in dem Laden hab ich eine tolle Weihnachtsgeschichte gelesen, die grob von XYZ handelt.", dann mache ich mich nach dem neuen LSR im übertragenen Sinne lizenzpflichtig.

    Total hirnrissig dieser Vorschlag!

    Niemand verlangt, veröffentlichte Texte frei kopieren zu dürfen. Aber eine Lösung, mit der ausnahmslos jeder leben könnte, wäre: Alles, was öffentlich im Netz zu finden ist, darf auch verlinkt werden - egal ob die Quelle nun urheberrechtlich geschützt ist, oder nicht. Aggregatoren dürfen bis zu 300 Zeichen übernehmen, ohne dass dies als Kopie gilt - und erst darüber muss der Urheber/Rechteverwerter zustimmen. Verlage, die das nicht wollen, müssen in die robots entsprechend einen Vermerk hinterlegen oder in einen geschlossenen Mitgliederbereich verbannen.

  3. Re: Irgendwie schon seltsam...

    Autor: Ymi_Yugy 14.09.16 - 15:31

    Das würde ich nicht so sehen. Schließlich basiert das ohne Login zugänglich Sein darauf, dass Werbung geschaltet wird. Ich sehe jedoch keine Gefahr für die Urheber wenn jemand aus verschiedenen Werken eine eigenen Komposition erschafft und seien das nur Ergebnisse einer Big-Data-Analyse. Des weiteren glaube ich kaum das Urhebern ein wirtschaftlicher Schaden entsteht, wenn Blogs z.B. die Fotos von Buchcovern veröffentlichen. Ich finde dort sollte es eine sehr offen gefasste Fair-Use-Richtlinie geben. Völliger Nutzungsfreiheit stehe ich eher kritisch gegenüber. Zudem finde ich die Quellenangabe unerlässlich, aber das ist ja nicht das Streitthema.

  4. Re: Irgendwie schon seltsam...

    Autor: ibsi 14.09.16 - 16:09

    Dann sollen sie kein Login einbauen, sondern den Suchmaschinen einfach den Zugang per robots.txt versperren.

  5. Re: Irgendwie schon seltsam...

    Autor: ibsi 14.09.16 - 16:09

    Könnte so einfach sein

  6. Re: Irgendwie schon seltsam...

    Autor: plutoniumsulfat 14.09.16 - 16:17

    Dann kann man aber nicht für nichts Geld kassieren.

  7. Re: Irgendwie schon seltsam...

    Autor: SirFartALot 14.09.16 - 16:25

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann kann man aber nicht für nichts Geld kassieren.

    Endlich sind wir da worum es wirklich geht.

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.

  8. Re: Irgendwie schon seltsam...

    Autor: ibsi 14.09.16 - 16:32

    Mir ist das klar. Aber die die sich hier (im Beitrag) beschweren haben es ja auch verstanden ;)
    Nur die Fl.. der Oettinger nicht, bzw... natürlich hat er es verstanden, aber ihm geht es ja auch genau darum

  9. Re: Irgendwie schon seltsam...

    Autor: yoyoyo 14.09.16 - 16:45

    Kurz erklärt: Verlage kommen mit dem Internet nicht klar bisher. Sie haben aber mächtige Freunde, die irgendwie helfen wollen. Deshalb schießen sie der europäischen Digitalwirtschaft in den Fuß, die auch dank solcher Aktionen weltweit hinterherhinkt und nun eben noch weiter zurück fällt.

    Noch Fragen?

  10. Re: Irgendwie schon seltsam...

    Autor: windermeer 14.09.16 - 16:54

    Ymi_Yugy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das würde ich nicht so sehen. Schließlich basiert das ohne Login zugänglich
    > Sein darauf, dass Werbung geschaltet wird.
    Ein Crawler sieht keine Werbung.
    Und als Nutzer gehe ich keinen Vertrag mit den Verlagen ein, wenn ich deren Webseite besuche. Wenn Werbung die Bedingung für das Ausliefern der Inhalte ist, dann müssen die Verlage eine Seite vorschalten, in der ich das akzeptieren muss und darauf hingewiesen werde.
    Es kann nicht sein, dass ich einem Schausteller auf einer öffentlichen Straße im vorbeigehen zuschaue und er dann meint, ich müsse zahlen oder mir Werbung ansehen, weil das die Gegenleistung wäre.

    > Ich sehe jedoch keine Gefahr für
    > die Urheber wenn jemand aus verschiedenen Werken eine eigenen Komposition
    > erschafft und seien das nur Ergebnisse einer Big-Data-Analyse.

    Für Datenaggregation von Daten, die frei im netz verfügbar sind, sind Lizenzgebühren einfach hanebüchen. Warum sollte ein Gesichtserkennungsalgorithmus Lizenzen für Bilder zahlen, die frei im Netz stehen? Schließlich verbreitet er diese nicht weiter.

  11. Re: Irgendwie schon seltsam...

    Autor: ibsi 14.09.16 - 16:55

    ICH habe dazu keine Fragen, schon seit Monaten nicht ;)
    Das ist mir alles bewusst

  12. Re: Irgendwie schon seltsam...

    Autor: quasides 15.09.16 - 03:53

    ok muss mich wiederholen

    es ist kein leistungschutzrecht, es sind keine wirtschaftsinteressen dahinter auch wenn diese sicherlich dafür bezahlt haben.

    es ist ein gesetz zur informationkontrolle. soziale und alternative medien werden abgedreht. öffentliches sharen von information ebenso.

    es wirkt zwar nicht sehr präzise und kann viele fälle nicht erfassen aber sehr breit.
    alles was konkurrenz ist oder unbequem kann damit still gelegt werden.
    je mehr reichweite es hat desto angreifbarer.

    übrigbleiben sollen nur die handvoll verlage die jetzt schon die printmedien kontrollieren. abgredreht und zentralisiert sollen alle webseiten werden. ist einfacher für die überwachung.

    content id systeme können ja nicht nur lizenzverstösse melden, sondern jede belibige information finden und melden. die filter sind dann dynamisch weil man ja die news schützen will (wie soll as eigentlich umsetzbar sein grübel)

    die 20 jahre leistungschutz für produkte die nru 3 tage was wert sind und zudem nach eingien jahren sowieso geseztlich gelöscht werden müssen ist dann die kirsche auf der torte.

    es ist die EU die sagt. nur bestimmte autoren dürfen informationen verbreiten. niemand sonst. kein privater. webhosting wird unter defakto lizenzrecht gestellt und mit enorm hohen investitionen praktisch nur noch von einer handvoll provider betrieben.

    jeder kann dann abgeschwärttz werden, geklagt, abgemahnt.
    und die die zwar klein sind aber reichweite haben werden dann zu recht oder nicht mit klagen eingedeckt bis der betrieb am eingestellt wird.

    öffentliche diskussionen zu tagesaktuellen themen sind damit ebenfalls untersagt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Jobware Personalberatung, Großraum Köln (Home-Office)
  2. Universität Potsdam, Potsdam
  3. Ziehm Imaging GmbH, Nürnberg
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 2.533,48€ (Bestpreis mit Saturn - Vergleichspreis: 2.999€)
  2. 59,39€ (Digital Deluxe Edition) / 46,19€ (Standard Edition)
  3. (u. a. Asus Prime Z390-A Mainboard + Intel i5-9600K für 319,56€, MSI MPG Z490 Gaming Edge Wifi...
  4. (u. a. Lenovo Q27q 27 Zoll IPS WQHD FreeSync für 223,23€, Lenovo Legion 5 15,6 Zoll FHD IPS...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de