1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leistungsschutzrecht: VG Media…

Die Gratislizenz ist doch nicht das Problem

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Gratislizenz ist doch nicht das Problem

    Autor: Herr Unterfahren 16.05.18 - 15:26

    Wegen mir darf Google gern weiterhin eine Gratislizenz bekommen.

    Allerdings muß diese dann aus wettbewerbstechnischen Gründen allen Diensten bereitgestellt werden, die um diese ersuchen.

  2. Re: Die Gratislizenz ist doch nicht das Problem

    Autor: Mingfu 16.05.18 - 15:48

    Wenn alle eine Gratislizenz bekommen, dann ist das genau der gleiche Zustand wie ohne Leistungsschutzrecht. Dann bräuchte es das also gar nicht.

  3. Re: Die Gratislizenz ist doch nicht das Problem

    Autor: Agina 16.05.18 - 15:55

    Herr Unterfahren schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allerdings muß diese dann aus wettbewerbstechnischen Gründen allen Diensten
    > bereitgestellt werden, die um diese ersuchen.
    Wenn ich bei Saturn einen Laptop kaufe muss ich auch mehr bezahlen als wenn ich dort direkt 100 Stück auf einmal kaufe (wird man nicht machen aber wenn ich bei einem Systemhaus einen Laptop kaufen will, werden die wohl lachend auflegen).

    Somit darf man als Anbieter verschiedenen Kunden verschiedene Preise machen. Man darf auch kostenlose Testgeräte die man dauerhaft behalten kann (Rechnung über 0¤) rausgeben.

  4. Re: Die Gratislizenz ist doch nicht das Problem

    Autor: Mingfu 16.05.18 - 16:11

    Nein, marktwirtschaftliche Grundsätze sind in dem Fall nicht anwendbar, da die Verwertungsgesellschaft ein Monopol darstellt. Man kann beispielsweise nicht sagen, dass deren Angebot zu teuer ist und man sich dann eben einen anderen Anbieter sucht.

    Deshalb gibt es spezielle gesetzliche Bestimmungen, die durch eine Verwertungsgesellschaft einzuhalten sind. So gibt es für die Verwertungsgesellschaft einen Kontrahierungszwang zu objektiven und nichtdiskriminierenden Bedingungen und einer angemessenen Vergütung (§ 34 Verwertungsgesellschaftengesetz).

  5. Re: Die Gratislizenz ist doch nicht das Problem

    Autor: violator 16.05.18 - 18:15

    LSR einführen und dann gerade Google davon ausnehmen ist aber auch fast dasselbe wie gar nichts machen.

  6. Re: Die Gratislizenz ist doch nicht das Problem

    Autor: wonoscho 16.05.18 - 18:29

    Ist lediglich ein weiteres Beispiel für die altbekannte Redewendung:
    „Die Kleinen hängt man, die Großen lässt man laufen.“

  7. Re: Die Gratislizenz ist doch nicht das Problem

    Autor: violator 17.05.18 - 18:11

    Trotzdem bleibt die Frage was das soll. Von den kleinen bekommt man nunmal fast nichts, warum also für eine Sache so erbittert kämpfen, wenn man gar nichts davon hat?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Starnberg, Starnberg
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. Interhyp Gruppe, Berlin, München
  4. Universitätsklinikum Münster, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 33€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de